Brainstorming zum Thema Stadionumgestaltung

  • Du hast wohl noch keine professionellen Graffiti gesehen.

    Doch, habe ich. Aber ich bin eben absolut dagegen, eben weil es für mich immer was von Glasscherbenvierteil und Bronx hat. Das hat für mich im Stadion nix zu suchen. Akzeptier einfach meine Meinung.

    0

  • Noch mal ergänzend - kann nicht mehr editieren - gerade wenn du dir sowas von einem Künstler entwerfen lässt - also ein größeres Gemälde mit Karikaturszenen aus dem Bayernleben, kannst du das ja einerseits auf die Wand aufdrucken lassen - über Resopal oder ähnliche Platten - dann ggf. auch noch anders nutzen, indem du es über den Fanshop in klein als Poster oder Einzelmotive auf T-Shirts oder Tassen verkaufst. Wenn die Form stimmt (nicht die typischen Steingutkaffeebecher sondern welche mit dünner Seite), wären Sammlerkaffeetassen mit derartigen Motiven auch was, was ich gerne kaufen würde - obwohl ich Tassenfan bin, würde ich die eher kaufen als die im übrigen Sortiment.

    0

  • :rolleyes: Das ist irgendwie ziemlich Achtziger, was du da meinst zu kennen. Graffiti kann es, wenn es gut gemacht ist, mit allen anderen Kunstformen locker aufnehmen, sowohl vom Anspruch als auch von der Ästhetik her.

    Ich kennen sehr wohl professionelle Graffitis. Warum deine abwertende Äußerung. Doch für mich haben die eben auch immer was von Hinterhof und Bronx und genau das will ich persönlich nicht in unserem Stadion sehen. Es ist nunmal meine Meinung und fertig.

    0

  • Was ich nur nicht will ist, dass die Umgestaltung zu steril und marketingtechnisch verläuft (siehe das obige negative Beispiel mit dem Adidas-Graffiti) , man muss der Fan- und Ultraszene einige Flächen und Möglichkeiten geben, sich auch einzubringen.

    Ich will auch nicht, dass die Umgestaltung zu "professionell"-typisch wird. Da sind wir uns glaube ich einig. Aber genau so wenig sollte unser Stadion mit reihenweiser solcher Graffitis innen und außen einen "Charme" von Hinterhof-Ultra-Szene bekommen. Diese Graffitis kann man woanders machen, aber unser Stadion sollten von dieser von manchen als Kunst angesehenen Schmierereien frei bleiben. Die Arena ist keine Hinterhof-Ultra-Kneipe und soll keinesfalls so wirken.


    Was käme denn als Nächstes? Wollen dann die veganen FCB-Fans ein paar Wände mit 100% ökologischen Pflanzenfarben mit Motiven von rotweißen Gemüsen bemalen?

    0

  • Paulaner findest Du wahrscheinlich schon deshalb gut, weil es aus München kommt. ;)


    Nein, denn Spaten und Löwenbräu kommen auch aus München, die taugen mir aber absolut gar nicht.


    Paulaner Hell ist ein gutes Münchner Standardbier.
    Kommt an August und Tegernseer, die Gott sei Dank nicht in einem internationalen Konzern aufgegangen sind, nicht ran, aber es ist überdurchschnittlich.


    Also die Bezeichnung "Plörre" is way over the edge....


    Genau darum gings mir ja. Klar, gibt es bessere Biere aber Paulaner ist wirklich gut, weshalb ich das Genörgel dagegen absolut nicht nachvollziehen kann.



    Zurück zum Thema: Einen Vorschlag den man problemlos jetzt schon umsetzen kann: Ich möchte die Arena Nachts nie wieder in Blau leuchten sehen. Jedesmal beim vorbeifahren einfach nur widerlich das mitanzusehen.

    0

  • aber unser Stadion sollten von dieser von manchen als Kunst angesehenen Schmierereien frei bleiben.

    Einen Beitrag vorher hast du dich noch beschwert, dass Eddie sich abwertend geäußert hat und jetzt machst Du genau das selbe.


    Wasser predigen.....

    0

  • Es wird von sehr vielen als Kunst angesehen. Und lieber habe ich so "schmierereien" von Leuten aus der Szene, die es gut können als wieder nur alles Kommerzmist, der teuer ist, nicht von Herzen kommt und am Ende so ausschaut wie die ach so tolle Choreo am letzten Spieltag. Die hat der FCB ja in die Hände von Profis gegeben.. Und ich behaupte: Der C12 und sie SM haben 1000X bessere in all den Jahren auf die Beine gestellt!

    0

  • Einen Beitrag vorher hast du dich noch beschwert, dass Eddie sich abwertend geäußert hat und jetzt machst Du genau das selbe.

    Ach, eigentlich geht es ihm doch nur mal wieder darum:

    einen "Charme" von Hinterhof-Ultra-Szene bekommen.

    Diskussion lohnt daher überhaupt nicht.


    Idee für die Weihnachtszeit: ein kleiner Christkindlesmarkt und rot-weiße Christbäume für die Esplanade. Hat bestimmt was, wenn es früh dunkel wird, man aus dem Stadion kommt und noch eine Runde durch einen rot-weißen Lichterwald spaziert.

  • Noch ein Vorschlag, um auch mal den Fokus auf die andere Seite des Stadions zu lenken:



    Es wäre schön, wenn auch am Busparkplatz Mitte das "Bayern-Branding" Einzug findet und dabei vielleicht die Eingangsbereich überdacht werden, sowie auch für die Damen Toiletten aufgebaut werden.


    Schließlich kommen ja auch sehr viele Fans mit dem Bus ins Stadion.

  • Einen Beitrag vorher hast du dich noch beschwert, dass Eddie sich abwertend geäußert hat und jetzt machst Du genau das selbe.
    Wasser predigen.....

    Der Unterschied ist nur, ob man sein gegenüber für seine Meinung direkt angeht oder ob man sich generell gegen etwas bestimmtes stellt. Und genau so war es hier, also bitte differenzieren.

    0

  • Diskussion lohnt daher überhaupt nicht.

    Wie gesagt ist es eben ein Untertschied, ob man sein Gegenüber für seine Meinung direkt angeht oder ob man generell eine bestimmte Sache kritisiert und das nicht an seinem Gegenüber direkt festmacht.


    Natürlich hat jeder seinen eigenen Geschmack, genau so wie es hier z.B. zum Thema war, ob Paulaner ein gutes oder schlechtes Bier ist. Da gab es auch einige Äußerungen von Usern hier. Das ist genau die selbe Meinungsfreiheit wie beim Thema Graffiti, weshalb jemand weder dort noch hier für seine Meinung anzugehen ist. Also einfach locker bleiben.

    0

  • Generell frage ich mich schon, warum mit dem neuen Parkhaus Nord künftig exklusiv die Gästebusse dann überdacht und vom Regen beschützt sind, während die eigenen Bayernfans dann noch immer nicht vor Regen geschützt sind. Warum haben es die Gäste hier besser als die eigenen Fans? Warum genießen die Gästefans dann einen Komfort, der den Bayernfans verwehrt wird? Das kann und darf nicht sein.


    Also müsste folgerichtige der Busparkplatz Mitte genau so irgendwie überdacht werden.

    0

  • Super, da greif ich doch gleich mal eine von den sehr guten oben genannten Ideen auf und mache einfach weiter. :thumbup:
    Mein Vorschlag; wie wäre es zusätzlich zu den bereits erwähnten Statuen auf der Esplanade :thumbsup: , auch noch einen richtigen Walk of Fame?
    Also mit den Fuß- und/oder Schuhabdrücken der Spieler samt Unterschrift. Daneben eine kleine Tafel mit Daten (z.B.: Namen, Rückennummer und Datum der Vereinszugehörigkeit von bis)?

    Ich finde die Idee auch nicht schlecht,aber denkt dran das es in der heutigen Zeit leider immer mehr Vollidioten gibt die solche Sachen dann klauen.Siehe die Erinnerungstafel für David Bowie in Berlin.

  • Aus einem anderen Forum:


    "-Vom Dach der Haupttribüne die einzelnen verschiedenen Bayernlogos [der Vereinsgeschichte] hängen lassen"


    --> Super Idee!

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Aus einem anderen Forum:


    "-Vom Dach der Haupttribüne die einzelnen verschiedenen Bayernlogos [der Vereinsgeschichte] hängen lassen"


    --> Super Idee!

    Ich würde die nicht hängen lassen sondern eher an den teils zurückfahrbaren Dachrollos unten anbringen.

    0

  • Meine Wünsche für die Umgestaltung, mit absteigender Priorität:


    1) Rote Sitze. ROT!! und weiß (Schriftzug) und ein bisschen blau (Logo).Anordnung überlasse ich den Profis. Logo(s) in den Kurven macht sicherlich Sinn, auf den langen Flächen dann FC Bayern München oder so.


    2) Großes beleuchtetes FCB-Logo außen an die Hülle neben den Allianz Arena-Schriftzug.


    3) Banner unters Stadiondach wie in der Amsterdam-Arena und in vielen US-Hallen üblich:


    [Blocked Image: http://1.bp.blogspot.com/-I-cqURcKz-k/VcGkjBJjqoI/AAAAAAAB7EU/X1hqkr9B1sk/s1600/DSC01715.jpg]


    Könnte man die Titel drauf verewigen, die verschiedenen FCB-Logos und die Legenden der Hall of Fame.


    Ansonsten noch ein paar allgemeine Wünsche:
    - Wände im Inneren rot, ja, aber bitte nicht von einem Extrem ins andere fallen. Das sieht dann auch schnell billig aus wenn man jede Wand, jede Tür und jede Treppe nun rot macht. Gleiches gilt fürs Logo, an exponierter Stelle, ja, aber nicht auf jedem Klodeckel.


    - Zu der Graffiti-Diskussion: Muss ja nicht im ganzen Stadion sein. In der Südkurve käme es, wenn es gut gemacht ist, sicher gut an, auf der Haupttribüne wohl eher nicht so.


    - Esplanade: Bin ich sehr gespannt was da möglich ist bzw was die Polizei da zulässt. Man könnte da echt ne Menge draus machen und mit ordentlich Bepflanzung und etwas Infrastruktur (Biergarten und Co) ein kleines bisschen Olympiapark-Flair erzeugen. Platz ist ja reichlich vorhanden. Schön wäre noch eine Umgestaltung des Haupteingangs, das muss einfach größer, imposanter wirken als es jetzt ist. Und nein, weitere aufblasbare Bernies sind hier kein Lösungsansatz.


    Die Idee mit dem Walk of Fame mit Fußabdrücken und/oder Statuen finde ich großartig wenn es stilvoll umgesetzt wird. Beflaggung ist ein absolutes Muss. Eine Abwandlung der 1000 Freunde-Mauer von Schalke könnte ich mir auch gut vorstellen. Nicht des Geldes wegen, das kann ruhig an den Hilfe-eV gehen, aber sich da als Fan zu verewigen, an unserem Stadion, ich würds tun :)