Brainstorming zum Thema Stadionumgestaltung

  • Ganz vergessen:


    Der Spielertunnel, da hat man ja letzte Saison schon bisschen was mit Licht und so gemacht, aber es war halt auch überdeutlich das alle Elemente mit wenigen Handgriffen demontierbar sein müssen. Gerade da könnte ich mir auch sehr gut eine Würdigung unserer Titel und Helden vorstellen mit großen Bildern, damit das jeweilige Opfer des Spieltags schon vor dem Einlaufen weiss das man eigentlich auf Knien reingerutscht kommen sollte, allein weil man diesen Rasen überhaupt betreten darf.

  • Wände im Inneren rot, ja, aber bitte nicht von einem Extrem ins andere fallen. Das sieht dann auch schnell billig aus wenn man jede Wand, jede Tür und jede Treppe nun rot macht.

    Wir haben ja noch die Möglichkeit, mit weiß ein paar nette Sachen an die Wände zu bringen, z. B. Rauten.

    MINGA, sonst NIX!

  • Hätte auch 3 Vorschläge, um unsere Arena noch mehr zu verschönern :


    1. Natürlich jetzt wo die 59+1er draus sind ganz klar rote Sitze
    2. Vor der Heimbank von unserem FCB-Team das Bayern Logo in den Rasen mähen(einarbeiten)-ähnlich wie im Fritz-Walter Stadion bei Heimspielen vom 1. FC Kaiserslautern
    3. In den Mittelkreis das Wappen des FCB mähen

  • Nachdem Kalle im Magazin davon schreibt, dass Ideen für die Verschönerung des Stadions von den Fans aufgenommen werden, möchte ich diesen Diskussions-Kanal gerne wieder in Schwung bringen.


    Meine Vorschläge wären wie folgt:
    1.) Rote Farben unters Dach zu bringen (z.B. durch abwechselnd rote Anstrahlen der Rollos oder durch Ersetzen der Rollos und Neuaufbau in roten und weißen Elementen)
    2.) Das viele Grau der Wände mehr Richtung rot-weiß gestalten.
    3.) Rückseitige Betonschrägen der Treppenaufgänge in der oberen Ebene sind bislang in Naturbeton. Wie wäre es jeweils das Bayernemblem darauf zu gestalten?
    4.) Treppenaufgänge mehr mit roten Elementen oder durch Bilder der Alt-Stars schmücken
    5.) jeweilige Fan-Treffs in Vereinsfarben gestalten und endlich mal die kleinen Fernseher durch die aktuell großen Modelle ersetzen.
    6.) sämtliche Titel durch herunterhängende Banner unterm Dach darstellen
    7.) Sobald die Sitzschalen abgenutzt sind bzw. weitere Verschönerungen anstehen, sind sämtliche Sitze in Rot zu gestalten.

    0

  • Ganz unabhängig vom Thema rot-weißes-Stadion müsste man sich wirklich mal Gedanken machen, wie man den vorderen Teil des Unterrangs besser vor Regen schützen kann. Sicher war das Freitag eine Ausnahmesituation, wo kurz vor der Halbzeitpause die Leute unten reihenweise nach oben verschwunden sind, aber auch bei normalem Regen wird es in den vorderen Reihen des Unterrangs immer nass.


    Dafür gäbe es aus meiner Sicht zwei Möglichkeiten:
    1. Man ersetzt die runden Dachvorderkanten durch welche, die im Schnitt wie ein Keil aussehen, also weiter nach vorne übers Spielfeld gehen. Damit wären die vorderen Reihen besser geschützt. Die Dachöffnung würde also etwas kleiner werden.
    2. Man rüstet doch mal ein verschließbares Dach nach, wobei zu klären wäre, welche Kontruktionen dafür in Frage kommen würden. Die Statik des Daches ist ja bereits drauf ausgelegt und es gibt auch schon sowas wie Auflagepunkte o.Ä. dafür. Was genau damit gemeint ist, weiß ich nicht.


    Aber hier muss aus meiner Sicht was gemacht werden, denn freilich ist Fußball ein Freiluftsport, aber als Fünfsternestadion müssten die vorderen Reihen besser geschützt werden.

    0

  • Naja, so ein Dach dürfte einen ordentlichen Batzen Geld kosten.


    Das lohnt sich wohl kaum um bei 5 Spielen pro Jahr 5% der Stadionbesucher besser vor Regen zu schützen...



    Solange im Stadion ausschließlich Fußball gespielt wird und keine anderen Events stattfinden ist so ein Dach einfach unwirtschaftlich.

    0

  • Ich sehe da überhaupt keine Notwendigkeit! Klar ist es vielleicht nervig wenn man mal nass wird, aber wie oft passiert das? Ich finde wenn man ins Stadion geht gehört das "Risiko" dazu...

  • Meine Güte. Allein die ausrastende Südkurve beim Unwetter ist schon Rechtfertigung genug für ein offenes Stadion. :P

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Ja, sicher ist Fußball wie gesagt ein Freiluftsport und so ein Wolkenbruch mit starkem Wind wie am Freitag kommt nur selten vor. Ich wollte das Thema aber einfach nur mal einbringen.


    Denn zumindest die leichte Verlängerung des Daches nach vorne, also durch besagtes Austauschen der heute runden Abschlusskanten durch im Schnitt keilförmige, so dass das Dach ein paar Meter weiter nach vorne reicht, wäre keine übermäßig große Investition. Damit bliebe das Stadion immer noch offen, nur halt mit etwas kleinerer "Öffnung". Vielleicht könnte man das ja mal andenken, weil es dann wirklich für die Zuschauer ganz unten was brächte.

    0

  • Denn zumindest die leichte Verlängerung des Daches nach vorne, also durch besagtes Austauschen der heute runden Abschlusskanten durch im Schnitt keilförmige, so dass das Dach ein paar Meter weiter nach vorne reicht, wäre keine übermäßig große Investition.

    Zu bedenken ist aber, dass der Rasen dann noch weniger Licht kriegt - und vermutlich noch schlechter wird, als er eh schon ist.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Zu bedenken ist aber, dass der Rasen dann noch weniger Licht kriegt - und vermutlich noch schlechter wird, als er eh schon ist.

    Vin einer evtl. veränderten Statik und Angriffsflächen für Wind ganz zu schweigen. Irgendwie wird die jetzige Form schon einen Sinn gehabt haben. :)

    0

  • Wenn es schon Vorrichtungen gibt für ein Dach laut Rummenige wird die Statik nicht so gross den Unterschied machen. Einzig und allein weil Kalle keinen Sinn sieht in einem Dach haben wir noch keins (oder zumindest in dem TZ Artikel damals)


    https://www.tz.de/sport/fc-bay…ach-moeglich-5032480.html


    Würde mich auch wundern wenn die Möglichkeit eines Dachs nicht in der Planung berücksichtig worden wäre, wir leben ja nicht im Mittelalter

    0

  • Meine Güte, nur weil man mal naß wird????


    Wir waren ja Freitag auch da und es war schon lange nicht mehr so ein megageiles Feeling. Hatte doch direkt was vom "Ursprung" und in der Kurve hatten wir richtig Spaß, während die ganzen Sesselpupser mal wieder direkt geflüchtet sind :-) :-)


    Bloß keine Turnhalle wie in Gelsenkirchen.

    0

  • Am Samstag vor dem Spiel war ja wieder AKFD-Sitzung, an der auch Thema Staionumgestaltung war.



    Weiß schon jemand, was da besprochen wurde und wie der aktuelle Stand ist?