Wontorra - der Fußball-Talk

  • endlich wissen wir wer fob, gschmid und Schnitzel wirklich sind.. :D


    Aber ernsthaft. Glaube die sind alle froh wenn Kovac bleibt und deshalb gehen die nicht ins Detail.

    Alles wird gut:saint:

  • Wäre Rummenigge enteiert, wäre er nicht der Einzige im Verein, der halbwegs offen kritische Äußerungen in der Öffentlichkeit bringt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Pep war schon umstritten, aber nur bei den Journalisten und dem Laxen.



    Die Journalisten loben Kovac doch nur so in den Himmel, weil sie einen spielerisch schwächelnden FC-BAYERN wollen. Spannung muss her.

    Es gäbe unzählige Punkte über die fußballerischen Unzulänglichkeiten von Kovac zu diskutieren, nicht ein einziger wird angesprochen.
    Bei Pep wurde das Haar in der Suppe gesucht.
    Denen gefällt einfach der Umstand, daß wir Grottenfußball spielen und die Dominanz weg ist. Das darf man nicht vergessen.

    #KovacOUT

  • und Lienen ist genau wie Ottmar der auch schon wieder seinen Senf abgegeben hat einfach nicht mehr auf der Höhe der Zeit. So ein Schmarrer.

    Alles wird gut:saint:

  • Mich wundert aber auch, dass die Öffentlichkeit sehr wohlwollend mit Kovac umgeht.
    Callmund hatte gestern ja auch von einem "tollen Job" gesprochen.

    kann mir nicht vorstellen, dass die wirklich alle unsere Spiele gesehen haben - sie würden sonst sicher nicht zu einem solch Kovac-günstigen Urteil kommen...

  • Mich wundert aber auch, dass die Öffentlichkeit sehr wohlwollend mit Kovac umgeht.
    Callmund hatte gestern ja auch von einem "tollen Job" gesprochen.

    Ganz einfach- weil die ALLE unsere Dominanz ankotzt!


    Es wird in nicht einer Sendung über unseren FUSSBALL und taktische oder spielerische Defizite diskutiert.
    Über fehlenden Plan B von Kovac, über fehlende Ideen offensiv, über die vielen Gegentore oder falsche Wechsel.
    Schau dir an, wofür ein Guardiola kritisiert wurde.
    Deutscher Sportjournalismus pur.

    #KovacOUT

  • Der tolle Kovac musste also mit solchen Gurken wie Boateng und Hummels in der Innenverteidigung spielen.
    Und hat jetzt sogsr 4 Punkte Vorsprung.


    Was für eine "Argumentation".


    Boateng wurde von Mourinho und Tuchel gewollt, aber Kovac musste mit so einem "zurechtkommen".


    Der Köhler würde gut zu fob und Co. passen.

  • Da wird ein Tweet eingeblendet, der genau die richtigen Kritikpunkte anspricht und was kommt aus der Runde dazu? Zettel-Ewald beschwert sich über einen Rechtschreibfehler. Dann weiß man ja, was man von den Leuten da halten kann.
    Wäre Kovac so geil, wäre es doch null Problem gewesen, diese Kritik zu entkräften

    0

  • Ganz einfach- weil die ALLE unsere Dominanz ankotzt!
    Es wird in nicht einer Sendung über unseren FUSSBALL und taktische oder spielerische Defizite diskutiert.
    Über fehlenden Plan B von Kovac, über fehlende Ideen offensiv, über die vielen Gegentore oder falsche Wechsel.
    Schau dir an, wofür ein Guardiola kritisiert wurde.
    Deutscher Sportjournalismus pur.

    Ich erinnere an die "Hispanisierung" des FC Bayern, weil er die beiden Schnecken Thiago und Xabi Alonso im Mittelfeld geholt hatte.
    Mit solchen Spielern gewinnst Du in der CL nichts nach der Logik der deutschen Sportjournalisten.
    Dort müssen Renner her:
    So wie Kroos, Modric bei Real oder Rakitic, Vidal, Busquets bei Barca. :D