Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • Ich sehe Ivan Persisic als Platzhalter für eine Saison. Und da halte ich eine Leihe zu vertretbaren Konditionen für eine sehr sinnvolle Lösung. Deutlich sinnvoller z.B. als den Kaderplatz langfristig mit einem mittelmäßigen Spieler zu belegen, der a) teurer und b) schwerer wieder loszuwerden ist. Als feste Verpflichtung hätte ich Ivan Perisic auch als ungeeignet eingestuft. Aber selbst die Möglichkeit haben wir uns ja nun offen gelassen mit der Kaufoption, falls er wider erwarten doch vollends überzeugt.

    Das ich mit der Leihe von Perisic gut leben kann habe ich auch schon des öfteren geschrieben. Aber doch nur weil wir bis dahin, trotz großspuriger Ankündigungen, mit fast leeren Händen dastanden. Und wenn ich einen Spieler verpflichten muss den ich eigentlich für ungeeignet halte bin ich von einer perfekten Transferperiode ganz weit entfernt.

    Man kann sich natürlich alles schön reden, wir sind aber mit dem Ziel in die Transferperiode gestartet, einen Weltklasse Flügelspieler , einen Topspieler fürs DM und einen kreativen Spieler fürs Zentrum zu Verpflichten. Alle Baustellen haben wir aufs nächste Jahr vertagt. Nur in der Abwehr konnten wir uns für die Zukunft sehr gut aufstellen.

  • Hallo,

    In den letzten Jahren gab es aber zuviele Übergangslösungen auf den vakanten Positionen. Coutinho ist nach James die zweite Leihe auf dieser Position.

    ich fürchte, bei den mittlerweile aufgerufenen Ablösen und Gehältern haben wir gar keine andere Chance.

    Wir bekommen das Geld bei einem teuren Flop nicht wieder zurück von irgendeinem Scheich um den nächsten finanzieren zu können.

    Bei James z.B. bin ich sehr froh, dass er nur geliehen war. Ansonsten wäre Philippe Coutinho jetzt nicht hier. Und der passt meiner Meinung nach wesentlich besser zu unserem Spiel.


    Ralf

  • Hallo,

    genau. Deshalb hat man ja auch schon vor Jahren mit den Verpflichtungen von Kingsley und Serge reagiert. Die sich dann glücklicherweise beide als Glücksgriff herausstellten.


    Ralf

    Dann hat man es halt versäumt den Ersatz für Kingsley und Serge zu verpflichten, wenn man denn so sehr darauf besteht, dass man Robbery ersetzt hat. Fakt ist, dass wir zwei weltklasse Flügelspieler weniger im Verein haben als letzte Saison.

  • Hallo,

    trotz großspuriger Ankündigungen

    wer Uli Hoeneß bei solchen Aussagen noch ernst nimmt, ist meiner Meinung nach selbst Schuld.

    wir sind aber mit dem Ziel in die Transferperiode gestartet, einen Weltklasse Flügelspieler , einen Topspieler fürs DM und einen kreativen Spieler fürs Zentrum zu Verpflichten

    Das wäre aber 1. für uns eh nicht auf einmal finanzierbar gewesen, denke ich. Und 2. hat man sich für zwei dieser Positionen mit Kai Havertz und Leroy Sane auf Lösungen festgelegt, die 2019 nicht zu bekommen waren. Und dann finde ich es besser, im Zweifel noch ein/zwei Transferperioden zu warten um die a-Lösung zu verpflichten als sich mit einer b-Lösung zu begnügen und damit die a-Lösung abzuhaken.

    Da wir aber bis zur a-Lösung noch einen wettbewerbsfähigen Kader benötigen, bieten sich halt Leihen an. Und da hat man meiner Meinung nach 2 gute Kandidaten gefunden.

    Einer der beiden, Philippe Coutinho, hat gar das Potential unsere Transferziele noch mal zu überdenken, könnte ich mir vorstellen. Zumindest ist man gegenüber Leverkusen nicht unbedingt in einer schlechteren Position als vorher.


    Ralf

  • Netter Versuch, aber zwischen der Verletzung von Sane und der Leihe von Coutinho lag mehr als ein Tag. Sogar mehr als eine Woche.

    Und KHR fiel dann direkt ein, dass man Coutinho leihen könnte, während Brazzo ausschließlich den Statisten gab?

    Ich schätze eher, dass in der Woche von Brazzo und anderen das Meiste geklärt wurde, und KHR die abschließenden Verhandlungen (mit) führte, insbesondere aufgrund seines guten und freundschaftlichen Verhältnisses zu Bartomeu. Solche Netzwerke hat Brazzo in der Tat nicht, und deshalb ist es ja auch ein Anliegen von KHR, dass sich Kahn diese aufbaut.

  • Hallo,

    Fakt ist, dass wir zwei weltklasse Flügelspieler weniger im Verein haben als letzte Saison.

    2 ehemalige Weltklasse Flügelspieler. Arjen hat letzte Saison ja schon leider fast keine Rolle mehr gespielt. Franck hat uns in einigen Spielen sehr geholfen, vor allem den letzten beiden der Hinrunde. Ivan Perisic hat sicher nicht das Niveau von Franck, dem aktuellen Franck meine ich. Er hat aber 2 Vorteile: Er steht sehr wahrscheinlich häufiger zur Verfügung und er setzt sich ohne Murren auch mal auf die Bank. Ansonsten hätte aus meiner Sicht nichts gegen ein weiteres Vertragsjahr bei Franck gesprochen.

    Wenn Phonsie schon etwas weiter in seiner Entwicklung wäre, würde ich glatt auf die Verpflichtung von Leroy Sane verzichten. Und dafür versuchen Philippe Coutinho und Kai Havertz zu holen. Ich sehe auch schon Fortschritte bei Phonsie, allerdings wenn ich mir vorstelle, Serge und Kingsley stehen beide über ein paar Wochen nicht zu Verfügung und Phonsie soll es richten: So weit ist er einfach noch nicht.


    Ralf

  • Wir wollten die Ausstiegsklausel von Rodrigo bedienen während wir noch in intensiven Verhandlungen um Sané waren. Wir wären also scheinbar in der Lage gewesen in diesem Sommer 70 Mio. für Rodrigo und 100 Mio. für Sané zu zahlen, während wir für Hernandez und Pavard schon 115 Mio. Ausgegeben haben.

    Coutinho kostet bei einer Verpflichtung 120 Mio., der Mehrwert gegenüber einem für 42 Mio. teuren James muss da erstmal bewiesen werden. Coutinho ist ein toller Spieler, keine Frage, aber der ist James eben auch und was der hier unter Jupp geliefert hat, muss Coutinho auch erstmal bringen. Jetzt stehen wir nächste Saison unter dem Druck die 120 Mio. entweder für Coutinho oder für Havertz hinzulegen. Mit einem weit günstigeren James im Kader hätte man sich Havertz zusätzlich leisten und in ruhe entwickeln können, während man für die nächsten 2 Jahre noch einen 10 er auf absoluten Topniveau im Kader gehabt hätte.


    Und mit den großspurigen Ankündigungen meine ich nicht nur Hoeneß Äußerungen im Doppelpass. Wir haben am mehr als einer Stelle und durch mehr als einen Verantwortlichen kund getan, was uns in dieser Transferperiode bevorsteht.

  • Wenn Phonsie schon etwas weiter in seiner Entwicklung wäre, würde ich glatt auf die Verpflichtung von Leroy Sane verzichten. Und dafür versuchen Philippe Coutinho und Kai Havertz zu holen.

    Aber das macht doch gar keinen Sinn. Sané ist doch mit Coutinho und Havertz gar nicht zu vergleichen, warum sollten diese Transfers in Verbindung miteinander stehen. Auf den Flügeln brauchen wir einen Weltklassespieler und für die Mitte müssen wir uns zwischen Coutinho und Havertz entscheiden. Alles andere wäre doch am Bedarf vorbei. Warum sollten wir über 200 Mio. für ein und dieselbe Position ausgeben? Und für eine "kann auch auf Außen spielen"-Option sind sowohl Coutinho als auch Havertz zu teuer.

  • Hallo,

    Auf den Flügeln brauchen wir einen Weltklassespieler und für die Mitte müssen wir uns zwischen Coutinho und Havertz entscheiden

    ich glaube ja auch, dass man das im Verein so sieht und versucht Leroy Sane und Kai Havertz zu holen. Gibt sehr gute Argumente dies so zu machen. Sehe ich auch als vernünftigere Entscheidung. Und ich halte es nicht für unwahrscheinlich, dass es so kommt.


    Aber ich fände es halt auch sehr schade Philippe Coutinho gehen zu lassen...

    Wären Kingsley und Serge doch mal so unkaputtbar wie Robert Lewandowski.


    Ralf

  • Und KHR fiel dann direkt ein, dass man Coutinho leihen könnte, während Brazzo ausschließlich den Statisten gab?

    Ich habe keine Lust, das groß und breit erneut zu diskutieren, da Kalle es selbst war, der bestätigte, dass man die Leihe mit den Konditionen nur Dank der guten Beziehungen zu Barca abschließen konnte.


    Von daher als Antwort auf deine Frage:


    Ja.

  • Ich habe keine Lust, das groß und breit erneut zu diskutieren, da Kalle es selbst war, der bestätigte, dass man die Leihe mit den Konditionen nur Dank der guten Beziehungen zu Barca abschließen konnte.


    Von daher als Antwort auf deine Frage:


    Ja.

    In der Tat.

  • nein, meine Meinung. Muss sich nicht zwangsläufig mit Deiner decken.

    Interessant, wie man zu der Meinung kommt:

    * 80 Millionen netto in die Abwehr investiert und keinerlei Verbesserung

    * An ordentlich Kandidaten gebaggert und die sich warm gehalten bzw. dann doch verkrätzt (z.B. Zieych), weil Brazzo dann telefonisch nicht mehr erreichbar war

    * Sane wieder mit viel lautem Gequacke begleitet und hoppala, nicht verpflichtet

    * dafür mussten dann Kalle und Branchini einspringen, um Coutinho für brutto 30-40 Mio p.a. zu leihen bzw. einen Spieler wie Perisic zu holen, der noch vor wenigen Wochen untauglich für uns war

    * 6er, versucht, aber mal wieder nicht bekommen (Rodri) oder einfach im Sand verlaufen lassen (Roca)

    * Die Baustelle auf den Flügeln also immer noch nicht behoben und nur verlängert

    Ich sehe Ivan Persisic als Platzhalter für eine Saison. Und da halte ich eine Leihe zu vertretbaren Konditionen für eine sehr sinnvolle Lösung. Deutlich sinnvoller z.B. als den Kaderplatz langfristig mit einem mittelmäßigen Spieler zu belegen, der a) teurer und b) schwerer wieder loszuwerden ist. Als feste Verpflichtung hätte ich Ivan Perisic auch als ungeeignet eingestuft. Aber selbst die Möglichkeit haben wir uns ja nun offen gelassen mit der Kaufoption, falls er wider erwarten doch vollends überzeugt.

    Klar, ein für untauglich bei Inter befundener Spieler ist eine sinnvolle Lösung, vor allem weil er einem Davis den Platz wegnimmt und wohl nur geholt wurde, damit die kroatische Hausmacht größer wird. Sportliche Gründe kann es nicht gehabt haben.


    Alles in allem absolut unverständlich, wie man dieser Transferphase irgendetwas gutes abgewinnen kann, ausser, dass Notnagel Coutinho gut aufspielt, was ich aber bei einem Nettogehalt von 13 Mio p.a. auch erwarte.

    0

  • Ach und noch eine Frage. Waren denn die Rahmenbedingungen soooo schlecht? Oder hat man vielleicht doch nicht gaaaanz so toll gearbeitet vorher?

    Gute Frage.

    Wir hatten zwei Jahre Zeit Ersatz für Robbery zu suchen (es gibt Clubs, die dafür nur wenige Wochen Zeit haben, wenn es sie völlig unvorbereitet trifft dass die Spieler aus ihren Verträgen abhauen), und haben dafür sogar weitsichtig die Ausgaben etwas reduziert um die nötige Schlagkraft auf dem Transfermarkt zu haben. Dann auf CHO und Sane abgezielt. Und keinen der beiden bekommen. Also ein Erfolg auf ganzer Linie, was hätte da bitte besser laufen können? ^^

    0

  • Deshalb hat man ja auch schon vor Jahren mit den Verpflichtungen von Kingsley und Serge reagiert. Die sich dann glücklicherweise beide als Glücksgriff herausstellten.

    Sorry, aber was ist das denn für eine Logik? Wenn wir keinen Ersatz mehr für Robbery gebraucht haben, warum hat man sich dann überhaupt mit Sane und Hudson-Odoi beschäftigt? Solche Spieler holt man nicht als Bankdrücker.

    0

  • Hallo,

    nein, meine Meinung. Muss sich nicht zwangsläufig mit Deiner decken.

    Ich sehe Ivan Persisic als Platzhalter für eine Saison. Und da halte ich eine Leihe zu vertretbaren Konditionen für eine sehr sinnvolle Lösung. Deutlich sinnvoller z.B. als den Kaderplatz langfristig mit einem mittelmäßigen Spieler zu belegen, der a) teurer und b) schwerer wieder loszuwerden ist. Als feste Verpflichtung hätte ich Ivan Perisic auch als ungeeignet eingestuft. Aber selbst die Möglichkeit haben wir uns ja nun offen gelassen mit der Kaufoption, falls er wider erwarten doch vollends überzeugt.


    Ralf

    Tja, warum muss man denn einen Platzhalter verpflichten in einem Minikader, obwohl man seit langem wußte, dass man sich neu wird aufstellen müssen? Weil man es verkackt hat. Jetzt hofft man halt wieder auf den nächsten Sommer. Das hat nun wirklich nichts mit sinnvoller Planung zu tun.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • bei einer vernünftigen Planung hätte man den Platzhalter gar nicht gebraucht, der Abgang vo Robbery kam ja nicht aus heiterem Himmel....

    Dieses Argument habe ich noch nie verstanden.


    Die vernünftige, langfrisitge Planung war eindeutig da und hieß Gnabry + Coman. Und obendrauf noch Sané, der zu der Kategorie Spieler gehört, bei denen die Türen dann eben nur kurzfristig aufgehen.


    Also ich kann unserem Verein in DIESER Hinsicht nicht viel vorwerfen.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Dieses Argument habe ich noch nie verstanden.


    Die vernünftige, langfrisitge Planung war eindeutig da und hieß Gnabry + Coman. Und obendrauf noch Sané, der zu der Kategorie Spieler gehört, bei denen die Türen dann eben nur kurzfristig aufgehen.


    Also ich kann unserem Verein in DIESER Hinsicht nicht viel vorwerfen.

    was macht dann Perisic hier

    0

  • Perisic bekommt man eben jeder Zeit. Das wäre dann eigentlich tatsächlich die Kategorie "langfristige Planung" gewesen, aber definitiv keine Verstärkung in der Tiefe, lediglich in der Breite. Echte Verstärkungen kommen wie bereits gesagt wurde, allenfalls kurzfristig auf den Markt, und da waren wir ja auch dran. Die Verletzung hat es dann zunichte gemacht, und wir haben es dennoch sehr gut gelöst.