Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • - bei Brazzo als nicht findbar zu deklarieren,

    - wohl auch zukünftlich ein Oliver Kahn unbeeindruckt von all den Mißtönen bleiben

    - weil eben dieser zwar ganz wie erhofft sich nicht verbiegen läßt

    - aber ganz wider Erwarten einfach die Spur im Auge behält die er von seinem Vorgänger vorgezeichnet bekommen hatte.

    Schreib doch einfach, wie Du sprichst.

  • Kann man durchaus so einschätzen, Hasan Salihamidzic unser "Brazzo" wird wohl Tatsächlich in den Vorstand berufen. Das mag vielleicht einige spezielle "Brazzo Fans" unbeeindruckt lassen und sie werden wohl weiterhin versuchen in Dauerschleife die dafür nötige Qualifikation bei Brazzo als nicht findbar zu deklarieren, aber mit größter Wahrscheinlichkeit wird auch die Entscheidungebene des FC Bayern und wohl auch zukünftlich ein Oliver Kahn unbeeindruckt von all diesen Mißtönen bleiben die aus dem Umfeld weiter Brazzo's Qualifikation anzweifeln oder total vermissen werden. Vermutlich wird dann bei nicht wenigen aus diesen Klagereihen sogar ein Oliver Kahn selber ein Ziel zum "antröten" weil eben dieser zwar ganz wie erhofft sich nicht verbiegen läßt und stark die Spur hält, aber ganz wider Erwarten einfach die Spur im Auge behält die er von seinem Vorgänger vorgezeichnet bekommen hatte und auch als gut begehbar hält.

    Unabhängig von dem Treppenwitz Brazzo zum Sportvorstand zu machen muss der hier schon so hoch gelobte Oliver Kahn auch erst mal Fuß fassen und sich beweisen. Anscheinend ist aber die Theorie vieler hier "wenn Kahn kommt war es das für Brazzo" genauso hinfällig wie die schon "sicheren" Transfers.


    Und ja wenn Kahn das alles nicht schafft darf er auch kritisiert werden. Es sind sch keine Heiligen in der Vereinsführung denen man nur Huldigen darf.

    Kritik ist aber hier im Forum anscheinend nicht mehr willkommen oder man ist dann eben der Insulaner.

    Alles wird gut:saint:

  • Natürlich ist das durch, sonst würde Kalle sich nicht so äußern.

    Eine Beförderung ist doch die logischte Lösung für UH und KHR....

    Wenn man mit ihm verlängert oder ihn gar befördert kann man schön kaschieren dass er eigentlich ein Griff ins Klo war.... und Uli hat zusätzlich noch ein dankbare Marionette die er vom AR aus schön dirigieren kann 😉

    0

  • Korrekt. Und da passt es eben auch, dass Brazzo mit diesem Transfersommer und seiner Außendarstellung tatsächlich als Sportvorstand diskutiert wird.


    Nerlinger musste 2012 in einer ähnlichen Lage sogar gehen und wurde dann von einem deutlich kompetenteren Sportvorstand abgelöst. Das Runterschrauben der Ansprüche trifft den Nagel hier absolut auf den Kopf.

    „Das Runterschrauben der Ansprüche trifft den Nagel hier absolut auf den Kopf.“

    Trifft ja leider auch auf den Trainer zu und offensichtlich auch auf die „Beurteilung“ der Mannschaftsleistung - zumindest wenn man so manche Äußerungen der Bosse hört.

    0

  • Mit "muss deutsch sprechen und nach Stall riechen" offenbart man ja den Kaum mehr vorhandenen Anspruch an wichtige Positionen bzw. den fehlenden Willen seitens Hoeness und Rummenigge hier wirklich Macht und Gestaltungsspielraum abzugeben, andere Meinungen gelten zu lassen oder gar externe Expertise zu akzeptieren.


    Man zögert den Umbruch in der Führungsebene so weit wie möglich hinaus. Auch Ulle "ich bleibe im AR" ist ja nicht weg vom Fenster.


    Und am Ende wird es wieder so laufen, dass oh Wunder, Brazzo eben doch die Pfeife ist, als die er sich regelmäßig outet und man auch hier schon wieder Jahre verschenkt hat, wie bei den letzten Trainerentscheidungen.

    0

  • Man zögert den Umbruch in der Führungsebene so weit wie möglich hinaus. Auch Ulle "ich bleibe im AR" ist ja nicht weg vom Fenster.

    Eben, darum mag ich den Optimismus an einen ulifreien, vom Kahnsinn geprägten FCB auch (noch) nicht zu teilen.

  • Unabhängig von dem Treppenwitz Brazzo zum Sportvorstand zu machen muss der hier schon so hoch gelobte Oliver Kahn auch erst mal Fuß fassen und sich beweisen. Anscheinend ist aber die Theorie vieler hier "wenn Kahn kommt war es das für Brazzo" genauso hinfällig wie die schon "sicheren" Transfers.

    ich denke mal, die meisten hier werden bzgl. ihrer Vorfreude auf Kahn , zumindest kurzfristig, noch bittere Enttäuschungen erleben.

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • ich denke mal, die meisten hier werden bzgl. ihrer Vorfreude auf Kahn , zumindest kurzfristig, noch bittere Enttäuschungen erleben.

    Dass Kahn hier nicht mit dem Finger schnippt und alles gut wird sollte klar sein. Aber was soll denn noch schlimmer werden als unter Brazzo/Kovac/Hoeness? Da fehlt mir die Fantasie.

    0

  • Kahn wird wenn dann mittelfristig etwas bewegen.


    Aber es besteht die Hoffnung, dass mit Kahn, Hainer und KHR wieder mehr wert auf Professionalität und weniger auf Stallgeruch geachtet wird.



    KHR war eh immer schon der aufgeschlossenere (auch wenn er sicher auch nicht alles richtig gemacht hat).

    Hainer hat einen Weltkonzern geführt. Der stellt hoffentlich nach Qualifikation ein und nicht nach persönlicher Beziehung.

    Und Kahn ist ehrgeizig.

    0

  • Dass Kahn hier nicht mit dem Finger schnippt und alles gut wird sollte klar sein. Aber was soll denn noch schlimmer werden als unter Brazzo/Kovac/Hoeness? Da fehlt mir die Fantasie.

    Es geht wohl eher darum, dass manch einer hier hofft und/oder erwartet, dass Kahn ab Tag 1 den starken Mann gibt und jeden Stein umdrehen wird.


    Das ist im Grunde ausgeschlossen. Kahns Einfluss wird man erst im Laufe der Zeit spüren und sehen. Das große Geschrei ist aber doch schon vorprogrammiert, auch hier im Forum. Kovac Nichtentlassung nach weiteren grausigen Auftritten im Frühjahr wird man Kahn vorwerfen. Denk an meine Worte;)

    0

  • Bei KHR bin ich deutlich skeptischer. Mal wagt er was, dann zieht er schnell den Schwanz ein.

    Auch er neigt dazu, einzelne Erfolgsergebnisse sofort zum Maßstab für Dauerlösungen zu machen.

    Einmal 7:2 in Tottenham, schon Lobeshymnen über den Trainer.

    Nach Hoffenheim dann lieber Schweigen.

    Ich sehe da keine Strategie.

    Und jetzt dieses HS-Votum. Das entsetzt mich zutiefst.

    Ich finde, der Dilettantismus wird fortgeführt und schädigt uns noch lange.

    Ein echtes, zukunftsweisendes Profil erkenne ich bei KHR definitiv nicht.

    Wenn HS bleibt und sogar noch mehr Verantwortung bekommt, dann gibt es den erhofften Aufschwung, der mit dem Namen OK verbunden ist, nicht. Der wird eingenordet und vom AR handzahm gemacht.

    Ich fürchte, es wird sich der Verein nicht positiv entwickeln, solange UH, KHR und HS, natürlich incl. NK, hier irgendetwas zu melden haben.

    0

  • Wir haben in der Abwehr einen hervorragenden Umbruch hinbekommen.

    Dem kann man erst dann zustimmen, wenn die Leistung passt. Wie die Gegentore und die Patzer beweisen, stimmt diese aber im Moment hinten und vorne nicht.

    Mit Hummels aber mal richtig Kasse gemacht.

    Unter Kasse machen verstehe ich was anderes, Wir bekamen das, was man für sehr gute IV in diesem Alter bezahlt.

    Da ein Upgrade zu finden, ist bockschwer, man hat es mit Sane dennoch geschafft.

    Man hat mit Sane gar nichts geschafft, da zu keinem Zeitpunkt feststand, ob er kommt.

    KHR war eh immer schon der aufgeschlossenere (auch wenn er sicher auch nicht alles richtig gemacht hat).

    Seine "Brazzolobhudelei" macht mir aber Angst.......

    0

  • 0