Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • andree schrieb:

      Ein Sportdirektor, der den FCB lebt...Bayern-Herz, was willst du mehr? :thumbup:

      Ich wünsche dir allen erdenklichen Erfolg, Brazzo!!! :)
      Absolut, das unterschreibe ich zu 100 %. Bei der PK ging mir echt das Herz auf, als er so über seine Beziehung zum Verein und zu München geredet hat. Zumindest sind das schon mal gute Voraussetzungen. Der Rest wird sich zeigen. Aber ich habe mich riesig gefreut. Endlich mal wieder einer, der eben 100% auch mit dem Herzen dabei ist
    • fcbgirl1978 schrieb:

      andree schrieb:

      Ein Sportdirektor, der den FCB lebt...Bayern-Herz, was willst du mehr? :thumbup:

      Ich wünsche dir allen erdenklichen Erfolg, Brazzo!!! :)
      Absolut, das unterschreibe ich zu 100 %. Bei der PK ging mir echt das Herz auf, als er so über seine Beziehung zum Verein und zu München geredet hat. Zumindest sind das schon mal gute Voraussetzungen. Der Rest wird sich zeigen. Aber ich habe mich riesig gefreut. Endlich mal wieder einer, der eben 100% auch mit dem Herzen dabei ist
      okay, hast Du etwas anderes erwartet? Klar muss er so reden. Soll aber nicht heißen, dass ich ihm etwas unterstellen will, bloß vor der Medienmeute muss man ganz einfach so auftreten. Dass er den Verein liebt und lebt, sollte für uns auch kein Geheimnis sein.
      Auf Geht's Ihr Roten!!
      http//koan-klopp.de
    • durex schrieb:

      eternal2302 schrieb:

      Interessant übrigens auch, dass er der Chef von Reschke ist und für viele Dinge als besonders wichtig gesehen wird, eigentlich nur Kalle ihm als direkt Vorgesetzter gesehen wird, was als echter Sportvorstand sowieso auch so wäre. Brazzo soll ja an jedem Vertragsgespräch beteiligt sein und Uli erwartet sich ja sehr viel eigene Persönlichkeit von ihm.

      Wenn das so wird, wie sie es in der PK beschrieben haben, dass sie es sich erhoffen - dann ist das ideal.

      Na dann hoffen wir, dass es wirklich so gut wird.
      Wenn er auch nur die Hälfte seiner Austrahlung und seines Temperements auf die Arbeit ummünzen kann, werden wir hier die reinste Freude mit ihm haben. Ich schätze ihn auch durch und durch als ehrliche Haut ein. Der wird den anderen Herren schon sagen, wenn ihm etwas nicht passt.
      Dein Wort in Brazzos Ohren! :)
    • pieras_123 schrieb:

      bayero schrieb:

      Wenn man bedenkt, dass er nach seiner aktiven Karriere keine einzige Stelle bei einem Verein übernommen hat, oder sich auf irgendeinem Gebiet Fortgebildet hat,
      Woher weißt du denn, dass er sich auf keinem Gebiet fortgebildet hat?
      Hat er den? Habe nichts dazu gelesen. Und es wäre mir neu, wenn man so etwas nicht der Öffentlichkeit preisgeben würde. Hat doch sonst auch jeder ehemalige Fußballer getan.
    • bayero schrieb:

      Hat er den? Habe nichts dazu gelesen. Und es wäre mir neu, wenn man so etwas nicht der Öffentlichkeit preisgeben würde. Hat doch sonst auch jeder ehemalige Fußballer getan.
      Weiß ich nicht, keine Ahnung. Er stand aber ja auch nie so wirklich stark im Fokus nach seinem Karriereende und es wird logischerweise nicht über jede Fortbildung jedes Ex-Profis berichtet.

      Kann sein, dass er das nicht hat, aber bevor man behauptet er hätte überhaupt nichts gemacht, sollte man sich schon informieren ob das auch so ist!
    • toni_34 schrieb:

      Direkter Vorgesetzter von Reschke? Hoffentlich geht das gut. Reschke braucht meiner Meinung nach keinen Vorgesetzten, bisher hat er das Scouting auch ohne exzellent gemeistert.
      Ich halte Hasan für intelligent genug nicht in Dinge reinzupfuschen von denen er nichts oder nicht viel versteht. Das ist vielleicht die wichtigste Qualität eines Vorgesetzten, in welchem Bereich auch immer. Positiv formuliert nennt man das auch "delegieren". ^^

      Bin mal gespannt wie es laufen wird. Ich schätze und hoffe dass er sich auf das besinnt, was er am besten kann: Den anderen die Meinung geigen wenn sie mal wieder auf ihrem "ist doch alles super"-Trip unterwegs sind.

      Nebenbei zur PK, auch wenn ich mir damit vielleicht nicht viele Freunde mache:
      Zu Uli und Kalle fällt mir langsam nix mehr ein. Man merkt immer deutlicher dass deren Zeit langsam abläuft. Wo doch gerade so viel von "Umbruch" gesprochen wird... sich selbst scheinen sie damit leider nicht zu meinen.

      Da hocken sie auf der PK - der eine will die Zeit um 40 Jahre zurückdrehen, der andere mutiert immer mehr zum Stoiber Ede der Fussballwelt. Das war mal wieder zum Fremdschämen heute.
    • Brazzo also, nunja, als Spieler immer einer meiner Lieblinge. Der hat sich immer voll mit dem Verein identifiziert. Ich fürchte nur, dass er nicht wirklich viel zu sagen hat und den Verein mehr nach Außen repräsentieren soll. Plus Ansprechpartner für Carlo und Team.

      Mal schauen. Grundsätzlich freue ich mich immer, wenn man alte Gesichter wieder im Verein sieht.
    • aurelion schrieb:

      Ich fürchte nur, dass er nicht wirklich viel zu sagen hat und den Verein mehr nach Außen repräsentieren soll. Plus Ansprechpartner für Carlo und Team.
      Ich liebe Brazzo und ich bin froh, dass er und Willy im Verein eingebunden wurden.
      Fakt ist aber: Mit Brazzo kommt nach Nerlinger wieder mal ein Sportdirektor der nach Ulis Pfeife tanzt. Da kann Uli noch so betonen, dass es keinen Verhandlungstisch ohne Brazzo geben wird und da kann Kalle noch so betonen, dass er Vorgesetzter im Scouting von Reschke ist. (Als Kalle das gesagt hat konnte ich mir kurz das Lachen nicht verkneifen^^)

      Nix gegen Brazzo! Aber wie gesagt: Mit ihm kommt ein schwacher Sportdirekot und das Zepter werden weiterhin Uli und Kalle schwingen. Zum Glück ist Reschke noch da.

      Sammer, Eberl, Kahn und vlt. auch Lahm hätten alle ganz andere Impulse in den Verein gebracht. Für solche Leute musst du aber halt auch Macht abgeben...
      Uli out. Brazzo out. Kovac out. ASAP!
    • Erstmal willkommen zurück Brazzo.

      Wie geeignet er als SD ist kann ich nicht beurteilen. Auf jeden Fall hat er das Bayerngen. Ich wünsche ihm den größt möglichen Erfolg. Wenn er nur einen Bruchteil von der Energie, die er als Spieler hatte in den Posten einbringen kann, dann ist mir nicht Bange.
      Überrascht hat mich sein Aufgabengebiet. Klingt in keinster Weise wie das eines Frühstücksdirektors. Hoffentlich halten da Kalle un Uli Wort und überlassen ihm die versprochenen Kompetenzen.
    • pieras_123 schrieb:

      bayero schrieb:

      Hat er den? Habe nichts dazu gelesen. Und es wäre mir neu, wenn man so etwas nicht der Öffentlichkeit preisgeben würde. Hat doch sonst auch jeder ehemalige Fußballer getan.
      Weiß ich nicht, keine Ahnung. Er stand aber ja auch nie so wirklich stark im Fokus nach seinem Karriereende und es wird logischerweise nicht über jede Fortbildung jedes Ex-Profis berichtet.
      Kann sein, dass er das nicht hat, aber bevor man behauptet er hätte überhaupt nichts gemacht, sollte man sich schon informieren ob das auch so ist!
      Da man nichts dazu im Internet oder sonst wo was darüber findet, ist es eher so, dass nicht ich in der Pflicht bin, das zu beweisen... ;)

      Wie schon geschrieben, es gibt keinen Grund, weshalb man das nicht irgendwo im Verein bereits erwähnt hätte, wenn es so wäre.