Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • haltet mal die Füße still.


    "Hasan hat mich sehr sehr oft angerufen."

    (Philippe Coutinho)

    Dieser Satz ist mir auch aufgefallen. Er hat bei mir ein paar Prozent Anerkennung zurückgewonnen.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Dass Brazzo mit Spielern und Spielerseite verhandeln kann, stand hier auch, meines Erachtens, nie zur Debatte. Er hat nur scheinbar keinerlei Ahnung, wie man sich verhält, wenn man nicht so viel Interesse hat, einen Transfer zum Abschluss zu bringen (fehlende Ansagen, etc.) oder wie man mit anderen Vereinen verhandelt...

  • "Der gute Brazzo kann ein bisschen Anschauungsunterricht gut gebrauchen nach so vielen missglückten Transfers, wo er sich u.a. von einem No-Name wie Callum Hudson-Odoi ein halbes Jahr an der Nase rumführen ließ."


    Raimund Hinko in der Sport Bild


    SpoBi

    0

  • Dass Brazzo mit Spielern und Spielerseite verhandeln kann, stand hier auch, meines Erachtens, nie zur Debatte. Er hat nur scheinbar keinerlei Ahnung, wie man sich verhält, wenn man nicht so viel Interesse hat, einen Transfer zum Abschluss zu bringen (fehlende Ansagen, etc.) oder wie man mit anderen Vereinen verhandelt...

    Frag mal Ziyech :D

  • "Der gute Brazzo kann ein bisschen Anschauungsunterricht gut gebrauchen nach so vielen missglückten Transfers, wo er sich u.a. von einem No-Name wie Callum Hudson-Odoi ein halbes Jahr an der Nase rumführen ließ."


    Raimund Hinko in der Sport Bild


    SpoBi

    Brazzo ist national wie international zur Lachnummer geworden. Das ist schade für ihn, muss aber eigentlich auch Konsequenzen haben.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Dass Brazzo mit Spielern und Spielerseite verhandeln kann, stand hier auch, meines Erachtens, nie zur Debatte. Er hat nur scheinbar keinerlei Ahnung, wie man sich verhält, wenn man nicht so viel Interesse hat, einen Transfer zum Abschluss zu bringen (fehlende Ansagen, etc.) oder wie man mit anderen Vereinen verhandelt...

    Ich glaube auch nicht, dass Brazzo verhandeln kann. Wer gestern die PK gesehen hat, Brazzo quatscht einen Müll, dass auch ohne 100 ääääähms die Fremdscham das dominierende Gefühl ist.


    Das ist eine PK, auf die er sich vorbereiteten konnte und es kommt nur Geschwurbel.


    Er ist ein Scheckbuch Spordirektor, denn die harte Mark lieben alle und dafür nimmt man Brazzo dann hin und den FC Bayern aus.

    0

  • Wird euch das nicht langweilig, auf Brazzo rumzuhacken?


    Dass Brazzo mit limitierten rhetorischen Fähigkeiten ausgestattet ist, war von Anfang an klar. Auch das war es u.a., was ihn für viele sympathisch gemacht hat. Ganz ähnlich wie bei Poldi. Hier und dort kannst du mit Schulungen gegensteuern, aber das ist dann nicht mehr als Makulatur.


    Ebenso klar ist, dass er nur limitierte Befugnisse hat.


    Nehmen wir ihn also nicht wichtiger als er für den Verein ist, und hören auf, uns über ihn zu echauffieren! Er kann am wenigsten dafür, in dieses Amt gehoben worden zu sein.

  • Dass Brazzo mit limitierten rhetorischen Fähigkeiten ausgestattet ist, war von Anfang an klar. Auch das war es u.a., was ihn für viele sympathisch gemacht hat. Ganz ähnlich wie bei Poldi. Hier und dort kannst du mit Schulungen gegensteuern, aber das ist dann nicht mehr als Makulatur.

    Richtig. Und genau deswegen war Poldi auch nicht mehr als der Pausenclown. Brazzo ist Sportdirektor der u.a. halt eben den Verein nach außen auf PKs und in Interviews präsentiert.


    Und nach diesem maßstab muss er halt auch bewertet werden.

    0

  • Wird euch das nicht langweilig, auf Brazzo rumzuhacken?

    Es ist kein rumhacken, es ist schlicht und ergreifend die Verwunderung darüber, wie jemand nach 2 Jahren im Amt weiterhin so bescheiden auftreten kann.

    Dass Brazzo mit limitierten rhetorischen Fähigkeiten ausgestattet ist, war von Anfang an klar. Auch das war es u.a., was ihn für viele sympathisch gemacht hat. Ganz ähnlich wie bei Poldi. Hier und dort kannst du mit Schulungen gegensteuern, aber das ist dann nicht mehr als Makulatur.

    Witzigerweise stellt Brazzo ja sein "Sprachgenie" als USP heraus. Es geht auch nicht um Sympathie, denn sympathisch ist er. Es geht darum, dass Brazzo nach wie vor keinen Gegenbeweis erbringt, dass er eben nicht die hellste Kerze auf der Torte ist. Und Schulungen sind in der Tat hier Makulatur, denn das ist ein grundlegendes und nicht zu behebendes Problem.

    Ebenso klar ist, dass er nur limitierte Befugnisse hat.

    Die limitierten Befugnisse beziehen sich auf die Ablösesummen, welche er ab einem Betrag von 25 Mio genehmigen lassen muss. Er verantwortet das NLZ, das Scouting, verhandelt mit Spielern und Beratern. Nur kann er es anscheinend nicht, wie das neueste Licht auf die Transferphase oder die Posse um NLZ Trainer gezeigt hat. Sein Metier sind A-Jugendliche oder NoNames, die er mit Geld zu Profis befördern kann.

    Nehmen wir ihn also nicht wichtiger als er für den Verein ist, und hören auf, uns über ihn zu echauffieren! Er kann am wenigsten dafür, in dieses Amt gehoben worden zu sein.

    Er ist der Sportdirektor und übt dieses Amt ohne Limits aus. Warum sollte man ihn dann nicht nach dieser Position messen? Oder warum sollte man Mitleid haben? Er wird fürstlich bezahlt, hat den Job freiwillig angenommen und für ihn war es ein 6er im Lotto beim FCB Fuss zu fassen. Das er daraus nichts und sich regelmäßig zum Deppen macht ist allein seine Schuld und ebenso seine große Klappe. Das deswegen Kalle und Branchini immer mehr seinen Job machen müssen ist auch seine Schuld. Am 1.1. ist sein Job nach eigener Aussage beendet, denn er wird nicht unter einem Vorstand Kahn arbeiten. Ich bin mir aber sicher, dass er grinsend und schwurbelnd versucht aus dieser Sache rauszukommen, dann ist eben am 30.06. Schluss.

    0

  • Naja, wir haben jetzt in Brazzos Amtszeit mit Hernandez, Pavard, Goretzka und Coutinho mal ein paar richtige Kracher an Land gezogen. Und das - außer bei Hernandez - für richtige gute Deals.

    Sicherlich war das Teamwork, er aber eben ist ein nicht unwichtiger Teil dieses Teams.


    Also klingt für mich als wäre an der Ansage dass er mehr erreicht hätte als die vorherigen Sportdirektoren nicht ganz so weit hergeholt.

    Sammers Bilanz ist da vergleichsweise erbärmlich.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Die gestrige PK dürfte nochmals jedem gezeigt haben, wie die Rollenverteilung bei solchen Transfers abläuft. Alleine die Tatsache, dass Kalle mit nach Barcelona geflogen ist, spricht doch Bände.


    Ich finde das nicht gut, denn die Außendarstellung ist einfach miserabel. Dennoch ist Brazzo hier nicht mehr, als ein Hampelmann in der Öffentlichkeit. Dass wiederum heißt nicht, dass er im Hintergrund Dinge vorantreibt, aber es ändert nichts an der Tatsache, dass er kein Mann für die Öffentlichkeit bzw. Medienwelt ist, was dieser Posten aber nun einmal auch bedingt.

    #nichtmeinpräsident

  • Naja, wir haben jetzt in Brazzos Amtszeit mit Hernandez, Pavard, Goretzka und Coutinho mal ein paar richtige Kracher an Land gezogen. Und das - außer bei Hernandez - für richtige gute Deals.

    Sicherlich war das Teamwork, er aber eben ist ein nicht unwichtiger Teil dieses Teams.


    Also klingt für mich als wäre an der Ansage dass er mehr erreicht hätte als die vorherigen Sportdirektoren nicht ganz so weit hergeholt.

    Sammers Bilanz ist da vergleichsweise erbärmlich.

    Mit der prämisse bereit zu sein weit über 200 Mio zu investieren, was es in unserer vereinsgeschichte noch nie gab.

    0

  • Naja, wir haben jetzt in Brazzos Amtszeit mit Hernandez, Pavard, Goretzka und Coutinho mal ein paar richtige Kracher an Land gezogen. Und das - außer bei Hernandez - für richtige gute Deals.

    Sicherlich war das Teamwork, er aber eben ist ein nicht unwichtiger Teil dieses Teams.


    Also klingt für mich als wäre an der Ansage dass er mehr erreicht hätte als die vorherigen Sportdirektoren nicht ganz so weit hergeholt.

    Sammers Bilanz ist da vergleichsweise erbärmlich.


    Wer hat denn die hervorragenden Kontakte zu Barca?

    Waren es UH und KHR oder Brazzo?

    Wie oft der erbärmliche Versuch gestartet wurde, dass man Brazzo bei Coutinhos Vorstellung, mit ins Boot zu holen...

    Das sagt doch schon alles! Es geht nur darum, dass man Gesicht bewahren kann... Welches Brazzo mittlerweile verloren hat!

    Und 2x eine AK zu nutzen und Hernandez knappe 15-16 Mio. anzubieten ist nicht unbedingt Verhandlungsgeschick!

    0

  • Ich sage mal so: Das war jetzt die vierte Transferphase von Brazzo. Über die ersten drei legen wir mal den Mantel des Schweigens. Diese hier ging mit der Prämisse an den Start, das größte Investitionsvolumen der Vereinsgeschichte zur Verfügung zu haben. Resultat: Rekordeinkauf Hernandez, bei dem die AK gezogen und damit unser bisheriger Ablöserekord verdoppelt wurde. Ebenso Coutinho, der brutto knappe 26 Mio. € verdient, was ca 25% über unserem bisherigen Spitzenverdiener liegt. Für das Geld von Pavard haben wir uns damals jeweils Hummels, Vidal und Costa geangelt, nur mal so zum Vergleich. Oder für weniger einen Thiago, einen Kimmich, einen Coman.....tbc.

    #nichtmeinpräsident

  • Naja, wir haben jetzt in Brazzos Amtszeit mit Hernandez, Pavard, Goretzka und Coutinho mal ein paar richtige Kracher an Land gezogen. Und das - außer bei Hernandez - für richtige gute Deals.

    Sicherlich war das Teamwork, er aber eben ist ein nicht unwichtiger Teil dieses Teams.


    Also klingt für mich als wäre an der Ansage dass er mehr erreicht hätte als die vorherigen Sportdirektoren nicht ganz so weit hergeholt.

    Sammers Bilanz ist da vergleichsweise erbärmlich.

    Hernandez musste Branchini klar machen, bei Parvard wurde eine AK gezogen, bei Goretzka gab es Berichte, dass er zweifle zu uns zu kommen, weil wir ihm nicht sagen können was wir mit ihm vorhaben (wurde ja erst kürzlich wieder hochgekocht bei einem anderen Transfer) und Coutinho wurde zur Chefsache, als Brazzo 3 Wochen vor Transferfensterende immer noch nichts zählbares vorzuweisen hatte. Selbst Pericic wurde von Branchini klargemacht.


    Seine Aufgabe ist sicher sehr wichtig, nur er füllt sie nicht entsprechend aus und ihn immer mehr ins Rampenlicht zu stellen war ein Fehler, der Kalle jetzt in Windeseile behoben hat.


    Die Aussage er habe mehr erreicht oder bewegt als alle SpoDis vor ihm spottet einfach jeder Beschreibung, passt aber zu seiner großen Klappe und seiner generellen Sicht auf die Dinge. Ich sage nur "richtig, richtig gutes Spiel".


    Sammer war so ziemlich in jeder Hinsicht angenehmer und kein Mühlstein um den Hals des FC Bayern.

    0

  • Ich sage mal so: Das war jetzt die vierte Transferphase von Brazzo.

    Sommer 2017, 2018, 2019 und Winter 2018, 2019 sind sogar fünf Transferphasen.


    Und m.W. ist es nicht verboten sich auch dazwischen mit Transfers zu beschäftigen.

    0

  • Sammer hatte auch die fähigkeit den finger in die richtigen wunden zu legen, egal ob bei uns selbst oder bei der Konkurrenz, was ihm halt auch viel hate bei vielen eingebracht hat.


    Das änderte sich dann auch schnell als er freitags bei eurosport war, plötzlich fand ihn jeder toll.


    Brazzo muss in erster linie aufpassen das er sich nicht die zunge verknotet.

    0

  • Für das Geld von Pavard haben wir uns damals jeweils Hummels, Vidal und Costa geangelt, nur mal so zum Vergleich. Oder für weniger einen Thiago, einen Kimmich, einen Coman.....tbc.

    vor ca 5 Jahren. der Vergleich hinkt gewaltig. und Pavard hat 35 Mios gekostet.

    0

  • Sammer hatte aber auch nicht viel mehr zu melden, als Brazzo jetzt, Vorstandsposten hin oder her. Die großen Deals tüt(et)en KHR und Uli ein, dazu dann entsprechend Hopfner oder Dreesen.