Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • Rummenigge über HS:


    "Grundsätzlich finde ich seine Entwicklung als Sportdirektor sehr gut. Er hat in den vergangenen zwei Jahren mit viel Einsatz seine Erfahrungen gemacht, und die Zeit war sehr lehrreich für ihn. Wir haben ein sehr harmonisches, loyales und gutes Verhältnis. Die letzte Transferperiode war für den FC Bayern anspruchsvoll und nicht einfach, aber ich glaube sehr zufriedenstellend. Hasan macht seinen Job gut, und ich wünsche mir, dass sein im nächsten Sommer auslaufender Vertrag verlängert wird. Ob als Sportvorstand muss der Aufsichtsrat entscheiden. Ich würde es begrüßen."

    Da wird einem Himmelangst. Das kann doch nicht sein Ernst sein X(

    Alles wird gut:saint:

  • Ich halte Perisic für klar besser als Ribery heute.

    Nur ist das nicht die Frage, die man stellen sollte.


    Die Frage ist, ob der Transfersommer erfolgreich war oder nicht. Man wusste seit zwei Jahren dass Robbery aufhören und man sich deshalb auf den Positionen qualitativ und perspektivisch sinnvoll verstärken muss. Und das ist nun mal nicht gelungen, sonst hätten wir jetzt einen der diskutierten Wunschspieler von Brazzo und nicht einen Leihspieler für ein Jahr.


    Sicherlich ist Perisic besser als gar keiner. Nur kann das ja nicht der Anspruch an den Sportdirektor sein, denn das hätte jeder hinbekommen. Was genau war daran ein Erfolg?

    0

  • Nuja, man hat den Vergleich ja klar vor Augen. Während Ribery letzte Saison auch noch das ein oder andere Spiel für uns entschied und direkt zum Spieler des Monats der Serie A gewählt wurde, war Perisic letzte Saison in Italien ein reiner Mitläufer und ist es auch hier.

    Perisic hat in den letzten Jahren viele Spiele für Inter entschieden.

    In der aktuellen Saison hat er eine Zahl an Scorern pro Minute, von denen Ribery nur noch träumen konnte.

    Ich finde es befremdlich, wie jetzt einem Spieler nachgeweint wird, bei dem vor 2 (!) Jahren schon die allgemeine Forenmeinung war, man dürfe nicht verlängern, weil er es nicht mehr bringt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Perisic hat in den letzten Jahren viele Spiele für Inter entschieden.

    In der aktuellen Saison hat er eine Zahl an Scorern pro Minute, von denen Ribery nur noch träumen konnte.

    Ich finde es befremdlich, wie jetzt einem Spieler nachgeweint wird, bei dem vor 2 (!) Jahren schon die allgemeine Forenmeinung war, man dürfe nicht verlängern, weil er es nicht mehr bringt.

    wenn Perisic der tolle Hecht bei Inter war, warum wurde er an zu Leihe angeboten, warum spielte er dann keine Rolle mehr...

    0

  • Nur ist das nicht die Frage, die man stellen sollte.


    Die Frage ist, ob der Transfersommer erfolgreich war oder nicht. Man wusste seit zwei Jahren dass Robbery aufhören und man sich deshalb auf den Positionen qualitativ und perspektivisch sinnvoll verstärken muss. Und das ist nun mal nicht gelungen, sonst hätten wir jetzt einen der diskutierten Wunschspieler von Brazzo und nicht einen Leihspieler für ein Jahr.


    Sicherlich ist Perisic besser als gar keiner. Nur kann das ja nicht der Anspruch an den Sportdirektor sein, denn das hätte jeder hinbekommen. Was genau war daran ein Erfolg?

    Wir haben in der Abwehr einen hervorragenden Umbruch hinbekommen.

    Haben uns qualitativ massiv verstärkt und auch für gute Alternativen gesorgt, wenn Spieler ausfallen.

    Als Bonus Kimmich zumindest rotationsweise für das ZM freigemacht.

    Mit Hummels aber mal richtig Kasse gemacht.

    Da hätte einzig ein Boa-Abgang für Perfekt gefehlt, aber so einen Spieler mit einem viel zu hohen Vertrag wird man eben nur schwer los.

    Offensiv hat man mit Coutinho ein absolutes Juwel für einen Klicker und ein paar Knöpfe bekommen. 8,5 Mio für ein Jahr? Wieviel mehr will man denn noch? Selbst ohne Kaufoption wäre das ein Monsterdeal.

    Bleibt nur die Außenbahn.

    Da finde ich die Aussage, man habe den Robbery Abgang 2 Jahre lang verschlafen, irgendwie komisch, wenn ich mir Coman und Gnabry ansehe. Das sind 2 junge Spieler mit Riesen Potential, die man da installiert hat.

    Da ein Upgrade zu finden, ist bockschwer, man hat es mit Sane dennoch geschafft. Dass der sich dann kurzfristig verletzte, war Pech, aber darauf hat man mit Perisic perfekt reagiert.

    Alles in Allem für mich eine 1-.

    Natürlich nur, wenn man Sane nächstes Jahr dann klar macht.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da hätte einzig ein Boa-Abgang für Perfekt gefehlt, aber so einen Spieler mit einem viel zu hohen Vertrag wird man eben nur schwer los.

    Offensiv hat man mit Coutinho ein absolutes Juwel für einen Klicker und ein paar Knöpfe bekommen. 8,5 Mio für ein Jahr? Wieviel mehr will man denn noch? Selbst ohne Kaufoption wäre das ein Monsterdeal.

    8,5 Mio. sind die Leihgebühr. Weißt du, wie hoch sein Gehalt ist, das wir selbstredend übernehmen müssen?

    FC Bayern München

  • Ich finde es befremdlich, wie jetzt einem Spieler nachgeweint wird, bei dem vor 2 (!) Jahren schon die allgemeine Forenmeinung war, man dürfe nicht verlängern, weil er es nicht mehr bringt.

    Ich finde es eher befremdlich, dass man einen Spieler als perfekte (Zwischen)Lösung hinstellt, bei dem man selbst in seiner Prime zurecht kein Interesse gehabt hatte und der darüber hinaus mit seinem Spielstil überhaupt nicht ins Spielerprofil passt.


    Aber gut. Du sagst ja selbst, die Transferphase war für dich eine 1-

    Da sind wir dann so weit auseinander, dass es eigentlich keinen Sinn macht, darüber zu diskutieren.


    Für mich war die Transferphase - mit viel Wohlwollen und Dank des Eingreifens von Kalle mit dem Coutinho-Deal - maximal eine 3- (den Umbruch in der Abwehr finde ich auch als gelungen an).


    In Anbetracht dessen, dass man viele Probleme einfach auf den nächsten Sommer vertagt hat und die Ziele in dieser Saison deutlich in Gefahr geraten, geht die Tendenz mit jedem Grottenspiel aber auch nach unten...

  • Offensiv hat man mit Coutinho ein absolutes Juwel für einen Klicker und ein paar Knöpfe bekommen. 8,5 Mio für ein Jahr? Wieviel mehr will man denn noch? Selbst ohne Kaufoption wäre das ein Monsterdeal.

    8,5 Millionen plus geschätzte 25 Millionen Euro Gehalt plus Arbeitgeberanteil plus Prämien. Das ist auch für den FC Bayern eine gigantisch große Investitionssumme für einen solch kurzen Investitionszeitraum. Ob das "ein Monsterdeal" ist, kann sich erst zeigen, wenn der Strich unter die Rechnung gezogen ist.


    Deine abschließende Bewertung kann ich noch nicht teilen.

  • Wir haben in der Abwehr einen hervorragenden Umbruch hinbekommen.

    Wir haben in der Abwehr im Prinzip ein nicht existentes Problem gelöst, das eigentlich nur deshalb entstanden ist, weil die Bosse aus völlig unerfindlichen Gründen unbedingt Boateng wegekeln wollten, der hier jahrelang die Abwehr getragen hat. Und Hummels ist auch nur deshalb abgehauen, weil wir Hernandez geholt haben und damit zu viele Spieler hatten. Kann man alles machen wenn man das als sinnvoll erachtet, aber gebrannt hat's da nicht. Die Baustelle ist und bleibt die Offensive.


    Nebenbei ist Pavard jetzt nicht unbedingt ein Spieler, der mir die Freudentränen in die Augen treibt wenn ich ihn spielen sehe. Bisher reinstes Liga-Mittelmaß.

    Bleibt nur die Außenbahn.

    Da finde ich die Aussage, man habe den Robbery Abgang 2 Jahre lang verschlafen, irgendwie komisch, wenn ich mir Coman und Gnabry ansehe.

    Coman und Gnabry reichen aber nicht. Was Brazzo übrigens genauso sieht, denn sonst hätte er nicht versucht Hudson-Odoi und Sane zu verpflichten. Nur hat das eben nicht geklappt. Da kann ich mich doch nicht hinstellen und sagen dass alles super gelaufen ist.

    0

  • Nachdem Uli Hoeneß in seiner Pressekonferenz am 30. August angedeutet hat, dass er sich HS als Vorstand Sport wünscht und ihm dem Aufsichtsrat vorschlagen wird und nun auch Rummenigge gegenüber "Welt" sagt, dass er diese Beförderung begrüßen würde, ist die Entscheidung offenbar gefallen.


    Was zur Frage führt: Bekommen wir einen neuen Sportdirektor? Und wenn ja: Wen?

  • 8,5 Mio. sind die Leihgebühr. Weißt du, wie hoch sein Gehalt ist, das wir selbstredend übernehmen müssen?

    Und das müssten wir bei einem Kauf nicht?

    Wenn du einen Spieler dieses Kalibers kaufst, kostet er in diesen Bereichen.

    Aber normalerweise zahlst du ein Vielfaches an Ablöse.

    Vergleich doch einfach mal Hazard und Griezmann. Beide 28, beide sicherlich vergleichbares Gehalt.

    Aber eben 100+ Mio an Ablöse. Für einen Spieler, der nach 5 Jahren einen Wiederverkaufswert von 0 hat.

    Macht pi mal Daumen 20 Mio pro Jahr. Plus dem Risiko, dass er bei Nichtfunktionieren ein Millionengrab wird.

    Coutinho ist 0 Risiko und kostet gerade mal 8,5 für ein Jahr.

    Besser kann man es mE nicht machen. Und da ist die entspanntere Position bei Havertz noch gar nicht eingerechnet.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Der Umbruch in der Abwehr ist also exzellent gelungen.

    Dann wundert mich die Masse an Gegentoren, woran liegt das denn nur?

    Und wie hier schon gesagt wurde-ein Pavard liefert bisher nicht mehr als Durchschnitt und ist sicher kein Upgrade zu Boateng oder Hummels.

    #KovacOUT

  • Rummenigge über HS:


    "Grundsätzlich finde ich seine Entwicklung als Sportdirektor sehr gut. Er hat in den vergangenen zwei Jahren mit viel Einsatz seine Erfahrungen gemacht, und die Zeit war sehr lehrreich für ihn. Wir haben ein sehr harmonisches, loyales und gutes Verhältnis. Die letzte Transferperiode war für den FC Bayern anspruchsvoll und nicht einfach, aber ich glaube sehr zufriedenstellend. Hasan macht seinen Job gut, und ich wünsche mir, dass sein im nächsten Sommer auslaufender Vertrag verlängert wird. Ob als Sportvorstand muss der Aufsichtsrat entscheiden. Ich würde es begrüßen."

    Das Ding ist durch denke ich.

    0

  • Das Ding ist durch denke ich.

    Kann man durchaus so einschätzen, Hasan Salihamidzic unser "Brazzo" wird wohl Tatsächlich in den Vorstand berufen. Das mag vielleicht einige spezielle "Brazzo Fans" unbeeindruckt lassen und sie werden wohl weiterhin versuchen in Dauerschleife die dafür nötige Qualifikation bei Brazzo als nicht findbar zu deklarieren, aber mit größter Wahrscheinlichkeit wird auch die Entscheidungebene des FC Bayern und wohl auch zukünftlich ein Oliver Kahn unbeeindruckt von all diesen Mißtönen bleiben die aus dem Umfeld weiter Brazzo's Qualifikation anzweifeln oder total vermissen werden. Vermutlich wird dann bei nicht wenigen aus diesen Klagereihen sogar ein Oliver Kahn selber ein Ziel zum "antröten" weil eben dieser zwar ganz wie erhofft sich nicht verbiegen läßt und stark die Spur hält, aber ganz wider Erwarten einfach die Spur im Auge behält die er von seinem Vorgänger vorgezeichnet bekommen hatte und auch als gut begehbar hält.

    „Let's Play A Game“