Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • Kahn wird wenn dann mittelfristig etwas bewegen.


    Aber es besteht die Hoffnung, dass mit Kahn, Hainer und KHR wieder mehr wert auf Professionalität und weniger auf Stallgeruch geachtet wird.



    KHR war eh immer schon der aufgeschlossenere (auch wenn er sicher auch nicht alles richtig gemacht hat).

    Hainer hat einen Weltkonzern geführt. Der stellt hoffentlich nach Qualifikation ein und nicht nach persönlicher Beziehung.

    Und Kahn ist ehrgeizig.

    0

  • Dass Kahn hier nicht mit dem Finger schnippt und alles gut wird sollte klar sein. Aber was soll denn noch schlimmer werden als unter Brazzo/Kovac/Hoeness? Da fehlt mir die Fantasie.

    Es geht wohl eher darum, dass manch einer hier hofft und/oder erwartet, dass Kahn ab Tag 1 den starken Mann gibt und jeden Stein umdrehen wird.


    Das ist im Grunde ausgeschlossen. Kahns Einfluss wird man erst im Laufe der Zeit spüren und sehen. Das große Geschrei ist aber doch schon vorprogrammiert, auch hier im Forum. Kovac Nichtentlassung nach weiteren grausigen Auftritten im Frühjahr wird man Kahn vorwerfen. Denk an meine Worte;)

    0

  • Bei KHR bin ich deutlich skeptischer. Mal wagt er was, dann zieht er schnell den Schwanz ein.

    Auch er neigt dazu, einzelne Erfolgsergebnisse sofort zum Maßstab für Dauerlösungen zu machen.

    Einmal 7:2 in Tottenham, schon Lobeshymnen über den Trainer.

    Nach Hoffenheim dann lieber Schweigen.

    Ich sehe da keine Strategie.

    Und jetzt dieses HS-Votum. Das entsetzt mich zutiefst.

    Ich finde, der Dilettantismus wird fortgeführt und schädigt uns noch lange.

    Ein echtes, zukunftsweisendes Profil erkenne ich bei KHR definitiv nicht.

    Wenn HS bleibt und sogar noch mehr Verantwortung bekommt, dann gibt es den erhofften Aufschwung, der mit dem Namen OK verbunden ist, nicht. Der wird eingenordet und vom AR handzahm gemacht.

    Ich fürchte, es wird sich der Verein nicht positiv entwickeln, solange UH, KHR und HS, natürlich incl. NK, hier irgendetwas zu melden haben.

    0

  • Wir haben in der Abwehr einen hervorragenden Umbruch hinbekommen.

    Dem kann man erst dann zustimmen, wenn die Leistung passt. Wie die Gegentore und die Patzer beweisen, stimmt diese aber im Moment hinten und vorne nicht.

    Mit Hummels aber mal richtig Kasse gemacht.

    Unter Kasse machen verstehe ich was anderes, Wir bekamen das, was man für sehr gute IV in diesem Alter bezahlt.

    Da ein Upgrade zu finden, ist bockschwer, man hat es mit Sane dennoch geschafft.

    Man hat mit Sane gar nichts geschafft, da zu keinem Zeitpunkt feststand, ob er kommt.

    KHR war eh immer schon der aufgeschlossenere (auch wenn er sicher auch nicht alles richtig gemacht hat).

    Seine "Brazzolobhudelei" macht mir aber Angst.......

    0

  • 0

  • Nur ist das nicht die Frage, die man stellen sollte.


    Die Frage ist, ob der Transfersommer erfolgreich war oder nicht. Man wusste seit zwei Jahren dass Robbery aufhören und man sich deshalb auf den Positionen qualitativ und perspektivisch sinnvoll verstärken muss. Und das ist nun mal nicht gelungen, sonst hätten wir jetzt einen der diskutierten Wunschspieler von Brazzo und nicht einen Leihspieler für ein Jahr.


    Sicherlich ist Perisic besser als gar keiner. Nur kann das ja nicht der Anspruch an den Sportdirektor sein, denn das hätte jeder hinbekommen. Was genau war daran ein Erfolg?

    Nochmal: wir haben uns doch innerhalb der letzten Jahre auf den Abgang Robberys vorbereitet. Man hat bis zu ihrem Abgang Coman voll installiert und hat Gnabry in der letzten Saison auch komplett herangeführt (begünstigt durch Comans Ausfall). Deshalb sind wir doch in der dankbaren aber komplizierten Situation, dass uns nur Kracher wirklich helfen. Oder eben Mega-Talente. Das mit dem Talent ging schief. Dafür kann mE Brazzo wenig, er hat mit harten Bandagen alles versucht.

    Und da hat man dann tatsächlich einen der ganz wenigen Spieler gefunden, die tatsächlich ein Upgrade zu den Beiden darstellen.


    Dass Sane dann schief ging, war Pech.

    Man kann doch nicht den Sportdirektor für einen Kreuzbandriss verantwortlich machen.

    Sondern mE eben nur daran, wie darauf reagiert wird. Und anstatt da so etwas stümperhaftes zu machen und einen zweitklassigen Durchschnittskicker für 30+ Mio zu holen, holte man eben mit Perisic eine perfekte Zwischenlösung. Kostet fast nichts, bringt sofort Leistung, ohne Eingewöhnung (weil er sowohl Trainer als auch Liga kennt), murrt nicht, wenn er auf der Bank sitzt, ist dauerhaft motiviert, weil er sich beweisen muss und behindert die Planung für die nächste Saison exakt 0.

    Besser kann man das mE nicht machen.


    Die ganze Bewertung würde sich natürlich rapide verschlechtern, wenn im nächsten Jahr Sane (oder was vergleichbares) nicht kommt. DANN wäre das tatsächlich in der Hinsicht ein verlorenes Jahr.

    Davon gehe ich aber nach all den Indizien nicht aus.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Leider hast du im Zitat geschrieben und daher kann ich keine Einzelzitate herausholen.


    Zum Thema Abwehr: Ich sprach von der gesamten Abwehr und nicht einem einzelnen neuen Spieler. Trotzdem hat Hernandez meiner Meinung nach noch nicht gezeigt, was 80 Millionen wert sein sollte, auch wenn es defensiv recht gut aussah. Dafür hat Pavard um so mehr gepatzt und Süle spielt seine schwächste Saison bei uns. Boateng hat im letzten Spiel auch gepatzt. Geklappter Umbruch bedeutet für mich, dass die neuen mit den alten Spielern kombiniert harmonieren und gute Leistung zeigen. Die Gegentorstatistik zeigt deutlich ein schlechtes Bild bezogen auf die Statistiken der letzten 6 Jahre.


    Zum Thema Kasse machen mit Hummels: Bonucci wechselte 2018 mit 31 vom AC zu Juventus für 35 Millionen. Hummels mit 30 für 31,5 Millionen zum BVB. Ein angemessener Preis! Kasse machen ist das aber nicht!


    Zum Thema Sane: Wird man sehen, heißt nicht, dass man etwas geschafft hat.

    0

  • Die ganze Bewertung würde sich natürlich rapide verschlechtern, wenn im nächsten Jahr Sane (oder was vergleichbares) nicht kommt. DANN wäre das tatsächlich in der Hinsicht ein verlorenes Jahr.

    Ich bewerte das Transferfenster 2019 nicht daran, was 2020 eventuell passieren könnte.


    Zum Thema Sane: Wird man sehen, heißt nicht, dass man etwas geschafft hat.

    Nach der Logik könnte ich auch Nerlinger zum besten Sportdirektor aller Zeiten krönen; man weiss ja nicht, ob er eventuell ein Jahr nach seiner Entlassung nicht Messi geholt hätte.

    0

  • Nochmal: wir haben uns doch innerhalb der letzten Jahre auf den Abgang Robberys vorbereitet. Man hat bis zu ihrem Abgang Coman voll installiert und hat Gnabry in der letzten Saison auch komplett herangeführt (begünstigt durch Comans Ausfall). Deshalb sind wir doch in der dankbaren aber komplizierten Situation, dass uns nur Kracher wirklich helfen. Oder eben Mega-Talente. Das mit dem Talent ging schief. Dafür kann mE Brazzo wenig, er hat mit harten Bandagen alles versucht.

    Und da hat man dann tatsächlich einen der ganz wenigen Spieler gefunden, die tatsächlich ein Upgrade zu den Beiden darstellen.

    Wir haben gar nichts gemacht. Wir haben anstattdessen nochmal ein weiteres Jahr bei Ribery und Robben drangegeben und diese Notlösung dann als Zeichen der Dankbarkeit verkauft und Hoeness hat wieder einen rausgehaun, dass man seinetwegen bzw. wegen dieser Aktion dann nicht traurig ist mal keine Titel zu holen.


    Kracher oder Mega-Talente als Verstärkung zu identifizieren ist ja eine Megaleistung. Nur wo sind die nur? Man hat sich übelst bei Chelsea und Cho blamiert, einen 18jährigen mit Geld zugeschissen, ihm die 10 versprochen, das Maul weit aufgerissen, aber dummerweise nicht mit dem Verein gesprochen. Um Chelsea gnädig zu stimmen hat man im Wochentakt ungefragt (!) die Ablösesumme erhöht und erhöht und war vor lauter Verzweiflung sogar bereit 50 Mio hinzulegen. Plan, Strategie, alles Fehlanzeige!


    Das gleiche bei Sane. Man hatte den erst auf den Schirm, als er spontan vom Laster fiel und ließ sich auch hier wieder vorführen bis zum geht nicht mehr. 150 Mio Ablöse weil City ihn nicht abgeben will, machen wir, 20 Mio Schmerzensgeld an Gehalt, weil Sane eigentlich gar keinen Bock auf uns hat, machen wir auch. Dazwischen mussten wir nach der obligatorisch großen Klappe wieder medial Abbitte leisten usw. usw.

    Dass Sane dann schief ging, war Pech.

    Man kann doch nicht den Sportdirektor für einen Kreuzbandriss verantwortlich machen.

    Sondern mE eben nur daran, wie darauf reagiert wird. Und anstatt da so etwas stümperhaftes zu machen und einen zweitklassigen Durchschnittskicker für 30+ Mio zu holen, holte man eben mit Perisic eine perfekte Zwischenlösung. Kostet fast nichts, bringt sofort Leistung, ohne Eingewöhnung (weil er sowohl Trainer als auch Liga kennt), murrt nicht, wenn er auf der Bank sitzt, ist dauerhaft motiviert, weil er sich beweisen muss und behindert die Planung für die nächste Saison exakt 0.

    Besser kann man das mE nicht machen.

    Nein, Unvermögen. Weil eigentlich vollkommen klar ist, dass Sane nur wegen der Kohle hier her will. Dann lasse ich es eben sein, nachdem ich drei Monate von vorne bis hinten vom Spieler verarscht und über den Tisch gezogen werde. Und auch hier rächt sich der fehlende Plan, die fehlenden Kandidaten, usw.


    Und einen Spieler wie Perisic als "perfekte Zwischenlösung" zu verkaufen, der 5 Wochen vor dem Paniktransfer als zu schlecht befunden wurde und ist, zeigt halt mal wieder welch Geistes Kind du bist.


    Besser kann man es in der Welt der Ahnungslosen nicht machen und dieses Transferdesaster schön und schöner reden.


    Oh wait, das Chaos auf dem Platz ist ja alles Matchplan und gewollt und sicher sind mittlerere Chancen für den Gegner Zeichen des modernen Fussballs.

    Die ganze Bewertung würde sich natürlich rapide verschlechtern, wenn im nächsten Jahr Sane (oder was vergleichbares) nicht kommt. DANN wäre das tatsächlich in der Hinsicht ein verlorenes Jahr.

    Davon gehe ich aber nach all den Indizien nicht aus.

    Wenn Sane nicht kommt und man sich endlich mal einen Ersatzkandidaten gesucht hat, dann geht die Welt nicht unter. Aber Sane ohne wenn und aber und für das Geld zu holen ist irrsinn.

    0

  • Rummenigge über HS:


    "Grundsätzlich finde ich seine Entwicklung als Sportdirektor sehr gut. Er hat in den vergangenen zwei Jahren mit viel Einsatz seine Erfahrungen gemacht, und die Zeit war sehr lehrreich für ihn. Wir haben ein sehr harmonisches, loyales und gutes Verhältnis. Die letzte Transferperiode war für den FC Bayern anspruchsvoll und nicht einfach, aber ich glaube sehr zufriedenstellend. Hasan macht seinen Job gut, und ich wünsche mir, dass sein im nächsten Sommer auslaufender Vertrag verlängert wird. Ob als Sportvorstand muss der Aufsichtsrat entscheiden. Ich würde es begrüßen."

    Ich finde es immer wieder erschreckend bis erheiternd, wie selbstverständlich hingenommen wird, dass der FC BAYERN MÜNCHEN einen Sportdirektor einstellt, der hier lernen muss(te), wie das überhaupt geht. Jetzt soll er Vorstand werden? Dank welcher Verdienste? Da muss er aber wahnsinnig "gelernt" haben...

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Das war die schlimmste Aussage seit langer Zeit. Wie kann man das offensichtliche nicht sehen oder ignorieren? Hat schon was von Fake News um ihn in ein besseres Licht zu stellen.


    Allerdings wissen wir auch nicht die Stellenbeschreibung. :)

    Alles wird gut:saint:

  • Hallo,

    2 ehemalige Weltklasse Flügelspieler. Arjen hat letzte Saison ja schon leider fast keine Rolle mehr gespielt. Franck hat uns in einigen Spielen sehr geholfen, vor allem den letzten beiden der Hinrunde. Ivan Perisic hat sicher nicht das Niveau von Franck, dem aktuellen Franck meine ich. Er hat aber 2 Vorteile: Er steht sehr wahrscheinlich häufiger zur Verfügung und er setzt sich ohne Murren auch mal auf die Bank. Ansonsten hätte aus meiner Sicht nichts gegen ein weiteres Vertragsjahr bei Franck gesprochen.

    Wenn Phonsie schon etwas weiter in seiner Entwicklung wäre, würde ich glatt auf die Verpflichtung von Leroy Sane verzichten. Und dafür versuchen Philippe Coutinho und Kai Havertz zu holen. Ich sehe auch schon Fortschritte bei Phonsie, allerdings wenn ich mir vorstelle, Serge und Kingsley stehen beide über ein paar Wochen nicht zu Verfügung und Phonsie soll es richten: So weit ist er einfach noch nicht.


    Ralf

    Dafür gibt es Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel um ihn aufzubauen. Auf der Bank zu sitzen und nur im Training zu daddeln, geschweige denn in der 2 ein paar Einsätze zu machen bringt keinen auf ein Spitzenniveau.


    Auch wenn er noch nicht weltklasse ist, hat er immer noch gehobenes Buli-Niveau und ist fast auf jeder Position einsetzbar.


    Selbst wenn Lewy verletzt ist, zieht man einfach Gnabry in die Mitte und King und Phonsi bringen Speed auf die Flügel.


    Dann gehen halt die Kovachalbfeldflanken nicht mehr :/