Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • Wie kommst du da drauf? Wieso sollte Kahn was gegen Brazzo haben? Und vice versa? Wo deutet sich ein Konflikt an?

    Allein intellektuell ;)


    Nein, ich denke, dass Brazzo Ulis Stimme in der Konstellation Hainer, Kahn, Brazzo sein wird. Und da sehe ich Brazzos Position als kontrovers zu der von Kahn. Um weiteres Konfliktpotential zu erkennen, lies einfach nochmal diesen Artikel:


    Salihamidczic schließt Job unter Kahn aus...fühlt sich verkannt...


    Klar sagt Brazzo, er werde nicht unter einem "Sport"-Vorstand Kahn arbeiten. Der ist er ja nun selbst. Aber dennoch hört man hier heraus, dass er mindestens auf Kahns Kompetenzebene sein will. Und das ist er auch in der hochgelobten Vortstands-Position letztlich nur auf dem Papier. Ich bin mir sicher, dass, wenn es differente Meinungen zwischen UH und Kahn gibt, Brazzo seine Loyalität zu dem Mann ausleben wird, der ihn in einem Moment des Wahnsinns geholt hat.


    Wer aus dem Artikel oben nicht liest, dass es zwischen Kahn und Brazzo krachen muss, der lebt in der Friede-Freude-Eierkuchen-Welt weiter, die wir jetzt auch unter Kovac eineinhalb Jahre hatten. Inzwischen ist klar, dass sie nicht existiert...

  • Ich habe auch kein Problem mit Brazzo und finde das er Fähigkeiten hat die uns schon zu gute gekommen sind und das auch zukünftig werden.
    Wenn jemand aber ständig öffentlich stark geredet werden muss sagt das schon viel aus. Es mag sein, dass sich Brazzo intern mittlerweile Respekt verschafft hat, aber das man in erster Linie einen SpoDi wollte, der den UH und KHR nicht groß dazwischen funkt ist doch offensichtlich. Und genau darauf hätte Lahm keinen Bock gehabt, der würde hier eher den Sammer geben wollen. Wenn man ihm das noch nicht zutraut ist das halt so, aber ich bin mir sehr sicher, das Lahm hier nicht 2 Jahre lang das machen wollte was Brazzo gemacht hat.


    Den ständigen Verweis auf seine Firmen finde ich auch dämlich. Man möchte damit ja immer suggerieren, das der doofe Lahm die runtergewirtschaftet hat. Die Wahrheit ist aber, dass er da eingestiegen ist als die Firmen schon ganz unten waren und das einzige was man da vorwerfen könnte wäre, dass er das Ruder (noch) nicht rumgerissen hat. Warum ihn das als Sportvorstand disqualifiziert erschließt sich mir jedenfalls nicht.

    Wo hat Sammer denn auch nur mal ein Mini-Bisschen „dazwischengefunkt“?

    Klar hat er dieses Image, aber in welchem Punkt konkret hat sich Sammer denn mal gegen Kalle oder auch Uli gestellt?


    Und zu den Firmen: Naja, es spricht auch nicht gerade für wirtschaftliche Kompetenz, wenn man bei solchen Firmen überhaupt einsteigt.

    Wenn dann das Ruder herumgerissen wird, ok, aber wenn man einsteigt und Alles bleibt beim negativen Alten, ist das nicht gerade ein Bewerbungsschreiben für eine tragende Rolle beim FcB.

    Nicht falsch verstehen, ist auch kein Ablehnungsgrund mE. Aber Pluspunkte sind es jedenfalls keine.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Meine Herren! (Und Damen ;)).


    Jetzt wird Lahm schon als jemand dargestellt, der dem FC Bayern vermutlich mehr geschadet hätte, sicher aber nicht mehr gebracht hätte, als Brazzo, weil sich zwei kleine Firmen, an denen er sich beteiligt hatte, nicht so gut entwickelt haben.


    Aber dass der amtierende SD und designierte Vorstand Sport keinen zusammenhängenden Satz sagen kann (geschweige mehrere davon) und seine vermeintlichen Strategien (angefangen vom Rauchverbot auf dem Trainingsgelände über "Dossier" zu Kovac als idealen Trainer bis zu den Aussagen nach dem letzten Pokalspiel) nicht im Ansatz erkennen lassen, was für diese Beförderung spricht, das wird unter den Tisch gekehrt.


    Man hat das Gefühl, dass jeder Intellektuelle beim FC Bayern präventiv abgekanzelt wird, während jeder Dummkopf, der nichts hinterfragt und treu dient, die Perspektive auf eine Riesenkarriere bekommt.


    Könnte schwierig für Olli werden, denn offenbar - und das lassen seine jüngsten Äußerungen klar erkennen - gehört er auch eher in die erstere Gruppe.

  • Kahn ist ja noch mehr Hoeness-Mann als Brazzo. Mehr Hoeness-Mann als Kahn geht gar nicht.


    Nach deiner Theorie müssten sich also zwei Hoeness-Männer zukünftig zoffen? Sehe ich nicht. Da gibt es ganz andere Konfliktpotenziale die nächsten zwei Jahre;)


    Dass Brazzo nicht "unter" Kahn arbeiten wollte ist ja wohl klar, schließlich ist er schon im Verein und Kahn nicht. Die nächsten zwei Jahre werden sie gleichgestellt sein. Durch Kahns umfangreichere "Ausbildung" verdient er sich dann anschließend natürlich die Vorsitzendenposition. Aber eines nach dem anderen.

    0

  • Ich hätte nichts dagegen, wenn Lahm beim DfB bliebe. Zu Jogi und Bierhoff passt er mE perfekt.

    Münchner Junge, Kapitän der Triple-Mannschaft, Führungsspieler und seit frühester Kindheit mit dem FCB verwurzelt. Aber klar, der passt viel besser zum DFB, die sind da ja ganz scharf auf Leute die kritisch den Finger in die Wunde legen.

  • Ich weiß nicht, oft trauert man ja doch vergangenen Zeiten hinterher und oft ist das auch so eine typische Verhaltensweise. Aber vor gar nicht allzu langer Zeit hatte man hier einen Guardiola (kann jeder zu stehen wie er will), einen Sammer, einen stärkeren KHR und einen Reschke nicht in vorderster Front.


    Ich will das gar nicht mal nur am sportlichen Erfolg messen oder jeden Transfer auseinandernehmen. Aber das Niveau, die gemeinsame Richtung und das wofür jeder Einzelne stand...das ist doch alles verlorengegangen und wir haben hier eine einzige Muppet Show. Mir fällt das mittlerweile auch immer dann auf, wenn ich die Sportdirektoren sämtlicher anderer Vereine in Interviews sehe. Nahezu jeder äußert sich anders, hat einen Plan und stellt sich auch entsprechend dar. Und jetzt eine Beförderung, die ich nicht nachvollziehen kann.


    Wie einige hier schon gesagt haben, Brazzo eckt intern nicht an, ist steuerbar und einfach nicht so unbequem wie vielleicht ein Sammer damals oder ein Eberl heute.


    Mal doof gefragt:


    Heißt Sportvorstand eigentlich, dass ein neuer Sportdirektor gesucht wird oder macht Brazzo das nebenbei mit?

  • Ja, was hätten wir sie letzten 25 Jahre alles erreichen können, wenn wir nicht nur senile sabbernde Vollidioten und hörige Marionetten in der Vereinsführung gehabt hätten, wir hätten Serienmeister sein können, einen Umsatzrekord nach dem nächsten erzielen können, aber nein, wir hatten und haben ja nur unfähige Stümper ohne Plan...

    0

  • Heißt Sportvorstand eigentlich, dass ein neuer Sportdirektor gesucht wird oder macht Brazzo das nebenbei mit?

    Es ist denkbar, siehe Kehl-Zorc beim BVB, dass nun jemand dazu kommt. Ob der nun Sportdirektor heißt oder Leiter Lizenzspielerabteilung ist ja wurst.


    Zum Thema "Arbeit mitmachen": Brazzos Jobprofil ändert sich nicht. Nur die Rechten und Plichten, sowie die Einordnung im Organigramm.

    0

  • Sicherlich bleibt der Eindruck von außen, dass Uli als vllt letzte Amtshandlung Brazzo befördern wollte, um weiter ein Ohr im operativen Geschäft zu haben (um es mal diplomatisch zu formulieren).

    Wahr ist an einer Geschichte immer nur das, was der Zuhörer glaubt.

  • Wer weiß?


    Glückwunsch jedenfalls!


    Man sollte die Personalie nicht zu hoch hängen! Sie kann alles und nichts bedeuten. Der wesentliche Unterschied ist zunächst mal, dass für Brazzo nun nicht mehr (ausschließlich) ArbeitsR gilt. Warum uns als Fans das interessieren muss, ist mir nicht wirklich klar. Aber gut.

  • Ja, was hätten wir sie letzten 25 Jahre alles erreichen können, wenn wir nicht nur senile sabbernde Vollidioten und hörige Marionetten in der Vereinsführung gehabt hätten, wir hätten Serienmeister sein können, einen Umsatzrekord nach dem nächsten erzielen können, aber nein, wir hatten und haben ja nur unfähige Stümper ohne Plan...

    Den einzigen Stümperbeitrag den ich sehe ist deiner.

    0

  • Münchner Junge, Kapitän der Triple-Mannschaft, Führungsspieler und seit frühester Kindheit mit dem FCB verwurzelt. Aber klar, der passt viel besser zum DFB, die sind da ja ganz scharf auf Leute die kritisch den Finger in die Wunde legen.

    Des Laxen Trauma ausgelöst durch die Kovac Demission wirkt eben nach.

    0

  • Münchner Junge, Kapitän der Triple-Mannschaft, Führungsspieler und seit frühester Kindheit mit dem FCB verwurzelt. Aber klar, der passt viel besser zum DFB, die sind da ja ganz scharf auf Leute die kritisch den Finger in die Wunde legen.

    Aha also Stallgeruch?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Kahn ist ja noch mehr Hoeness-Mann als Brazzo. Mehr Hoeness-Mann als Kahn geht gar nicht.


    Nach deiner Theorie müssten sich also zwei Hoeness-Männer zukünftig zoffen? Sehe ich nicht. Da gibt es ganz andere Konfliktpotenziale die nächsten zwei Jahre;)


    Dass Brazzo nicht "unter" Kahn arbeiten wollte ist ja wohl klar, schließlich ist er schon im Verein und Kahn nicht. Die nächsten zwei Jahre werden sie gleichgestellt sein. Durch Kahns umfangreichere "Ausbildung" verdient er sich dann anschließend natürlich die Vorsitzendenposition. Aber eines nach dem anderen.

    Das ist ja der ganz grobe Unsinn hier. Bei Kahn - den alle positiv sehen - wird ignoriert, dass er ausschließlich von UH installiert wurde. Das zwar mit Kalles Duldung, aber nicht auf dessen ausdrücklichen Wunsch.

    Der ach so schlimme Brazzo wird dagegen vollumfänglich Uh zugeordnet, den der ist ja das personifizierte Böse.

    Dass da Kalle auch seine Finger im Spiel hatte und auch bei der Beförderung keinerlei Kritik hat aufkommen lassen, wird dagegen komplett ignoriert.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das ist ja der ganz grobe Unsinn hier. Bei Kahn - den alle positiv sehen - wird ignoriert, dass er ausschließlich von UH installiert wurde. Das zwar mit Kalles Duldung, aber nicht auf dessen ausdrücklichen Wunsch.

    Der ach so schlimme Brazzo wird dagegen vollumfänglich Uh zugeordnet, den der ist ja das personifizierte Böse.

    Dass da Kalle auch seine Finger im Spiel hatte und auch bei der Beförderung keinerlei Kritik hat aufkommen lassen, wird dagegen komplett ignoriert.

    Lass mal die Verallgemeinerungen.


    Danke.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Aha also Stallgeruch?

    Der Versuch mich in die „Anti-Stallgeruch-Ecke“ zu stellen schlägt fehl, im Bezug auf Brazzo habe ich das nie kritisiert. Das einzige was ich mal geschrieben habe ist, dass es außer Stallgeruch nie eine Begründung gab warum man Kovac als Trainer eingestellt hat. Das hat aber in keinster Weise was damit zu tun, dass ich es ablehne Leute einzustellen, die hier schon mal tätig waren, sondern das es für mich keine geeignete Begründung ist jemanden als Trainer zu verpflichten nur weil er hier mal zwei Jahre auf der Bank gehockt hat.


    Lahm damit zu vergleichen ist sowieso Quatsch, denn der ist tatsächlich von frühester Kindheit an mit unserem Verein und der Stadt München verwurzelt. Seine Vita und seine Persönlichkeit prädestinieren ihn dafür hier mal einen Posten zu übernehmen. Stallgeruch ist hierbei sicherlich ein Faktor aber bei weitem nicht der einzige. Bei mir bist du mit einer Stallgeruch Anspielung deshalb an de falschen Adresse.

  • Der Versuch mich in die „Anti-Stallgeruch-Ecke“ zu stellen schlägt fehl, im Bezug auf Brazzo habe ich das nie kritisiert. Das einzige was ich mal geschrieben habe ist, dass es außer Stallgeruch nie eine Begründung gab warum man Kovac als Trainer eingestellt hat. Das hat aber in keinster Weise was damit zu tun, dass ich es ablehne Leute einzustellen, die hier schon mal tätig waren, sondern das es für mich keine geeignete Begründung ist jemanden als Trainer zu verpflichten nur weil er hier mal zwei Jahre auf der Bank gehockt hat.


    Lahm damit zu vergleichen ist sowieso Quatsch, denn der ist tatsächlich von frühester Kindheit an mit unserem Verein und der Stadt München verwurzelt. Seine Vita und seine Persönlichkeit prädestinieren ihn dafür hier mal einen Posten zu übernehmen. Stallgeruch ist hierbei sicherlich ein Faktor aber bei weitem nicht der einzige. Bei mir bist du mit einer Stallgeruch Anspielung deshalb an de falschen Adresse.

    Neben dem Stallgeruch gab es noch als Begründung, dass Kovac ein Kumpel vom Brazzo sei und er gute Laune habe. Und das war die offizielle Begründung auf der PK, auf der Kovac vorgestellt wurde.


    Stallgeruch ist per se nicht schlecht, aber wer den Stallgeruch über jegliche fachliche und intelektuelle Eignung erhebt, der macht eben Fehler wie wir mit Kovac und Salihamidzic.

    0