Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • Sportvorstand, OMG 😱

    Man hat ihn die Leiter hinauf geschubst, und dort oben bekommt er einen wunderschönen Fensterplatz im japanischen Stil. Damit gibt er deutlich weniger Interviews, weil das nun ein anderer Spodi machen wird. Zu sagen wird er aber nicht viel haben. Aber er bleibt wohl das Ohr vom Uli im Vorstand.

    0

  • UH hat vor seinem Rückzug aus der ersten Reihe halt vorrausschauend darauf hingearbeitet als Nachfolge Personen für alle wichtigen Vereinsämter gwinnen zu können die auf Basis seiner eigenen Jahrzehntelangen hervorragenden Arbeit die diesen Verein halt maßgeblich mit zu dem gestaltet haben den er heute darstellt bereit und fähig dazu sind diesen Weg auch weiterhin in Richtung Zukunft zu beschreiten, eben damit der FC Bayern möglichst auch weiterhin sportlich und wirtschaftlich so erfolgreich bleibt ohne sich von irgendwelchen Scheichs oder Oligarchen abhängig machen zu müssen.


    Von einem Jan-Christian Dreesen, Herbert Hainer bis hin zu Oliver Kahn sind da viele wichtige Positionen hervorragend besetzt oder werden es mit diesen Personen sein, ein Hasan Salihamidžić wird so wie es ausschaut nun auch seine Chance bekommen erfolgreich mit die weitere Zukunft des FC Bayern gestalten zu können und ich wünsche ihm dafür im Sinne des Vereines alles Gute und das ihm das auch mit gelingt. Ob Brazzo das überhaupt auch schaffen kann und die dafür nötigen Gaben hat, dieses zu beurteilen traue ich den derzeitig verantwortlichen Personen des FC Bayern auf jeden Fall besser zu als jedes noch so verbale laute und polemische mediale Blabla, aus welchem Umfeld des Vereines auch immer das zur Zeit auf Brazzo runterprasselt.


    Es geht dem UH um die weitere Zukunft des FC Bayern München und wie der Verein dann aufgestellt sein wird wenn er nicht mehr der Frontmann ist und um nichts anderes. Und ein UH wird wohl eben auch auf andere Dinge achten als nur darauf ob jemand sich möglichst geschliffen medial verkaufen kann. Wer da einem UH noch anderes Betreff Besetzung von wichtigen Ämtern im Verein unterstellt, der sieht wohl hinter jedem kleinen Strauch ein Gespenst, aber dafür kann der Uli auch nichts.

    Ein UH braucht keine "Strohmänner" im Verein um weiter noch einen Teil an Einfluss bei möglichen Entscheidungen zu behalten oder um über alles aktuell informiert zu sein was im Verein abgeht, UH hat etwas das in "seinem Verein" über Jahrzehnte gewachsen ist und sogar über die Vereinsgrenzen in die große internationale Fußballwelt hinaus...und das ist halt ein sehr großer Respekt vor seiner Kompetenz, trotz der einen oder anderen deftigen Aussagen die von Uli kamen und die schon viele aushalten mußten.


    Sollte Brazzo letztendlich doch scheitern weil er überfordert wird, dann wird man das korrigieren und ein UH wird dann so eine getroffene Entscheidung von seinen Nachfolgern sicher auch nachvollziehen können.

    „Let's Play A Game“

  • Ihr seid für Lahm und gegen Brazzo, darum muss der Laxe halt irgendwas dagegen schreiben.

    Lahm steht aber erst in 5 Jahren zur Verfügung. Wenn er dann einen Job bei Bayern möchte, dann wird er den auch bekommen. Das ganze hat wenig mit Brazzo zu tun. 5 Jahre sind ne lange Zeit im Fussball. Wenn Brazzo liefert ist er dann noch da. Wenn nicht, dann nicht.

    Danger is my business

  • Aha was qualifiziert jetzt Jonker zu so einer Aussage. Uli Hoeness hat auch keinen Transfer allein eingetütet, saßen immer KHR oder Hopfner mit im Flieger. Und jetzt?

    ganz einfach, er hat ihr gearbeitet und kennt die Vorgänge ... obwohl alle wissen, dass ein Transfer nie ein Alleingang sein wird, versucht ja Uli permanent auf den Stuhl zu heben, was er so tolles allein hinbekommt...

    0

  • ganz einfach, er hat ihr gearbeitet und kennt die Vorgänge ... obwohl alle wissen, dass ein Transfer nie ein Alleingang sein wird, versucht ja Uli permanent auf den Stuhl zu heben, was er so tolles allein hinbekommt...

    UH hat gesagt, dass er voll integriert ist und es wurde hervorgehoben, dass er im Medizinischen und Jugendbereich einiges bewegt hat. Alles Bereiche die vorher nicht so gut aufgestellt waren.

    Danger is my business

  • UH hat gesagt, dass er voll integriert ist und es wurde hervorgehoben, dass er im Medizinischen und Jugendbereich einiges bewegt hat. Alles Bereiche die vorher nicht so gut aufgestellt waren.

    Was soll denn ein medizinischer Laie wie Brazzo da bewegt habe? Nicht etwas das, was seit anno 2013 ein gewisser Guardiola gefordert hatte, nämlich eine medizinische Vollversorgung am Trainingsgelände? Ja sappradi, darauf muss man ein halbes Jahrzehnt später schon drauf kommen.


    Und was läuft im Jugendbereich? Das NLZ ist auch ohne Brazzo konzipiert worden und entstanden. Was auffällt, dass wir einer Horde A-Jugendlicher Profiverträge geben, diese aber nicht im entferntesten an die erste Mannschaft herangeführt werden und ansonsten reist Brazzo durch die Welt und verpflichtet Jugendliche. Letzteres mag auf einem von ihm initiierten Sinneswandel basieren und die Jugendspieler muss du auch erst mal finden und scouten, aber insgesamt ist das doch dann arg wenig, da Neppe und Busser sicher einiges an Feldarbeit vornewegnehmen.

    0

  • Musste BRazzo nicht auch den Aufsichtsrat überzeugen, ihn zum Sportvorstand zu berufen? Was genau bewegt Leute wie Hainer, Driess & Co, dem zuzustimmen?


    Gut, bei Ede Stoiber wird er gepunktet haben, da sprachlich auf dem selben Level

    Man fasst es nicht!

  • Der Versuch mich in die „Anti-Stallgeruch-Ecke“ zu stellen schlägt fehl, im Bezug auf Brazzo habe ich das nie kritisiert. Das einzige was ich mal geschrieben habe ist, dass es außer Stallgeruch nie eine Begründung gab warum man Kovac als Trainer eingestellt hat. Das hat aber in keinster Weise was damit zu tun, dass ich es ablehne Leute einzustellen, die hier schon mal tätig waren, sondern das es für mich keine geeignete Begründung ist jemanden als Trainer zu verpflichten nur weil er hier mal zwei Jahre auf der Bank gehockt hat.


    Lahm damit zu vergleichen ist sowieso Quatsch, denn der ist tatsächlich von frühester Kindheit an mit unserem Verein und der Stadt München verwurzelt. Seine Vita und seine Persönlichkeit prädestinieren ihn dafür hier mal einen Posten zu übernehmen. Stallgeruch ist hierbei sicherlich ein Faktor aber bei weitem nicht der einzige. Bei mir bist du mit einer Stallgeruch Anspielung deshalb an de falschen Adresse.

    Das war keine Anspielung.

    Nur werde ich nie verstehen, warum hier - wenn nicht von dir, dann fällst du mal zumindest nicht durch Widerspruch auf - Lahm als das NonplusUltra der Manager/SpoDi usw. angesehen wird, Brazzo dagegen am anderen Ende.

    Denn die Begründungen, die bei Brazzo immer angebracht werden, die passen auf Lahm ganz genauso, sieht man mal von der natürlich größeren Eloquenz ab.

    Lahm hat exakt 0 Erfahrung als Sportfunktionär, hat außer ein paar schlauen Sprüchen und einer beeindruckenden Spielerkarriere nichts zu bieten, was ihn zu einem wichtigen Posten bei uns qualifiziert.

    Dazu ist er in seiner Karriere mehrfach als ziemlicher Stinkstiefel aufgefallen, der sein eigenes Ego doch sehr stark in den Vordergrund stellt. Das muss nicht unbedingt schlecht sein, ist mE aber für einen SpoDi vielleicht nicht die allerbeste Eigenschaft.

    Grundsätzlich hätte ich nichts gegen Lahm. In einer Kehl-Rolle unter Brazzo fände ich ihn aufgrund seines hervorragenden medialen Auftritts gut.

    Aber als großer Zampano braucht es ihn mE nicht wirklich. Da haben wir mit Kahn mE die deutlich bessere Wahl getroffen. Zumindest für die nächsten paar Jahre.

    Wie es nach Kalles Rückzug weitergeht, wird man sehen, vllt hat Lahm bis dorthin ja auch ein paar positive Erfahrungen gesammelt.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Lahm wird nicht unter Brazzo hier anfangen. Er hat mit seiner Absage nach der Karriere doch deutlich gemacht was er möchte, nämlich keinen Job in dem er keinen wirklichen Einfluss nehmen kann. Ich könnte mir Lahm sehr gut vorstellen auf der Position des Sportdirektors/Sportvorstand. Klar hätte er seine Eignung auch erst Nachweisen müssen, aber Ich denke daran wäre es bei Ihm nicht gescheitert.

  • Genau daran ist es doch gescheitert. Er wollte nicht den Weg des Sportdirektors gehen. Jetzt ist er eh erstmal bis 2024 gebunden. Ich bin mir sicher, dass Lahm irgendwann im Bayern Vorstand sein wird. In welcher Form auch immer. Aber bis dahin ist noch Zeit.

    Danger is my business

  • Wobei das aber auch nicht zusammenpasst, wenn er sich erst mit Kalle auf genau diesen Posten als Sportdirektor einigt und der sogar öffentlich davon spricht. Zurückgezogen hat er sich erst mit Ulis Rückkehr. Aber das ist ja alles nur Zufall.

  • Genau daran ist es doch gescheitert. Er wollte nicht den Weg des Sportdirektors gehen. Jetzt ist er eh erstmal bis 2024 gebunden. Ich bin mir sicher, dass Lahm irgendwann im Bayern Vorstand sein wird. In welcher Form auch immer. Aber bis dahin ist noch Zeit.

    Und als Organisationschef sammelt er sicher nützliche Erfahrungen im strategischen Bereich, die einem hiesigen Verantwortungsposten zuträglich sind.

  • Also Brazzo verteidigen und gleichzeitig Lahm angehen.... Donnerwetter, das ist mal ganz großes Tennis.... aber Hauptsache DAGEGEN!!!

    You can blow out a candle. But you can't blow out a fire.