Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • Ein völlig verkorkster Transfersommer.

    Keine gute Außendarstellung.

    Sportlich maue Resultate.


    Und trotzdem wird der Mann Sportvorstand. Ich bin da nach wie vor sprachlos was für Entscheidungen hier getroffen werden. Bei Nerlinger wäre keiner auf die Idee gekommen, den in den Vorstand zu berufen...

  • Ein völlig verkorkster Transfersommer.

    Keine gute Außendarstellung.

    Sportlich maue Resultate.


    Und trotzdem wird der Mann Sportvorstand. Ich bin da nach wie vor sprachlos was für Entscheidungen hier getroffen werden. Bei Nerlinger wäre keiner auf die Idee gekommen, den in den Vorstand zu berufen...

    De hatte der Uli ja auch an der kurzen Leine...die Situation ist heute eine andere...

  • Es liegt an den Spielern. Das war gestern zu sehen. Schimpfen und Gesten, wenn wieder mal ein besser postierter Spieler nicht angespielt wurde... Erste Halbzeit war total geiler Fußball, nach der Führung der Verwaltungsmodus mit Reaktion beim gegnerischen Trainer, Flick hätte reagieren müssen.


    Da kann Brazzo erzählen, was er will. Kimmich hat es auch gesagt.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Wir sind an einem Scheidepunkt und suchen nach unserer sportlichen Identität. Soll nach das gelten was van Gaal, Heynckes und Pep entwickelt haben, oder sollen neue Wege beschritten werden. Diese Frage muss eindeutig geklärt werden. In welche Richtung auch immer. Und danach müssen dann die Trainersuche und Transfers ausgerichtet werden.


    In den letzten Jahren war hier kein Plan zu erkennen, weil auch nicht klar war was wir eigentlich wollen. UH hat da mit Sicherheit seinen Anteil daran. Der schaut nur nach Namen.


    Grundsätzlich ist die vergangene Transferperiode enttäuschend verlaufen. Das Brazzo dafür noch gelobt wird und dann sogar befördert wird, ist dann der Gipfel des Wahnsinns.


    Und noch nebenbei bemerkt: Wer meint mit Holzfüssen wie Goretzka und Tolisso läßt sich ein Mittelfeld aufbauen, sollte sich fragen ob er im richtigen Job ist.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • 0

  • Das schlimme ist doch das die Entwicklung mit Ansage kam.

    Genauso ist es,

    bei Brazzos Dienstantritt vor 2 1/2 Jahren habe ich meiner Kollegin (kennt sich obwohl Schalke-Fan durchaus im Fußball aus) gesagt, dass das eom ganz großer Fehler sei., auch wenn es vielleicht 2 - 3 Jahre dauern würde, bis man die Folgen sieht. Wollte sie mir erst nicht glauben ("Ihr steht doch super da."), aber letztens sagte sie mir, dass ich mit meiner Aussage damals völlig recht gehabt hätte.


    Hätte lieber daneben gelegen, aber eigentlcih war klar, dass ein absoluter Neuling wie Brazzo auf diesem Posten ungeheuren Schaden anrichten wird in entscheidenden Punkten wie Kaderplanung, Trainer, Außendarstellung, Kadermanagement usw.

    0

  • Tja, ich hatte gleiche Befürchtungen. Im Sommer haben mich die Transfers und Weiterbeschäftigung von Kovac dazu veranlasst, den weiteren Abstieg zu prognostizieren und mir um den 4. Platz Sorgen zu machen. Dafür wurde ich u.a. hier im Forum belächelt. Nur allzu gerne haette ich Unrecht gehabt....

    0

  • Gerade in der Abwehr ist doch mit Kimmich/Pavard, Süle/Boateng, Hernandez/Martinez und Alaba/Davies jede Position doppelt besetzt, aber klar, man müsste es voraussehen, und alles drei- bis vierfach besetzen.:rolleyes:

  • Gerade in der Abwehr ist doch mit Kimmich/Pavard, Süle/Boateng, Hernandez/Martinez und Alaba/Davies jede Position doppelt besetzt, aber klar, man müsste es voraussehen, und alles drei- bis vierfach besetzen.:rolleyes:

    Wir hatten 6 Spieler für 4 Positionen und sind so in die Saison gegangen.

    Dann hat man gemerkt... scheiße da fehlt doch noch was und man schiebt Davies nach hinten der nun halt vorne fehlt.

    Und Martinez gehört ins DM und nicht in die IV. Javi ist genial als Ergänzug bzw Nummer 5 als Iv.
    Was er auch wäre wenn man Pavard nicht immer nach rechts schieben müsste weil man ja Kimmich ins DM geschoben hat.


    Außerdem war die Verletzungsanfälligkeit unserer IV bekannt. Blöd das es ausgerechnet unseren robustesten IV erwischt hat.
    Meine Güte wie oft waren denn Javi und Boateng die letzten Jahre verletzt? Und was machen wir... wir holen für 80 mio einen verletzten IV.

    Was passiert er verletzt sich wieder. War ja überhaupt nicht vorrauszusehen.


    Jede Position gehört mit einem für die Position eingeplanten Spieler doppelt besetzt. Bei einem gescheiten Trainer bekommen die Spieler auch genug Einsatzzeit... ein Jupp hat sogar einen Sandro Wagner bei Laune gehalten und das trotz Lewa. Uns fällt dieses s****** polyvalente Spielerzeugs gerade voll auf die Füße....

  • Tja, ich hatte gleiche Befürchtungen. Im Sommer haben mich die Transfers und Weiterbeschäftigung von Kovac dazu veranlasst, den weiteren Abstieg zu prognostizieren und mir um den 4. Platz Sorgen zu machen. Dafür wurde ich u.a. hier im Forum belächelt. Nur allzu gerne haette ich Unrecht gehabt....

    Ja, ich hatte es sogar ein Jahr früher gesagt...

    Kovac ist weg, Uli geht. Was ist mit Brazzo?

  • Und was machen wir... wir holen für 80 mio einen verletzten IV.

    Was passiert er verletzt sich wieder. War ja überhaupt nicht vorrauszusehen.

    Dann hätte man einen Robben nie verpflichten dürfen, und dürfte sowieso niemanden mehr holen, der schonmal verletzt war.


    Boa und Martinez ist immer noch eine bockstarke IV, nur in 1:1-Duelle sollte man sie nicht mehr gehen lassen, wobei Javi im DM in der Tat am besten aufgehoben ist. .

  • Dann hätte man einen Robben nie verpflichten dürfen, und dürfte sowieso niemanden mehr holen, der schonmal verletzt war.


    Boa und Martinez ist immer noch eine bockstarke IV, nur in 1:1-Duelle sollte man sie nicht mehr gehen lassen, wobei Javi im DM in der Tat am besten aufgehoben ist. .

    Ähm... irgendwie schließt sich das aus.


    Als wir den Transfer von Robben gemacht haben hatten wir noch Probleme eine erste 11 ohne Schwächen auf den Rasen zu bekommen.

    Zu der Zeit mussten wir volles Risiko gehen um wieder nach oben zu kommen.
    Dieses Risiko wäre heuer nicht nötig gewesen. Und ich kritisiere nicht den Transfer an sich (auch wenn ich ihn für 30mio zu teuer halte) sondern das man in der Abwehr mit der Personaldecke in die Saison gestartet sind.

  • nicht nur in der Abwehr...immo ist unser wirkliches Problem die Position des VIers, die schlecht oder nicht besetzt ist...dadurch kommt die Abwehr erst ins Schwimmen...

    0

  • Dann hätte man einen Robben nie verpflichten dürfen, und dürfte sowieso niemanden mehr holen, der schonmal verletzt war.

    Robben, 25 Mio, überschaubares Gehalt und für damalige Verhältnisse war das ebenfalls kein Überpreis und vor allem mit nachgewiesener Klasse auf höchstem Niveau.


    Und jetzt Herndandez, 80-85 Mio, zwischen 6 und 7 Mio Nettogehalt, für einen Verteidiger (!) und keinen Offensivspieler, bisher nur durch "schnell" aufgefallen und weder durch Spieleröffnung und aktives Verteidigen. Mehr verletzt seitdem er da ist als fit und das mit 23.


    Aber dreh es dir nur wieder so hin, wie es einer vermeintlichen Argumetation dienlich ist.

    0

  • Robben, 25 Mio, überschaubares Gehalt und für damalige Verhältnisse war das ebenfalls kein Überpreis und vor allem mit nachgewiesener Klasse auf höchstem Niveau.


    Und jetzt Herndandez, 80-85 Mio, zwischen 6 und 7 Mio Nettogehalt, für einen Verteidiger (!) und keinen Offensivspieler, bisher nur durch "schnell" aufgefallen und weder durch Spieleröffnung und aktives Verteidigen. Mehr verletzt seitdem er da ist als fit und das mit 23.


    Aber dreh es dir nur wieder so hin, wie es einer vermeintlichen Argumetation dienlich ist.

    So wie du? Zeiten und Preise haben sich geändert, interessiert Trolldave nicht. Hernandez: Weltmeister als Stammspieler, EL- und Uefa-Super-Cup-Sieger als Stammspieler mit Atletico, CL-Finalist mit Atletico, was davon hatte Robben vorzuweisen? Aber klar, Robben hatte seine Klasse auf höchstem Niveau nachgewiesen, und Hernandez nicht, troll ruhig weiter.

  • Hernandez hat definitiv seine Klasse nachgewiesen und ist im Zweikampf bock stark,

    Ändert aber nix daran, das die Spieleröffnung Klassen schlechter ist als z.b. bei Boateng und er nicht der erhoffte Leader ist den man für das Geld eigentlich erwarten hätte können. Aber wie gesagt für den Preis kann er nix.

  • So wie du? Zeiten und Preise haben sich geändert, interessiert Trolldave nicht.

    Oh doch. Ich treffe klar die Aussagen, dass die Ablöse von Robben damals nicht der Überpreis war, der damals schon bezahlt wurde. Mit Hernandez hat man mal eben 80-85 Millionen bezahlt, ein Preis, der für Verteidiger erst dreimal aufgerufen wurde und das für van Dyk, de Ligt und eben jenen Hernandez.


    Nur das willst du nicht lesen oder verstehen, denn könntest du deine Masche der Wortklauberei und des Drehen und Wendens hier nicht abziehen. Der Troll bist eben du.

    Hernandez: Weltmeister als Stammspieler, EL- und Uefa-Super-Cup-Sieger als Stammspieler mit Atletico, CL-Finalist mit Atletico, was davon hatte Robben vorzuweisen?

    Es geht hier um individuelle Klasse. Oh stimmt, wir drehen und wenden wieder. Soll ich jetzt die Meistertitel von Robben und die Pokalsiege in England und Spanien dagegenhalten? Die individuelle Klasse von Robben war und ist unbestritten. Von Herndanez habe ich da noch nicht viel gesehen, ausser in einer ekelhaften Mannschaft reaktiv zu verteidigen. Für unsere Zwecke der falsche Transfer, aber dazu müsste man tiefer einsteigen und das willst du bekanntlich nie.

    Aber klar, Robben hatte seine Klasse auf höchstem Niveau nachgewiesen, und Hernandez nicht, troll ruhig weiter.

    Die Klasse von Robben ist unbestreitbar. Die Klasse von Hernandez in einem Team, welches das Spiel macht und Fussball spielt und nicht wie AM nach allem tritt, was bei drei nicht auf dem Baum ist, wurde bisher nicht bestätigt. Gegentore haben wir ja en Masse gefangen als Hernandez auf dem Platz war.

    0

  • Hernandez hat definitiv seine Klasse nachgewiesen und ist im Zweikampf bock stark,

    Im reaktiven Verteidigen ja, ansonsten eben nicht.

    Ändert aber nix daran, das die Spieleröffnung Klassen schlechter ist als z.b. bei Boateng und er nicht der erhoffte Leader ist den man für das Geld eigentlich erwarten hätte können. Aber wie gesagt für den Preis kann er nix.

    Ja, nur wir könen dafür was, nämlich 80-85 Millionen in eine Position zu verbraten, die gar nicht auf den Top3 der Dringlichkeitsliste stand. Und das ist eben das Problem, wenn man einen AzubiSpodi hat.

    0

  • Es geht hier um individuelle Klasse. Oh stimmt, wir drehen und wenden wieder. Soll ich jetzt die Meistertitel von Robben und die Pokalsiege in England und Spanien dagegenhalten? Die individuelle Klasse von Robben war und ist unbestritten. Von Herndanez habe ich da noch nicht viel gesehen, ausser in einer ekelhaften Mannschaft reaktiv zu verteidigen. Für unsere Zwecke der falsche Transfer, aber dazu müsste man tiefer einsteigen und das willst du bekanntlich nie.

    Für nationale Titel brauch(t)en wir weder Robben noch Hernandez. Ja, gleiche Argumentation wie früher bei Kroos, der immer nur zufällig anwesend war, während andere für die Titel verantwortlich waren, und er keinen Anteil hatte. Darauf habe ich in der Tat keine Lust mehr, die Zahlen lügen nicht.

    Ich treffe klar die Aussagen, dass die Ablöse von Robben damals nicht der Überpreis war, der damals schon bezahlt wurde. Mit Hernandez hat man mal eben 80-85 Millionen bezahlt, ein Preis, der für Verteidiger erst dreimal aufgerufen wurde und das für van Dyk, de Ligt und eben jenen Hernandez.

    Und? Keiner von den anderen beiden war Weltmeister oder EL-Sieger mit seinem Verein.

    Gegentore haben wir ja en Masse gefangen als Hernandez auf dem Platz war.

    Vier Gegentore in nicht mal 5,5 Spielen in der Liga sind "en masse"? Deine Maßstäbe sind wirklich verzerrt