Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportdirektor]

  • Ich nicht. Lahm sehe ich eher in anderen Vorstandsbereichen.

    Lahm ist der Exspieler, den ich am Wenigsten bei uns sehen möchte.

    Der soll irgendwo anders seine Machtspielchen treiben.


    Aber gut, wir sind jetzt ja erstmal für die nächsten Jahre sehr gut aufgestellt, da braucht es einen Lahm auch nicht wirklich.

    BS dagegen würde ich wünschen, dass er eine Rolle im Verein findet.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Lahm ist der Exspieler, den ich am Wenigsten bei uns sehen möchte.

    Der soll irgendwo anders seine Machtspielchen treiben.


    Aber gut, wir sind jetzt ja erstmal für die nächsten Jahre sehr gut aufgestellt, da braucht es einen Lahm auch nicht wirklich.

    BS dagegen würde ich wünschen, dass er eine Rolle im Verein findet.

    Lahm nicht sehen wollen, aber mit Brazzo gut aufgestellt. 😂😂😂

    0

  • Bis jetzt bedeutet seine Anstellung auch nicht, dass er sehr erfolgreich war.

    Kommt auf den Blickwinkel an. In Anbetracht dessen was er geleistet hat hier 2,5 Jahre durchzustehen und zum Sportvorstand befördert zu werden ist durchaus als Erfolg für ihn zu werten. Aber nur für ihn.

    0

  • Lahm nicht sehen wollen, aber mit Brazzo gut aufgestellt. 😂😂😂

    Manche Leute tun aber auch wirklich alles dafür, um unsagbare und undenkbare Vorurteile nicht nur zu bestätigen, sondern sogar noch zu steigern.

    Manchmal ist es wirklich besser, solche Meinungsfürze schlicht unbeantwortet zu lassen.

    Vielleicht verschwinden sie dann im Mülleimer des barmherzigen Vergessens.

    P.S. Ich meine damit natürlich nicht Deinen Satz, sondern den, auf den Du reagiert hast.

    0

  • Manchmal ist es wirklich besser, solche Meinungsfürze schlicht unbeantwortet zu lassen.

    Vielleicht verschwinden sie dann im Mülleimer des barmherzigen Vergessens.

    Mach dir da mal keine Hoffnung. Das ist so hartnäckig wie Hundekacke am Schuh, selbst nach dem lauthals getrööteten Abschied ging es ja fast nahtlos weiter.


    Man konnte doch über die letzten Monate deutlich die Entwicklung sehen nachdem kaum noch einer auf seine ständigen Tiraden gegen Pep und Sammer angesprungen ist, mutierte er erst zum Kovac- und jetzt zum Brazzo-Verteidiger, da wird nicht mal davor zurück geschreckt einem stets loyalen, langjährigen Kapitän und Leistungsträger an die Karre zu pissen. Ist die gleiche Masche wie bei unserem Hauptstadt-Anwalt, es geht nie wirklich um die Inhalte oder gar den Verein, sondern immer nur darum sich selbst als Antagonisten in den Sturm zu stellen. Manche Hirne brauchen das scheinbar...

  • Manche Leute tun aber auch wirklich alles dafür, um unsagbare und undenkbare Vorurteile nicht nur zu bestätigen, sondern sogar noch zu steigern.

    Manchmal ist es wirklich besser, solche Meinungsfürze schlicht unbeantwortet zu lassen.

    Vielleicht verschwinden sie dann im Mülleimer des barmherzigen Vergessens.

    P.S. Ich meine damit natürlich nicht Deinen Satz, sondern den, auf den Du reagiert hast.

    Es wäre ja nicht der erste tränenreiche Abschiedspost des Pfälzers ^^

    0

  • Bitte nicht.

    +1 Bitte nicht den Lahm


    Befürworte aber eher unseren Mario Basler Fußballgott noch mehr in den Verein einzubinden. Zu Schade dass er jetzt bei Schlag den Star rumtingelt - sicherlich hätte er bei uns im sportlichen Bereich in führender Position eine glänzende Perspektive!

  • +1 Bitte nicht den Lahm


    Befürworte aber eher unseren Mario Basler Fußballgott noch mehr in den Verein einzubinden. Zu Schade dass er jetzt bei Schlag den Star rumtingelt - sicherlich hätte er bei uns im sportlichen Bereich in führender Position eine glänzende Perspektive!

    Ja, der kommt gleich nach dem Managergott Effenberg.

    Beide begnadete Experten mit einem IQ höher als ein platter Fußball (beide zusammen). 😉