Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportvorstand]

  • Selbst wenn diese Saison auch bescheiden laufen sollte oder gar ohne Titel enden, das würde beim FCB außer ein unzufriedenes Grollen nichts an Werten beschädigen, darum wird man sicher keinen Leuten nachtrauern die von sich aus weg wollten...es war eine gute Zeit, aber eben nur eine Zeit.
    Das Lebbe geht weider, vermutlich bald auch wieder mit anderem Personal im/am Team und wahrscheinlich hat man dafür ja auch schon Vorarbeit geleistet. Nach so einer Serie von 5 MS und anderen vielen Titeln wird so ein Verein auch mal eine kleine sportliche Delle aushalten können...es ist eben alles mal in Bewegung, maximalen Erfolg kann man nicht auf Dauer buchen, hat noch kein Verein geschafft. Also nicht verzagen und nicht immer nur 2 Personen nachtrauern die von sich aus was anderes tun wollten...nutzen oder verbessern tut das zumindest auch nichts.

    „Let's Play A Game“

  • Selbst wenn diese Saison auch bescheiden laufen sollte oder gar ohne Titel enden, das würde beim FCB außer ein unzufriedenes Grollen nichts an Werten beschädigen, darum wird man sicher keinen Leuten nachtrauern die von sich aus weg wollten...es war eine gute Zeit, aber eben nur eine Zeit.
    Das Lebbe geht weider, vermutlich bald auch wieder mit anderem Personal im/am Team und wahrscheinlich hat man dafür ja auch schon Vorarbeit geleistet. Nach so einer Serie von 5 MS und anderen vielen Titeln wird so ein Verein auch mal eine kleine sportliche Delle aushalten können...es ist eben alles mal in Bewegung, maximalen Erfolg kann man nicht auf Dauer buchen, hat noch kein Verein geschafft. Also nicht verzagen und nicht immer nur 2 Personen nachtrauern die von sich aus was anderes tun wollten...nutzen oder verbessern tut das zumindest auch nichts.

    Sorry. Das ist blauäugiger Nonsens.


    Was uns all die Jahre zum internationalen Topniveau fehlte bzw. es verhinderte dorthin zu gelangen war diese Überheblichkeit, Bräsigkeit und das Schullehrerhafte. Meisterschaft gewonnen, gerne auch zwei, super Bayern, uns kann keiner was, zurücklehnen, während sich andere weiterentwickeln und dann nach zwei tittellosen Jahren massiv Geld in die Hand zu nehmen und dann wieder anzugreifen.


    Das war schon immer so bis Sammer und Guardiola samt Reschke ohne Hoeneß das Ruder übernahmen. Es wurde kontinuierlich, vorausschauend, akribisch und ohne Sendungsbewusstsein gearbeitet, mit dem Ziel sich auch trotz überragendem sportlichen Tun weiter und nachhaltig zu verbessern. Das ist die Art hier dauerhaft auch international Ansehen und Erfolge zu erlangen, aber derzeit wird in allen Bereichen so massiv geschlampt, dass es ein Graus ist.


    Und wie gesagt, nach dem Alptraum Ancelotti wird Hoeneß in sein altes Muster gefallen, wild um sich schlagen, Transfers ankündigen, aber feststellen, dass wir dazu die Kohle nicht haben.


    Und dann hat man das Problem.

    0

  • Sehr gut beschrieben. Wobei ich glaube, dass ihm das mit dem Geld bereits aufgefallen ist. Deshalb keilt er ja jetzt wieder mit seiner Moralkeule aus - die ihm eigentlich endgültig nicht mehr zusteht - um auf die einzudreschen, die uns davon laufen.


    Umso unverständlicher ist es, dass man grade in dieser Phase den Verein strukturell so verkommen lässt! Aber genau DAS merkt er in seiner Selbstherrlichkeit eben nicht.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ich hätte nie gedacht, dass eine weitere Präsidentschaft Hoeness den Verein so nachhaltig schädigen könnte.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Und dann hat man das Problem.

    und darum steht der FCB da wo er heute ist...irgend was passt da nicht ganz zusammen, zumal der FCB nicht erst dann erfolgreich war als ein bestimmter Trainer und Mahner hier aufschlugen.


    Es gab schon öfter sportliche Dellen aus denen man sich meistens noch stärker sportlich entwickelte, das wird wohl (hoffe ich) auch noch weiter so ablaufen. Man kann sicher einiges kritisieren von UH und Co, aber man kann sicher nicht alles in Frage stellen oder gar fast unterstellen das die oder insbesondere ein UH nun den Verein sportlich kaputt macht.


    Die Weichen für die weitere sportliche Entwicklung des Teams nach Pep und Sammer wurden von anderen gestellt, insbesondere von KHR und eben auch unter Mitwirkung von denen die man nun als Opfer von UH beklagt. Ein UH hatte da zu der Zeit null Zgriff drauf etwas mit entscheiden zu können. Wie weitsichtig und durchaus klug ein UH wußte das richtige Personal für den FCB zu finden hat er doch sehr gut belegt, immerhin war er maßgeblich dafür verantwortlich das es einen Guardiola, einen Sammer und einen Reschke überhaupt erst beim FCB gab.
    Das sollte man aus einer eigenen Unzufriedenheit heraus nicht gleich alles schnell vergessen wie was gelaufen ist und dem der das alles angekurbelt hatte nun nicht nur weil einiges nicht rund läuft jetzt alles negative anlasten. Mir gefällt auch nicht jede Aussage von UH aber so ist er und das weiß jeder lange genug.

    „Let's Play A Game“

  • Hoeness wurde auch ausdrücklich mal dafür gelobt, dass er eigentlich alles für die Übergabe gerichtet hatte!


    Jetzt kommt er aus dem Knast und meint egozentrisch da nochmal was beweisen zu müssen und schwafelt über diesen Verein, als hätte er ihn aus dem Dreck holen müssen.


    Das Positivste, was man darüber noch denken kann ist, dass er nicht ganz zurechnungsfähig ist.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Jetzt kommt er aus dem Knast und meint egozentrisch da nochmal was beweisen zu müssen und schwafelt über diesen Verein, als hätte er ihn aus dem Dreck holen müssen.


    Das Positivste, was man darüber noch denken kann ist, dass er nicht ganz zurechnungsfähig ist.

    Tja, ist halt eine Minderheitsmeinung über diese Person die allenfalls nur eine kleine Minderheit teilt. Personen die so ein Bild von UH zeichen waren vermutlich noch nie seine größten Fans.

    „Let's Play A Game“

  • Tja, ist halt eine Minderheitsmeinung über diese Person die allenfalls nur eine kleine Minderheit teilt. Personen die so ein Bild von UH zeichen waren vermutlich noch nie seine größten Fans.

    Doch. Beweisstück A. Ich mochte ihn früher.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Sollte doch schon bedenklich stimmen das ein Sammer rechtzeitig vor widerholten Amtsantritt von UH das Weite gesucht hat,ein Kahn,Lahm den Posten nicht übernehmen woll(t)en.
    Reschke weg ist!
    Zuvor hätte sich fast jeder drum gerissen beim FCB einzusteigen!
    Also was stimmt da nicht mehr?!

    0 :thumbup:

  • und darum steht der FCB da wo er heute ist...irgend was passt da nicht ganz zusammen, zumal der FCB nicht erst dann erfolgreich war als ein bestimmter Trainer und Mahner hier aufschlugen.


    Es gab schon öfter sportliche Dellen aus denen man sich meistens noch stärker sportlich entwickelte, das wird wohl (hoffe ich) auch noch weiter so ablaufen. Man kann sicher einiges kritisieren von UH und Co, aber man kann sicher nicht alles in Frage stellen oder gar fast unterstellen das die oder insbesondere ein UH nun den Verein sportlich kaputt macht.

    da hast du vollkommen recht, aber die berechtigte frage muss doch erlaubt sein, warum man nicht versucht, eine gewisse kontinuität beizubehalten?... hier liegt doch das potential in allen bereich offen aus, da muss man nichtmal nach graben und nutzt es einfach viel zu selten...


    ich behaupte mal, dass da wo barca vor einigen jahren war... also DIE mannschaft dieses planeten, wir vielleicht sogar vorher schon hätten sein können, wenn wir uns nicht dieser selbstherrlichkeit und der arroganz hingegeben hätten...


    gerade weil die zeit mit sammer und pep ja durchaus aufgezeigt hat, dass die dinge auch recht schnell wieder eingerückt werden können, ohne größere vorlaufzeit, stellt sich doch die frage, warum man das eher mit füßen tritt, anstatt es konsequent zu verfolgen!?...


    warum scheinbar bewußte fehlgriffe, oder will man der öffentlichkeit wirklich erzählen, dass beispielsweise brazzo DER super sportdirektor ist und reschke dafür beispielsweise gehen kann, obwohl er die weitaus besseren argumente auf seiner seite hat!?...


    man könnte den eindruck gewinnen, dass uli teilweise bewußt alles kurz und klein schlägt, um sich dann wieder als eine art "retter des vereins" aufzuspielen... das kuriose daran... er wird dafür mit hoher wahrscheinlichkeit wieder gefeiert werden und das, obwohl er es alles zuvor selbst rigoros mit dem eigenen hintern eingerissen hat...
    das entbehrt jeder grundlage und logischem menschenverstand, wenn es nicht einzig und alleine dazu dient, einen einzigen protagonisten in diesem verein während seiner lebenszeit zu hofieren, damit er seine profilneurose ausleben kann...
    dass das allerdings auf kosten des vereins geschieht, der fällt und sich immer wieder neu berappeln muss, hat sich nichtmal ein uli hoeneß verdient...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Wär ja zu blöd für David, wenn er seinem Fliewatüüt nicht mehr rumfliegen darf.


    Ich würde es gut finden, Konzentration auf Fußball kann David nicht schaden. Freiheiten gab es zuletzt viel zu viele...

    MINGA, sonst NIX!

  • Muß David eben mal austesten wie gut er das mit Brazzo absprechen kann. Ich vermute da das er sich etwas wundern wird.

    „Let's Play A Game“

  • .@David_Alaba zum Reise-Verbot unter der Saison unter @Brazzo: "Denke nicht, dass das jetzt zu 100 % gestrichen ist. Kann man absprechen."

    Da sieht man ja wo Alaba mittlerweile die Prioritäten setzt. Der soll erst mal wieder Leistung bringen und die nächsten 3 Wochen jeden Tag 2 Stunden Flanken üben bevor er wieder den Event-Clown gibt und ständig rumfliegt.

    Alles wird gut:saint:

  • Ist bestimmt ´ne Superidee, millionenschwere Erwachsene wie kleine Kinder zu behandeln.


    Die werden, wenn sie schon nicht reisen dürfen, garantiert jede gewonnene Sekunde Flanken üben oder sich wenigstens mental auf das nächste Spiel vorbereiten. Sind schließlich Profis. Und keine Menschen... :)

    Uli. Hass weg!

  • Was hat das mit dem Finanzstatus zutun? Wenn die Leistung nicht stimmt muss der Chef eben nachhelfen. Ist doch in jeder anderen Firma nicht anders wenn die lange Leine nicht klappt.

    *Member of "Die Gruppe" since 2013*

  • Normalerweise mischt sich ein Chef aber nicht in die Freizeit seiner Mitarbeiter ein, außer wenn möglicherweise unerlaubte Nebentätigkeiten ausgeübt werden (wie z.B. Brillen-Designer u.a.).