Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportvorstand]

  • Schlimm, dass Brazzo Vorstandsmitglied werden soll. Das Mittelmaß bekäme noch mehr Gewicht. Ein guter Nachwuchs-Aufbaumann, der er vielleicht ist, ist noch lange kein Vorstand. Und Fleiß ist in fast jeder Position nötig, rechtfertigt ebenfalls noch keine Führungsposition. Der Kern der Arbeit beim FCB ist die Profitruppe und da hat Brazzo noch nix geleistet, hat sich aber wie bei Hudson-Odoi schon manchen bösen Schnitzer geleistet. Seine Öffentlichkeitsarbeit vist nichts als peinlich. Hoeneß soll sich jetzt raushalten und es der künftigen Führung überlassen, was aus Brazzo wird.

    Hervorragend auf den Punkt gebracht.


    In diesem Zusammenhang stellt sich auch die Frage, warum der FCB bei Perisic, möglicherweise bei Coutinho und jüngst offenbar auch bei den neuerlich aufgenommenen Verhandlungen mit Leroy Sanés Beratern unbedingt auf Giovanni Branchini zurückgreifen und dafür sehr sicher Geld ausgeben muss. Wozu haben wir einen Sportdirektor? Hat Branchini auch zu Reschekes und Sammers Zeiten für den FCB mit Spielern verhandelt?


    Sollte man zur Auffassung gelangen, dass Salihamdzic den Anforderungen eines Sportdirektors nicht genügt, wäre es die fernliegendste Lösung, ihn zum Vorstand Sport zu befördern. Sollte Hoeneß mit diesem Ansinnen Erfolg haben, würden sich Hainer und der Rest des Aufsichtsrates selbst zu Hoeneß' Handlangern degradieren. Auch auf Kahn fiele kein gutes Licht, weil er entweder der Personalie trotz erwiesener Unfähigkeit zugestimmt, oder aber sich bei deren Beförderung hätte übergehen lassen.


    Richtungsweisende Zeiten für unseren Verein.

  • Branchini ist der mittelsmann von kalle und arbeitet schon ewig an unseren transfers mit

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich hoffe inständig das Brazzo seinen Vertrag nicht verlängert. Ich mag ihn aber er ist leider seehr fehlbesetzt und es war mit ihm ausnahmsweise eine nicht ausreichende Entscheidung.

    Seit meinem 7ten Lebensjahr, nur meinen Fc Bayern München:!:

    Matthäus ist der beste Fussballspieler aller Zeiten, ein General

  • Andererseits hat man aber fortan einen Herbert Hainer dort sitzen, der 15 Jahre Vorstandsvorsitzende bei Adidas war. Und bei allem Respekt, Adidas ist nochmal eine weitaus größere Nummer als unser Verein. Ich kann und will mir nicht vorstellen, dass er eine Marionette spielen wird.

    Ich gehe ebenfalls davon aus, dass Hainer sich nicht reinreden lässt, er weiß wie der Hase in diesem Geschäft läuft und zieht sein "Ding" durch.

    Einmal FC Bayern, immer FC Bayern




  • Wenn in Brazzos Vita irgendwann steht "Es war ein schmerzlicher Moment für mich, meinen Freund Niko (Kovac, die Redaktion) entlassen zu müssen, aber sportlich ging es damals einfach nicht anders!" dann steigt die Hochachtung für den Vorständler des FC Bayern doch an.


    Uli möchte ihn zum Vorstandsmitglied gemacht sehen und das passiert nahezu zeitgleich mit einer Trainerentlassung. Geschichten, die das Leben schreibt...

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • "Die 1:5-Klatsche der Bayern hat das Aus von Niko Kovac besiegelt. Am Sonntagabend gab der Klub die Trennung bekannt. Die Entlassung des Trainers greift beim FC Bayern jedoch zu kurz. Zwar konnte man drüber streiten, ob Kovac noch der Richtige für den Job war. Das größere Problem aber ist Sportdirektor Hasan Salihamidzic. "Brazzo" war von Anfang an mit eben diesem Posten überfordert. Falls es dafür noch eines finales Beweises bedurft hatte, so lieferte er diesen nach dem fürchterlichen Pokalspiel gegen Bochum unter der Woche selbst. Wer gesehen hat, mit welcher Hilflosigkeit, ja Verzweiflung er vor die Kameras der Journalisten getreten war, wie er dort zwei Minuten herumeierte, ironischen Unsinn von sich gab und Sätze anfing, die im Nichts endeten, der kann sich vorstellen, dass man unter so jemandem wohl kaum ruhig und professionell arbeiten kann. Das galt für Kovac und das gilt auch für seinen (Interims-)Nachfolger Hansi Flick. Die Bayern-Bosse sollten schleunigst einen bundesligatauglichen Manager verpflichten."

    So steht es im "Stern"

    https://www.stern.de/sport/fus…s-niko-kovac-8984096.html

  • Da war er ausnahmsweise mal natürlich. In über 2 Jahren hier noch eines der besten Auftritte.


    Brachte natürlich auch keine neuen Erkenntnisse.


    Man sollte sich anschauen, was er wirklich gut kann und ihn anders einsetzen.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Da war er ausnahmsweise mal natürlich. In über 2 Jahren hier noch eines der besten Auftritte.


    Brachte natürlich auch keine neuen Erkenntnisse.


    Man sollte sich anschauen, was er wirklich gut kann und ihn anders einsetzen.

    Word. Brazzo ist ganz klar ein Mann für die zweite Reihe. Ich persönlich sehe ihn als Bindeglied zwischen Junioren- und Profibereich, angesiedelt im Scouting bzw grundsätzlich im Rahmen der Spielerbewertung. Ihn sollte man auch grundsätzlich bei großen Transfers ins Boot nehmen, um sich seine Einschätzung zum Spieler einzuholen. Ich denke, dass er hier ein sehr gutes Gespür hat. Auch an Cuisance und vor allem Hernandez werden wir noch viel Freude haben.


    Davies entpuppt sich immer mehr als Volltreffer und er hat die richtigen Jugendspieler mit Profiverträgen ausgestattet, bevor man diese dann für Millionen transferiert hat. Wir schauen uns international nach Jugendspielern um und kochen nicht mehr nur das eigene Süppchen. Hier sehe ich eine klare Verbesserung, die ich auch gerne Brazzo zuschreibe. Von mir aus kann man auch gerne eine Vorstandsposition für diesen Bereich schaffen, die er dann bekleidet. Aber in seiner aktuellen Rolle ist er leider zu großen Teilen überfordert.

    0

  • Sehe ich mittlerweile auch so. Das kristallisiert sich immer mehr heraus. Brazzo muss man nicht entlassen, dem muss man eher einen anderen Kompetenzrahmen geben. Da hat er dann tatsächlich Qualitäten, die uns nutzen können.


    Spodi oder Vorstand ist nichts für ihn. Aber was Talente bzw. interne Strukturierung im Talent-/Transferbereich angeht, scheint er tatsächliche Fähigkeiten zu haben, die wir gut gebrauchen können. Man wird ihn wohl nicht „zurückstufen“, aber eigentlich wäre eine Angleichung seiner Rolle eine sehr gute Lösung für alle Beteiligten.

  • Brazzo muss man nicht entlassen, dem muss man eher einen anderen Kompetenzrahmen geben.

    Ich stimme Dir zu, glaube aber nicht, dass das noch geht. Würde er einen anderen Kompetenzrahmen etwa im Jugendbereich erhalten, würde das mit einer Degradierung einhergehen. Eine Degradierung ist per se ja nie gesichtswahrend; aber die Fallhöhe, nachdem Hoeneß und Rummenigge ihn ja bereits verbal zum Vorstand Sport hochgelobt haben, ist riesig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Salihamidzic dem zustimmt.


    Und ganz ehrlich, die Sache muss in unserem Verein zukünftig endlich anders laufen: Berufsanfänger dürfen nicht mehr ohne Weiteres in leitende Positionen gebracht werden, selbst wenn sie als Spieler große Verdienste hatten. Für den Finanzbereich hat man Ja auch Dreesen und nicht Michael Sternkopf im Vertrauen darauf geholt, dass er dem schon irgendwie gewachsen sein wird. Leitende Positionen sind mit Profis zu besetzen, nicht mit Ex-Profis.

  • Soll er halt Vorstand Zukunft oder werden und sich sowohl um Amateurspieler, als auch das Scouting kümmern, vielleicht an Sitzungen zu Transfers ebenfalls teilnehmen.


    Sein Gesicht hat er schon lange verloren. Da gewinnt er eher an Ansehen, wenn man damit aufzeigt, dass das sein Spezialgebiet ist und er diese Bereiche bearbeiten soll, anstatt für alles mögliche verantwortlich gemacht zu werden und einen viel zu großen Bereich abdecken zu müssen.


    Bis Kahn VV wird und Kalle abtritt braucht man dann ja auch keinen weiteren Mann. Kahn kommt ab 1.1. zur aktuellen Besetzung bereits dazu und wir sind dann bereits breiter aufgestellt.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016

  • Ich stimme Dir zu, glaube aber nicht, dass das noch geht. Würde er einen anderen Kompetenzrahmen etwa im Jugendbereich erhalten, würde das mit einer Degradierung einhergehen. Eine Degradierung ist per se ja nie gesichtswahrend; aber die Fallhöhe, nachdem Hoeneß und Rummenigge ihn ja bereits verbal zum Vorstand Sport hochgelobt haben, ist riesig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Salihamidzic dem zustimmt.


    Und ganz ehrlich, die Sache muss in unserem Verein zukünftig endlich anders laufen: Berufsanfänger dürfen nicht mehr ohne Weiteres in leitende Positionen gebracht werden, selbst wenn sie als Spieler große Verdienste hatten. Für den Finanzbereich hat man Ja auch Dreesen und nicht Michael Sternkopf im Vertrauen darauf geholt, dass er dem schon irgendwie gewachsen sein wird. Leitende Positionen sind mit Profis zu besetzen, nicht mit Ex-Profis.

    Hinsichtlich des zweiten Abschnitts bin ich völlig bei dir. Das ist nur in den letzten Monaten bzw. Jahren aus dem Ruder gelaufen.

    Grundsätzlich finde ich es aber z.B. nicht verkehrt, einen Miro Klose als Juniorentrainer zu installieren, wenn er die nötige Lizenz mitbringt. Allerdings muss man konsequent darauf achten, dass sich die grundlegende Ausrichtung von Jahrgang zu Jahrgang nicht unterscheidet. Der gesamte Unterbau sollte bspw. "Ballbesitz-orientiert" erzogen werden mit einem gewissen Schwerpunkt wie dem Flügelspiel. Hier ist auch noch ordentlich Optimierungsbedarf.


    Hinsichtlich des ersten Abschnitts kann man die Geschichte aus meiner Sicht aber gesichtswahrend gestalten. Es zeigt doch viel mehr von Größe, sich hinzustellen und zu sagen, ich sehe mich zukünftig in dem Bereich, da dieser mir mehr liegt und ich meine Fähigkeiten mehr einbringen kann. Dazu garniert man das Ganze mit der persönlichen Leidenschaft, verweist auf bereits erbrachte Leistungen und fertig. Das sehe ich völlig unkritisch.

    0

  • Hinsichtlich des ersten Abschnitts kann man die Geschichte aus meiner Sicht aber gesichtswahrend gestalten. Es zeigt doch viel mehr von Größe, sich hinzustellen und zu sagen, ich sehe mich zukünftig in dem Bereich, da dieser mir mehr liegt und ich meine Fähigkeiten mehr einbringen kann.

    Bin grundsätzlich bei allem bei Dir. Jedoch: HS hatte ja bereits vergangenes Jahr erklärt, dass es für ihn nicht in Frage komme, unter einem Sportvorstand als Sportdirektor zu arbeiten. Diese Selbstwahrnehmung schließt mE aus, dass er nun die Karriereleiter beim FCB einige Stufen hinabsteigt.


    Ich verstehe Hoeneß und Rummenigge diesbezüglich nicht. Vermute aber, dass er in einigen Tagen vom AR zum Vorstand Sport bestellt wird, und halte das für vollkommen falsch.

  • Kahn kommt ab 1.1. zur aktuellen Besetzung bereits dazu und wir sind dann bereits breiter aufgestellt.

    Breiter ja, aber auch besser?


    Kahn ist Berufsanfänger, ich habe nicht den Hauch einer Ahnung, ob er als sog. enabler taugt, der ein Vorstandsvorsitzender im besten Fall ist, und dazu noch über Weitblick, tiefe Branchenkenntnis und herausragende Teamfähigkeit verfügt. Für mich ist Hoeneß' Plan mit Kahn falsch, weil er noch nirgendwo bewiesen hat, dass er zum VV des FC Bayern taugt. Dass er dies hier innerhalb von knapp zwei Jahren lernen kann - nicht ausgeschlossen. Aber alles andere als sicher.


    Auch wenn ich mir sehr wünsche, dass der Plan aufgeht.

  • Word. Brazzo ist ganz klar ein Mann für die zweite Reihe. Ich persönlich sehe ihn als Bindeglied zwischen Junioren- und Profibereich, angesiedelt im Scouting bzw grundsätzlich im Rahmen der Spielerbewertung. Ihn sollte man auch grundsätzlich bei großen Transfers ins Boot nehmen, um sich seine Einschätzung zum Spieler einzuholen. Ich denke, dass er hier ein sehr gutes Gespür hat. Auch an Cuisance und vor allem Hernandez werden wir noch viel Freude haben.


    Davies entpuppt sich immer mehr als Volltreffer und er hat die richtigen Jugendspieler mit Profiverträgen ausgestattet, bevor man diese dann für Millionen transferiert hat. Wir schauen uns international nach Jugendspielern um und kochen nicht mehr nur das eigene Süppchen. Hier sehe ich eine klare Verbesserung, die ich auch gerne Brazzo zuschreibe. Von mir aus kann man auch gerne eine Vorstandsposition für diesen Bereich schaffen, die er dann bekleidet. Aber in seiner aktuellen Rolle ist er leider zu großen Teilen überfordert.

    Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn

    Alle Menschen sind klug - die einen vorher, die anderen nachher

    (Voltaire)