Hasan "Brazzo" Salihamidzic [Sportvorstand]

  • da läuft auf einer wichtigen Position einiges schief; letzte Jahr hätte man Timo W., deutscher Nationalspieler für sehr wenig Geld bekommen... für Lukas H. , verletzt, 80 Mio + ausuferndes Gehalt (incl. Störung des gesamten Gehaltsgefüges) ausgegeben. Ansonsten nur Ausleihen... Interessante potentielle Transfers totgequatscht, kindisches Gebahren bei der Präsentation von Neuzugängen usw.

    Wir haben gegenüber Borussia MG, Borussia D. und anderen Vereinen einen strukturellen Nachteil, da bei uns eine der wichtigsten Stellen des Vereins falsch besetzt ist... schaut euch das Transferergebnis von Zorck oder Eberl an

    Bei Timo W. geht es mit deinen Fehlern los...


    Ich bin sicher, Du kannst das besser 8):huh:

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Brazzo hat seine Belehrung , dass Timo W. NICHT FCB-like ist, auf dem medialen Weg an Flick gerichtet. Muss unbedingt die Kommunikation zwischen dem SD und dem Trsiner aud diesem Wege gehen? Vielleicht geht es auch intern unabhängig von den Meinungsvrtschidenheiten?

    Dieses Verlangen von Brazzo sich medial aufzuwerten ist lächerlich und schadet uns. Seine letzte Ankündigung, dass wir einen internationalen Star und einen Talent holen werden ist schlicht dumm, weil die Zukunft einfach zu unsicher ist und ausserdem man legt seine Karten nicht vorher offen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Brazzo hat seine Belehrung , dass Timo W. NICHT FCB-like ist, auf dem medialen Weg an Flick gerichtet. Muss unbedingt die Kommunikation zwischen dem SD und dem Trsiner aud diesem Wege gehen? Vielleicht geht es auch intern unabhängig von den Meinungsvrtschidenheiten?

    Dieses Verlangen von Brazzo sich medial aufzuwerten ist lächerlich und schadet uns. Seine letzte Ankündigung, dass wir einen internationalen Star und einen Talent holen werden ist schlicht dumm, weil die Zukunft einfach zu unsicher ist und ausserdem man legt seine Karten nicht vorher offen.

    Ihr werdet euch noch wundern, wen wir schon alles haben :thumbsup:

  • Kahn hat noch nicht die Stellung, dass er den Unberührbaren Brazzo absegen kann, denn er verdankt seine Position auch Ulis Enfluss.

    Aber aber irgendwann ist die Schamfrust vorbei und.. dann werden auch die Köpfe rollen, auch wenn es vorher nicht mit Uli abgesprochen wurde. Der Pate wird irgenwann abdanken..und Kahn wird seine eigene Familie gründen.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Von Kahn hab ich nichts geschrieben.

    Du hast geschrieben, KEINER merkt, dass Brazzo fehl am Platz ist. Dann müssten ja Kalle und Oli ebenfalls mit Blindheit geschlagen sein. Also müssen die auch weg...


    Grundsätzlich wird das Wirken (in beide Richtungen) vom Hasan mMn überbewertet... vielleicht ändert sich das ja irgendwann mal, wenn vielleicht sogar Oli deutlich verkündet, wer für was zuständig ist.

    Bitte denken Sie scharf nach, was Sie in eine Signatur schreiben.

  • Über das Wirken, also was hinter den Kulissen passiert, können wir generell nichts sagen. Da können wir nur aufgrund diverser Tendenzen Aussagen treffen. Ob das dann stimmt oder nicht, steht natürlich auf einem anderen Blatt. Wenn wir aber immer alles sicher wüssten, würden wir uns hier ja auch nicht so schön die Köpfe gegenseitig einschlagen können;)


    Was bei Brazzo, zumindest empfinde ich das so, im Vergleich zu anderen auffällt, ist die Häufigkeit, in der er öffentlich besonders hervorgehoben werden muss, ohne dabei wirklich konkret zu werden. Das hat halt schon ein Geschmäckle.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Grundsätzlich wird das Wirken (in beide Richtungen) vom Hasan mMn überbewertet... vielleicht ändert sich das ja irgendwann mal, wenn vielleicht sogar Oli deutlich verkündet, wer für was zuständig ist.

    Brazzo ist eine Schwachstelle in Team , dadurch läuft es nicht ganz rund. Es ist wie in der Mannschaft, wo ein unsicherer Spieler mitgeschleppt wird.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Über das Wirken, also was hinter den Kulissen passiert, können wir generell nichts sagen.

    Das Wirken eines Sportdirektors vor und hinter den Kulissen zeigt sich in der Zusammenstellung des Kaders. Insofern können wir sehr viel über Salihamidzics Wirken sagen.

  • Das Wirken eines Sportdirektors vor und hinter den Kulissen zeigt sich in der Zusammenstellung des Kaders. Insofern können wir sehr viel über Salihamidzics Wirken sagen.

    und vor allem, weil nach 3 Jahren „internen“ Heldentaten wie nie gesehen, extern davon nichts, aber auch gar nichts zu sehen ist bzw. im Detail genannt werden kann.

    0

  • Das Wirken eines Sportdirektors vor und hinter den Kulissen zeigt sich in der Zusammenstellung des Kaders. Insofern können wir sehr viel über Salihamidzics Wirken sagen.

    Da man bei uns im Verein nicht weiß, wer für welche Entscheidung verantwortlich ist, ist das so nicht richtig.

    Keiner (hier) weiß, was hinter den Kulissen abläuft, deshalb ist ja sowohl die Kritik (Brazzo) als auch die Lobhudelei ( Sammer), so absurd. Niemand weiß, warum wir Nerlinger zB schassten. Der Kader jedenfalls, den wir damals hatten, und der ja laut dir Aussagekräftig für die Leistung ist - war jedenfalls sooo schlecht nicht und mit Sicherheit kein Entlassungsgrund.


    ME kann man sich in einer Bewertung nur auf die Leute beim FcB verlassen. Die sind alle lang genug im Geschäft und wenn da einer gute Arbeit macht, dann wird er bleiben, wenn nicht, wird er gehen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da man bei uns im Verein nicht weiß, wer für welche Entscheidung verantwortlich ist, ist das so nicht richtig.

    Das Argument ist genauso alt wie wenig überzeugend.

    Ich sehe das so: Enweder der Sportdirektor (wer sonst?) ist für den Kader verantwortlich, dann hat er ersichtlich keine allzu gute Arbeit geleistet. Oder er ist es nicht, dann stellt sich aber die Frage, wofür wir überhaupt einen haben und was der eigentlich macht.


    Möglicherweise kann er ja gut mit den Scouts zusammenarbeiten, dafür gibt es jedenfalls den ein oder anderen Hinweis. Aber dann ist er auf der falschen Position. Erst recht, wenn er dann auch noch im Vorstand anfängt.

    0

  • Da man bei uns im Verein nicht weiß, wer für welche Entscheidung verantwortlich ist, ist das so nicht richtig.

    Ein Sportdirektor ist üblicherweise für die Kaderzusammenstellung verantwortlich, nur daran kann man Sportdirektoren ja messen. Dass Vorgesetzte hier und da mitreden und mitentscheiden (müssen), im einen Club mehr und im anderen Club weniger, mag dahinstehen. Auch bei uns ist der Sportdirektor in dieser Funktion tätig, das lässt sich den öffentlichen Stellungnahmen ja entnehmen. Dass Sportdirektoren daneben noch andere, je nach Club unterschiedliche Verantwortlichkeiten haben mögen, bleibt davon unberührt.


    ME kann man sich in einer Bewertung nur auf die Leute beim FcB verlassen.

    Von der bekommen wir ja nur bedingt etwas mit. Denn was öffentlich erklärt und intern besprochen wird, divergiert, wie jeder weiß, mitunter ziemlich stark.

  • Das Argument ist genauso alt wie wenig überzeugend.

    Ich sehe das so: Enweder der Sportdirektor (wer sonst?) ist für den Kader verantwortlich, dann hat er ersichtlich keine allzu gute Arbeit geleistet. Oder er ist es nicht, dann stellt sich aber die Frage, wofür wir überhaupt einen haben und was der eigentlich macht.


    Möglicherweise kann er ja gut mit den Scouts zusammenarbeiten, dafür gibt es jedenfalls den ein oder anderen Hinweis. Aber dann ist er auf der falschen Position. Erst recht, wenn er dann auch noch im Vorstand anfängt.

    Und wenn man ihn aus der Verantwortung der Kaderzusammenstellung nimmt, dann muss man ihn ja für die außendarstellung bewerten und das fällt einem bei Brazzo ja nicht so schwer.

  • Da man bei uns im Verein nicht weiß, wer für welche Entscheidung verantwortlich ist, ist das so nicht richtig.

    Keiner (hier) weiß, was hinter den Kulissen abläuft, deshalb ist ja sowohl die Kritik (Brazzo) als auch die Lobhudelei ( Sammer), so absurd. Niemand weiß, warum wir Nerlinger zB schassten. Der Kader jedenfalls, den wir damals hatten, und der ja laut dir Aussagekräftig für die Leistung ist - war jedenfalls sooo schlecht nicht und mit Sicherheit kein Entlassungsgrund.


    ME kann man sich in einer Bewertung nur auf die Leute beim FcB verlassen. Die sind alle lang genug im Geschäft und wenn da einer gute Arbeit macht, dann wird er bleiben, wenn nicht, wird er gehen.

    Sammer wird gelobt weil er für eine grandiose mediale Außendarstellung des Vereins stand. Wenn er zwei Stunden geredet hat haben alle gesagt: Wow, die Bayern (das Geheule der Zeckenfans während seiner Auftritte ist nachlesbar)...und dabei hat er sämtliche Versuche Interna rauszukitzeln abgewehrt. Seinen positiven Einfluss auf die Mannschaft nach Chelsea und im Laufe der vier Jahre durch das ständige antizyklische Loben und Kritisieren wurde nicht nur von diversen Spielern bestätigt sondern war auch für jeden zu erkennen der sich nicht wie ein blinder Irrer am katalanischen Startrainer abgearbeitet hat.


    Brazzo schafft es, sich in einem halbstündigen ASS-Interview zu ALLEN, wirklich allen Transfergerüchten der letzten 12 Monate einen offiziellen Status entlocken zu lassen (liefert dann aber in der Transferphase nichts), hat den schlechtesten Trainer der Nachkriegszeit zu verantworten, sich bei CHO wie ein Schuljunge vorführen lassen, hat im Kader mehr Baustellen aufgerissen als geschlossen und kommt auch nach drei Jahren in seiner Spielbewerung über "mehr ähh Gas geben" nicht hinaus.


    Bei all dem war Sammer stets bescheiden und hat sich als Zahnrad im Gesamtsystem verortet während Brazzo sich schon nach knapp drei Jahren mit lautem Getröööte und bar jeder erkennbaren Grundlage zum GOAT erklärt hat..


    Um diese beiden Personalien zu bewerten muss man nicht wissen wer da welchen Transfer zu verantworten hat.


    Und wenn du wirklich nicht erkennst das die Frequenz und die Anlässe für das öffentliche Brazzo-Lob viel mehr Aussagen als die hohlen Phrasen die es letztlich sind ("mach einen tollen Job", "fleissig", ...), dann ist dir nicht zu helfen. Wenn seine Leistungen für sich sprechen würden, dann wäre eben das garnicht nötig.

  • Und wenn man ihn aus der Verantwortung der Kaderzusammenstellung nimmt, dann muss man ihn ja für die außendarstellung bewerten und das fällt einem bei Brazzo ja nicht so schwer.

    Wobei die Außendarstellung für mich nicht mal das Problem selbst, sondern nur ein Symptom des Problems darstellt.


    Bei einem Manager reicht es nicht, dass er nur ein gutes Auge für Spieler hat, sondern er muss auch in der Lage sein, bspw. mit anderen Clubs hart zu verhandeln. Und das traue ich ihm einfach nicht zu, wenn er nicht mal die Presse in den Griff bekommt.

    Es ist für mich einfach kein Zufall mehr, dass unsere Transfers nur noch aus Ausstiegsklauseln, Vertragslosen und Leihspielern vom Abstellgleis bestehen, und die Sache prompt in die Hose geht sobald mal etwas Verhandlungsgeschick gefragt wäre.


    Man kann solche Verhandlungen natürlich im Zweifel dann in Zukunft Kahn führen lassen, falls der das besser kann. Ändert dann aber nichts daran, dass Brazzo auf der falschen Position beschäftigt ist wenn er das nicht hinbekommt. Dann soll er halt das Scouting und die Nachwuchsarbeit koordinieren, aber nicht Manager spielen. Wenn er in der Funktion dann alle zwei Jahre einen Davies aus dem Hut zaubert, bin ich der letzte der sich beschwert.

    0

  • Du fußt die ganze Argumentation auf 2 Dinge:

    Außendarstellung und die Aussagen von Spielern.

    Dass Sammer in der Außendarstellung um Welten besser war/ist als Brazzo, ist unbestritten.

    Ist aber nur ein sehr kleiner und einer der unwichtigsten Teile der Arbeit.

    Wir brauchen im Verein nur einen, der medial gut ist und den haben wir mit Kahn für die nächsten Jahre.


    Auf Aussagen der Spieler würde ich nie etwas geben. Das sind 08/15-Aussagen, die wischiwaschier nicht sein könnten. Genau das würden sie öffentlich über jemandem sagen, der exakt 0 Anteil an den Erfolgen hat.

    „Hat mich toll motiviert, dass ich die letzten 2-3% rausgeholt habe“...

    Hat man 2006 über Jk auch gesagt...


    Das soll Sammer gar nicht abwerten. Ich glaube, dass er hier einen guten Job gemacht hat. Was auch immer der war. Ich weiß es aber genausowenig wie bei Brazzo, ob das tatsächlich so war.
    Nur bei Brazzo gibt es immerhin einige Deals, für die er klar verantwortlich gemacht wird. Und da dabei ein gewisser Davies ist, ist seine Bilanz nicht die Schlechteste.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind