Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • Das wird sich auch nach Neuverpflichtungen nicht ändern. Egal was wir machen, es wird Mist sein weil es von Brazzo entschieden wurde. Wenn wir niemanden holen ist die Mannschaft zu klein, wenn wir Spieler verpflichten sind sie entweder zu schlecht oder zu teuer. Oder beides.


    Schön langsam nervt's.

    Langsam?

    0

  • Merkel holen. Sofort. Die hat noch mehr Erfahrung als Funktionärin, also gewinnt die dann auch acht Titel pro Jahr...


    Es wird ja immer komischer hier. Da drehen plötzlich langjährige User immer mehr am Rad, obwohl sich auf dem Transfermarkt noch nichts, aber auch gar nichts getan hat und stattdessen werden nun "Argumente" rausgeholt, die auf eine zu hohen Cholesterinspiegel schließen lassen ;)


    Himmel hilf.

    Man muss halt nicht den Gaul reiten, bis er tot zusammenbricht! Kovac hat man zum Glück noch gerade rechtzeitig den Gnadenschuss gesetzt, obwohl schon ein Jahr vorher klar war, wo die Reise hingeht. Mit Brazzo ist es genau dasselbe!

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Gerade an einer Umfrage teilgenommen, da bewerten 29% Brazzos Arbeit hier mit mangelhaft, 35% mit ungenügend! Alle mit hohem Cholesterin? 🤔 😄

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Man muss halt nicht den Gaul reiten, bis er tot zusammenbricht! Kovac hat man zum Glück noch gerade rechtzeitig den Gnadenschuss gesetzt, obwohl schon ein Jahr vorher klar war, wo die Reise hingeht. Mit Brazzo ist es genau dasselbe!

    aber du reitest hier doch täglich den Gaul…



    jetzt mal ehrlich, wir sind offensichtlich auf Verkäufe angewiesen , weil wir selbst keine 5 Millionen für einen anständigen 2. TW haben, was soll brazzo groß machen, wenn man von oben keine Kohle bewilligt ? Hinzukommt man macht es sich leicht, setzt auf JN , der Junge Spieler entwickeln soll…und es kommt eine Reihe von Spielern zurück, die einfach in der Fremde versagt bzw. bewiesen haben, sie taugen nicht für höheres … auch die muss man erst wieder los werden..


    ich bin bei dir, wenn wir wirklich so wenig Geld haben, dann hole ich nicht solche Flöten wie Sarr und costa … da gehe ich bewusster mit dem Geld um , das muss man zwingend brazzo ankreiden und die Erfahrung von letzter Saison , gibt keinen großen Grund zur Hoffnung auf Besserung … aber bitte nicht täglich … zumal bis Schließung vom Transferfenster noch etwas Zeit ist …

  • Wenn wir niemanden holen ist die Mannschaft zu klein

    Unser Kader ist sehr klein und zu klein. Das ist nun mal leider so.

    wenn wir Spieler verpflichten sind sie entweder zu schlecht oder zu teuer.

    Auch das ist ein beobachtbares Phänomen. Teure Leihen, last minute Wühltisch, Rekordsummen für Spieler, die wie Hernandez weder Stamm spielen oder sogar in Anbetracht der Summen klare Führungsspieler sind.


    Eine klare Strategie ist nicht erkennbar.

    0

  • Grabbeltisch ist maßlos übertrieben.


    Wo bedient sich denn der Rest der Liga? Wühlt der im Schlamm?


    Wir wollen uns im obersten Regal bedienen, haben aber nur die Kohle für die Ablagen darunter. Also probieren wir uns als Schnäppchenjäger. Das mag nicht optimal sein, ist aber möglicherweise ein Stück weit alternativlos.

  • Ich habe zwar auch so meine Zweifel an Hasan, aber dafür kann er nun gar nichts wenn ihn der Trainer permanent auf die Bank setzt. Die Qualität für die Startelf hatte und hat er auf alle Fälle.

    Ah stimmt. Der Trainer, ich vergass. Das war der, mit dem wir das Sixtuple holten?


    Es ist vollkommen klar, dass es da Hernandez schwerer hatte, aber wie gesagt erwarte ich bei den aufgerufenen Summen ein so deutliches Upgrade, dass er definitiv am ehemaligen Aussenverteidiger Alaba vorbeikommen muss.

    0

  • Grabbeltisch ist maßlos übertrieben.

    CM, Costa, Sarr. Einzig Roca hat Perspektive, ist aber abgestiegen. Und was ist es wohl, wenn man am letzten Tag des Transferfensters noch schnell 4 Verpflichtungen braucht? Doch eher der Wühltisch, anstatt der Tisch, an dem strategische Entscheidungen getroffen werden.

    0

  • Und wenn Hernandez spielte, war er ein klares Upgrade zu Alaba. Flick hat einen Narren an Alaba gefressen. War es nicht sogar so, dass wir mit Hernandez auf dem Welt weitaus weniger Gegentore kassiert haben?


    Und Titel geben Recht? Soll das nun der letzte Strohhalm sein, wo dieses Argument niemals für Kovac oder Ancelotti galt und du doch selbst ein Gegner dieser Betrachtung bist?


    Bleib doch mal wenigstens stringend in deinen Argumenten. Flick hat hier beileibe nicht alles richtig gemacht.

  • Es war keine Kritik am Trainer von mir, sondern nur eine Relativierung Deiner Kritik an Hasan "kein Stammspieler".

    Und ich habe relativiert, dass ich bei den Summen jemanden erwarte, der hier unangefochtener Stamm- und Führungsspieler ist, aber sich bisher nicht durchsetzten konnte. Von Nebeneffekten wie sich damit das Gehaltsgefügte zu beschädigen ganz zu schweigen.

    0

  • Wenn man sich mal anschaut, wie Brazzo auf Twitter angegriffen wird, ist das hier noch angenehm. Gut, es wäre eh schlimm, wenn es hier wie genau so wie dort zuginge. Aber so weit entfernt sind wir manchmal nicht.

  • CM, Costa, Sarr.

    CM wurde als Backup geholt. Nicht mehr. Nicht weniger. Seine Rolle hat er immerhin so gut ausgefüllt, dass er sie noch zwei weitere Jahre ausfüllen darf.


    Costa war doch nur eine Leihgabe, oder? Bin kein Freund davon, Spieler auszuleihen. Dass wir davon zuletzt wiederholt Gebrauch machen mussten, zeigt doch nur das Dilemma.


    Sarr - mein Gott. Der hat acht Millionen gekostet und offensichtlich haben wir uns mehr von ihm versprochen, als er halten konnte. Welcher Mannschaft passiert das nicht?


    Kurz: Ich teile die Diagnose durchaus. Bin mir nur nicht sicher, ob da viel Raum für Kritik am Management im Allgemeinen oder an Brazzo im Besonderen ist.

  • Und wenn Hernandez spielte, war er ein klares Upgrade zu Alaba.

    Natürlich. Ein klares Upgrade. Was sonst?

    Flick hat einen Narren an Alaba gefressen. War es nicht sogar so, dass wir mit Hernandez auf dem Welt weitaus weniger Gegentore kassiert haben?

    Jeder Trainer präferiert eine gewissen Spielweise und die von Alaba kam der von Flick entgegen.


    Dieses "Mit Hernandez weniger Gegentore" ist natürlich aufgrund der geringen Breite an vergleichbaren Spielen schwierig. Aber wenn das die Argumente sind: mit Herndanez sind wir gegen Kiel (!), gegen Kiel (!!!!) im DfB Pokal ausgeschieden.


    Hoppala.

    Und Titel geben Recht? Soll das nun der letzte Strohhalm sein, wo dieses Argument niemals für Kovac oder Ancelotti galt und du doch selbst ein Gegner dieser Betrachtung bist?

    Ich meine, dass eine von Anfang Amtsübernahme bis zum Ende absolut überzeugende Saison, welche mit nie dagewesene Titeln belohnt wurde, dafür durchaus ein Argument ist. Kein Argument ist der Schaisshausfussball wie unter Kovac, welcher zB am letzten Spieltag erst die Meisterschaft brachte und einem Rafinha auch den Abschied versaute.


    Ich sehe schon das Argument: Meisterschaft, deshalb Kovac=Ancelotti=Flick.


    Da spricht der Kenner.

    Bleib doch mal wenigstens stringend in deinen Argumenten. Flick hat hier beileibe nicht alles richtig gemacht.

    Das habe ich auch nie behauptet. Nur scheint Brazzo nie was falsch zu machen oder verantwortlich zu sein. Aber das decket sich je mit seiner Selbsteinschätzung auf ein sehr gutes Jahr zurückzublicken. Kann man sich eigentlich nicht ausmalen so viel Überheblichkeit.

    0

  • Costa war ein Fehler wegen des Gehalts.


    Sarr war ebenfalls aufgrund des Vertrags ein Fehler. Der hat in seiner Karriere nichts gerissen und kriegt hier einen Vierjahresvertrag. Das war für mich ein Fehlkauf mit Ansage.

  • CM wurde als Backup geholt. Nicht mehr. Nicht weniger. Seine Rolle hat er immerhin so gut ausgefüllt, dass er sie noch zwei weitere Jahre ausfüllen darf.

    Der CM, für den wir Paris ausgelacht haben, ist jetzt bei uns. Wichtigstes Merkmal: macht gute Laune.

    Costa war doch nur eine Leihgabe, oder? Bin kein Freund davon, Spieler auszuleihen. Dass wir davon zuletzt wiederholt Gebrauch machen mussten, zeigt doch nur das Dilemma.

    Ja, nämlich dass der Mannschatsrat bei Kalle sich besorgt über die Transferaktivitäten des Sportvorstandes zeigte, da dieser mal wieder mit leeren Händen da stand. 12 Mio hat uns der Spass gekostet.

    Sarr - mein Gott. Der hat acht Millionen gekostet und offensichtlich haben wir uns mehr von ihm versprochen, als er halten konnte. Welcher Mannschaft passiert das nicht?

    Ja, ein weiteres Problem. Wir jammern viel, dass wir kein Geld haben. Aber bei den Costas, Sarrs oder Ulreich zu bezahlen, der für Hamburg spielt, da spielt das Geld mal gar keine Rolle. Trainer für 25 Mio, kein Problem. usw. usw. Es passt einfach nicht zusammen auf der einen Seite zu jammern, strategische Transfers nicht anzugehen weil sie Geld kosten, aber auf der anderen Seite es mit beiden Händen zum Fenster rauszuwerfen.

    Kurz: Ich teile die Diagnose durchaus. Bin mir nur nicht sicher, ob da viel Raum für Kritik am Management im Allgemeinen oder an Brazzo im Besonderen ist.

    Oh doch. Da ist sehr viel Raum. Wir verlieren konstant Substanz aus den vergangenen Jahren, kaufen teuer nach, schaffen es aber nicht im gleichen Maß den Verlust aufzufangen.

    0