Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • Da es nicht so aussieht als würde Nagelsmann die Saison komplett an die Wand fahren, wird Brazzo seine erste echte Bewährungsprobe auf dem Posten absehbar überstehen

    Die erste echte Bewährungsprobe haben beide eigentlich schon mit der Pokalklatsche überstanden. Ich bin immer noch ein wenig erstaunt darüber, wie wenig Wellen das geschlagen hat... eine Woche später redet keiner mehr drüber.

    0

  • Dafür muss man aber nun auch kein BWL studiert haben um schon vorher zu wissen, dass die Verlängerungen mit den Topspielern mehr Geld kosten werden. Das kann man Brazzo auch nicht vorwerfen.

    VVL wurden abgesegnet durch den Aufsichtsrat. Das ist deren Job, da ggfs. dazwischenzugrätschen.

  • ...nach der Steilvorlage von Kalle. Ansonsten hätte man von dem auch nix gehört.

    Im Prinzip wusste doch jeder Depp, dass das nicht der Beginn einer Krise, sondern nur ein Ausrutscher war. Deswegen vermutlich die mediale/öffentliche Zurückhaltung.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Zeigt halt auch, der Pokal ist mittlerweile, der am wenigsten wertvolle

    Lass den mal die Zecken gewinnen, dann gibt's auf Sky sechs Monate lang Party.... ^^

    Mir persönlich war der Pokal auch immer relativ wurscht, den braucht man nur um das Triple zu komplettieren. Aber bevor der geilste Fussballverein der Welt den gewinnt, sollten lieber wir ihn gewinnen, schon damit man sich nicht ewig lang in den Medien feiernde Bienen anschauen muss...

    0

  • Liegt aber auch daran das diese Saison transfertechnisch nicht so viel zu tun war.

    Nagelsman, Upa und Sabitzer sind gute Transfers gewesen. OR werden wir sehen hat aber nunmal nix gekostet.


    Das einzige Problem sind die "Altlasten" die wir nicht losbekommen haben.


    Wenn Brazzo die offenen Kaderplätze vernünftig klären kann wird sich auch keiner beschweren. Wenn das wieder so läuft wie vorherige Saison geht das alles wieder von vorne los. Aber das ist halt auch ein Punkt an dem er sich messen lassen muss.

  • Ich wollte mit meinem vorherigen Post Brazzo auch nicht über Gebühr kritisieren, aber diese Dinge waren ja teilweise zu lesen und machen das Leben nicht leichter. Unser bzw sein Glück ist, dass wir eine großartige erste Elf haben und auch auf einigen Positionen dahinter Qualität vorhanden ist, aber von der Dichte anderer Topklubs ist das eben dennoch weit entfernt. Wenn dann die Verlängerungen zurecht Geld kosten, aber eben das Budget insgesamt verringern, hilft das ja nicht, wenn wir demnächst einige Spieler nahezu ohne finanziellen Gegenwert verlieren und kreativ ersetzen müssen. Man kann ja fast schon von einem bzw zwei Sechsern im Lotto sprechen, dass Davies und Musiala hier zwei solch wichtige Baustellen für nahezu kein Geld geschlossen haben. Tolisso, Roca, Sarr, Süle und co wird man aber für lau verlieren, muss diese aber durch irgendwen ersetzen. Von daher sehe ich hier tatsächlich bald Ginter antanzen. Richtig teuer wird es dann, wenn Neuer und Lewy ersetzt werden wollen.


    Einfacher wird seine Arbeit jedenfalls nicht und bei allem Lob, dass man ihm für diverse Dinge aussprechen muss, darf er sich aber nicht mehr viele Fehlschüsse erlauben. Klar, einen Ablösefreien Richards kann man verschmerzen, aber Cuisance, Roca oder Sarr tun schon weh.


    Deshalb wird Brazzo schon verdammt froh sein, wenn im Sommer vermutlich Newcastle die Finger nach Coman ausstrecken wird. Die Geordies sind derzeit der einzige Klub, der eine solche Ablöse und dessen Gehalt stemmen kann. Wenn das nichts wird, dann wird es wieder ein sehr kreativer Transfersommer.

  • Ich kann verstehen, wenn man kritisiert, dass manche Spieler eingekauft wurden. Für mich ist da vor Allem Sarr zu nennen, das war mE ein in allen Belangen negativer Transfer.

    Aber das Verkaufen zu kritisieren, finde ich komisch.

    Auch ich wollte früher mal ein uraltes Auto (kein Oldtimer, einfach nur ein Schrottbock) gerne verkaufen, es hat sich aber keiner gefunden, der es wollte.

    Und das, obwohl ich später durchaus nachgewiesen habe, durchaus verkäuferisches Talent zu haben.

    ME kann man ihm schlecht vorwerfen, dass keiner zB Cuisance will.

    Wer soll den schon wollen, vor Allem so, dass der bereit ist, dorthin auch zu wechseln?

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Fehleinkäufe werden immer wieder mal passieren. Ist auch nicht so schlimm, wenn es wie größtenteils bei uns begrenzt bleibt.
    Man muss nur immer zügig eine Fehlentscheidung korrigieren und das fällt teilweise noch schwer. Genauso wie das konsequente Handeln bei Vertragsverlängerungen. Bei Alaba und Tolisso hat es eben dann zu ablösefreien Abgängen geführt. Bei Coman hoffentlich nicht.

  • Na ja, es ist halt nicht so einfach. Warum kauft man Sarr und gibt ihm einen 4 Jahres-Vertrag? Warum findet man keinen Abnehmer für Tolisso? Angeblich hat man ja extrem hohe Vorstellungen, was die Ablöse angeht. Da war ja zuletzt auch noch die Rede, dass man selbst in diesem Winter noch 12 Millionen erwarte. 90 Millionen für Coman sind sicher auch unrealistisch. Bei Nübel und Ulreich zahlen wir am Ende auch drauf und haben absolut nichts gekonnt. Das ist IMHO sogar die größte Posse, die ich in den letzten 25 Jahren überhaupt erlebt habe. Arp bezahlen wir fürstlich.


    So ganz frei von Fehlern ist Brazzo an der Stelle sicher nicht. Ich würde sogar soweit gehen, dass wir selten so viele kolossale Fehlkäufe in so kurzer Zeit hatten wie unter ihm. Nicht alle waren so teuer wie Bale oder Hazard für Real, Griezmann, Coutinho oder Dembele für Barca, aber Kleinvieh macht halt auch Mist und davon hat er in sehr kurzer Zeit sehr viel angeschleppt. Für jeden Musiala oder Davies hast du dann eben einen Arp. Passiert jedem. Klar. Summiert sich aber eben.


    In der Gesamtbetrachtung fällt das vielleicht kaum auf, weil der Erfolg da war, aber unterm Strich hätte man dafür sicher einen gestandenen Spieler mit Qualität kaufen können. Perisic und Coutinho waren ja auch teure Deals ohne jeden finanziellen Gegenwert. Was war das? 50-60 Millionen Ausgaben für zwei bessere Einwechselspieler, die nach einem Jahr wieder weg waren. Daran ändern am Ende auch zwei, drei Spiele mit guten Leistungen nichts. Unterm Strich waren das keine Spieler, die man für das Geld erwarten durfte. Heftig. Da wurde schon auch sehr viel Geld verbrannt unter ihm. Von Hernandez reden wir da noch nicht mal, weil die Leistung (inzw) stimmt.


    Ich glaube mittlerweile nicht mehr, dass der Verein aktiv seinen Vertrag auslaufen lassen wird, aber es kommt sicher auch nicht von ungefähr, dass der FCB inzwischen für jedes Kerngebiet eines Sportvorstandes einen Experten einstellt. Spätestens, wenn Krüger ihre Fortbildung absolviert hat, wird auch sie noch mit eingebunden. Dann bleibt für Brazzo wirklich nur noch die Kaffeemaschine.

  • Da ist aber wieder eine Glaskugel poliert worden ..

    0

  • Zeigt halt auch, der Pokal ist mittlerweile, der am wenigsten wertvolle. Meisterschaft und UCL sind entscheidend. Kann man gut heißen, muss man aber nicht.

    Eben, kann man, muss man aber nicht gut heißen.


    Ich persönlich kann das nicht so wirklich gut heißen. Unter anderem auch weil es Gladbach war, und wir da irgendwas wie so einen Komplex bei Gladbach entwickeln.


    Nun gut, in dieser Saison sollte als alleroberstes Gebot das Projekt X stehen, also die 10. Meisterschaft in Folge einzutüten.


    CL, mal sehen, ist für mich ansonsten in anderen Jahren der wichtigste Titelkampf, aber wie gerade geschrieben sollte dieses Jahr die Meisterschaft oben stehen. Ohnehin weiß man nicht was da wieder mit Covid19 in den kommenden Wochen passieren wird, ich glaube im Moment nicht so wirklich daran, dass die Saison "normal" weitergeht.


    Wundere mich ansonsten, dass das nicht größere Auswirkungen auf die Gehaltstarifstruktur im Fußball hat, offenbar wird im Bereich der Oberklassespieler immer noch so getan und gelebt, als ob es kein Corona (mit allen dranhängenden Verlusten) geben würde, und als ob die Ausgabenspirale der letzten 15 Jahre keine Wirkung gezeigt hätte. Seltsam.

    0

  • Na ja, es ist halt nicht so einfach. Warum kauft man Sarr und gibt ihm einen 4 Jahres-Vertrag? Warum findet man keinen Abnehmer für Tolisso? Angeblich hat man ja extrem hohe Vorstellungen, was die Ablöse angeht. Da war ja zuletzt auch noch die Rede, dass man selbst in diesem Winter noch 12 Millionen erwarte. 90 Millionen für Coman sind sicher auch unrealistisch. Bei Nübel und Ulreich zahlen wir am Ende auch drauf und haben absolut nichts gekonnt. Das ist IMHO sogar die größte Posse, die ich in den letzten 25 Jahren überhaupt erlebt habe. Arp bezahlen wir fürstlich.


    So ganz frei von Fehlern ist Brazzo an der Stelle sicher nicht.

    Niemand, wirklich niemand spricht Brazzo komplett frei.

    Aber bis auf Sarr gibt es für jeden dieser Punkte logische Erklärungen.

    Tolisso ist nach wie vor ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft, kämpft mit Sabitzer derzeit um die Position als ZM Nr. 3. verdient auch (angeblich) nicht übermäßig viel.

    Warum sollten wir so einen Spieler praktisch ohne Ablöse ziehen lassen?
    Gleiches gilt für Coman. Wir haben ihn noch 2 Jahre hier, angeblich für ein sehr geringes Gehalt für einen Spieler seiner klasse.

    Da wäre es quatsch, eine geringe Ablöse zu fordern (zumal die Summen sicherlich nur erste Verhandlungsansätze sind und nicht der tatsächlich geforderte Betrag).

    Die größte Posse? Weil man sich ein überragendes Talent frühzeitig für kleines Geld gesichert hat?

    Wenn die Nummer schief geht, hat uns die ganze Geschichte vielleicht 20 Mio abzüglich der dann zu erzielenden Ablöse für Nübel gekostet.

    Wenn sie funktioniert, bekommen wir den nächsten unfassbar schwierigen Übergang hin.

    Das Risiko nicht einzugehen, wäre Wahnsinn gewesen. Diese Wege musst du einfach beschreiten, wenn du nicht für den Nachfolger von Neuer bereit bist, in die Regionen des Alisson-Transfers vorzustoßen.

    Wir haben das gleiche Risiko bei Davies gehabt, bei Arp, bei Musiala, bei Tanguy, bei Cuisance, bei Kurt usw.

    Manchmal trifft man, manchmal geht es schief.


    Wenn es bei jedem 3. so gut klappt wie bei Davies oder Musiala, ist das ein Bombendeal.

    Selbst jeder 4. oder 5. würde sich immer noch rechnen.

    Denn einen Davies könnten wir aktuell schon lange nicht mehr bezahlen.


    Possen haben wir hier unter hochgelobten Sportdirektoren einige erlebt.

    Das war keine.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Niemand, wirklich niemand spricht Brazzo komplett frei.

    er sagt ja selber, kein Spodi hat bisher mehr bewegt, was unseren Kontostand betrifft ist dies zutreffend.


    Keiner hat bisher solche Summen bewegt, die Verlängerungen stocken, oder kosten Unmengen Geld. Bin zwar klar für die Kimmich Verlängerung, aber nicht für Vertragsjahr 3 u. 4 Schlappe 60 Mio. Hätte hier auf 5 Jahre zu 20 Mio gepocht, dann wäre die Rechnung deutlich besser.


    alles in allem, hat er sich aber gesteigert und wir stellen ihm ja Personal zur Seite, daher ist mir Brazzo, egal. Vermutlich liegt die Zuversicht einfach auf Nagelsmann.

    0

  • Keiner hat bisher solche Summen bewegt, die Verlängerungen stocken, oder kosten Unmengen Geld.

    Könnte das vielleicht dem aktuellen Markt geschuldet sein und nicht Brazzos Schuld?

    Bin zwar klar für die Kimmich Verlängerung, aber nicht für Vertragsjahr 3 u. 4 Schlappe 60 Mio. Hätte hier auf 5 Jahre zu 20 Mio gepocht, dann wäre die Rechnung deutlich besser.

    Würdest du das bitte mal erklären? Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was du sagen willst.

  • Es ist und bleibt allerdings eine Milchmädchenrechnung, die keinerlei Relevanz hat. Die Alternative wäre ein Abgang von Kimmich gewesen, wobei uns dieser Abgang im Nachgang nochmal deutlich mehr gekostet hätte.

  • Was ich dem Brazzo vor allem vorwerfe ist warum er bei Sarr nicht seine übliche Kombination 1 Jahr Leihe + KO genutzt hat, egal was Scouts oder Hans Flick damals von dem Spieler gehalten haben.

    Sarr hätte das gleiche Schicksal erlebt wie Costa oder Odriozola.
    Ich wünsche wir würden keinen Kaderspieler in Zukunft mehr ohne eine einjährige Leihe + KO holen - einfach als Absicherung.

    Bei den jungen Spielern muss er auch schauen ihnen nicht zu lange Verträge im Voraus zu geben, selbst wenn das eine eventuelle Ablöse in Gefahr bringt.

    Es ist leichter nach 1-2 erfolgreichen Jahren - wie jetzt bei Musiala und Davies den Lohn anzuhaben und den Vertrag zu verlängern - als wie bei Arp und Cuisance 4-5 Jahre mitschleppen.