Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • war doch toll, weiss gar nicht was ihr wollt...Brazzo war sehr fleissig und hat nach eigenen Aussagen erwartet, dass mehrere Spieler im Winter zu uns kommen...dass es nicht geklappt hat, nunja, aber er hat sich siicher bemuehet. Das sollte fuer den FC Bayern Muenchen 2019 doch reichen, oder?

    0

  • ich würde von brazzo nur noch gerne wissen, was er damals mit "gute gespräche" gemeint hat :D
    mit chelsea können die ja nicht gewesen sein, denn die wollten den spieler scheinbar nie abgeben.

  • Es geht den meisten ja auch gar nicht darum, Brazzo für das Nichtzustandekommen des Transfers zu kritisieren. Vielmehr stehen da doch die öffentlichen Aussagen im Fokus.


    Wieso kann man denn nicht die Kritik akzeptieren, dass Brazzos öffentliche Aussagen von Anfang an als negativ beurteilt wurden, weil man Chelsea damit sicher keinen Gefallen tut? Da kann er den Spieler noch so gut überzeugt haben, verhandeln muss er vor allem auch mit dem abgebenden Verein und durch das offensive Auftreten in den Medien hat man genau das geschafft, was Viele erwartet hatten: Chelsea verstimmt.


    Natürlich wird wieder kommen, dass das nur vorgeschoben ist und man CHO ja eigentlich nie abgeben wollte. Wenn dem so wäre, hätte sie ihm aber kein Preisschild umhängen und in Verhandlungen mit uns gehen dürfen. Das ist wie bei uns und Boateng. Ich kann doch nicht sagen, dass ich den Spieler nie abgeben wollte und deswegen eine so hohe Ablöse gefordert habe. Das ist doch spiegelgleich mit dem, was wir bei Boateng gemacht haben. Nur, dass wir tatsächlich mitgegangen sind und Chelsea sich jetzt trotzdem stur stellt, während wir bei PSG und Boateng wirklich zu "teuer" waren.


    Long story short: Alleine, dass Chelsea auf die öffentlichen Aussagen gereizt reagiert und die Medien und Experten Brazzo das negativ auslegen, sollte doch schon dafür genügen, beim nächsten Mal einfach mal nichts zu sagen, bis man wirklich etwas zu vermelden hat.


    Ich kann verstehen, dass er sich profilieren muss (wurde ja von Hoeneß auch so angekündigt), aber damit schadet er sich eher, als dass er an Profil gewinnt, wenn ständig über ihn diskutiert wird und ihm solche Geschichten als Niederlagen ausgelegt werden, weil man die Dinge öffentlich kommentiert hat. Viel mehr hat er doch davon, als stiller Macher dann wirklich Transfers zu bestätigen, wenn sie fix sind.

  • Danke für den Link.


    Damit fühle ich mich bestätigt, dass es diese ominösw Aussage "Mehrere Spieler werden im Winter kommen", wie erwartet, nie gab.


    "Wir werden einige Sachen tun – im Winter und im Sommer" kann alles bedeuten. zB auch nur, dass Pavard im Winter klar gemacht wird und Wagner verscherbelt wird.

    0

  • Danke für den Link.


    Damit fühle ich mich bestätigt, dass es diese ominösw Aussage "Mehrere Spieler werden im Winter kommen", wie erwartet, nie gab.


    "Wir werden einige Sachen tun – im Winter und im Sommer" kann alles bedeuten. zB auch nur, dass Pavard im Winter klar gemacht wird und Wagner verscherbelt wird.

    Dreh es mal wieder so hin wie es dir passt.
    Weitermachen!

    #KovacOUT

  • Damit fühle ich mich bestätigt, dass es diese ominösw Aussage "Mehrere Spieler werden im Winter kommen", wie erwartet, nie gab.


    "Wir werden einige Sachen tun – im Winter und im Sommer" kann alles bedeuten. zB auch nur, dass Pavard im Winter klar gemacht wird und Wagner verscherbelt wird.

    Logisch könnte es das bedeuten. Aber glaubst du wirklich, Brazzo besitzt den semantischen Feinschliff, da solche Unterscheidungen zu treffen? Bei der Rhetorik? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.


    Es ist wohl schon so, wie es gedeutet wird - er wurde ja schließlich auf Transfers und Neuzugänge angesprochen, ob denn jemand im Winter kommen würde.

  • Logisch könnte es das bedeuten. Aber glaubst du wirklich, Brazzo besitzt den semantischen Feinschliff, da solche Unterscheidungen zu treffen? Bei der Rhetorik? Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.
    Es ist wohl schon so, wie es gedeutet wird - er wurde ja schließlich auf Transfers und Neuzugänge angesprochen, ob denn jemand im Winter kommen würde.

    Sehe ich anders. Die tatsächlich getätigte und die unterstellte Aussage sind für mich nicht gleichzusetzen.

    0

  • Ich finde permanente Forumskritik (also jammern übers Jammern) genauso nervig wie die teilweise reflexartig einsetzende Pauschalkritik an Brazzo und co. Da tun sich beide Seiten nicht viel.


    Es gibt User, die in jedem Beitrag unsere Vereinsführung kritisieren. Genauso gibt es User, die in jedem Beitrag das Forum kritisieren. Beides ist tierisch nervig. Etwas mehr Ausgeglichenheit täte manchmal vielleicht ganz gut. Wenn man ein Problem mit der geäußerten Kritik vieler User an der Vereinsführung hat, dann sollte es ja auch kein Problem sein, sich dieser sachlich anzunehmen und sie zu entkräften, statt die Pauschalkeule gegen „die Kritiker“ auszupacken. Genauso täte es manchmal ganz gut, vielleicht nicht 10 mal am Tag den gleichen Beitrag zu schreiben, der unsere Vereinsführung kritisiert. Vieles ist derzeit sicherlich nicht unberechtigt, aber die Art und Weise, wie sich damit auseinandergesetzt wird, ist teilweise wirklich sehr penetrant.


    Es gibt sicherlich Einiges zu kritisieren im Moment und man kann hier niemandem dem Mund verbieten, so lange keine Beleidigungen stattfinden. Trotzdem täte beiden Seiten ein wenig mehr Ausgeglichenheit und Reflexion ganz gut. Ein paar mehr Grautöne und etwas weniger Pauschalität wären sicherlich eine angenehme Sache. Das mal als kleiner Appell.

    Kritik sachlich annehmen und sich damit auseinandersetzen?


    Tut mir leid , aber mit Kritik auf dem Niveau "Balkan Gang" und so weiter lohnt es sich nun wirklich nicht einzugehen. Wenn eine Kritik sachlich ist kann man auch sachlich darauf reagieren. Wenn Kritik auf dem aller unterstem Niveau geübt wird, und das ist hier in der letzten Zeit mehrfach nachzulesen, dann ist es eben so gerechtfertigt auf dem gleichen Niveau darauf zu reagieren. Da ich das aber nicht möchte habe ich es aufgegeben mich in dieser Diskussion einzubringen. Es ist einfach völlig sinnlos

  • Sehe ich anders. Die tatsächlich getätigte und die unterstellte Aussage sind für mich nicht gleichzusetzen.

    Gut, kann man ja unterschiedlich sehen. Ich werde mich trotzdem weigern, das so positiv zu sehen, alleine deshalb, weil ich mir diese Finesse bei Brazzo einfach nicht vorstellen kann... ;-)

  • Was mich ein wenig ärgert ist auch, dass Brazzo so ein bisschen diverse ungeschriebene Gesetze gebrochen hat. Ob er den Spieler nun öffentlich umgarnen wollte, hin oder her. Offenbar waren wir mit dem ja sowieso schon einig. Chelsea war ja die ganze Zeit das Problem, nicht der Spieler, der den Berichten nach ja recht schnell zu uns wollte. Insofern zählt das Argument, den Spieler unbedingt überzeugen zu wollen und das via Medien zu verdeutlichen, für mich sowieso eher weniger.


    Die ungeschriebenen Gesetze, die ich meine, sind vor allem die, dass wir uns bisher nie so offensiv geäußert haben, wenn der Spieler nicht wirklich fix war. Gerade Kalle war doch immer ein Meister darin, viel zu sagen, aber wenig zu meinen. Der hat sich immer nur geäußert, wenn das Ding wirklich fix war und nur die Tinte noch fehlte. Das war eigentlich eine gute Sache, weil man dann als Fan auch immer wusste, wie man die Transfergerüchte einschätzen kann.


    Genauso das Ding mit unseren sozialen Netzwerken. Dass wir darüber unser Interesse an einem Spieler thematisieren und dieser dann nicht kommt, war bisher auch nicht der Fall, das haben wir nur gemacht, wenn der Spieler dann auch wirklich kam. Mich wundert auch, dass Kalle und Uli Brazzo da nicht zurückgepfiffen haben. Schließlich hatte diese "Taktik" nichts mit der zu tun, die hier lange von den beiden Bossen gefahren wurde. Oder war man sich wirklich so sicher, dass man Chelsea schon irgendwie rumkriegt?


    Dass Chelsea unser Interesse an die Öffentlichkeit getragen hat, okay. Aber wieso sagt Brazzo dann nicht einfach sowas wie "Odoi ist sicher ein interessanter Spieler, aber wir beobachten den Markt immer und haben viele Spieler auf dem Radar"? Das sagt er doch sonst auch ständig und so in der Art hätte es wohl auch Kalle gesagt. Dass Chelsea dann am Ende blockt, da mache ich Brazzo keinen Vorwurf. Wir blocken auch ständig Spielerwechsel, weil wir sie nicht abgeben wollen. Dass man das aber derart in die Öffentlichkeit gebracht hat, verstehe ich einfach nicht. Irgendwas muss da bei der Einschätzung dieses Transfer gehörig schiefgegangen sein.


    Vielleicht war das nur die nötige Lehrstunde für Brazzo. Am stärksten waren wir immer, wenn nichts nach außen drang und wir im stillen Kämmerlein unsere Transfers abgewickelt haben. Vollkommen unbeeindruckt davon, was die Medien oder andere Vereine erzählen.

  • Genauso das Ding mit unseren sozialen Netzwerken. Dass wir darüber unser Interesse an einem Spieler thematisieren und dieser dann nicht kommt, war bisher auch nicht der Fall, das haben wir nur gemacht, wenn der Spieler dann auch wirklich kam.

    Das hatte ich vorhin noch vergessen. Es ging ja sogar über unsere offiziellen Kanäle. Den Rest unterschreibe ich so, sehe ich auch alles so.

  • Ich schätze man war sich zu sicher, da Chelsea in die Verhandlungen eingetreten ist und von Anfang an eine fixe Ablöseforderung genannt hat, auf die wir uns ja hochbieten haben lassen. Das führte dazu, dass man dachte, zur allergrößten Not bezahlen wir halt die Forderungen und gut ist. Den ziemlich einzigartigen Fall, dass dann trotz Erfüllung genannter Forderungen keine Transferzustimmung kam, hatten wir nicht auf den Schirm.


    Daher Brazzos Fehltritt und der für mich noch größere Aufreger, das öffentliche Anteasern auf unseren Kanälen.


    Hoffentlich ist es alles eine Lehre, nochmal sollten wir uns diese Blöße nicht geben. Fehler passieren, nur wiederholen sollte man sie nicht.

    0