Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • Kann man drüber Streiten.

    Im Paket kostet der uns 15-16 Mio inkl. Gehalt für 4 (=O) Jahre.

    Richards wäre gut und günstiger gewesen.

    ...Also unseren Chris Richards meinte ich.

    Man hat aber einen offensiven RV gesucht, daher wollte man auch Dest, der zwar RV ist, aber ein komplett anderer Typ RV als Pavard. Richards ist ein schwächerer Pavard. Als Dest nicht zu bekommen war, hat man einen ähnlichen Spieler geholt: Sarr.


    Der Plan ist ja offensichtlich. Für jede Seite einen offensiven und defensiven AV (Davies/Hernandez, Sarr/Pavard bzw. ursprünglich Dest/Pavard). Das hätte Richards nicht gewährleistet.

    Zumal der ohnehin spielen muss, die Backup-Rolle auf einer ungelernten Position bringt dem gar nichts. Und bei den Amas hätte er auch nicht mehr regelmäßig spielen können, weil der Spielplan sich zu sehr mit den Profis überschneidet. Aber hier ging es sowieso eindeutig um den Spielertyp.


    Die Leihe zu Hoffenheim war aber sowieso eine super Entscheidung für Richards. Der ist da gesetzt, der wird ähnlich wie Alaba damals eine komplette Rückrunde durchspielen. Besser geht’s kaum bei einer Leihe.

  • vielleicht stehe ich etwas allein mit meiner Meinung, mal abgesehen von seinen Interviews und das ich auch nicht den Anspruch habe, dass ein SD eine 100% tige Trefferquote haben muss, finde ich seine Arbeit nicht so schlecht ... natürlich kann man einiges besser machen, aber er ist mit Herz dabei ...ich finde nur wir sollten ihn nicht immer für alles schlechte verantwortlich machen...

  • vielleicht stehe ich etwas allein mit meiner Meinung, mal abgesehen von seinen Interviews und das ich auch nicht den Anspruch habe, dass ein SD eine 100% tige Trefferquote haben muss, finde ich seine Arbeit nicht so schlecht ... natürlich kann man einiges besser machen, aber er ist mit Herz dabei ...ich finde nur wir sollten ihn nicht immer für alles schlechte verantwortlich machen...

    was in seinen Aufgabenbereich fällt, ist in seiner Verantwortung.


    Interessant finde ich, dass der „gemeine Fan“ auf diversen Plattformen auch diese Meinung vertritt, dürfte einfach jeder gemerkt haben, dass der Erfolg der letzten 12 Monate, eben Flick zu verdanken ist und nicht Brazzo.

    0

  • Brazzo muss weg, allein die Geschichte mit Nübel. Ich möchte nicht wissen, was los gewesen wäre, hätte Neuer den Vertrag nicht verlängert.

    Mein Wunsch wäre, dass Kahn die Geschichte irgendwann in die Hand nimmt und Brazzo so aus dem Büro befördert, wie den Herzog damals aus dem Strafraum und vorher auf ihn zurennt, wie auf Chapuisat.

    Ich frag mich was die an unserem SD gefressen haben, die Interviews sind auch nur von der Stange. Mehr Fehleinkäufe, als Verstärkungen.

    Wir müssen Flick dankbar sein, dass er sich den Mist noch antut.

  • Brazzo muss weg, allein die Geschichte mit Nübel. Ich möchte nicht wissen, was los gewesen wäre, hätte Neuer den Vertrag nicht verlängert.

    Mein Wunsch wäre, dass Kahn die Geschichte irgendwann in die Hand nimmt und Brazzo so aus dem Büro befördert, wie den Herzog damals aus dem Strafraum und vorher auf ihn zurennt, wie auf Chapuisat.

    Ich frag mich was die an unserem SD gefressen haben, die Interviews sind auch nur von der Stange. Mehr Fehleinkäufe, als Verstärkungen.

    Wir müssen Flick dankbar sein, dass er sich den Mist noch antut.

    Lass dir doch einmal von irgendjemandem erklären, wer in einer AG für die Besetzung der Vorstandsposten verantwortlich und aiuch alleine zuständig ist.

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Brazzo kriegt momentan immer mehr Macht, daran wird ja auch im Hintergrund gearbeitet.

    Inwiefern? Die mit großem Abstand wichtigsten Stellschrauben sind die teuren Transfers (im Gesamtpaket) und die Verlängerungen, und wie von allen schon oft dargelegt, ist das Team-Arbeit, und sogar Hainer ist frühzeitig involviert, und nicht zuletzt muss der Aufsichtsrat insgesamt dann auch sein ok geben. Diese kolportierte One-Man-Show hat es vielleicht mal bei Uli in den Siebzigern und Achtzigern gegeben, mehr aber auch nicht.

  • Salihamidzic hat mit der Berufung in den Vorstand automatisch mehr Befugnisse, die derbClub ihm bewusst nach Jahren der Einarbeitung als Sportdirektor gegeben hat.

    Seine Arbeit kann man jetzt garnicht abschließend beurteilen- da sollte man bis 2023 warten. Tendenziell kann man sicherlich gute und nicht so gute Dinge erkennen.
    Auffallend sind offensichtliche Schwierigkeiten in der Kommunikation mit einzelnen Spielern und Trainer.

    Ansonsten scheint er ein klares Konzept zu haben das abgesegnet wurde und das er verfolgt.


    Wenn ein Berater meint das Salihamidzic mehr Macht hätte, verwechselt er das offensichtlich damit, das Salihamidzic einfach jetzt in vielen Gesprächen qua Amt Verhandlungsführer und Gesprächspartner ist.

    Alles Substantielle was entschieden wird , wird aber intern vorgesprochen bzw. abgesegnet, und dann von Salihamidzic kommuniziert und ausverhandelt.

  • Lass dir doch einmal von irgendjemandem erklären, wer in einer AG für die Besetzung der Vorstandsposten verantwortlich und aiuch alleine zuständig ist.

    Ich sagte Wunsch, dass es nicht so kommen wird ist mir klar.

  • Inwiefern? Die mit großem Abstand wichtigsten Stellschrauben sind die teuren Transfers (im Gesamtpaket) und die Verlängerungen, und wie von allen schon oft dargelegt, ist das Team-Arbeit, und sogar Hainer ist frühzeitig involviert, und nicht zuletzt muss der Aufsichtsrat insgesamt dann auch sein ok geben. Diese kolportierte One-Man-Show hat es vielleicht mal bei Uli in den Siebzigern und Achtzigern gegeben, mehr aber auch nicht.

    Lese doch den Artikel, es wird doch hervorgehoben das man auch von Seiten von Kalle, hainer und Co alles dafür tut Brazzos position zu stärken, vor allem in der Öffentlichkeit.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Lese doch den Artikel, es wird doch hervorgehoben das man auch von Seiten von Kalle, hainer und Co alles dafür tut Brazzos position zu stärken, vor allem in der Öffentlichkeit.

    Dabei geht man allerdings derart durchschaubar vor, dass das selbst den Medien längst aufgefallen ist. Für großen Respekt sorgt das halt nicht, denn wer von sich aus echte Qualität mitbringt, der hat diese fortgesetzte Steigbügelhalterei normalerweise nicht nötig.

  • Besser als Sarr und Roca wären Dodo und Can alle mal, aber eben auch ein Vielfaches teuerer incl. Cans Selbstverständnis zu den besten 11 zu gehören.

    Vorsicht. Wir reden hier vom Winter 2020. Dodo war sicher besser als Odriozola, aber am Ende ist ja doch alles gut gegangen mit dem Triple. Auch letzten Sommer wäre Dodo als Backup zu teuer gewesen. Dass Can besser wäre als Roca, bezweifle ich übrigens. Für unser spiel ist der fußballerisch zu limitiert.

    Davon abgesehen wird kein Vorstand gegen den AR arbeiten (können). Und wenn der Vorstand jemanden wirklich will, wird man sich durchsetzen und der AR wird zustimmen.

    Normal ist das so. Aber da Uli immernoch im AR sitzt, bin ich mir in dem speziellen Fall nicht so sicher.

    Man fasst es nicht!

  • Dabei geht man allerdings derart durchschaubar vor, dass das selbst den Medien längst aufgefallen ist. Für großen Respekt sorgt das halt nicht, denn wer von sich aus echte Qualität mitbringt, der hat diese fortgesetzte Steigbügelhalterei normalerweise nicht nötig.

    Natürlich ist das alles sehr durchschaubar, ich wollte damit auch nur zum Ausdruck bringen das sich hier keine Hoffnung machen braucht das Brazzo vor 23 weg ist. Bis dahin ist der 100% safe, außer er wirft vielleicht die Würstchen von uli aus dem Aldi Regal.

    rot und weiß bis in den Tod