Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • Ich hab schon lange keinen Anzug mehr angezogen, weil es ja trendy, hipp, krass (oder eine sonstige moderne Wortschöpfung) ist, den wegzulassen und selbst den Schlips nicht mehr umzubinden, sondern ebenso trendy, hipp oder krass mit offenem Kragen aufzutreten.


    Dafür hab ich halt einen Bart, nicht so arg wie der Brazzo, aber Bart ist schon da...


    Go, Brazzo! ;)

    Ein Mann mit Art trägt Bart :thumbsup:

    Ich geb mein Herz für Dich , für Bayern lebe ich, ich lass dich nie im Stich

  • Tolle Geste von Brazzo, wie er Nianzou nach seiner roten Karte getröstet hat. Da sein Umgang mit Spielern wie Boateng zuletzt häufig und teilweise auch zu Recht kritisiert wurde, kann man ihn hier auch mal loben!

  • Tolle Geste von Brazzo, wie er Nianzou nach seiner roten Karte getröstet hat. Da sein Umgang mit Spielern wie Boateng zuletzt häufig und teilweise auch zu Recht kritisiert wurde, kann man ihn hier auch mal loben!

    Den vierten Offiziellen hat er gleich mit versorgt 😂

    0

  • Tolle Geste von Brazzo, wie er Nianzou nach seiner roten Karte getröstet hat. Da sein Umgang mit Spielern wie Boateng zuletzt häufig und teilweise auch zu Recht kritisiert wurde, kann man ihn hier auch mal loben!

    Vielleicht hat er Nianzou da gesagt, dass dessen Vertrag aufgelöst wird :S

  • Fakt ist: Brazzo hat bei unseren Herren im Vorstad einen weitaus besseren Stand, als bei den meisten von unseren "Fans"

    Sätze die mit "Fakt ist" anfangen, tendieren in der Regel dazu, völligen Blödsinn zu enthalten, so auch dieser.


    Nur weil einige laut schreien, sind das noch lange nicht "die meisten"...

    0

  • Auch das nicht, auch da sind es nur einige. Die meisten äußern sich gar nicht dazu oder sind da relativ neutral.


    Es gibt so drei vier spezielle User klar, aber das sind trotzdem nicht die meisten

    Die Frage der Woche auf Kicker-Webseite war: "Wer ist wichtiger für den FC Bayern, Hansi Flick oder Hasan Salihamidzic?".

    Mehr als 317 000 Menschen haben ihre Stimme abgegeben und das Ergebnis ist kaum überraschend: Ein Kantersieg für Flick, der mehr als 93% der Stimmen erhielt.


    Hoppala.

    0

  • Eine Fanseele sehnt sich nach der Vollkommenheit seines Vereines. Brazzo wird scharf kritisiert, wenn er es verdient hat. Man macht dies nicht wegen der Aversion gegen ihn, sondern aus dem oft unerfüllbaren Wunsch zum Idealzustand im Verein. Brazzo leistet gute Arbeit im Nachwuchdbereich, das aber schützt ihn nicht von der Kritik für seine Versäumnisse, die sich teilweise aus der kollektiven Schuld der Vereinsführung resultieren. Brazzo repräsentiert den FCB und jeder FCB-Fan wünscht sich, dass er entweder dies sehr gut macht oder überlässt es denen, die es besser machen als er. Und wenn er als SV gar nicht vor der Kamera oder Presse aufritt und dies, z.B., Olli oder dem Trainer überlässt, dann würde das mich nicht stören. HAUPTSACHE er leistet in Hintegrund eine solide Arbeit, wofür er von der Clubleitung geschätzt wird. Er soll einfach das tun, was er besser macht und so wird er auch keine Angriffsfläche für die vernichtende Kritik bieten.

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • Die Frage der Woche auf Kicker-Webseite war: "Wer ist wichtiger für den FC Bayern, Hansi Flick oder Hasan Salihamidzic?".

    Mehr als 317 000 Menschen haben ihre Stimme abgegeben und das Ergebnis ist kaum überraschend: Ein Kantersieg für Flick, der mehr als 93% der Stimmen erhielt.


    Hoppala.

    Noch einer, der den Sinn und Unsinn von online Umfragen nicht kennt...

    0

  • das Ergebnis von online Umfragen kannst du zum einen schon anhand der formulierten Frage komplett beeinflussen.


    Beispiel: wann ist das Wetter schöner, im Sommer oder im Winter.


    Eine völlig nichtssagende Fragestellung, weil sie inhaltslos ist.

    Die Antwort wird lauten, im Sommer, weil das jeder mit Sonnenschein assoziiert.

    Tatsächlich kannst du aber einen völlig verregneten Sommer und nen traum Winter haben.


    Wenn die die gleiche Frage bei100 anderen Fußballvereinen, die grade Erfolge gefeiert haben stellst, wird die Antwort immer lauten: Der Trainer, weil der ja als Teil der der Mannschaft , die grade Erfolge gefeiert hat, assoziiert wird, während der Manager eher als Teil des Vereins betrachtet wird.


    Wenn du diese Frage aber umformulierst und an einen Abstiegskandidaten stellst:


    Wer ist schuld an dem derzeitigen schlechten Fußball und dem schlechten Tabellenplatz?


    Dann wird die Antwort größtenteils ebenfalls lauten, der Trainer, denn der wird auch grade mit dem Misserfolg assoziiert.


    Diese Kurzumfragen mit einem Satz, den man manipulativ formulieren kann dient nur einem Zweck, einem Klickbait, das ist alles.


    Um eine repräsentative Meinung in ner Umfrage abbilden zu können, musst du verschiedene Fragen zu diesem Thema stellen und auch Raum für persönliche Erklärungen lassen, dann bekommst du vielleicht ein Gesamtbild der Stimmung.

    0

  • Es ändert aber nichts an der Tatsache, dass HS sehr oft nahtlos überfordert ist. MMn ist der Posten minimum eine Nummer zu groß für Ihn. Vor allem: Was rechtfertigt ihm eine solche Position, was hat er in der Vergangenheit geleistet ? Ich frage mich allgemein im Fussballgeschäft wie es sein kann, dass ehemalige erfolgreiche Fussballer an so eine Position kommen können ohne großartig dafür qualifiziert zu sein. Klar wird es solche Fälle auch in der freien Wirtschaft geben, aber gewisse Stellen sind bei einigen Vereinen schon sehr interessant ausgewählt ...

    Aristoteles: „Was es alles gibt. was ich nicht brauche!“

  • Es fällt jedoch auf, dass Brazzo bei diversen Umfragen immer mit über 90% den kürzeren zieht. Das ist schon ne verdammt deutliche Stimmungslage und dass der Verein ihn über Wochen aus dem Verkehr zieht und sich genötigt sieht, öffentlich den Rücke zu stärken, obwohl er angeblich unumstritten ist, macht die Sache nicht besser.


    Brazzo hat außer bei den Bossen keinerlei Kredit. Nicht bei den Medien und scheinbar auch nicht bei den Fans. Zuletzt war ja auch zu lesen, dass die Kritik innerhalb des Vereins zunehme.


    Viele Schüsse wird er nicht mehr haben, egal, ob Hoeneß seine Hand über ihn hält. Irgendwann wird dem Verein die Unruhe einfach zu viel werden. Diese Transferperiode muss sitzen. Wird das wieder eine Hängepartie bis zum letzten Tag, oder gibt es im Winter schon wieder Terz mit dem nächsten Trainer, weil der Verstärkungen fordert, dann wird die Luft sehr, sehr dünn.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Diese Umfragen sind doch aus vielerlei Gründen völliger Quatsch. Mal abgesehen von zahlreichen Manipulationsmöglichkeiten (wer stimmt da eigentlich ab? Sind das Fans, Feinde oder Bots? Und wie viele leicht zu beeinflussende Schafe laufen da einigen wenigen Stimmungsmachern hinterher?) haben die Leute doch überhaupt nicht das interne Wissen, die Situation beurteilen zu können. Die Stimmung richtet sich dann nach dem, der glaubwürdiger lügt. Oder nach Sympathie.


    Ob Brazzo hier als Kaderplaner und Führungsfigur gute Arbeit macht oder nicht, interessiert auch keinen. Sieht man doch schon daran, dass sich diese Stimmungslage alleine an der Personalie Flick entzündet hat und nicht daran, ob die Transfers gut oder schlecht waren. Vor ein, zwei Jahren war Brazzo noch super, weil Uli und Stallgeruch, und in einem weiteren Jahr, wenn sich dann zeigt dass das mit Nagelsmann klappt, wird es auch wieder ganz anders aussehen.


    Dass die Vereinsführung mit ihren Versuchen Brazzo den Rücken zu stärken peinlichst gescheitert ist, ist wieder eine andere Sache. Aber trotzdem: Eine Clubführung, die sich bei der Besetzung solcher Posten von der öffentlichen Stimmung beeinflussen lässt, gehört geschlossen in die Klapsmühle eingewiesen. Wenn wir das machen, sind wir bald mit den Schalkern unterwegs, denn dann haben wir auch jedes Jahr einen neuen Sportvorstand und alle drei Monate einen neuen Trainer, inkl. dem dazu passenden Kader der in keiner Konstellation mehr funktioniert.

    0