Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • Sabitzer und Adli dürften gemacht werden

    Wobei Adli ein Transfer ist, der keinerlei Sinn macht. Das wären 5-10 Millionen für einen Spieler Nummer 9 (!) in der Offensive, wenn Sabitzer auch noch kommt. Gleichzeitig fehlen uns zentral und hinten jeweils zwei starke Spieler. Sabitzer besetzt mehrere Baustellen, aber der junge Franzose fällt halt komplett in die Kategorie Roca. Er ist jung, aber kein Talent mehr, spielt bei einem Klub aus der zweiten oder dritten Reihe, in diesem Fall sogar in Liga 2, Interesse von anderen Topklubs scheint es nicht zu geben und der Bedarf ist auch nicht wirklich da. Nicht in der aktuellen Finanzlage.


    Hier greife ich mir einfach komplett an den Kopf, wenn es dazu kommen sollte. Da fehlt tatsächlich nur noch, dass für einen IV Geld ausgeben.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Michael Edwards hat Liverpool mitgeteilt das er nächsten Sommer gehen wird.


    Den sollte Salihamidzic unbedingt als Kaderplaner holen.
    Visitenkarte

    Mane Salah Thiago VVD Becker etcetcetc

    Und Coutinho an Barca für 160 Mio verkauft.!!


    Athletic

    Liverpool sporting director Michael Edwards is expected to step down from his position after the current season following a hugely successful period with the Anfield club.

    Edwards’ existing contract is scheduled to end next summer and he is believed to have informed the Liverpool hierarchy of his intention to move on, although the situation has yet to be finalised.

    Amicable discussions are thought to have been happening internally for some time and while it is not beyond the realms of possibility that Edwards signs a new deal, the anticipation is he will exit. No other teams are said to be involved in the decision and Liverpool would still find themselves in good shape, having promoted Julian Ward to the role of assistant sporting director last December.

    Ward is highly regarded in the game and has become an increasingly visible and influential figure at Liverpool, working alongside the likes of Edwards, manager Jurgen Klopp and recruitment staff.

    But the departure of Edwards would arrive as a surprise to many, given his emergence as such an important figure since joining Liverpool in November 2011 as head of performance and analysis. He progressed to director of technical performance and then technical director before the post as sporting director, which Edwards has occupied since November 2016 to no shortage of acclaim

    One of the main architects behind Liverpool’s rise under owners Fenway Sports Group, Edwards has played an enormous part in helping build the football operation that saw the club secure a sixth European Cup in 2019 and end their 30-year wait for an English league title the next season.

    Having experienced a low-key playing career at Peterborough United, Edwards earned a degree in informatics and was employed by Harry Redknapp as an analyst with Portsmouth in 2003. He rejoined Redknapp in 2009 at Tottenham, where chairman Daniel Levy trusted Edwards to reshape the analysis department. They went on to achieve Champions League qualification for the first time and Edwards was later taken to Liverpool by then director of football Damien Comolli.

    Edwards soon formed part of Liverpool’s “transfer committee” and was involved in some of the Merseysiders’ most impressive transfers, including the acquisitions of Mohamed Salah, Virgil van Dijk, Alisson Becker, Sadio Mane, Andy Robertson and Georginio Wijnaldum.

    Perhaps even more notable has been Edwards’ extraordinary record for generating huge profits via sales, most famously Philippe Coutinho’s transfer to Barcelona in a deal worth £142 million. More recently he has overseen fresh contracts for Van Dijk, Trent Alexander-Arnold, Fabinho and Allison — enhancing his reputation among the industry’s leading behind-the-scenes operators.

  • Warum sollte Salihamidzic intern nicht kritisiert werden? Wenn wir hier die Fehlentscheidungen bzw. die Schwierigkeiten beim Abgeben bei uns gescheiterter Spieler sehen, dann werden das Kahn Hainer und UH auch.

    Wie schon gesagt gehören Fehleinschätzungen und -Entscheidungen immer dazu, aber ein gutes Management muss eben diese erkennen und korrigieren, dazu gehört auch das man einen Plan hat wie man möglich scheiternde Spiele wieder transferiert.

    Deshalb sucht man ja Evtl Verstärkung in den Bereich. Allerdings sollte sich keiner irgendwelchen Träumereien hingeben das man vorzeitig seinen Vertrag auflösen würde.

  • Abgesehen davon kann man es aber auch einem Sportvorstand nicht wirklich anlasten, wenn Spieler ihre Verträge lieber aussitzen, anstatt irgendwo hin zu wechseln, wo sie wieder mehr Spielzeit bekommen.

    Einziger Kritikpunkt ist wohl, dass man Spieler für zu teure Gehälter unter Vertrag genommen hat und somit klare Anreize gegeben hat, im Zweifel lieber am hohen Geld festzuhalten als an Spielzeit.

  • Ich bin ja nun wirklich kein Freund von Brazzo, aber das ist halt so auch Käse. Klar, wenn man Sarr, Cuisance und Tolisso abgibt, schafft man Spielraum in Sachen Gehalt, aber eben kaum in Sachen Ablöse. Oder wer soll die kaufen und zu welchem Preis?

    Wen hätte man denn stattdessen holen sollen? Wenn sich niemand findet, der diese Spieler kauft, dann kann man sich niemanden aus dem Hut zaubern. Ich kann ja nicht auf der einen Seite das Mantra breit treten, dass man als FCB unter Sparzwang sei, gleichzeitig aber erwarten, dass alle anderen überzogene Summen für unsere Ausgemusterten zahlen. Zumal ja erst die Tage zu lesen war, dass der AR wohl wirklich erst kurz vor Schluss das Geld für Sabitzer genehmigt habe.


    Die Fehler in der Kaderplanung sind in der Vergangenheit gemacht worden und das nicht nur von Brazzo. Aber es passt halt ins Bild, dass er wie erwartet den Sündenbock geben soll und wird. Ich gehe weiterhin davon aus, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird bzw. ihm keine Verlängerung angeboten wird. Dann darf sich aber der Vereine Gedanken machen, wer es dann machen soll. Wirklich aufdrängen tut sich da keiner.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Fehler passieren nun mal. Schuldige gibt es da mit Sicherheit einige. Wichtig ist, dass diese nicht wiederholt werden und die Verantwortlichen aus den Fehlern lernen.

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.