Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • Saliquatschmalliebernix über Kimmich:

    "Das ist eine schwierige Situation" meint er.


    Statt so einem Geschwurbel sollte er klar sagen: über dieses Thema werde ich mich heute nicht äußern.

    0

  • Saliquatschmalliebernix über Kimmich:

    "Das ist eine schwierige Situation" meint er.


    Statt so einem Geschwurbel sollte er klar sagen: über dieses Thema werde ich mich heute nicht äußern.

    Das würde es dem Kimmich noch schwerer machen.

    Was soll er großartiges dazu sagen? Es ist Kimmichs Entscheidung.

  • Saliquatschmalliebernix über Kimmich:

    "Das ist eine schwierige Situation" meint er.


    Statt so einem Geschwurbel sollte er klar sagen: über dieses Thema werde ich mich heute nicht äußern.

    Er ist doch sogar deutlicher geworden und hat gesagt, dass er sich von der Regierung eine Impfpflicht wünscht, weil er selbst der Ansicht ist, dass der Verein das dann viel leichter umsetzen könnte. Wenn das nicht deutlich ist, weiß ich auch nicht.

  • Statt so einem Geschwurbel sollte er klar sagen: über dieses Thema werde ich mich heute nicht äußern.

    Dann wird ihm vorgeworfen, dass er sich wegduckt. Wie tm1416 schon richtig schrieb, hat Salihamidzic ja sogar eine Impfpflicht als Lösung ins Spiel gebracht.


    Der Verein kann nichts machen, insofern macht es auch keinen Sinn, irgendetwas zu erzählen, was man als Verein nicht realisieren kann. Es ist Kimmichs Entscheidung. Ich gehe mal davon aus, dass der Verein sämtliche Gespräche, die möglich sind, bereits mit ihm gesucht hat.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Er ist doch sogar deutlicher geworden und hat gesagt, dass er sich von der Regierung eine Impfpflicht wünscht, weil er selbst der Ansicht ist, dass der Verein das dann viel leichter umsetzen könnte. Wenn das nicht deutlich ist, weiß ich auch nicht.

    Eben. Mehr kann er nicht sagen. Aktuell geht halt mehr als gut zureden nicht....

    0

  • Um das Thema "Impfung" jetzt nicht großartig aufzuschlagen - ich bin zwei Mal geimpft und musste in letzten Tagen mir gefallen lassen dass ich im April 2022 die dritte Dose benötige, weil nach spätestens 180 Tagen die Wirkung angeblich vorbei ist.

    Ich dachte auch: "Zwei Dosen - fertig, du hast es hinter dir."

    Denkste....

  • Er ist doch sogar deutlicher geworden und hat gesagt, dass er sich von der Regierung eine Impfpflicht wünscht, weil er selbst der Ansicht ist, dass der Verein das dann viel leichter umsetzen könnte. Wenn das nicht deutlich ist, weiß ich auch nicht.

    Ok, hatte nicht weit genug gelesen. Ist so OK.

    0

  • Um das Thema "Impfung" jetzt nicht großartig aufzuschlagen - ich bin zwei Mal geimpft und musste in letzten Tagen mir gefallen lassen dass ich im April 2022 die dritte Dose benötige, weil nach spätestens 180 Tagen die Wirkung angeblich vorbei ist.

    Ich dachte auch: "Zwei Dosen - fertig, du hast es hinter dir."

    Denkste....

    Nach den 2 Dosen sollte es jedem selbst überlassen werden ob er weiter gestochen werden will.

    0

  • Nach den 2 Dosen sollte es jedem selbst überlassen werden ob er weiter gestochen werden will.

    Angeblich dauert die Wirkung selbst von Pfizer/Biotech nur 180 Tage, darum sagt man 3. Dosis nach 6 Monaten.

    Ok, selbst die würde ich mir gefallen lassen - aber heißt das dann dass praktisch um als "geimpft" zu gelten man jede 6 Monate es machen muss?

  • Angeblich dauert die Wirkung selbst von Pfizer/Biotech nur 180 Tage, darum sagt man 3. Dosis nach 6 Monaten.

    Ok, selbst die würde ich mir gefallen lassen - aber heißt das dann dass praktisch um als "geimpft" zu gelten man jede 6 Monate es machen muss?

    Vor der Wahl hat kaum einer etwas von der zwingend notwendigen Booster Impfung gesagt auch hat bis heute keiner etwas ueber Gūltigkeiten des Impfzertifikates gesagt deshalb ist ja auch soviel Unsicherheit bei vielen. In Oesterreich ist ab 3.1.2022 ein Johnsson Impfung ohne Booster nicht mehr gueltig. Wue das bei anderen zimpfstoffen ausschaut weiss ich nicht. Insgesamt ist dss alles viel Wust auf alle Seiten

    0

  • Vor der Wahl hat kaum einer etwas von der zwingend notwendigen Booster Impfung gesagt auch hat bis heute keiner etwas ueber Gūltigkeiten des Impfzertifikates gesagt deshalb ist ja auch soviel Unsicherheit bei vielen. In Oesterreich ist ab 3.1.2022 ein Johnsson Impfung ohne Booster nicht mehr gueltig. Wue das bei anderen zimpfstoffen ausschaut weiss ich nicht. Insgesamt ist dss alles viel Wust auf alle Seiten

    Genau das.


    Es wird am Ende so kommen das man alle 6 Monate (wie bei der Grippe) eine Dosis braucht.

  • Angeblich dauert die Wirkung selbst von Pfizer/Biotech nur 180 Tage, darum sagt man 3. Dosis nach 6 Monaten.

    Ok, selbst die würde ich mir gefallen lassen - aber heißt das dann dass praktisch um als "geimpft" zu gelten man jede 6 Monate es machen muss?

    Also ein Stoff welches bei halbwegs gesunden Menschen nach 6 Monaten nicht mehr wirkt, würde ich nicht als Impfung bezeichnen.

    Unabhängig davon was bringts dir dich im April zu impfen wenn die Saison ein halbes Jahr später losgeht? Nix.

    0

  • Viele Berater von Brazzo genervt


    Ich lasse das mal so stehen. Es bestätigt so ziemlich die Eindrücke, die man von ihm in den letzten Jahren haben konnte. Selbst die Vergleiche zum Verliebt sein, werden genannt.

    Hübsche Überschrift.


    Und dann steht das im Artikel..



    Gespräche beim FC Bayern "hochseriös"

    Neben Telefonaten soll der Austausch zudem teils auch per Whatsapp erfolgen. Allerdings nur solange es nicht ans Eingemachte geht. Aus gutem Grund: Salihamidzic soll fürchten, dass ein Screenshot mit brisanten Details der Verhandlungen an die Öffentlichkeit geraten könnte.

    Alles in allem soll der 44-Jährige allerdings ein sehr angenehmer Verhandlungspartner sein. "Ich habe mich total gewundert. Wir kannten uns noch gar nicht gut und es gab viel Ärger. Aber er hat mich begrüßt wie einen alten Schulfreund", erklärt ein Berater, der sich in "schwierigen Verhandlungen" mit dem FC Bayern befunden haben soll der "Bild".

    Dass der Bosnier auch anders kann, bekam allerdings Startberater Pini Zahavi zu spüren. Im Rahmen der Verhandlungen um die letztlich gescheiterte Vertragsverlängerung von David Alaba soll Salihamidzic Zahavi kräftig seine Meinung gegeigt haben.


    Grundsätzlich würden die Gespräche an der Säbener Straße allerdings "hochseriös" ablaufen. "Das ist nicht so, dass man sich da anschreit und Türen knallen", fasst der Insider zusammen.



    Lasse ich jetzt auch mal so stehen.