Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • Viele Berater von Brazzo genervt


    Ich lasse das mal so stehen. Es bestätigt so ziemlich die Eindrücke, die man von ihm in den letzten Jahren haben konnte. Selbst die Vergleiche zum Verliebt sein, werden genannt.

    ersetze man durch ich und deine subjektiv vorgefertigte Meinung wird sich bestätigen. Dafür hätte aber es diesen "Artikel" auch nicht gebraucht.

    Es wird hier mal so stehen gelassen.

    0

  • Viele Berater von Brazzo genervt


    Ich lasse das mal so stehen. Es bestätigt so ziemlich die Eindrücke, die man von ihm in den letzten Jahren haben konnte. Selbst die Vergleiche zum Verliebt sein, werden genannt.

    Ist dir das nicht selbst zu billig? Du willst etwas suggerieren, was gar nicht im Artikel steht.

    Dein kleiner Satz passt Null Komma Null zum Inhalt des Artikels. Hast du ihn eigentlich selbst gelesen?

  • Rauswerfen wird man Ihn ohnehin nicht.


    Der Transfersommer war in Bezug auf die finanziellen Coronaengpässe ok.


    Kommenden Sommer muss er aber wieder liefern.
    Evt brauchen wir mal wieder einen Top IV wenn Süle geht.

    Pavard wird wohl mal hinterfragt werden müssen.

    Coman/Gnabry evt ersetzt.

    Dazu brauchen wir einen weiteren starken ZM.

    Dann müssen Ergänzungsspieler getauscht werden.


    Alles in allem eine nette Aufgabenliste die hoffentlich nicht wieder auf den letzten Drücker abgearbeitet wird.

  • M. E. braucht es in der Abwehr auch ohne eine Süle- Abgang einen starken Spieler. Da hat der Verein unter der Verantwortung von Brazzo einfach viele falsche Entscheidungen getroffen. Was da am Samstag gegen Augsburg in der Startformation auflief, ist bis auf Richards ja quasi unsere eingeplante "Traumabwehr". Bestehend aus einem Pavard, der aufgrund seiner Leistungen schon vorher nicht immer das Prädikat "weltklasse" erhalten konnte, aus einem Upamecano, der quasi kampf- und alternativlos mal eben den Abgang von Boateng und Alaba auffangen muss, obwohl er offensichtlich doch sehr labil ist, aus einem Hernandez, der für 80 Millionen kam, hier ewig nicht wirklich Stammspieler war und jetzt dann eben auf Teufel- komm- raus funktionieren muss, um sich keinen Floptransfer nachsagen zu lassen. Dahinter sitzt ein abwanderungswilliger und auch nicht ganz unumstrittener Süle. Da bleibt eigentlich nur Davies als Topmann, dem man auch die ein oder andere Formschwäche verzeiht. Und dahinter hast du dann eine Reihe von Spieler, bei denen du dich streiten kannst, ob das für die Bundesliga uneingeschränkt reicht.

    Gemessen daran, dass die Defensive umgangssprachlich Titel gewinnt, sind wir hier mit einer gehörigen Portion Naivität reingegangen. Das ist alles andere als eine Weltklasse- Abwehr. Selbst einige Bundesligisten haben uns das vorgeführt. Und es war nun schon einige Male so, dass wir, so auch gegen Augsburg, noch eine Menge Zeit hatten zu reagieren und das Spiel zu drehen, aber absolut Null Reaktion kam, mitunter auch, weil das Spiel von hinten raus überhaupt nicht passt.


    Ich hoffe, dass man nicht so dumm ist, das irgendwann hauptsächlich Nagelsmann anzulasten.

  • Ich lasse das mal so stehen. Es bestätigt so ziemlich die Eindrücke, die man von ihm in den letzten Jahren haben konnte. Selbst die Vergleiche zum Verliebt sein, werden genannt.

    Aber: Auch bei Brazzo kann es mal hoch hergehen: Im Bogenhauser Hof soll es einen Krach mit Alaba-Berater Pini Zahavi gegeben haben. Damals auch mit dabei: Rummenigge, George Alaba. Bei den Ausführungen von Zahavi, dass Bayern ja so viele Einnahmen dank Amazon & Co blühen würden, und er deshalb mehr Geld für Alaba forderte, soll Brazzo der Kragen geplatzt sein, er schrie Pini wütend an.



    Der alte Transfer-Strippenzieher!

    Früher gab es noch einen geheimnisvollen Mann, der fast immer mit am Tisch saß: Der italienische Spielervermittler Giovanni Branchini. Vor allem Hoeneß und Rummenigge schätzten seinen Rat und sein Netzwerk. Er fädelte als Unterhändler ganz viele Top-Deals ein, kein anderer Berater war je so nah im "Inner circle" des FCB. Rund um den Transfer von Douglas Costa zurück zu Juve soll es aber einen Bruch gegeben haben. Brazzo soll Branchini verprellt haben. Der Mann, der Superstars von Giovane Elber bis zu Luca Toni zu Bayern gebracht hat, soll daher derzeit zu den Münchnern auf Distanz gegangen sein. Gerade beim Transfer von Leroy Sané, bei dem Branchini anfangs noch an Bord war, soll es sehr gescheppert haben.

  • M. E. braucht es in der Abwehr auch ohne eine Süle- Abgang einen starken Spieler.

    Ist Süle fit und macht so weiter wie bisher ist er definitiv unser bester IV mit einer brauchbaren Technik.

    Daher halte ich mit Süle einen weiteren IV Transfer für nicht notwendig.

    Verlieren wir Süle wird das halt mal wieder richtig teuer in der IV.

  • Ist dir das nicht selbst zu billig? Du willst etwas suggerieren, was gar nicht im Artikel steht.

    Dein kleiner Satz passt Null Komma Null zum Inhalt des Artikels. Hast du ihn eigentlich selbst gelesen?

    Ja, ich habe den Artikel gelesen und das, was ich geschrieben habe, steht auch so drin. Dass dann keine Details via WhatsApp besprochen werden, ist für mich jetzt aber keine Erwähnung wert gewesen. Sowas habe ich für selbstverständlich gehalten.

  • Ja, ich habe den Artikel gelesen und das, was ich geschrieben habe, steht auch so drin. Dass dann keine Details via WhatsApp besprochen werden, ist für mich jetzt aber keine Erwähnung wert gewesen. Sowas habe ich für selbstverständlich gehalten.

    Echt jetzt?

  • Echt jetzt?

    Ja. Soll ich ihn jetzt auch dafür loben, dass er nicht direkt zur Bild rennt? Ich habe bewusst bei dem Artikel geschrieben, dass ich den so stehen lasse. Es gibt ein kurzes Lob und es werden Dinge bestätigt, die man in den letzten Jahren negativ wahrgenommen hat. Warum da jetzt so diskutiert werden muss, ist mir unklar.

  • Ja, ich habe den Artikel gelesen und das, was ich geschrieben habe, steht auch so drin. Dass dann keine Details via WhatsApp besprochen werden, ist für mich jetzt aber keine Erwähnung wert gewesen. Sowas habe ich für selbstverständlich gehalten.

    Mein Eindruck erhärtet sich, dass du den Artikel nicht gelesen hast. Die Berater sind doch von ganz anderen Dingen genervt, als über Dinge, die hier negativ aufstoßen. Du willst aber suggerieren, dass die Berater ins selbe Horn stoßen, was nicht der Fall ist.


    Abgesehen davon: wie viele Berater wird man wohl gesprochen haben? Einer, maximal zwei. Da wird es keine Selbsthilfegruppe gegeben haben, bei der jeder Mal seinen Mist absondern durfte.


    Wieso nimmt man Brazzo eigentlich momentan ins Visier? Es gibt doch aktuell keinerlei Grund für Kritik an ihm.

  • Ja. Soll ich ihn jetzt auch dafür loben, dass er nicht direkt zur Bild rennt? Ich habe bewusst bei dem Artikel geschrieben, dass ich den so stehen lasse. Es gibt ein kurzes Lob und es werden Dinge bestätigt, die man in den letzten Jahren negativ wahrgenommen hat. Warum da jetzt so diskutiert werden muss, ist mir unklar.

    Es werden Dinge bestätigt, die man wahr genommen hat? Sitzt du beim Berater oder bei Brazzo auf dem Schoß um beurteilen zu können, wie oft Brazzo telefoniert und wie schnell er zurückruft? Das sind doch die beiden Kritikpunkte, nicht mehr und nicht weniger.

  • Mal abgesehen davon, dass der Artikel nicht im geringsten hält was die Überschrift verspricht: Es ist auch nicht die Aufgabe des Sportvorstands, die Berater glücklich zu machen. Wenn die alle von Brazzo begeistert wären, würde ich mich eher fragen was falsch läuft.

    0

  • Es gibt an Brazzo sicher viel zu kritisieren und ich bin da sicher einer, der als erster den Finger in die Wunde legt, aber sein Anruf-/Rückrufverhalten bei Beratern, puuuuuuh, sowas ist sogar mir zu albern.


    Kommende Saison wird Wahnsinn für den Jungen. Tolisso, Cuisance, Roca müssen weg, Süle geht vielleicht, Coman und Gnabry in Verhandlungen und der Kader ist sowieso schon zu dünn.


    Aber damit beschäftigen wir uns, wenn es dann soweit ist.

    0

  • Es gab zumindest bei Bergwijn auch schon einen Berater, der sich öffentlich darüber beklagt hat, dass man von Spieler-Seite aus anders plane, weil Brazzo nichts mehr von sich hören ließ. Klar kann man jetzt sagen, Bergwijn, brauchen wir nicht, aber man braucht jetzt auch nicht so tun als wäre Brazzo hier seit einem halben Jahr fehlerfrei unterwegs. Sein Rückrufverhalten hat halt auch schon mal dazu geführt, dass er beim Medizinchek angerufen hat. Hat man sich darüber hier nicht auch oft genug beschwert, oder will man davon nichts mehr wissen?


    Ich selbst habe ihn zuletzt oft genug gelobt, aber es wurde eben auch erst vor wenigen Wochen berichtet, wonach man ihn intern "kritisch" betrachte, weil er keinen Spieler verkauft bekommen hat.


    Es gibt bei ihm weiterhin Licht, aber auch Schatten. Nicht mehr und nicht weniger.

  • Deshalb schon jetzt Naegel mit Koepfen machen und eine wichtige Baustelle schliessen - durch eine Rueckholaktion; Stichwort: Thiago ;)

    Den Alonso könnte er hier auf jeden Fall noch machen, wenn es finanziell passt.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Neppe ist jetzt offiziell technischer Direktor und soll noch näher an den Profis sein.


    Mal schauen ob brazzo sich dadurch mehr im Hintergrund hält oder wie die beiden ihre Rollen jetzt verteilen

    rot und weiß bis in den Tod

  • Es gibt an Brazzo sicher viel zu kritisieren und ich bin da sicher einer, der als erster den Finger in die Wunde legt, aber sein Anruf-/Rückrufverhalten bei Beratern, puuuuuuh, sowas ist sogar mir zu albern.


    Kommende Saison wird Wahnsinn für den Jungen. Tolisso, Cuisance, Roca müssen weg, Süle geht vielleicht, Coman und Gnabry in Verhandlungen und der Kader ist sowieso schon zu dünn.


    Aber damit beschäftigen wir uns, wenn es dann soweit ist.

    Ja das wird wieder eine Herkulesaufgabe. Zumal es im ZM ja dann 2 Spieler braucht und der "verwendbare" RV fehlt ja auch noch.


    Omar Richards ist für mich auch nicht wirklich geeignet hier den BackUp zu geben. Zwar besser als Sarr aber das will nicht viel heissen.

    Früher Tagano - dabei seit 23.08.2006 - ändere nie deine E-Mail Adresse im FC Bayern Forum!