Hasan "Brazzo" Salihamidzic

  • sieht man ja bei Müller wie dolle das klappt

    Also bei Ribéry, Robben, Alonso und co. hat es offenbar immer problemlos geklappt. Daher gehe ich davon aus, dass das auch hier der Fall wäre. Warum man Müller mit mehr Geld ködern musste, sofern das stimmt, keine Ahnung. Bei Neuer z. B. gab es die Berichte ja meines Wissens nicht.


    Zudem besteht ja zumindest eine kleine Chance, dass hier, wenn Mane 2-3 Jahre älter ist, jemand anderes als Brazzo für Vertragsverlängerungen zuständig ist.. aber grundsätzlich ist es natürlich in 90% der Fälle einfacher, einen Vertrag eines 32 Jährigen zu verlängern als den eines Spielers, der sich mit Mitte/Ende 20 gerade seinem Peak annähert.

  • Da liegt die Krux. Bringt alles nur dann was wenn er den Kader denn komplett bekommt. Die bisher gemachten Transfers finde ich gut. Nur muss ja entweder Gnabry oder lewandowski mit diesem Transfer ersetzt werden, es fehlt halt noch einer. Schafft er das ist das natürlich gut.


  • Ich befuerchte, dass es so kommt. Das Problem ist nur, wer uebernimmt eine so unausgewogen zusammengestellte und gleichzeit extrem teure Mannschaft nach Brazzo und JN? Und wie bringt man sie wieder zurueck on track? Fuer mich stellt sich die Frage "ob" nicht mehr, sondern nur noch " wann"...


    PS: Brazzo dafuer zu feiern, wie einige hier, dass er einem 30jaehrigen Mané das Gehalt verdoppelt ist doch Satire, oder? Dass kann docj keiner ersnt meinen...noch dazu in einem verein, der 20-jaehrigen nur noch 3 Jahresvertraege geben moechte...und ueber 30...am besten 1 Jahr...coole Strategie...

    0

  • ich freu mich auf den Beginn der Saison und auf den weiteren Verlauf.


    Und dann mal sehen wer von uns (ich natürlich eingeschlossen) im Forum sich nicht mehr an seine Beiträge aus dem Mai/Anfang Juni 2022 in den Freds JN, HS, SG, RL, LS, Transfers usw. erinnern kann. :thumbsup:

  • Für mich war das der dümmste Transfer der Bayerngeschichte.

    38 Mio und das Gehalt eines absoluten Superstars für einen Spieler, der nun wirklich nichts kann, der keine einzige Position in einem normalen Team auf internationaler Klasse ausfüllen kann und nur die schwachsinnige f9 oder die uralte 10 auf vernünftigem Niveau spielen kann. Und auch das auf keiner Position auch nur annähernd die Kohle wert wäre.

    Dass wir nach 3 Jahren noch einen Dummen fanden, der uns 25 Mio für die Graupe hinblätterte, ändert ja nichts an der ursprünglichen schwachsinnigkeit, ihn überhaupt zu holen.

    Wenn morgen einer kommt und uns 15 für Sarr bezahlt, bleibt es dennoch ein blöder Transfer...


    Das war ein reiner ich will move von Pep und da man dem neuen Supertrainer ja schon Neymar ausgeschlagen hat, wollte man nicht nochmals nein sagen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Da wär doch die Überleitung zu Thiago auch noch drin gewesen.

  • Wenn solche Graupen hier Stammspieler werden, darf man gerne noch ein paar davon holen.


    Sind mir lieber wie Fliegenfänger, die mit Ansage nach einer Saison schon wieder wo anders sind.

  • Für mich war das der dümmste Transfer der Bayerngeschichte.

    38 Mio und das Gehalt eines absoluten Superstars für einen Spieler, der nun wirklich nichts kann, der keine einzige Position in einem normalen Team auf internationaler Klasse ausfüllen kann und nur die schwachsinnige f9 oder die uralte 10 auf vernünftigem Niveau spielen kann. Und auch das auf keiner Position auch nur annähernd die Kohle wert wäre.

    Ein jarlaxle2001 schrieb damals, im Frühjahr 2013 folgendes ^^

    Quote

    Ich halte Götze für einen Klassetransfer und glaube, dass er uns in den nächsten Jahren extrem weiterhelfen wird.

    Glaube auch, dass er eine Riesenentwicklung nehmen wird und hier UNTER Pep in den nächsten 2-3 Jahren zu einem Spieler vom Format eines Franck Ribery oder ähnlichen geformt werden wird.

    0

  • Und es gibt wirklcih Gestalten, die die Zeit und vor allem den Willen haben, sowas auszugraben.

    Trauriges Leben.

    ich find es sensationell vom Föhn, danke hier mal fürs raussuchen. 👍


    Dass es dich nicht interessiert, liegt wohl daran, dass du erst seit 10.5.2022 hier herumschwirrst, da kriegt man eben nicht mit wie der Herr Laxe tickt.

    0

  • ich find es sensationell vom Föhn, danke hier mal fürs raussuchen. 👍


    Dass es dich nicht interessiert, liegt wohl daran, dass du erst seit 10.5.2022 hier herumschwirrst, da kriegt man eben nicht mit wie der Herr Laxe tickt.

    Wie "der laxe" tickt ist für mich in diesem Zusammenhang auch nicht massgeblich. Aber wenn ein user fast 10 Jahre alte Beiträge raussucht um damit was zu "beweisen" (was eigentlich ), dann sagt das mehr über diesen user aus als über "den laxen".

  • Wie "der laxe" tickt ist für mich in diesem Zusammenhang auch nicht massgeblich. Aber wenn ein user fast 10 Jahre alte Beiträge raussucht um damit was zu "beweisen" (was eigentlich ), dann sagt das mehr über diesen user aus als über "den laxen".

    Suchfunktion? Sowas dauert in der Regel keine 60 Sekunden.

  • Wenn man die letzten Beiträge so im Kontext liest, bekommt manch einer vielleicht mal einmal ein Gespür dafür, wie komplex das Thema Transfermarkt und Kaderzusammenstellung im wahren Leben, also in der Praxis sind. Bei einem Max Eberl, hat man zuletzt ja gesehen, wie groß der Druck auf die handelnden Personen ist. Ich behaupte darüber hinaus, dass dieser ganze kranke Bullshit, den wir aktuell erleben, irgendwie ein Spiegelbild vieler Diskussionen hier sind. Mich nervt es total, dass viele Bayern-Fans nach dem Gewinn es ersten Triples, zu absoluten Konsumzombies mutiert sind. Die halbe Welt liegt in Schutt und Asche, ganze Staaten und Finanzsysteme stehen vor dem Bankrott, der Krieg um die letzten Ressourcen ist vor der Haustür angekommen, Schuldenblasen, die mehrere Generationen unkalkulierbar belasten.....usw. usw.


    Und dann gibt es Fans, die sich darüber empören, dass man im Wettrüsten gegen die finanzkräftigeren, oder unseriösen Vereine, nicht immer an der Spitze der Nahrungskette steht. Sich empören, wenn ein Transfer mal nicht sofort einschlägt, oder man aufgrund von drastischen Umsatzverlusten, mal kleinere Brötchen (Roca, Sabitzer und Co) backen muss. Oder wenn man sich darüber empört, dass man den Lewys, Gnabrys und Co nicht weitere Millionen in den Schlund wirft, damit der eigene Konsumrausch auch um jeden Preis stimuliert wird. Der Fußball und das Drummerherum sind mittlerweile sowas von kaputt, dass das schon gruselige Konturen angenommen hat, deren Ursachen ganz sicher nicht in so kleinen Lichtern wie den Brazzos dieser Welt liegt.

  • Wie "der laxe" tickt ist für mich in diesem Zusammenhang auch nicht massgeblich. Aber wenn ein user fast 10 Jahre alte Beiträge raussucht um damit was zu "beweisen" (was eigentlich ), dann sagt das mehr über diesen user aus als über "den laxen".

    Will niemanden an den Pranger stellen, finde es nur sehr witzig wie man seine eigene Meinung ändern kann und die alte vergisst. Das raussuchen dauert 30 Sekunden btw. - Also viel Spaß mit der SuFu.


    Wenn du bei mir was vergleichbares raussuchen willst empfehle ich dir ganz aktuell den Transfer von Sabitzer :D

    0

  • Wenn man die letzten Beiträge so im Kontext liest, bekommt manch einer vielleicht mal einmal ein Gespür dafür, wie komplex das Thema Transfermarkt und Kaderzusammenstellung im wahren Leben, also in der Praxis sind. Bei einem Max Eberl, hat man zuletzt ja gesehen, wie groß der Druck auf die handelnden Personen ist. Ich behaupte darüber hinaus, dass dieser ganze kranke Bullshit, den wir aktuell erleben, irgendwie ein Spiegelbild vieler Diskussionen hier sind. Mich nervt es total, dass viele Bayern-Fans nach dem Gewinn es ersten Triples, zu absoluten Konsumzombies mutiert sind. Die halbe Welt liegt in Schutt und Asche, ganze Staaten und Finanzsysteme stehen vor dem Bankrott, der Krieg um die letzten Ressourcen ist vor der Haustür angekommen, Schuldenblasen, die mehrere Generationen unkalkulierbar belasten.....usw. usw.


    Und dann gibt es Fans, die sich darüber empören, dass man im Wettrüsten gegen die finanzkräftigeren, oder unseriösen Vereine, nicht immer an der Spitze der Nahrungskette steht. Sich empören, wenn ein Transfer mal nicht sofort einschlägt, oder man aufgrund von drastischen Umsatzverlusten, mal kleinere Brötchen (Roca, Sabitzer und Co) backen muss. Oder wenn man sich darüber empört, dass man den Lewys, Gnabrys und Co nicht weitere Millionen in den Schlund wirft, damit der eigene Konsumrausch auch um jeden Preis stimuliert wird. Der Fußball und das Drummerherum sind mittlerweile sowas von kaputt, dass das schon gruselige Konturen angenommen hat, deren Ursachen ganz sicher nicht in so kleinen Lichtern wie den Brazzos dieser Welt liegt.

    Du dramatisierst komplett.


    Und mit den ganz Großen mithalten zu wollen, gehört für mich NOCH zur Bayern-DNA.

    Und eben weil man schon erhebliche Wettbewerbsnachteile gegen die ganzen Geldscheißer-Clubs hat, gilt es eben Fehler zu vermeiden.

    Natürlich diskutieren wir hier nur über Luxusprobleme. Darf man das nicht? Dann können wir zusperren.

  • Will niemanden an den Pranger stellen, finde es nur sehr witzig wie man seine eigene Meinung ändern kann und die alte vergisst. Das raussuchen dauert 30 Sekunden btw. - Also viel Spaß mit der SuFu.


    Wenn du bei mir was vergleichbares raussuchen willst empfehle ich dir ganz aktuell den Transfer von Sabitzer :D

    Normalerweise finde ich das echt nicht in Ordnung, sowas rauszusuchen. Das ist schon ziemlich niederträchtig, natürlich können sich nämlich Meinungen ändern und da so zu "stalken" ist dann eh seltsam. Was will man damit denn sagen? Ja, dann hat derjenige was eben mal anders gesehen, jetzt ist er schlauer.


    In dem Fall allerdings ist das ganz anders. Wenn man so wie er einen Transfer so schlechtredet und als völlig eindeutig falsch darstellt, sagt man ja damit, dass der Transfer eben zum Zeitpunkt des Passierens als falsch erkannt hätte werden müssen. Mam hätte das also damals ja ganz klar wissen müssen, dass der Transfer völlig daneben sei...


    Insofern schön, wenn man demonstrieren kann, dass er das zur Zeit des Transfers genau andersrum sah. Zwischen schwarz und weiß gibt's bei ihm eh nicht viel. Damals war Götze der neue Ribery, heute der Oberflop überhaupt.


    Die Wahrheit liegt wie so oft nicht in in diesen Extremen.