Zeugen gesucht - Hund in Potsdam totgetreten

    • Zeugen gesucht - Hund in Potsdam totgetreten

      Ist zwar eher eine regionale News, aber ich möchte sie hier posten, weil ja möglicherweise der ein oder andere User aus dem Großraum Potsdam kommt, und was zu dem Fall und dessen Auflösung beitragen kann.


      http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Brutal-Hund-im-Einkaufszentrum-totgetreten

      (Beim Lesen des Artikels lief mir ein eiskalter Schauer über den Rücken angesichts solcher Brutalität)


      In einem Einkaufszentrum in Potsdam (Havel-Nuthe-Center) wurde vor einer Bäckerei ein wehrloser Chihuahua brutal totgetreten.
      Die Tierrettung, PETA und verschiedene Privatleute haben eine hohe Belohnung für die Ergreifung des Täters ausgesetzt.

      Da wallt in mir eine solche Wut und Aggression auf, wenn ich so etwas lese. :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: :cursing:

      Unfasslich ist es auch, dass da niemand eingeschritten ist... :cursing:

      Als ehemaliger Hundebesitzer (eine Yorkshiredame, die immer hin 16 Jahre als wurde), möchte ich dem Täter da am liebsten dieselben Schmerzen zufügen, die er dem armen Tier zugefügt hat.
      Ich bin beileibe kein Kleiderschrank mit meinen 1,66, und auch kein Kampfsportler...aber da wäre ich zwischengegangen, da hätte ich kein Zaudern oder Zögern gekannt...
      #KovacOUT
    • plattfuss wrote:

      Unfasslich ist es auch, dass da niemand eingeschritten ist...
      Das ist für mich auch nicht zu erklären. Absolut widerlich! Ein Mensch mit einem einigermassen gesunden Menschenverstand und Mitgefühl wird niemals eine Erklärung für so ein Verhalten finden.
      Hoffentlich finden sie das Schwein, wobei die Strafe dann wohl eh wieder lächerlich sein wird, da Hunde und Katzen ja nicht den Status eines "menschlichen" Wesens haben, der pure Lust am Töten hat.
      Wir ham den Cup gewonnen, den Thron erklommen, der Arjen hat´s gemacht!
    • shaoline517 wrote:

      plattfuss wrote:

      Unfasslich ist es auch, dass da niemand eingeschritten ist...
      Das ist für mich auch nicht zu erklären. Absolut widerlich! Ein Mensch mit einem einigermassen gesunden Menschenverstand und Mitgefühl wird niemals eine Erklärung für so ein Verhalten finden.Hoffentlich finden sie das Schwein, wobei die Strafe dann wohl eh wieder lächerlich sein wird, da Hunde und Katzen ja nicht den Status eines "menschlichen" Wesens haben, der pure Lust am Töten hat.
      Sowas ist für mich unfassbar, aber was will man von einer Gesellschaft erwarten, in der es "chic" ist bei Unfällen mit dem Handy Tote oder Verletzte zu filmen und Hilfskräfte zu behindern und zu bepöbeln, einfach nur noch krank.
      Man bleibt wütend und ratlos zurück und fragt sich wo das alles hinführen soll!
      #KovacOUT