Bundestagswahl 2017

  • Dass die Kanzlerschaft vorzeitig endet, mag sein, aber sie hat ja nun die Nachfolgeregelung eingeleitet. Nur die Frage des Abgangs steht im Raum. Nach zwei Jahren durchaus möglich. Vorerst bleibt sie aber auf dem Posten.


    Ich sehe da die SPD eher unter Zugzwang. Man darf gespannt sein, was sich dort jetzt ändert. Am Ende wird alles bleiben wie immer und der Wähler ist am Ende Schuld, wenn man weiter bei 20% oder darunter bleibt.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • mag sein, aber ist sie damit wirklich eine gewinnerin?...
    sie dankt ab und alle klatschen vermutlich freudig in die hände...


    sie hätte einfach schon weit vor der letzten wahl einen nachfolger präsentieren/aufbauen sollen und wäre dann womöglich trotz der "flüchtlingskrise" mit erhobenem hauptes abgetreten...


    jetzt wird sie aber nur noch jedem in erinnerung bleiben als kanzlerin, die nur noch alles der reinen machterhaltung untergeordnet hat... für mich schon sowas wie ein halber lame duck...


    selbst meine frau ( glühende merkel fürsprecherin ) sieht die sachlage mittlerweile gänzlich anders...
    sie hat an ihr eigenes denkmal gepisst... bravo!... :)

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Auch wieder wahr. Zumal ja jeder weiß, dass sie gar nicht mehr regieren wollte. Immerhin muss sie sich nicht nachsagen lassen, abgewählt worden zu sein.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • Micky Beisenherz
    7 Min · Hamburg ·
    Dem Vernehmen nach rät seine Tochter #SigmarGabriel bereits: „Papa, sonst wechsle doch in die russische Firma von dem Mann mit den gefärbten Haaren überm Gesicht.“




    Würde mich wirklich überhaupt nicht wundern, wenn der Gabriel tatsächlich auf Sicht beim Gas-Gerd landete...

    0

  • hubertus heil arbeitsminister, der chefempörer außenminister.


    wenn sich jetzt noch jemand wundert wieso die einst so stolze spd bald geschichte sein wird möge sich diese personalauswahl ansehen. ich denke dass es dann keine fragen mehr gibt. dagegen ist der scheuer andi als verkehrsminister die reine traumbesetzung.


    das ist doch alles von der titanic gesteuert.

  • Die CSU erfüllt die Frauenquote aber auch grandios.


    Btw kann mir einer rational erklären, warum Altmayer nicht mehr Kanzleramtsminister ist? Werde nie verstehen, warum man das Ministerium wechselt, wenn man im Kabinett bleibt und das Ministerium nicht an den Koalitionspartner geht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • welche frauenquote? gibts die in der politik?


    an seehofer kommt keiner vorbei. müller sollte gesetzt sein. bleibt ein "echtes ministerium". welche csu-frau hätte sich da angeboten? also davon ab dass sie eine frau ist?

  • Merkel hatte doch angekündigt, dass sie in ihrem Kabinett 50% Frauenquote erfüllen möchte. Sie und die SPD erfüllen dies ja auch, nur die CSU bringt keine einzige Frau unter.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • CDU und SPD werden bei der nächsten Wahl in tiefste Depressionen verfallen! Und Deutschland sein AfD-blaues "Wunder" erleben. :/

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • weder noch, sondern ein mittelding: staatsministerin. weiß aber nicht ob sie an kabinettssitzungen teilnimmt.

    Okay. Also nichts halbes und nichts ganzes. Nun.


    Jetzt schon auf ein Profitieren der AfD zu setzen, halte ich aber für verfrüht. Mit welcher Begründung denn? Wenn es der GroKo gelingen sollte, die Flüchtlingsdebatte in den Griff zu bekommen, hat die AfD doch keinerlei Thema mehr.


    Die CSU wird sich da mit Blick auf die Bayernwahl schon profilieren dürfen und die SPD wird froh sein, wenn jemand anderes diese "Drecksarbeit" macht, die sie nicht machen will, weil sie glaubt, dass sie diese ihren Wählern nicht vermitteln könne. Dabei hat doch gerade das SPD Kernklientel auch nicht viel für diesen Multi-Kulti-Traum übrig. Das sind dann doch eher die Grünen, von denen sich die SPD hat treiben lassen.


    Ich sehe bei der SPD zwar prinzipiell nicht, wie man an die 30% anknüpfen will, aber mit etwas Ruhe wird man sich schon wieder bei 20-25% einpendeln. Die Union wird sich wohl an die 30% gewöhnen müssen, aber dass die AfD profitiert, sehe ich so nicht.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • die cdu ist aber stabil bei den umfragen.

    bei der cdu ist ja im endeffekt auch nur merkel zum problem geworden...
    da ist aber jetzt auch klar, dass das hier ihre letzte reise wird...
    die cdu insich ist ja absolut gefestigt und seriös wirkend...


    von der spd wenden sie sich ab, weil die partei als ganzes ein völlig desaströses bild abgibt... das kann nichtmal mehr den stahlarbeiter vom thyssenkrupp hochofen an die urne rufen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Stabil mag die Union derzeit sein, wobei man auch da abwarten sollte, was in Bayern passiert. Lass Söder dort mal ne schwache Bayernwahl abliefern, dann wird man sich auch da die Frage stellen müssen, wie sich die Union dauerhaft positionieren soll. Für eine Kanzlerschaft brauchte es ja bisher auch immer eine starke CSU.


    30% sind eben auch für die Union dauerhaft kein Ergebnis, auf dem man sich ausruhen kann. Wie soll man da künftig eine Regierung bilden? Die GroKo könnte schon 2021 keine Mehrheit mehr haben. Dann bleibt am Ende wieder nur Jamaika als Option. Oder Rot-Grün mit der Union obendrauf.


    Wird sich die Union also künftig auf die AfD zubewegen? Das erhoffen sich vermutlich viele AfD Anhänger, aber kann sich die Union das wirklich erlauben?


    Die Machtoptionen sehen bei den Schwarzen also auch nicht besser aus als bei den Roten.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."