7. Spieltag: Hertha BSC Berlin - FC BAYERN 2:2

  • Herzlichen Glückwunsch nach Dortmund zur Meisterschaft.
    Nur schade, daß Hoeneß aus 2011 nichts gelernt hat und es jetzt wieder so kommen muss, ehe man reagiert.
    Bitte Uli, tue allen einen Gefallen und laß Leute wie Lahm, Kahn oder Sammer ran und halte dich im Hintergrund.

  • Das einzige, wozu dieses Spiel gut ist: Wir brauchen eine Top-Lösung auf der Trainerbank.

    sorry, auch ein TT oder Nagelsmann kann mit Taktik und Passspielübungen aus einer überalterten Truppe keine konkurrenzfähige Mannschaft formen.
    Das Team hatte mit Kippen-Carlo den Trainer, der zu ihr gepasst hat. Präsig, satt und uninspiriert.
    Ich fürchte das, falls TT kommen würde, als erstes Ribery, Vidal, Hummels und Müllerchen am Tegernsee vorstellig würden, um sich zu beschweren...

    0

  • Das ist echt wahnsinn. Wie kann man denn gegen Berlin eine 2:0 führung vergeben?


    Die haben einen Tag weniger Pause gehabt und unter der Woche gegen irgendein beschis... Dorfverein verloren. Und wir kriegen keine Führung über die Zeit! GEGEN HERTHA.


    Bankrotterklärung.

    0

  • Sicher ist alles enttäuschend , aber unsere alle Gedanken müssen bei Franck Ribery sein, das nicht der schlimmste Fall eindrifft und seine Karriere nicht so endet.

    0

  • Ich bleibe dabei, Kimmich ist überragend im MF, als RV ist er beliebig, mit ziemlichen Schwächen in der Defensive.


    Man hätte die immensen Kosten für Tolisso sparen können, wenn man einen AV (wie z.B. Toljan) geholt und Kimmich im MF belassen hätte.

  • Ich bleibe dabei, Kimmich ist überragend im MF, als RV ist er beliebig, mit ziemlichen Schwächen in der Defensive.


    Man hätte die immensen Kosten für Tolisso sparen können, wenn man einen AV (wie z.B. Toljan) geholt und Kimmich im MF belassen hätte.

    Richtig hinzukommen Leute außer Form wie Alaba und Müller, warum wechselt man da nicht man hat doch Alternativen

    0

  • Und gegen Tolisso war Renato Sanches eine Granaten-Verpflichtung. Haben wir eigentlich nur noch Stümper unter unseren Entscheidungsträgern?

    Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.

  • eine vergeigte Saison und verpasste Meisterschaft tut uns wohl ziemlich gut. uns allen.
    diese Selbstgefälligkeit, Selbstverständlichkeit, Selbstzufriedenheit, Arroganz und Trägheit sollte nicht auch noch belohnt werden.
    es braucht einen Neustart, je radikaler umso nachhaltiger.

    Einen Neustart wird es unter diesen Vorstand niemals geben.


    Mich würde es nicht wundern wenn Sagnol neuer Trainer wird. Ehemaliger Spieler, das reicht bei uns ja auch auf anderen Positionen um einen Job zu bekommen.

  • Gut, dass die Mannschaft keine Gala abgeliefert hat. Denn sonst hätte es gehießen, dass das Team gegen Ancelotti gespielt hätte und jetzt auf einmal Gas gibt. So konnte man sehen, dass es wirklich in allen Teilen nicht stimmt, weil die Automatismen komplett "wegtrainiert" wurden. Die Mannschaft liegt in Trümmern!

    Emotional. Mitreißend. Offensiv.

  • Und nun stelle man sich vor, der packt hier Scholl aus.


    Aber es dürften wohl alle im AR, die sonst alles blind absegnen, was Uli möchte, ganz sicher für Tuchel stimmen und zwar so schnell wie möglich.
    Die Saison kann sonst richtig böse enden.

    Der Italiener hat hier nichts trainieren lassen. Die Spieler sind durchweg konditionell nicht in Bundesliga-Form.
    Die "Fitness" wurde ja von Robben schon angesprochen.
    Taktisch stimmt einfach gar nichts. Weder in der Rückwärts- noch in der Vorwärtsbewegung.


    Den neuen Trainer erwartet eine Herkulesaufgabe.
    Tuchel hat sowas in Dortmund nach dem Klopp-Aus aber auch schon hingekriegt.
    Insofern: Her jetzt mit Tuchel!