BBL Saison 2017/18

  • mit unserer starting 5 spielen wir bisher besser wie mit den jungs die von der bank kommen.



    aber zu viele freie 3er




    gavel ein super kapitän, bindet den jungs sogar die schuhe :D

    rot und weiß bis in den Tod

  • Ich finde es eigentlich gut, dass der FCBB heute nicht zum dritten Mal auf einen "einfachen" Gegner trifft. Oder hat hier irgendwer nach dem Saisonstart geglaubt, dass man jetzt jedes BBL-Spiel in dieser Saison mit +25 gewinnt?!


    Eigentlich spielt der FCBB in der Defense auch gar nicht schlecht. Göttingens Brion Rush trifft die heftigsten Würfe von Downtown. Das ist im Basketball manchmal so. Warten wir mal ab, ob Rush in der 2. Halbzeit nochmals 6 von 8 von Downtown treffen kann / wird.


    Zudem ist es positiv, dass das Team jetzt mal richtig gefordert wird, damit man nicht am Mittwoch in Istanbul gegen Galatasaray von der dortigen Spielintensität überrascht wird.


    Bei Cunningham merkt man, dass er sich einerseits noch nicht an die BBL gewöhnt hat, was nach seinem Intermezzo in der chinesischen Operetten-Liga auch kein Wunder ist. Andererseits hat Cunningham wohl auch seinen Platz im Team offensichtlich nicht gefunden. Wenn er am Ball ist, kam man es förmlich spüren, dass er nicht weiß, ob er jetzt passen oder scoren soll.


    Heute merkt man auch die Abwesenheit von Macvan. Der FCBB bekam in der ersten Hälfte die Anspiele nicht - wie gewohnt - in den Lowpost. Macvan ist halt - und das habe ich ja schon hier geschrieben - ein zweiter Playmaker auf den großen Positionen.


    Warten wir mal ab, welche Adjustments Coach Djordjevic in der Halbzeitpause vornimmt.

    "Ask not what your teammates can do for you. Ask what you can do for your teammates."- Earvin "Magic" Johnson

  • 78-72 sieg


    kein schlechtes spiel, aber (für mich) zu viele offene 3er. wobei man sagen muss das göttingen auch alles getroffen hat. passiert so auch nicht jeden tag.
    positiv ist das wir das spiel gewonnen haben, letztes jahr hätten wir es wohl noch verloren.


    redding und lucic stark, hobbs hat mir auch gefallen.


    jovic brauch wohl noch 1-2 spiele


    cunningham muss sich noch an die liga gewöhnen, scheint aber ein crunch time player zu sein.


    macvan´s fehlen hat man gemerkt, der wird wohl diese saison nicht so häufig geschont werden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Starkes Spiel von Göttingen und ich denke auch, dass es nur gut ist, wenn man mal wieder für einen Sieg kämpfen muss. Vielleicht war da bei dem einen oder anderen auch schon der Kopf ein bisschen in Istanbul.


    Sorge macht mir die Aussage zu Booker von unserem Coach: "Außerdem hat sich Devin Booker während des Spiels verletzt – wir hoffen, dass es nicht sehr schlimm ist."
    Booker brauchen wir in Istanbul.

  • Sasa Djordjevic, Cheftrainer FC Bayern Basketball: „Ein sehr schweres Spiel für uns. Ich bin glücklich mit dem Ergebnis, aber nicht mit der Art und Weise. Nach dem ersten Viertel haben wir den Fokus verloren, den wir in der Startphase hatten. Die Spieler von der Bank haben nicht das Level gehabt, das ich mir wünsche. Ich gratuliere Göttingen zu einem guten Spiel mit viel Energie. Es waren viele harte Duelle unter den Körben, das hat Göttingen gut gemacht. Milan Macvan hat eine Pause bekommen nach den letzten anstrengenden Wochen mit der EM. Devin Booker hat sich leicht verletzt. Ich hoffe, dass es nichts Schlimmeres ist.“

    rot und weiß bis in den Tod

  • Für Bauermann natürlich ein seelisches Lachsbrötchen. Trotzdem bin ich froh, dass der weg ist - auf seinen BB hab ich keine Lust. Man muss sich überlegen, dass bei denen Loncar gefehlt hat. Daraus haben wir kein Kapital geschlagen.


    Die +22 haben gar nicht gut getan. Von dort an haben wir noch 34 punkte gemacht und WüBu 64.


    An der FW Linie darf man nicht soviel liegen lassen.und was war mit Nihad? Der ist von der Rolle weil er bei Gala nicht ran durfte?


    ich zweifle, ob AD nochmal Hobbs draußen lassen würde...


    Lehrreiche Niederlage. Gut dass Bamberg auch noch nicht rollt und Punkte liegen läßt.

    0

  • Sasa Djordjevic, Cheftrainer FCBB: „Gratulation an Würzburg und Coach Bauermann, das war ein verdienter Sieg. Wir waren zu nachlässig im Eins-gegen-Eins. Vor allem Benzing hat uns hier Probleme bereitet. Mit zunehmenden Foulproblemen wurden die Spieler nervös, so bringt man ein Basketball-Spiel auf keinen Fall zu Ende. Wenn du als Spieler gewinnen willst, musst du es auf dem Platz zeigen. Wenn ein Gegner zurückschlägt, können wir nicht auf Unterstützung durch Schiedsrichter hoffen. Das kann ich nicht akzeptieren und ist nicht zu entschuldigen. Da erwarte ich von einem Siegerteam ganz andere Qualitäten. Wir brauchen Kämpfer und müssen verstehen, dass ein Spiel Punkt für Punkt gespielt wird.“

    rot und weiß bis in den Tod