BBL Saison 2017/18

  • Der Nachwuchs ist mir in der aktuellen Situation egal. Wichtig ist, aus der verunsicherten Truppe wieder eine Mannschaft zu machen. Das Potential ist da, aber halt auch die Playoffs. Für Nachwuchsentwicklung ist es aktuell zu spät. Bonn wird heute mit Sicherheit Vollgas geben und das Spiel ist ein echter Charaktertest für die Jungs und ich hoffe, sie hauen mal einen raus!


    Off-topic: Einen solchen letzten Hauptrundenspieltag habe ich noch nicht erlebt, da kann noch einmal alles durcheinander gehen, auch schön

  • Oh Mann - und Bamberg schafft dann tatsächlich noch den Sprung auf einen Heimspiel Play Off Platz, weil sie dem MBC den Dreier (wohl zu recht) nicht geben... <X


    Frankfurt -> Bamberg -> Berlin -> Meisterschaft.


    Jetzt kennen wir schon mal den Weg zur Meisterschaft. Hoffen wir, dass uns unterwegs nicht die Puste ausgeht! :thumbsup:

    0

  • Hmmm... also für einen Rauswurf zu diesem Zeitpunkt bleibt auch dieser Vorwurf von Uli recht dünn. (Ausser man stellt sich das im Extrem vor: Sasa verweigert sich bestimmten Treffen, wird offiziell abgemahnt und erscheint wiederholt nicht zu den Treffen – dann hätte der Arbeitgeber quasi keine Chance als ihn freizustellen – wäre ein derartiger Kindergarten tatsächlich möglich? Bei all den "harten Männern" da?)


    Aber noch zum Bonn-Spiel: Ein versöhnlicher Abschluss wie ich finde: bisher hatte mich die Mannschaft eher verunsichert, gegen eine solide Bonner Mannschaft aber haben sich die Bayern gut präsentiert – da sah vieles schon sehr absichtlich und kontrolliert aus!


    Wenn man jetzt die Spiele gegen Frankfurt nutzen kann, um sich letztendlich einzuspielen und die nötige Playoff-Härte anzueignen, geht der Zeitplan ja vielleicht auf.


    Yay! Playoffs, Baby!!!!

  • Hier das original Interview mit Hoeneß:


    http://www.sueddeutsche.de/spo…geld-investiert-1.3966087



    Die genauen Hintergründe werden wir wahrscheinlich nie erfahren. Pesic, Stix und Baiesi (Pesic entscheidet sowas ja nicht allein) wird schon etwas dazu bewogen haben, mit diesem Schritt, zu diesem ungünstigen Zeitpunkt, beim Präsidium anzutanzen. Denn dadurch entsteht ja vor allem mal eines: Ein Risiko für die Drei, dass sie nicht hätten eingehen müssen.


    Ganz egal ob man die Entscheidung nachvollziehen kann oder nicht, gut oder schlecht findet - ein einzelnes gekränktes Ego dürfte dafür nicht ausreichen.

    0

  • Ex-Bayernnachwuchsspieler Richard Freudenberg mit dem Buzzer-3er zur Viertelpause.
    Anstelle von Karim Jallow, würde ich mir in den plattgesessenen Hintern beißen.


    Warum noch Mal bekommt Alex King so viele Spielanteile?


    Und wie kann man eine Lineup mit Gavel, King und Zirbes spielen und erwarten, daß da offensiv irgendwelche Punkte fallen und defensiv was passiert?


    Wenn man das Spiel der Berliner vorhin gesehen hat, sorry, haben es die Bayern nicht verdient Meister zu werden. Da muß noch sehr viel passieren.

    0

  • und wieder mit dem buzzer....da kriegst du doch ne macke.



    bei uns geht nur was wenn jovic da ist. in hz 2 müssen wir da hoch schalten.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Gut, daß Jovic und Lucic wieder fit sind und rechtzeitig zu den Playoffs heiß laufen.
    Sieg in Spiel 1. Hart erkämpft, besonders durch die Ausfälle wie z.B. Redding.
    Egal, am Ende zählt nur der Sieg.

    0

  • Gut, daß Jovic und Lucic wieder fit sind und rechtzeitig zu den Playoffs heiß laufen.
    Sieg in Spiel 1. Hart erkämpft, besonders durch die Ausfälle wie z.B. Redding.
    Egal, am Ende zählt nur der Sieg.

    Na ja, unter Ausfälle läuft heute eher JC oder hat sich Redding verletzt?
    Es ist erschütternd wie wenig da z.T. geklappt hat, Fehlpässe, verworfene Korbleger, abgegebene Rebounds usw. Wenn sich JC, Redding und Zirbes da nicht gewaltig steigern, können wir uns den Meister abschminken.

    0

  • Was für ne Depressionsstimmung hier... :D


    Ich hab da gestern schon ein bisschen mehr gesehen, als nur Jovic/Lucic - wir haben insgesamt 5 Mann in double figures, endlich mal ne ordentliche Dreier Quote und unseren Gegner trotz total verkorksten ersten Viertel bei 72 Punkten gehalten. Ja, Cunningham hat nur einen Punkt gemacht - er kommt aber dennoch auf ein +/- von 10, während Scrubb auf -16 kommt. Purer Zufall? Oder haben da vielleicht ein, zwei Leute nen guten Job in der Defense gemacht und uns so zum Sieg geführt?

    0