8. Spieltag: FC BAYERN - SC Freiburg 5:0

  • Ihr seid echt zum fremdschämen!
    Gerade Schnitzel als rennradfahrer müsste wissen ob es ein Unterschied ist 100km in einen 20er Schnitt oder 100km in einen 30er Schnitt zurück zu legen. Wenn da einer behauptet das ist der gleiche Aufwand - ach was solls :S:S

    wie gesagt: das unterstellt dann eben( selbstverständlich wie immer ohne jeden Beleg, einfach nur weil man es behauptet) , dass man unter CA immer mit 30er schnitt gelaufen ist und jetzt nur noch mit 20er schnitt( um im selbstgewählten Beispiel zu bleiben)
    Aber selbst dann bleibt der Aufwand eben derselbe, wenn unter CA wirklich nach 70 Minuten der Saft alle war.
    Aber selbst dann ist der Fitnessstand bzw die Fitness die gleiche

  • zieh du dir lieber eine halbe nach der anderen auf Niederlagen des FCB rein.Erklärt dann vieles, was du hier absonderst.

    Ich verstehe deine Verbitterung. 3 Jahre gegen Guardiola, der hier Fußball bis nahezu zur Perfektion spielen ließ, 15 Monate für den italienischen Scharlatan. Kein Argument zu dumm um gegen PG zu schießen, keine Ausrede zu peinlich um VFC zu stützen. Das hinterlässt nunmal Spuren. Immer geilen Fußball verkennen, immer Rumpelfussball gut finden. Mich fast 5 Jahre nicht zum Löffel gemacht haben und guten Fußball als solchen erkannt haben, darauf trink ich doch gleich noch eine.

    0

  • Ich verstehe deine Verbitterung. 3 Jahre gegen Guardiola, der hier Fußball bis nahezu zur Perfektion spielen ließ, 15 Monate für den italienischen Scharlatan. Kein Argument zu dumm um gegen PG zu schießen, keine Ausrede zu peinlich um VFC zu stützen. Das hinterlässt nunmal Spuren. Immer geilen Fußball verkennen, immer Rumpelfussball gut finden. Mich fast 5 Jahre nicht zum Löffel gemacht haben und guten Fußball als solchen erkannt haben, darauf trink ich doch gleich noch eine.

    ich tippe mal eher auf 6 halbe heute.
    Sogar ohne Niederlage. :thumbup:

  • Ihr seid echt zum fremdschämen!
    Gerade Schnitzel als rennradfahrer müsste wissen ob es ein Unterschied ist 100km in einen 20er Schnitt oder 100km in einen 30er Schnitt zurück zu legen. Wenn da einer behauptet das ist der gleiche Aufwand - ach was solls


    Klar ist das ein Unterschied.


    Fährst du 100 km mit `nem 20er Schnitt, brauchst du fünf Stunden, mit ´nem 30er Schnitt knapp 3.5 Stunden.


    Blöd nur, dass beim Fußball die Zeit vorgegeben ist.

    Uli. Hass weg!

  • ich tippe mal eher auf 6 halbe heute.Sogar ohne Niederlage. :thumbup:

    Seitdem der italienische Scharlatan weg und die F4 so schmallipig sind, man auch wieder guten Fußball sehen kann, da könnte ich von früh bis spät. Eine rechte Freud ist es. Prost darauf, dass "mittlere Chancen für den Gegner sind Zeichen unseres modernen Fußballs", "3 Cl Titel" und "im April zählt es" (nebenbei der schlechteste seit 17 Jahre!!!) ein Emde gefunden haben.

    0

  • wobei alaba und coman nicht zusammenspielen sollten weil man die von etwas größerer entfernung nicht auseinanderhalten kann

    Kleiner Tip zur Unterscheidung: Wenn die Flanke ankommt, war's Coman. ^^
    Das Spiel von Alaba war wieder eine Augenweide gestern. Da weiss man 5 Sekunden vor der Aktion schon, dass sie nicht klappen wird.

    0

  • Klar ist das ein Unterschied.


    Fährst du 100 km mit `nem 20er Schnitt, brauchst du fünf Stunden, mit ´nem 30er Schnitt knapp 3.5 Stunden.


    Blöd nur, dass beim Fußball die Zeit vorgegeben ist.

    blöd nur, dass es im Fußball nicht so einfach ist.

    0

  • Seitdem der italienische Scharlatan weg und die F4 so schmallipig sind, man auch wieder guten Fußball sehen kann, da könnte ich von früh bis späT

    Nanana, übertreib mal nicht.
    Und wie man liest vertragen sich die blauen pillchen gar nicht mit alk
    Also Vorsicht!
    :D

  • blöd nur, dass es im Fußball nicht so einfach ist.

    ^^


    Fürchte, dass die Regeln der Physik auch im Fußball gelten. Trainerübergreifend...


    Können wir uns uns nicht einfach auf die Formel einigen, dass unter Carlo Fitness und Disziplin nachrangig waren, gleichwohl das Team natürlich auch unter ihm nach 70 min. noch nicht auf dem Zahnfleisch ging...?


    Ist meiner Meinung nach ein völlig überflüssiger Streit.

    Uli. Hass weg!

  • ohje... das erklärt einiges...

    Mal ungeachtet dessen, aber über was reden wir hier eigentlich? Wenn wir jetzt schon anfangen müssen, darüber zu reden, dass es hinsichtlich der Spielweise Unterschiede im Kraftaufwand liegen, können wir es auch gleich lassen. Außerdem sind das, wie ich bereits gesagt habe, Gesamtwerte der Teams. Mir ist das mittlerweile einfach zu blöd, wenn man eben in Sachen Details nicht auf der gleichen Ebene diskutiert.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • ^^
    Fürchte, dass die Regeln der Physik auch im Fußball gelten. Trainerübergreifend...


    Können wir uns uns nicht einfach auf die Formel einigen, dass unter Carlo Fitness und Disziplin nachrangig waren, gleichwohl das Team natürlich auch unter ihm nach 70 min. noch nicht auf dem Zahnfleisch ging...?


    Ist meiner Meinung nach ein völlig überflüssiger Streit.

    Die Regeln der Physik habe ich nicht bestritten. Nur unterstellt das Fahrradbeispiel ja quasi, dass beide Radler die optimale Strecke fahren und dass es sich jeweils um einen Radler handelt.


    Nur haben wir unter Ancelotti selten eine Anstimmung zwischen den Mannschaftsteilen gesehen, weshalb die Mannschaft sehr häufig damit beschäftigt war Räume zuzulaufen. Das tut weh, geschieht tendenziell im anaeroben Bereich und verschleißt dich. Als würde der Radler Umwege fahren müssen und auf schlechten Straßen.


    Zudem ist es wichtig zu beobachten wer die Hauptlast trägt. Ein Kimmich und ein Alaba können auch unter Heynckes keine 90 Minuten nach nur 3 Trainingseinheiten Vollgas geben, der Unterschied ist, sie müssen es nicht. Unter Ancelotti war auch deshalb nach 70 Minuten finito, weil wesentliche Schlüsselspieler für unser Angriffsspiel sich aufgerieben hatten und andere damit beschäftigt waren die fehlende Abstimmung zu kompensieren, anstatt das Spiel zu machen und Ball und Gegner laufen zu lassen. Aktive Erholung, Ballzirkulation, Fehlanzeige.


    Und genau das ist exemplarisch der Grund, warum Laufstrecken in 90 Minuten nicht 1: 1 verglichen werden können.

    0

  • Schade, hätte gedacht, dass Heynckes, wenn er denn scheinbar schon die Bosse wieder halbwegs versöhnen konnte, auch hier im Forum für mehr positive Vibes sorgen würde.


    Aber: Der gleiche Abtörn wie die letzten Monate, die seben Fronten, die selben Nasen, von denen ich die meisten, ungeachtet Ihrer Claim-Zugehörigkeit, schätze.


    Ich für mich kann nur sagen:


    Ich habe mich in der Causa Ancelotti bis zu einem gewissen Grad getäuscht. Da gibt es einige Aspekte, die hier viele früher und besser erkannt haben. Respekt @ die, die es betrifft.


    Zu was ich weiterhin stehe: Dass ich der Deutschen Meisterschaft und damit der gesamten letzte Saion unter CA weiterhin Anerkennung entgegen bringe.


    Mein Fazit: Kurzfristig hats unter CA gereicht, langfrisitig scheint er einige gravierende Defizite aufzuweisen.


    Funfact am Rande: Jetzt wo er weg ist, werde ich Tag für Tag etwas schlechter auf ihn zu sprechen...

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)

  • Kurz: Wir können uns auf meine Formel nicht einigen und dürfen uns auch weiterhin auf Analogien aus der Welt des Radelns freuen, über die selbst Milchmädchen stolpern würden.


    Dann bin ich für heute raus.


    Gute Nacht!

    Uli. Hass weg!

  • wie gesagt: das unterstellt dann eben( selbstverständlich wie immer ohne jeden Beleg, einfach nur weil man es behauptet) , dass man unter CA immer mit 30er schnitt gelaufen ist und jetzt nur noch mit 20er schnitt( um im selbstgewählten Beispiel zu bleiben)Aber selbst dann bleibt der Aufwand eben derselbe, wenn unter CA wirklich nach 70 Minuten der Saft alle war.
    Aber selbst dann ist der Fitnessstand bzw die Fitness die gleiche

    jetzt mal ernsthaft und ohne häme...


    wenn ein spieler mit ball nach vorne über das halbe feld laufen muss und dann den ball verliert ( zweikampf ) oder durch schlechtes anspiel der ball wieder an den gegner verloren wird und dieser spieler dann wieder im vollsprint zurücklaufen muss, ist das doch mit erheblich mehr kraftaufwand verbunden, als aus einer geordneten struktur ( keine großen löcher zwischen den mannschaftsteilen etc. ) heraus kurze ballhaltezeiten zu haben und effektive kurzsprints hinzulegen, um den ball wieder in empfang nehmen zu können...


    eingerechnet ist da noch nicht das "lauern" auf den gegner, was zusätzlich auch nochmal kraft kostet, weil man ja selbst nicht den ball hat und agiert, sondern dem gegner hinterherläuft ( "leere" und zum großteil ineffektive sprints machen muss ) und reagiert... das zum großteil, wie gesagt, eher ineffektiv und führt neben der aufgebrachten energieleistung auch noch dazu, dass man schneller im kopf abschaltet und fehler macht, als wenn man selbst agierender ist...


    das ist doch eine logische geschichte und dafür muss man weder physik noch sonstwas studiert haben...
    das kennt jeder, der selbst mal intensiver sport betrieben hat und es gibt gar berufszweige, die sich mit nichts anderem beschäftigen, außer mit solchen dingen... wie man effizienter wird, durch geringere energieleistung, richtige ernährung etc.


    das ist ja kein mythos oder eine legendenbildung...


    ich mag auch sicherlich nicht im detail behaupten, was unter carlo alles falsch lief, aber selbst als normaler beobachter, der ein bisschen mit der materie vertraut ist, sah man doch nun wirklich, wo die probleme lagen... das training wurde hinlänglich gar von direkten beteiligten kritisiert, in verschiedener form und ausführung und man konnte es auch selbst immer wieder beobachten...


    ich würde aber durchaus behaupten, dass carlo sich im gegensatz zu jupp auch nicht wirklich weiterentwickelt hat... seine längste zeit verbrachte er bei milan und das ist jetzt über ein jahrzehnt her... seitdem hat sich auch der fußball wieder enorm verändert... seine letzten stationen und vor allem die tatsache, dass er im liga-alltag im zweiten jahr stets abbaute, ist sicherlich kein zufall... er mag ja mal der mann für die großen würfe gewesen sein ( allerdings auch nicht mit wald- und wiesenclubs ), aber das kerngeschäft, sprich liga-alltag, gehörte dann wohl nicht mehr unbedingt zu seine spezialitäten... vor seinem antritt hier, habe ich darauf auch nichts gegeben... jetzt wird allerdings durchaus ein schuh draus...


    wie gesagt... dass kalle ihn holte, nehme ich ihm nicht übel... ich selbst empfand die entscheidung als richtig, stellte sich letztlich aber als trugschluß heraus...
    der eigentliche fehler war nur, dass man sich im sommer nicht getrennt hat und das liegt natürlich im verantwortungsbereich des vorstandes...
    dennoch fand ich seine ganze art und weise hier, die er an den tag gelegt hat von fehlender selbstkritik bis hin zu maßloser überheblichkeit/arroganz, in völligem ungleichgewicht mit seiner dargebotenen leistung und dass das für viele anhänger unseres vereins, wie eine art schlag in die fre$$e ist, sollte nachvollziehbar sein... dass man da dann auch mal zu wörtern greift, die vielleicht nicht unbedingt kinderfreundlich sind, kommt nicht von ungefähr... der frust sitzt da einfach tief, wenn man den verein im herzen trägt und carlo hat nun wirklich keine anstalten gemacht zu belegen, dass ihm hier irgendwas wichtig gewesen wäre... ich habe zumindest nichts davon sehen/erleben dürfen...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • die Fitnessdebatte is a nur a Scheindiskussion. die Mehrheit der Spieler hatte einfach keinen Bock mehr auf den Capo und mental ermüdet. auch fast ne einmalige Rebellion.

    0