Jupp Heynckes

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • plattfuss schrieb:

      airlion schrieb:

      Freue mich schon auf Samstag und ich würde mich nicht wundern wenn wir auf 2 Punkte an den BVB ranrücken
      Freu dich da mal nicht zu früh...der DFB wird es nicht riskieren, dass wir einen Lauf kriegen, und die Zecken durch eine Niederlage gegen Red Bull in eine Krise rutschen...Man will unsere Serie von Meisterschaften mit allen Mitteln unterbrechen (siehe die Spiele der Zecken, und die Schiri-Fehler zu deren Gunsten), da sollte es klar sein, dass die zecken auch gegen red Bull wieder tatkräftige Mithilfe vom Parteiischen bekommen...

      Zur Not wird dann wieder der Videobeweis gezogen, für eine Szene, die 30 Minuten früher stattfand, und da den Zecken noch schnell ein Elfer zuerkannt...irgendwie sowas wird der DFB schon aus dem Ärmel ziehen...
      Soll man da lachen oder sich aufregen, worauf willst du hinaus? :D
    • eddiedean schrieb:

      spox.com schrieb:

      Heynckes will Müller fördern

      Wer Bayern sagt, muss auch Müller, Thomas sagen. Unter Don Jupp soll der Raumdeuter wieder aufblühen und Heynckes hat da auch einen Plan. "Es ist notwendig, dass er alle Elemente trainiert, die er braucht. Das heißt: vor dem Tor in der Kombination mit den Mitspielern, aber auch im Torabschluss", wird Heynckes von der Bild zitiert: "Diese Abläufe kann man ins Gedächtnis zurückrufen. Über die Motivation, die Bereitschaft, sich richtig zu quälen, kann man vieles erreichen." Also gilt für Müller das Gleiche, wie für Kreisliga-Kicker: Üben, üben, üben. Und was sagt Thomas eigentlich dazu? "Ich hatte jetzt zwei Trainingseinheiten. Da lief's gut." Na also.
      Sehr schön, Jupp!
      genau das, was ich gestern noch über müller gesagt habe... danke jupp!...

      jetzt kann man wieder über die pöhsen kritiker schimpfen, aber das sind doch genau die dinge, die ich von einem trainer erwarten kann und muss auf diesem niveau... vor allem auch mal hören will!...

      wenn man glaubt, die topform und die fertigkeiten kommen von ganz alleine, ist das purer bullshit...
      Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst!
    • venkman schrieb:

      in jedem fall sieht man, dass es völlig richtig war einen fcb-erfahrenen trainer zu holen.

      jupp kommt und kennt den großteil der spieler, der hat sicher auch die spiele seiner ehemaligen mannschaft verfolgt und weiss, wo er anzusetzen hat.

      irgendein neuer trainer hätte erstmal spieler und verein kennenlernen müssen und das hätte zeit gebraucht, die wir durch CAs rumwurschtelei nicht haben.
      aber in diesem falle dann eben nicht nur irgendeinen fcb-erfahrenen, sondern dann auch eben jupp, weil er zuletzt hier war und weiß, wohin die reise zu gehen hat...
      ottmar könntest du heute wohl nicht mehr installieren... jupp hat sich dann eben doch nochmal weiterentwickelt...

      wie gesagt... jupp ist als übergang im grunde der königstransfer...
      Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst!
    • pieras_123 schrieb:

      bulle_rot schrieb:

      Schon in seinen ersten Tagen hat der 72-Jährige das Programm gestrafft, es wird nun mehr und intensiver geübt. Der von Heynckes zurückgeholte Fitnessexperte Dr. Holger Broich vielsagend:

      "Das ist die Mannschaft nicht gewohnt."

      eurosport.de


      :huh: X/
      Das unglaublichste ist ja, dass es immernoch Leute gibt die das katastrophale Training bestreiten...
      Für mich ist nach wie vor unglaublich, wie lange sich der Verein das angeschaut hat. Ich meine, hat man sich ernsthaft eingeredet, dass das schon alles so passt?
      "Nein, nicht Soccer und verdammt noch mal, sag nie wieder Soccer." - Hooligans
    • bulle_rot schrieb:

      dass der Kader jetzt wieder an seine absolute Leistungsgrenze geführt wird.
      Das sind die überzogenen Erwartungen, die ich meinte. Wie soll das gehen? Die Grundlage für die Saison legt man im Sommer, in der Vorbereitung. Die holst du während der Saison nicht nebenher auf. Das Wintertrainingslager wird helfen, aber auch nicht alles aufholen können.
      "Nein, nicht Soccer und verdammt noch mal, sag nie wieder Soccer." - Hooligans
    • eddiedean schrieb:

      pieras_123 schrieb:

      bulle_rot schrieb:

      Schon in seinen ersten Tagen hat der 72-Jährige das Programm gestrafft, es wird nun mehr und intensiver geübt. Der von Heynckes zurückgeholte Fitnessexperte Dr. Holger Broich vielsagend:

      "Das ist die Mannschaft nicht gewohnt."

      eurosport.de


      :huh: X/
      Das unglaublichste ist ja, dass es immernoch Leute gibt die das katastrophale Training bestreiten...
      Für mich ist nach wie vor unglaublich, wie lange sich der Verein das angeschaut hat. Ich meine, hat man sich ernsthaft eingeredet, dass das schon alles so passt?
      na die 3 CL Titel und der April sind ja Fakten... oder so
    • pieras_123 schrieb:

      Ich kann mir es nur so erklären, dass man meinte man könne das eine Jahr noch irgendwie überbrücken. Alles andere gibt noch viel weniger Sinn!
      Ich weiß nicht, was ich schlimmer fände: Dass man es nicht gesehen hat oder dass man es gesehen hat, aber trotzdem auf Biegen und Brechen daran festhalten wollte.
      Man kann Jupp auf jeden Fall gar nicht dankbar genug sein, dass er das für uns tut...
      "Nein, nicht Soccer und verdammt noch mal, sag nie wieder Soccer." - Hooligans
    • pieras_123 schrieb:

      eddiedean schrieb:

      Für mich ist nach wie vor unglaublich, wie lange sich der Verein das angeschaut hat. Ich meine, hat man sich ernsthaft eingeredet, dass das schon alles so passt?
      Ich kann mir es nur so erklären, dass man meinte man könne das eine Jahr noch irgendwie überbrücken. Alles andere gibt noch viel weniger Sinn!
      Man hat ja schon an Äußerungen in der letzten Saison gemerkt, dass ihnen schon aufgefallen ist, dass da was nicht passt und man sich dann vom AL hat blenden lassen, weil man halt aus welchen Gründen auch immer dachte, man könne trotzdem nebenbei die CL mitnehmen.

      Da wird dann auch deutlich, wie schädlich die schwache Buli in solchen Phasen dann für uns ist, wenn wir uns nicht ausschließlich an unserem fussballerischen Potential, sondern an Titeln messen.

      Dass man dann auf dieser Basis nochmal versucht hat, auf dieser Basis durchzukommen, obwohl der Trainer trotz aller Warnungen weiterhin seinen Larifari-Kurs fuhr - ja, ihn sogar offenbar noch verstärkte, ist für mich allerdings in einem Verein, der klar postuliert Weltklasse sein will, aber unerklärlich und auch unverzeihlich.

      Diesen Schuh müssen sich alle im Verein anziehen - von den Spielern bis zur Vereinsführung!
      FC BAYERN - ROT UND WEIß gegen das Grau!
    • morri schrieb:

      pieras_123 schrieb:

      eddiedean schrieb:

      Für mich ist nach wie vor unglaublich, wie lange sich der Verein das angeschaut hat. Ich meine, hat man sich ernsthaft eingeredet, dass das schon alles so passt?
      Ich kann mir es nur so erklären, dass man meinte man könne das eine Jahr noch irgendwie überbrücken. Alles andere gibt noch viel weniger Sinn!
      Man hat ja schon an Äußerungen in der letzten Saison gemerkt, dass ihnen schon aufgefallen ist, dass da was nicht passt und man sich dann vom AL hat blenden lassen, weil man halt aus welchen Gründen auch immer dachte, man könne trotzdem nebenbei die CL mitnehmen.
      Da wird dann auch deutlich, wie schädlich die schwache Buli in solchen Phasen dann für uns ist, wenn wir uns nicht ausschließlich an unserem fussballerischen Potential, sondern an Titeln messen.

      Dass man dann auf dieser Basis nochmal versucht hat, auf dieser Basis durchzukommen, obwohl der Trainer trotz aller Warnungen weiterhin seinen Larifari-Kurs fuhr - ja, ihn sogar offenbar noch verstärkte, ist für mich allerdings in einem Verein, der klar postuliert Weltklasse sein will, aber unerklärlich und auch unverzeihlich.

      Diesen Schuh müssen sich alle im Verein anziehen - von den Spielern bis zur Vereinsführung!
      Gut gesprochen. Warum man Ancelotti, der offensichtlich nicht ein Mindestmaß an seriöser Arbeit gewährleisten konnte, so lange gewähren ließ, bleibt mir ein Rätsel.