Jupp Heynckes

    • Neu

      bulle_rot schrieb:

      Was er momentan macht ist ein Freundschaftsdienst, daran wird sich mit Sicherheit auch nichts ändern. Ein offizielles Amt wird er hier nicht mehr annehmen.
      Es soll ja kein Amt sein bei dem er jede Woche oder gar täglich aktiv bzw. an der Säbener sein muss. Vor 4 Wochen hätte auch jeder gesagt, dass er nach diesem Abgang 2013 auf keinen Fall mehr einen Trainerjob übernimmt.
    • Neu

      granti schrieb:

      Er hätte vielleicht einige gute Ideen beizusteuern, aber ein 72-jähriger ist da auch keine Lösung.
      Warum sollte JH keine Lösung sein können falls es für den FCB keine passende Lösung über den Sommer hinaus gibt, nur wegen dem Alter? Das JH eine gute Lösung ist bestätigt er zur Zeit und das trotz seiner 72, es kommt nämlich nur auf die körperliche Fitness an, im Kopf ist er ganz sicher sehr fit.

      Ich gehe aber mal davon aus das auch JH in etwa die möglichen Lösungen für die neue Saison hinaus schon kennt und darum gleich mehr oder weniger resolut darauf hinweist das seine Vereinbarung nur bis Ende dieser Saison besteht und es dann auch mal gut ist. Ob nun mit oder ohne Titel, JH wird sein Team so führen das er es ordentlich übergeben und es dadurch dem Nachfolger leichter machen wird, außer er wirft dem neuen wieder so ein Triple vor die Füße. ;)
      Wenn Mäuse eine Katze auslachen, ist bestimmt ein Loch in der Nähe.
    • Neu

      pieras_123 schrieb:

      bulle_rot schrieb:

      Was er momentan macht ist ein Freundschaftsdienst, daran wird sich mit Sicherheit auch nichts ändern. Ein offizielles Amt wird er hier nicht mehr annehmen.
      Es soll ja kein Amt sein bei dem er jede Woche oder gar täglich aktiv bzw. an der Säbener sein muss. Vor 4 Wochen hätte auch jeder gesagt, dass er nach diesem Abgang 2013 auf keinen Fall mehr einen Trainerjob übernimmt.
      Jupp beendet die Saison im Affenzirkus Fußball und lässt sie sich danach zuhause im Garten auf der Bank genüsslich auf der Zunge zergehen! :D
    • Neu

      eddiedean schrieb:

      spox.com schrieb:

      Heynckes über die Wintervorbereitung

      "Ich habe zwei Szenarien vorgesehen. Einmal, wenn wir im Pokal weiterkommen, und für den Fall, dass wir ausscheiden sollten. Je nachdem haben wir mehr oder weniger Zeit. Es ist so, dass der FC Bayern eine Verpflichtung hat, nach Katar zu fliegen. Aber das wird dann so gemacht, wie ich das für richtig halte. Da habe ich ganz klare Vorstellungen. Da wird dann mit den Verantwortlichen gesprochen und da hat, denke ich, keiner etwas einzuwenden. Es wird ein Trainingslager geben, aber nicht mehr über zehn Tage hinweg. Und auch nicht über Silvester, da sind wir zuhause bei unseren Frauen."

      ... eine mögliche Verlängerung: "Ich wusste, dass Sie mir heute eine solche Frage stellen. Wenn ich sage, ich übernehme das als Interimstrainer bis Sommer, dann ist das so. Normalerweise kann so eine Aufgabe ein Trainer in meinem Alter nicht bewerkstelligen. Aber man ist immer so alt, wie man sich fühlt. Ich habe mich fit gehalten und den Fußball immer intensiv verfolgt. Aber wir haben eine Vereinbarung bis zum Sommer und sonst nichts."
      Das ist momentan einfach alles sehr, sehr gut und durchdacht, was Jupp sagt. Er zeigt Kante, hat in vielen Bereichen einen wenn-dann-Plan. Gefällt mir sehr gut.
      Ich war am anfang sehr skeptisch, aber Jupp scheint echt ein Segen für uns zu sein.
      Er Analysiert alles knallhart und hat einen genauen Plan und weiß ganz genau wie er ihn umsetzen will.
    • Neu

      eddiedean schrieb:

      Das ist momentan einfach alles sehr, sehr gut und durchdacht, was Jupp sagt. Er zeigt Kante, hat in vielen Bereichen einen wenn-dann-Plan. Gefällt mir sehr gut.
      was mich wirklich überrascht ist, wie schnell Jupp da reingefunden hat und Dinge die im Argen liegen aufgreift. Es scheint, er hat uns die ganze Zeit verfolgt und jeden Tag gedacht, wenn ich es machen würde , dann so. wie @eddiedean schrieb, er hat einen wenn dann Plan .Erstaunlich vo Jemand , den man eigentlich nicht mehr auf dem Schirm hatte. ich war etwas skeptisch zu Beginn.. aber bisher gefällt mir das alles richtig gut. Es ist aber auch klar , dass die nächsten Wochen nochmals ein anderer Gradmesser sein werden.
    • Neu

      es_nettche schrieb:

      eddiedean schrieb:

      Das ist momentan einfach alles sehr, sehr gut und durchdacht, was Jupp sagt. Er zeigt Kante, hat in vielen Bereichen einen wenn-dann-Plan. Gefällt mir sehr gut.
      was mich wirklich überrascht ist, wie schnell Jupp da reingefunden hat und Dinge die im Argen liegen aufgreift. Es scheint, er hat uns die ganze Zeit verfolgt und jeden Tag gedacht, wenn ich es machen würde , dann so. wie @eddiedean schrieb, er hat einen wenn dann Plan .Erstaunlich vo Jemand , den man eigentlich nicht mehr auf dem Schirm hatte. ich war etwas skeptisch zu Beginn.. aber bisher gefällt mir das alles richtig gut. Es ist aber auch klar , dass die nächsten Wochen nochmals ein anderer Gradmesser sein werden.
      Das überrascht mich auch, echt krass.

      Der hat den Laden im Griff inkl. hoeneß und vielleicht sagt er ihm auch das er mit back to the roots auf dem holzweg ist. Jupp sagt wohl klar und deutlich wenn ihm was nicht passt.
    • Neu

      Mir ist in den letzten PKs sowieso aufgefallen, dass Jupp einen extrem selbstsicheren Eindruck macht. Da kamen einige glasklare Ansagen - wie bspw. über Ribery, Müller, den Co, oder jetzt bzgl. dem Trainingslager - die man schon fast als arrogant auffassen könnte, wenn da jemand anders als Jupp sitzen würde.

      Ich kann mich gar nicht mehr erinnern... war der schon immer so drauf? Für mich ist das eine völlig neue Seite von ihm; allerdings auch genau das, was die Mannschaft im Moment braucht.

      Ich frage mich gerade ob dieses Auftreten taktischer Natur ist - er es also im Moment als nützlich ansieht den starken Macker zu geben - oder ob er diese Hardcore-Haltung durch die aktuellen Umstände (Comeback aus der Rente, Übernahme einer Mannschaft mitten in der Saison) tatsächlich so entwickelt hat.
    • Neu

      granti schrieb:

      Mir ist in den letzten PKs sowieso aufgefallen, dass Jupp einen extrem selbstsicheren Eindruck macht. Da kamen einige glasklare Ansagen - wie bspw. über Ribery, Müller, den Co, oder jetzt bzgl. dem Trainingslager - die man schon fast als arrogant auffassen könnte, wenn da jemand anders als Jupp sitzen würde.

      Ich kann mich gar nicht mehr erinnern... war der schon immer so drauf? Für mich ist das eine völlig neue Seite von ihm; allerdings auch genau das, was die Mannschaft im Moment braucht.

      Ich frage mich gerade ob dieses Auftreten taktischer Natur ist - er es also im Moment als nützlich ansieht den starken Macker zu geben - oder ob er diese Hardcore-Haltung durch die aktuellen Umstände (Comeback aus der Rente, Übernahme einer Mannschaft mitten in der Saison) tatsächlich so entwickelt hat.
      Genau das selbe hab ich mich auch schon gefragt. ich hab ihn eigentlich anders in erinnerung?


      Ist aber halt wirklich genau das was wir brauchen.
    • Neu

      baroni schrieb:

      Jupp war schon immer ein harter Hund als Trainer und nun macht er es noch Einmal.
      Weil Er gesehen und Mitbekommen hat, dass bei uns alles den Berg hinab lief mit der laschen Einstellung von CA und Co.

      ja das muss Jupp ja auch innerlich weh getan haben zu sehen wie diese Mannschaft runtergewirtschaftet wurde zumal da noch viele Spieler von 'seiner Mannschaft' da sind und die eigentlich im besten Fussballalter sind.

      Jupp hat hier was irres aufgebaut was Pep dann weitergeführt hat und Carbonara Carlo hat das ganze einfach eingerissen
    • Neu

      granti schrieb:

      Mir ist in den letzten PKs sowieso aufgefallen, dass Jupp einen extrem selbstsicheren Eindruck macht. Da kamen einige glasklare Ansagen - wie bspw. über Ribery, Müller, den Co, oder jetzt bzgl. dem Trainingslager - die man schon fast als arrogant auffassen könnte, wenn da jemand anders als Jupp sitzen würde.

      Ich kann mich gar nicht mehr erinnern... war der schon immer so drauf? Für mich ist das eine völlig neue Seite von ihm; allerdings auch genau das, was die Mannschaft im Moment braucht.

      Ich frage mich gerade ob dieses Auftreten taktischer Natur ist - er es also im Moment als nützlich ansieht den starken Macker zu geben - oder ob er diese Hardcore-Haltung durch die aktuellen Umstände (Comeback aus der Rente, Übernahme einer Mannschaft mitten in der Saison) tatsächlich so entwickelt hat.


      da das sehe ich ähnlich. Wobei ich mir nicht sicher bin ob er dieses Verhalten sich nicht schon nach der Vize-Triple Saison angeeignet hat. In der Triple Saison hat er dann ja auch schon kompromisslos und selbstbewusst durchgegriffen (Verpflichtung von Javi etc) und nach der Bekanntgabe von Uli damals das Jupp in Rente geht hab ich schon in Erinnerung das er nochmal resoluter wurde und seine Linie kompromisslos gefahren ist
    • Neu

      andik schrieb:

      da das sehe ich ähnlich. Wobei ich mir nicht sicher bin ob er dieses Verhalten sich nicht schon nach der Vize-Triple Saison angeeignet hat. In der Triple Saison hat er dann ja auch schon kompromisslos und selbstbewusst durchgegriffen (Verpflichtung von Javi etc) und nach der Bekanntgabe von Uli damals das Jupp in Rente geht hab ich schon in Erinnerung das er nochmal resoluter wurde und seine Linie kompromisslos gefahren ist
      Kompromisslos, dass ist das Stichwort.
      Ohne Rücksicht auf Verluste und dies brauchte es auch Dringend, nach dieser erbärmlichen Leistung von CA unsere Mannschaft und unseren Club so an den Abgrund zu führen.
      Denn Meisterlich war dies sicherlich nicht, was CA uns da lieferte.

      Jupp zieht die Zügel nun wider Straff an und versetzt die Mannschaft in den vorherigen Stand.
      Zumindest wird Jupp alles daran setzen, dies zu erreichen.
    • Neu

      emkill schrieb:

      Er wirkt halt immer wie der liebe Opa, der nicht nein sagen kann.
      Das ist eben genau nicht der Eindruck, den ich im Moment von ihm habe... so war er mir auch in Erinnerung und die Tatsache dass er aus der Rente wieder zurückkommt passt auch dazu, aber sein aktueller Auftritt erinnert eigentlich mehr an Trainerkäuze wie van Gaal oder Mourinho als an den lieben Opa.

      Vielleicht bin ich es nach Pep und dem Unsäglichen auch einfach nicht mehr gewöhnt, von einem Trainer dermaßen glasklare Ansagen zu hören, keine Ahnung.