Jupp Heynckes

    • ich hoffe, dass man von vereinsseite aus dem jupp auch ein ärzteteam abgestellt hat bzw. zumindest einen arzt, dass/der sich um seine gesundheit kümmern kann... in dem alter ist damit nicht zu spaßen... "normale" krankheiten, die generell so auskuriert werden können, schlagen in höherem alter, oder bei kindern, bekannterweise mal gefährlich aus...

      irgendwie sowieso schon übel, die ganze zeit alleine in einem hotel zu sitzen, wo null persönlichkeit herrscht, man völlig alleine ist und dann noch schwer erkrankt...

      da wird einem schon klar, warum jupp hier keinen bock auf eine weitere beschäftigung hat und lieber zu seiner familie möchte...
      traurig, dass uli scheinbar nicht so viel empathie besitzt, um das nachvollziehen zu können, nur weil er wieder eigene interessen verfolgt, anstatt einfach das naheliegendste zu tun, ohne großen affenzirkus...
      Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich sage - nicht dafür, was du verstehst!
    • Neu

      the_sam schrieb:

      irgendwie sowieso schon übel, die ganze zeit alleine in einem hotel zu sitzen, wo null persönlichkeit herrscht, man völlig alleine ist und dann noch schwer erkrankt...


      da wird einem schon klar, warum jupp hier keinen bock auf eine weitere beschäftigung hat und lieber zu seiner familie möchte...
      Wo steht denn, dass er da die ganze Zeit alleine sitzt? Vielleicht bekommt er doch Besuch von Frau und Tochter samt deren Familie. Ich weiß jetzt nicht, ob es der Frau gesundheitlich wieder möglich ist, aber der Tochter doch bestimmt. Was macht eigentlich Peter Hermann abseits des Trainings?
    • Neu

      "Wenn ich spät nach Hause komme, ist da niemand", sagte er"

      Wie traurig sich das liest :D Glaube aber auch nicht, dass da viel mit Besuch ist. Er meinte doch auch mal, dass die viel skypen. Kando und er. Und seine Frau ist wohl auch dabei. Glaube aber sowieso, dass seine Frau das Zünglein an der Waage ist. Senkt die den Daumen, hat Jupp keine Wahl. Kann mir aber nach solchen Worten wie in der Quelle von dir auch nicht vorstellen, dass er das selber will.
    • Neu

      Ich wollte kein Risiko von Anfang an eingehen, daher habe ich im Mittelfeld mit Vidal und Martínez gespielt, damit wir zu null spielen“, erklärte Heynckes.

      Ganz ehrlich? Die erste Halbzeit war lange nix von uns. Kein Kreativspiel, behäbiger Aufbau, wenig Struktur. Dazu noch ein maues Pressing, wodurch Besiktas völlig unnötig zu Chancen kam.

      Jupp hat das ja selbst erkannt. Aber es war auch der Aufstellung geschuldet. Ohne Thiago und mit Javi und Vidal auf dem Platz geht eben nicht viel im Zentrum. James, der ja ziemlich frei übers Feld floatet und - anders als viele hier meinen - eben dem Spiel keine Struktur gibt, sondern gefährlich als 10er oder 8er ins Spiel kommt, konnte da auch nichts machen.

      Und das ist es, was ich - leise :D - kritisiere. Denn gegen echte Topteams könnte das ins Auge gehen. Dass wir stur unseren Stiefel spielen und nicht umstellen, wenn der Gegner sich angepasst hat. Jupps Safety-Variante verstehe ich schon, gegen Barca oder City. Aber gegen Besiktas musst Du dominanter spielen. Das Zentrum überladen und ein geordnetes Passspiel aufziehen gegen die Oldies vom Bosporus. Sie zum Laufen bringen. Nicht immer diese vielen hohen Bälle nach vorne bzw. die zahlreichen Flanken.

      Gut, dass wir den Dosenöffner Platzverweis hatten. Und den James gegen Robben-Wechsel. Danach war Zug drin - auch pressingmäßig.

      Auch in der Liga spielen wir z.Zt. nicht wirklich supertop. Ergebnismäßig ja - aber vom System her nein. Hoffe, dass sich das vor dem CL-VF bessert, vor allem dann mit Thiago.
    • Neu

      Bitte nie ausblenden, dass es nicht das zweite Jahr von Jupp ist wie 2013, sondern er eine Mannschaft übernommen hat, die nicht wirklich funktionierte.
      Daher ist jedes Spiel, gerade in der CL-Ko-Runde, eine Weiterentwicklung der Mannschaft. Wir sind kein Uhrwerk wie 2013 und die Mannschaft kann nicht ab Minute 1 alles perfekt umsetzen. Wir sind noch immer in der Findungsphase und Neuausrichtung, da auch Spieler fehlten. Das zeigt sich eben auf dem Niveau.
      Wir sehen und kritisieren hier alle die Defensivprobleme in den letzten Wochen und dann erwarten wir, dass Jupp nicht erst einmal versucht das Defensivproblem klein zu halten?
    • Neu

      Gebe ich Dir Recht, @steveaustin10. Klar, muss hinten erstmal dicht sein, mit diesem Lineup. Aber es ist auch eine Frage der Spiel-Philosophie. Hält man dazu den Gegner vom Tor weg? Oder spielt man tief, gestaffelt, was dem Gegner erlaubt, öfter an unseren Strafraum zu kombinieren?

      Letzteres haben wir gegen Besiktas in den ersten 35-40 Minuten versucht. Und das hat nicht gut geklappt. Gegen Top-Teams geht das gänzlich schief, weil die keinen Vagner Love vorme drin haben, sondern Messi, Suarez, Aguero, Sané, deBruyne, Ronaldo, Benzema etc.; die machen die Dinger rein.

      Wir wurden auch gefährlicher, als wir nicht alles stur über außen gespielt haben, mit - oft verpuffenden - Flanken als Schlusspunkt. Sondern uns auch mal am Sechzehner durchkombiniert haben. (Tor von Coman). Dazu brauchen wir Kreativität. Durch das Fehlen von Thiago geht uns die zu oft im Zentrum ab. Aber das A & O ist ein guter Pressing-Rhythmus. Der hat anfangs gefehlt.
    • Neu

      Aus der Kolumne von Berti Vogts bei T-ONLINE:

      Ich habe vor wenigen Wochen mit Jupp telefoniert. Es ging um private Dinge und war ein sehr nettes Gespräch, dessen Inhalt ich hier natürlich nicht wiedergeben werde. Für mich ist klar: Beide Parteien, Bayern und Jupp, wissen ganz genau, was sie wollen. Ich glaube, dass beide auch schon lange wissen, ob Ja oder Nein, also ob er weitermacht oder nicht. Das ist nur noch ein Spiel mit den Medien. „Hat Jupp gelacht oder hat er nicht gelacht bei der Antwort? Was bedeutet das jetzt?“ Das kann ich auch nicht mehr hören, zu dem Thema ist alles gesagt.

      Quelle
    • Neu

      patrik87 schrieb:

      Aus der Kolumne von Berti Vogts bei T-ONLINE:

      Ich habe vor wenigen Wochen mit Jupp telefoniert. Es ging um private Dinge und war ein sehr nettes Gespräch, dessen Inhalt ich hier natürlich nicht wiedergeben werde. Für mich ist klar: Beide Parteien, Bayern und Jupp, wissen ganz genau, was sie wollen. Ich glaube, dass beide auch schon lange wissen, ob Ja oder Nein, also ob er weitermacht oder nicht. Das ist nur noch ein Spiel mit den Medien. „Hat Jupp gelacht oder hat er nicht gelacht bei der Antwort? Was bedeutet das jetzt?“ Das kann ich auch nicht mehr hören, zu dem Thema ist alles gesagt.

      Quelle
      Sag ich ja, alles Schmierenkomödie! Tuchel ist längst fix! :thumbsup:
      You can blow out a candle. But you can't blow out a fire.