Weltmeisterschaft 2018 in Russland

  • Wenn Brasilien und Deutschland die Gruppen gewinnen hat Deutschland "freie" bahn bis zum Halbfinale bis der erste große gegner kommt

    Für immer und alle Zeiten Fc Bayern

  • Die Gruppe mit ARG ist sehr stark.
    Unsere mit 3 guten Gegnern. Da wird man schon in der Vorrunde gefordert sein.
    Zweiter sollte man nach Möglichkeit nicht werden, sonst könnte es im AChtelfinale zum Gigantentreffen kommen.

  • machbare gruppe


    als gruppensieger könnten wir gegen die schweiz antreten
    als gruppenzweiter wohl gegen brasilien

    Viertelfinale wohl einer aus Belgien, England, Polen oder Kolumbien.
    Und ich sitze zu der Zeit im Flieger, Urlaub schon gebucht!!!
    Mist.

    #KovacOUT

  • Mit Schweden, Sükdorea & Mexiko drei Länder, die in der jüngeren WM-Vergangenheit jeweils ein paarmal bereits unsere WM-Gegner waren und alle Spiele wurden dabei jeweils knapp für Deutschland entschieden...Für Deutschland diesesmal keine angenehme Vorrunden-Gruppe...Die Argentinien-Gruppe ist in meinen Augen die stärkste Gruppe...

    0

  • nette bunte Gruppe haben wir da, am interessantesten finde ich die argentinien Gruppe.


    Das eröffnungsspiel ist natürlich ein hammer in der Geschichte des Fußballs

    rot und weiß bis in den Tod

  • Schwedisch aber auch nicht. :P


    Ach was - schwedisch ist leicht... - traktor, kiosk (wird aber schosk gesprochen) versteht doch jeder... ;)


    Ich habe ein Jahr meines Lebens mit einer Schwedin zusammengelebt - die ist dann aber wieder zurück nach Hause und seitdem besuchen wir uns nur noch alle paar Jahre. Ich habe mal angefangen, schwedisch zu lernen - bin aber nicht lange dabeigeblieben.


    Aber - der Sohn meiner Freundin lässt sich ganz gut mit Arsenal ärgern - vielleicht auch mit der schwedischen Nationalmannschaft... :P:saint:

    0

  • Sorry, als Deutscher interessiert mich schon die WM. Wäre sonst ein schlechter Fußballfan.

    Schlechter Fußballfan? Hä? :D


    Die meisten Teilnehmer sind sowieso völlig wurscht, die würde man sich sonst nie ansehen. Und die besten Teams sind im Vergleich zu Klubs so wenig eingespielt, dass das Niveau nur in der Spitze beachtenswert wird.


    Zur vergleichsweise schlechten Eingespieltheit kommt auch, dass Klubs ihre Schwachstellen im Kader früher oder später ausmerzen, währenddessen Nationalteams nehmen müssen, was im eigenen Land so da ist. Bsp.: In den besten Zeiten Spaniens war das schon beeindruckend, aber letztlich war das gerade offensiv wie Barca ohne Messi - dann lieber gleich Barca gucken ;-)


    Würden die ganzen Teilnehmer nicht ganze Länder und Kulturen darstellen, würde sich das doch kaum jemand ansehen.


    Mit Fußball hat das wenig zu tun, warum man da zuschaut. Darum verfolgen das auch so viele Leute, die sonst gar nichts mit Fußball am Hut haben.

  • Darauf hat die Welt gewartet!

    Da braucht es nun nicht einmal den simply für, aber der Gastgeber bekommt doch stets eine leichte Gruppe. Man muss das Turnier doch interessant gestalten.
    Das wird dann 2022 wohl richtig lustig. Katar bekommt dann bestimmt Trinidad&Tobago, Neuseeland und die Schweiz zugelost.

    0

  • Wenn man die Gruppe gewinnt - und alles andere einen "normalen" Weg geht, kann man auf Argentinien, Brasilien und Frankreich erst im Finale treffen. Auf Spanien im Halbfinale und England im Viertelfinale.

    0

  • Wenn man die Gruppe gewinnt - und alles andere einen "normalen" Weg geht, kann man auf Argentinien, Brasilien und Frankreich erst im Finale treffen. Auf Spanien im Halbfinale und England im Viertelfinale.

    So eine von Anfang "Schweineglück-Ausgangslage" für die Ko-Spiele hatte Deutschland bei einer WM zuletzt 2002...Und damals führte das ins WM-Finale :) ...

    0

  • Mit Schweden, Sükdorea & Mexiko drei Länder, die in der jüngeren WM-Vergangenheit jeweils ein paarmal bereits unsere WM-Gegner waren und alle Spiele wurden dabei jeweils knapp für Deutschland entschieden...Für Deutschland diesesmal keine angenehme Vorrunden-Gruppe...Die Argentinien-Gruppe ist in meinen Augen die stärkste Gruppe...

    Die ausgeglichenste, weil kein wirkliches Top-Team dabei würde ich sagen. Die deutsche Gruppe klingt etwas stärker als gewohnt, aber wir werden trotzdem null Probleme haben.

    @Johannes Bachmayr - Dank und Hochachtung!
    #Uliout - Schließt Euch an!

  • Argentinien hatte eine schwache Quali gespielt, aber das ist noch immer eine Toptruppe. Und ein Turnier ist dann doch eine ganz andere Geschichte.
    Gerade bei Nationalmannschaften sieht man dann doch, dass ein Trainer eben verdammt wichtig ist und nicht allein die Qualität der Spieler zählt. Es schaffen etliche Nationaltrainer doch immer aus Gold echte Scheisse zu machen.

    0

  • Die ausgeglichenste, weil kein wirkliches Top-Team dabei würde ich sagen. Die deutsche Gruppe klingt etwas stärker als gewohnt, aber wir werden trotzdem null Probleme haben.

    Ich weiß nicht, ob das eine wirklich stärkere Gruppe ist. Deutschland tat sich bei den letzten 2 WMs am schwersten mit den afrikanischen Teams - auf die trifft man dieses Mal wohl nicht.

    0