Weltmeisterschaft 2018 in Russland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Aber die USA gingen doch schon gegen Katar leer aus. Dann auch noch gegen Marokko? Das kann sich nicht einmal die FIFA erlauben. Und unter normalen Umständen ist Trump dann auch nicht mehr der Präsident. :D

      Ich verstehe allerdings auch nicht, warum die USA das nicht alleine stemmt. Marokko ist dann vielleicht 2030 dran.

      Wir dürfen aber nicht vergessen, was der FIFA bei einem Turnier am wichtigsten ist. Nicht der Sport. Und Kanada & USA sind Gelddruckmaschinen durch das Sponsoring.
    • Neu

      Vermutlich macht man in den USA auch Werbung damit, dass Mexiko für die WM bezahlen wird :D

      Ich persönlich hätte mich auch mal über Australien gefreut. Die versuchen es ja auch seit Jahren und wären auch mal dran. Asien wäre im Sinne der Rotation auch mal wieder dran, denn Russland zählt sicherlich als europäischer Gastgeber. China anyone? Indien? Wobei, China hat zumindest das Geld und du kannst dich auf die Straße trauen.

      Durch das Aufblähen der Turniere scheiden ja auch einige Länder aus, die es gar nicht mehr allein stemmen könnten. Ich meine, selbst Frankreich bekäme doch Probleme so viele Stadien einer gewissen Größenordnung aufzubieten. Und 2030 spielt man dann sicher auch nicht mehr nur mit 48 Mannschaften, sondern stockt das gleich auf 64 auf.

      Während ich mir zwei kleinere als Co-Gastgeber noch gefallen lasse, geht der Gedanke einer WM bei drei Gastgebern, noch dazu bei der Größe, ganz flöten.
      "When life gives you lemons, go murder a clown."
    • Neu

      Das hier

      Grindel schrieb:

      Der DFB kritisierte zudem Donald Trump deutlich für seine Einmischung in den Wahlkampf. Der US-Präsident hatte Ländern, die nicht für den amerikanischen Dreierbund, mit politischen Konsequenzen gedroht.
      hatte ich gar nicht mitbekommen. Aufgrund dessen hätte denen sofort die Bewerbung entzogen gehört!
      Gegen eine Klopp Verpflichtung? Abstimmen - koan-klopp.bayern
    • Neu

      fan11883 schrieb:

      Der Ruf nach öffentlicher Entschuldigung zweier Nationalspieler - das erinnert mich wirklich dermaßen an finstere Zeiten, dass ich es nicht für möglich gehalten hätte, dass jemand sowas fordert.
      Wow, mal wieder die übliche Nazi-Keule! Aber sonst geht's dir noch gut, oder?

      fan11883 schrieb:

      Wenn das eine breitere Meinung widerspiegeln SOLLTE, würde ich mich an deren Stelle mit einem Stinkefinger für immer aus der Öffentlichkeit verabschieden.
      Nationalspieler, die derart radikale Ansichten - egal welche - haben, brauchen wir, braucht Deutschland nicht. Die Fans bzw. die Bevölkerung wissen sehr genau, wie sie das gesamte Thema moralisch einordnen müssen. Das lassen sie sich von Leuten wie dir bestimmt nicht absprechen bzw. für zu dumm dafür erklären! Du solltest dich vielleicht mal fragen, ob DEINE Einstellung dazu also vielleicht nicht genau so radikal ist...

      fan11883 schrieb:

      Evtl. mal ein Blick in unsere Verfassung werfen. Wir sind ein freiheitliches Land. Keine Scheißdiktatur.
      Auch in einem freiheitlichen Land kann man nicht tun und lassen, was man will. Reine Gesetzestexte sind das eine, aber der moralische Alltag und die Pflichten als Vorbildfunktion sind das andere. Wenn sich z.B. ein Anwalt in der Öffentlichkeit offen mit Verbrechern oder Radikalen ablichten lässt oder seine Sauf- und Fickbilder für alle sichtbar im Internet präsentiert, dann braucht er sich auch nicht zu wundern, wenn ihm plötzlich ein Klient nach dem anderen abspringt und die Anwaltskanzlei in zu sich zitiert.
    • Neu

      samuray schrieb:

      Mal gespannt, ob die Spieler jetzt für ihren geschassten Trainer "alles geben", oder die "Leckt uns doch alle mal am Arsch"-Einstellung eintritt.
      Mit letzterer sind die Dänen 1992 Europameister geworden. Also auch nicht das Schlechteste.

      Ich rechne weiterhin mit den Spaniern. Zur Not macht Ramos die Ansagen.
      Die Wissenden reden nicht viel, die Redenden wissen nicht viel.
    • Neu

      bayoraner schrieb:

      Wow, mal wieder die übliche Nazi-Keule! Aber sonst geht's dir noch gut, oder?
      Wann hab´ ich denn schon mal die Nazi-Keule geschwungen? Aber danke, mir geht´s gut.

      Kleiner Hinweis: Finstere Zeiten gab es nicht nur zwischen 33 und 45. Man spricht z.B. v. finsteren Mittelalter. Damals gab´s Pranger, und es kroch auch schon mal jemand nach Canossa. In diesem Kontext könnte man aber an diverse Diktaturen denken u.v.m. Als ob H-Deutschland die beiden nach einer Entschuldigung hätte weiterspielen lassen...

      bayoraner schrieb:

      Nationalspieler, die derart radikale Ansichten - egal welche - haben, brauchen wir, braucht Deutschland nicht. Die Fans bzw. die Bevölkerung wissen sehr genau, wie sie das gesamte Thema moralisch einordnen müssen. Das lassen sie sich von Leuten wie dir bestimmt nicht absprechen bzw. für zu dumm dafür erklären! Du solltest dich vielleicht mal fragen, ob DEINE Einstellung dazu also vielleicht nicht genau so radikal ist...

      Meine Einstellung ist: Leben und leben lassen. Sehr radikal. Wahnsinn...

      Nie käme ich auf den Gedanken, jemand, der mir nichts getan hat, müsse sich bei mir entschuldigen. Bloß weil ich Fan bin? Deutscher bin? Deutscher Fan bin? Da würde ich vor Scham irgendwo versinken.

      bayoraner schrieb:

      Wenn sich z.B. ein Anwalt in der Öffentlichkeit offen mit Verbrechern oder Radikalen ablichten lässt oder seine Sauf- und Fickbilder für alle sichtbar im Internet präsentiert, dann braucht er sich auch nicht zu wundern, wenn ihm plötzlich ein Klient nach dem anderen abspringt und die Anwaltskanzlei in zu sich zitiert.
      Braucht er nicht, nein. Aber ganz gewiss muss er sich nicht bei der Öffentlichkeit dafür entschuldigen. Darum geht´s doch hier.
      Uli. Hass weg!
    • Neu

      Natürlich muss er sich nicht dafür entschuldigen, das ist ja ganz allein seine Sache. Er braucht sich aber halt auch nicht zu wundern, wenn die Fans dann gegen ihn sind.

      Du betonst ja immer wie frei Deutschland ist, was ja auch stimmt. Dazu gehört aber nicht nur das Recht Bilder mit Erdolf zu machen, sondern auch das Recht genau das zu kritisieren.
    • Neu

      mexicola schrieb:

      Ist eine solche Entlassung laut spanischem Recht eigentlich zulässig?

      Loptegui hat doch nur vertragsgemäß gehandelt.
      Er wird ja nur beurlaubt und nicht fristlos gekündigt, da sehe ich kein Problem mit der Rechtslage. Ist ja auch in der freien Wirtschaft normal, dass leitende Mitarbeiter in solchen Situationen bis zu ihrem Arbeitgeberwechsel freigestellt werden.
    • Neu

      der grindel kommt jetzt echt mit dem integrationsthema um die ecke? will der uns eigentlich komplett verarschen? der honk soll aufpassen die intelligenz der menschen zu beleidigen.

      selber miserables krisenmanagement und dann die anderen beschimpfen. unfassbar der kerl. völlig ungeeigent der kerl für den job. wie weit weg kann man denn sein von den leuten?
      Irgendwas ist ja immer

      Reload: 4
    • Neu

      steveaustin10 schrieb:

      Ich ziehe 2020 fest in die USA. Das wird schön. Meine Frau mag zum Glück auch Fußball, wenn auch am liebsten das US-Frauenteam. Und das wird dann das erste richtige Turnier, dass ich dann als Vater mit Kind erlebe.
      Freue mich da wirklich drauf. Will ganz viele Spiele sehen und einen Rundtrip machen.
      Kalifornien soll es werden? Ich hoffe, du erinnerst dich an uns, wenn jemand aufs Haus aufpassen muss ... ^^
      #stallgeruch
    • Neu

      Infrastrukturell gibt es ja keine Fragen. Gegen die Entscheidung ist grundsätzlich nichts einzuwenden, wobei mich eine 3er WM schon überrascht und auch nicht das ist, was ich mir bei einer WM vorstelle. Zudem auch noch in solchen Riesenländern. WM Feeling sehe ich da bestenfalls in Mexiko.

      Was ich aber wirklich problematisch finde, sind die Drohungen die der Verrückte im Vorfeld hat verlauten lassen, sollte die Entscheidung nicht pro USA verlaufen.

      Dadurch hat die Entscheidung wieder den "Charme" von Russland und Katar.
      #UliOut