Weltmeisterschaft 2018 in Russland

    • Neu

      Einige Tage sind nun vergangen. Ich habe viele Spiele dieser WM gesehen. Was hätte ich verpasst, wenn ich nicht geguckt hätte?
      Hängen geblieben ist bei mir die Pleite von "Die Mannschaft" und das ich Frankreich als verdienten WM sehe. Die haben in der KO-Runde genauso gespielt, wie das z.B. gegen Belgien erforderlich war. Zudem waren sie wohl individuell neben Belgien am besten besetzt. Gewonnen hätten sie wohl auch mit einem richtigen Unparteiischen. Kroatien war zu platt.
      Aber sonst kann ich mich so recht an kein Spiel erinnern. Taktisch gab es auch nichts, was man nicht längst schon kannte. Neururer z.B. hat uns mal dadurch in der Liga gehalten, dass er Freistöße und Ecken geübt hat. Also nicht er, sondern er mit den Spielern. War also auch nicht neu. Selbst Ballbesitzfußball müßte nicht out sein, wenn das mit der nötigen Power gespielt würde. Und so richtig Konterfußball gab es ja auch nur sporadisch. Also war die taktische Maßnahme bei vielen Spielen: Warten auf Fehler. Laaangweilig. Ich bin selbst als Hannoveraner enttäuscht. Ihr habt da sicher noch ganz andere Maßstäbe.

      Wären Jogi und Bierhoff bei 96, hätte Kind sie rausgeschmissen! Nach einer umfassenden Analüse. Ist überhaupt ein Witz, dass ausgerechnet die beiden, die alles an die Wand gefahren haben, nun das Ganze analysieren sollen. Aber mit Grindel steht denen ja die Oberpfeife vor.