6. Gruppenspiel: FC BAYERN - Paris Saint Germain 3:1

  • Gefällt mir auch sehr gut. Das will ich wieder sehen. Lieber als dieses Loser-Gen, das sich hier einschleicht, wonach auch Platz 2 supidupi ist und man Ausreden erfindet.

    0

  • Dann hat Jupp dieses "Loser-Gen" aber auch, da er nun mal erklärtermaßen wichtige Spieler, allen voran Martinez, geschont hat.


    Und das ist ironisch gemeint, weil der Trainer eine solche Einstellung eben nicht hat. Aber was soll man denn machen? Man kommt ja um die Tatsache nicht umhin, dass wir das Hinspiel abgeschenkt haben und PSG seinerseits nichts hat anbrennen lassen. Keine andere Mannschaft hätte es verdient, die Gruppe als Sieger abzuschließen.


    Unser Ziel muss sein, ganz banal, den Pott nach München zu holen.

    Uli. Hass weg!

  • Unsere Jungs haben sich gestern Bockstark verkauft und darauf können sie und wir STOLZ sein. Auch diese Multimillionen Truppe ist schlagbar und dies gibt Mut für die anderen Aufgaben.
    Mir ist es egal wer unsere nächsten Gegner sind, mit dieser Leistung, dieser Laufbereitschaft und dieser Einstellung, können wir jeden schlagen. Bin ich froh dies zu wissen.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Dann hat Jupp dieses "Loser-Gen" aber auch, da er nun mal erklärtermaßen wichtige Spieler, allen voran Martinez, geschont hat.


    Und das ist ironisch gemeint, weil der Trainer eine solche Einstellung eben nicht hat. Aber was soll man denn machen? Man kommt ja um die Tatsache nicht umhin, dass wir das Hinspiel abgeschenkt haben und PSG seinerseits nichts hat anbrennen lassen. Keine andere Mannschaft hätte es verdient, die Gruppe als Sieger abzuschließen.


    Unser Ziel muss sein, ganz banal, den Pott nach München zu holen.

    bist Du irre? Wo und wann haben wir das Spiel abgeschenkt? Wenn, dann der Esel von Schiedsrichter.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Dann hat Jupp dieses "Loser-Gen" aber auch, da er nun mal erklärtermaßen wichtige Spieler, allen voran Martinez, geschont hat.


    Und das ist ironisch gemeint, weil der Trainer eine solche Einstellung eben nicht hat. Aber was soll man denn machen? Man kommt ja um die Tatsache nicht umhin, dass wir das Hinspiel abgeschenkt haben und PSG seinerseits nichts hat anbrennen lassen. Keine andere Mannschaft hätte es verdient, die Gruppe als Sieger abzuschließen.


    Unser Ziel muss sein, ganz banal, den Pott nach München zu holen.

    Was eine Grütze mal wieder. Wir haben in Paris also abgeschenkt? Wir? Also der Nudelmann hatte da alles auf eine Karte gesetzt und ist damit jämmerlich vor die Wand gefahren. Gestern hätte man da eine andere Einstellung vermuten können, aber die Jungs waren heiß, Dank Jupp. Endlich ist hier wieder der unbedingte Wille erkennbar und nicht dieses "es wird schon irgendwie klappen" des Vorgängers.


    Unser Ziel ist sicher nicht, den Pott ganz banal nach München zu holen, sondern ganz banal alles dafür zu tun, dass wir ein gehöriges Wörtchen mitreden können. Haben wir alles in unser Hand liegende dafür gemacht, sehen wir, wie weit es geht. Dann haben wir uns auch nichts vorzuwerfen.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • @durex


    Ja, wir haben abgeschenkt. Unfreiwillig, weil es zwischen Mannschaft und Trainer nicht mehr passte, was zu der seltsamen Aufstellung und letztlich dazu führte, dass der Gegner dreimal und wir gar nicht trafen.

    Uli. Hass weg!

  • Dann hat Jupp dieses "Loser-Gen" aber auch, da er nun mal erklärtermaßen wichtige Spieler, allen voran Martinez, geschont hat.


    Und das ist ironisch gemeint, weil der Trainer eine solche Einstellung eben nicht hat. Aber was soll man denn machen? Man kommt ja um die Tatsache nicht umhin, dass wir das Hinspiel abgeschenkt haben und PSG seinerseits nichts hat anbrennen lassen. Keine andere Mannschaft hätte es verdient, die Gruppe als Sieger abzuschließen.


    Unser Ziel muss sein, ganz banal, den Pott nach München zu holen.

    Jupp hat das Spiel nicht abgeschenkt, sondern wollte vor allem gewinnen. Er kann halt nicht alles ausbaden, was der Italiener verbockt hat.
    Aber dennoch wird Jupp ganz sicher nicht denken, dass es ganz toll ist, dass man Gruppenzweiter ist, obwohl man diese Gruppe durchaus hätte gewinnen können. Denn Paris ist keine Übermannschaft. Das war Paris ja nach dem Hinspiel für einige CA-Fans und sollte wohl relativiert worden sein.
    Auch wenn manch einer wieder denkt, dass Paris hier zum Kirmeskick anreiste. Dafür am letzten Wochenende schön Spieler in der Liga schonte und in Bestbesetzung antrat. Und die Auswertung des Spiels bei den Franzosen geht heute auch eher in die Richtung, dass man CA dankbar sein muss für die nette Geste im Hinspiel.

    0

  • Jupp hat das Spiel nicht abgeschenkt, sondern wollte vor allem gewinnen. Er kann halt nicht alles ausbaden, was der Italiener verbockt hat.

    Ist allerdings ziemlich exakt das, was ich geschrieben habe. Wenn auch mit anderen Worten.


    Und selbstverständlich hätte Jupp gestern lieber mit vier Toren Vorsprung gewonnen und wäre mit uns Gruppenerster geworden. Aber nicht nur, dass er nicht "ausbaden" konnte, was unter Carlo passiert ist. Er konnte es vor allem auch nicht ausblenden, was seine Aufstellung erklärt.


    Es ging gestern ums Prestige. Uns offenkundig mehr als dem Gegner.

    Uli. Hass weg!

  • Die Aufstellung erklärt in der Nachbetrachtung, dass wir endlich wieder auf dem Niveau sind, bei dem wir auch Spieler, die eher in der zweiten Reihe anzusehen sind, auch in solchen Spielen für uns einen Gewinn darstellen. Daran denke ich vor allem an Tolisso und Rudy. Es ist noch nicht so lange her, da mussten selbst in Spielen gegen Darmstadt die "stärksten" Elf ran. Jetzt weiß endlich wieder jeder, was er wann und wie zu tun hat und können selbst gegen solche Kaliber rotieren. Das war genau das, was uns die Jahre zuvor, vor allem 2013, so ausgezeichnet hat, auch wenn der Kader in besagter Saison natürlich im Vergleich zu den Jahren danach am breitesten besetzt war.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Die Aufstellung erklärt in der Nachbetrachtung, dass wir endlich wieder auf dem Niveau sind, bei dem wir auch Spieler, die eher in der zweiten Reihe anzusehen sind, auch in solchen Spielen für uns einen Gewinn darstellen. Daran denke ich vor allem an Tolisso und Rudy. Es ist noch nicht so lange her, da mussten selbst in Spielen gegen Darmstadt die "stärksten" Elf ran. Jetzt weiß endlich wieder jeder, was er wann und wie zu tun hat und können selbst gegen solche Kaliber rotieren. Das war genau das, was uns die Jahre zuvor, vor allem 2013, so ausgezeichnet hat, auch wenn der Kader in besagter Saison natürlich im Vergleich zu den Jahren danach am breitesten besetzt war.

    Stimme ich Dir zu! Ich muss zugeben, dass auch ich sehr über die Aufstellung überrascht war. Aber im Nachhinein hat sich wieder gezeigt, dass Jupp weiß was er tut, muss man sich erst mal wieder dran gewöhnen. Es ist aber gut zu wissen, dass das System von ihm mit jedem Spieler funktioniert.

    Auf geht's Ihr Roten:!:


    Die nächste Meisterschaft ist zum Greifen nah.

  • Wir können uns auch gerne selbst in die Tasche lügen, denn eines ist doch wohl klar:


    Ein fitter Martinez gehört in die Startelf eines entscheidenden Spiels. Und wenn Jupp nicht lügt, war er gestern fit.


    Der Trainer hat sich anders entschieden - und das ist völlig ok. Denn der Gruppensieg war ebenso unrealistisch wie es gestern wahrscheinlich war, dass wir gewinnen. In Bestbesetzung oder nicht.


    Das Spiel ist exakt so ausgegangen, wie es zu erwarten war. Jupp ist doch nicht bescheuert und setzt alles auf eine Karte, wenn Platz zwei uns ähnlich große Chancen auf eine erfolgreiche CL lässt.


    Ich denke, dass wir besser als PSG sind. Aber der Beweis steht aus.

    Uli. Hass weg!

  • Stimme ich Dir zu! Ich muss zugeben, dass auch ich sehr über die Aufstellung überrascht war. Aber im Nachhinein hat sich wieder gezeigt, dass Jupp weiß was er tut, muss man sich erst mal wieder dran gewöhnen. Es ist aber gut zu wissen, dass das System von ihm mit jedem Spieler funktioniert.

    Ich denke, bei der Aufstellung hat jeder erst einmal mit der Stirn gerunzelt. Aber es ist schön, dass wir wieder unserem Trainer vertrauen können, also dass es endlich wieder genau so ist, wie du geschrieben hast.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Die Aufstellung erklärt in der Nachbetrachtung, dass wir endlich wieder auf dem Niveau sind, bei dem wir auch Spieler, die eher in der zweiten Reihe anzusehen sind, auch in solchen Spielen für uns einen Gewinn darstellen.

    Ja! Ganz wichtiger Punkt. Das hat uns im Triple-Jahr und unter Pep so stark gemacht. Dass wir auch mal Rotationsspieler ranlassen konnten und trotzdem so wenig Qualitätsverlust hatten, dass wir die Spiele mehr oder weniger so locker gewinnen konnten, wie es in Bestbesetzung der Fall gewesen wäre. Das ist unabdingbar für die Belastungssteuerung und das gute Teamklima. Allein dass es das wieder gibt, zeigt, dass die Automatismen zurück sind. Das wird im Laufe der Saison ein ganz wichtiger Faktor.

  • Es ging gestern ums Prestige. Uns offenkundig mehr als dem Gegner.

    Wie offenkundig war das denn? Paris schont am Wochenende wichtige Spieler für dieses Spiel und läuft dann in Bestbesetzung auf. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

  • @durex


    Ja, wir haben abgeschenkt. Unfreiwillig, weil es zwischen Mannschaft und Trainer nicht mehr passte, was zu der seltsamen Aufstellung und letztlich dazu führte, dass der Gegner dreimal und wir gar nicht trafen.

    abgeschenkt?
    da hat der CuloAsino von nem möchtegernTrainer die Mannschaft verraten weil er glaubt was beweisen zu müssen. dafür wurde zurecht freigestellt der verf....

    0

  • Wie offenkundig war das denn? Paris schont am Wochenende wichtige Spieler für dieses Spiel und läuft dann in Bestbesetzung auf. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen.

    Dazu ist der Scheich doch gestern in der Halbzeit sogar in deren Kabine angetanzt, weil wir die so auseinandergenommen haben. Sky hatte davon sogar ein Video. Die haben das schon erstgenommen. CL und Prestige ist für die doch das wichtigste von allem. Der Typ hat den Laden sicherlich nicht gekauft, um die Ligue 1 zu gewinnen. Der will die ganze CL zerlegen und ein Sieg in München wäre eben für das Prestige extrem wichtig gewesen.