DFB Pokal 1/8 Finale: FC BAYERN - Borussia Dortmund 2:1

  • War das in der zweiten HZ wirklich wieder so schlecht?

    Mehr als das...das war glatte Arbeitsverweigerung !
    Und die Physis darf hier nicht als Ausrede zählen...die Zecken waren physisch auch nicht stärker...


    Nee, die Jungs waren auch mental unter der Grasnarbe, das war nicht einen Gang, sondern gleich 5 Gänge runtergeschaltet !
    CA ließ grüßen...


    Und unser Hauptproblem (und der größte Mist, den CA hier gebaut hat) ist, dass wir mental nicht mehr in der Lage sind, wieder hochzuschalten, falls es nötig ist !
    Was hat der Italiener da nur für einen Bockmist gebaut ???

    #KovacOut

  • kommt schon, man kann dich Leistung von gestern schon kritisch sehen; das war ziemlich uebel gegen Ende; wir koennen das sogar noch locker verlieren in der regulaeren Spielzeit! Und CA dafuer verantwortlich zu machen ist sicher sooo falsch nicht ;) alles in allem aber ein tolles Ende der Vorrunde; wir sind noch in allen 3 Wettbewerben vertreten und koennen uns sogar in der CL was ausrechnen (klar, keiner rechnet mit dem Sieg, aber qui sait...); waere haette das vor einigen Wochen gedacht?

    0

  • Ohne einen spielstarken Mittelfeldspieler wie Thiago und James ist unser Spiel nach vorne arg holprig.

    Hier ist eindeutig Jupp gefordert. Wir hatten jahrelang keinen spielstarken 10er und Thiago ist auch öfter mal ausgefallen. Trotzdem haben wir Spielkontrolle gehabt und auch durchaus Kreativität entwickelt. Klar, wir hatten auch Leute wie Kroos oder dann XA zur Verfügung. Vidal, Tolisso und auch JM im Mittelfeld sind da eben nicht die geeigneten Kandidaten.

  • War das in der zweiten HZ wirklich wieder so schlecht?

    In den letzten 25 Min. und insbesondere nach dem Anschlußtreffer? Ja!


    Aber das war eben der körperlichen und mentalen Müdigkeit geschuldet, konnte man ja schon in den letzten Ligaspielen sehen, dass wir dort zum Schluß unsere liebe Mühe hatten. Dortmund ist aber nicht Stuttgart oder Frankfurt.


    Dennoch glaube ich, dass wir unter Carbonara Carlo das Spiel auch gestern wieder verloren hätten. Es hing zwar zum Schluß auch am seidenen Faden, ob es in die Verlängerung geht, aber um noch zu verlieren standen wir trotz aller Unzulänglichkeiten noch zu gut, also besser organisiert, hinten drin.

  • Mehr als das...das war glatte Arbeitsverweigerung !

    So ein Schmarrn - ich habe keinen Spieler gesehen, der nicht wollte. Erzähle bitte nicht so einen Bockmist über unsere Spieler. Selbst ein Javi musste vom Platz, weil er einfach platt war. Nicht weil er keinen Bock hatte.

  • "(...) aber um noch zu verlieren standen wir trotz aller Unzulänglichkeiten noch zu gut, also besser organisiert, hinten drin."


    Aber nicht in den letzten 10 Minuten...da sind wir ganz schoen hergespielt worden; jeder Angriff der Zecken war brandgefaehrlich...mir wird jetzt noch schwindelig, wenn ich daran denke...allein in der Nachspielzeit haette es 2 Mal klingeln koennen...

    0

  • In den letzten 25 Min. und insbesondere nach dem Anschlußtreffer? Ja!
    Aber das war eben der körperlichen und mentalen Müdigkeit geschuldet, konnte man ja schon in den letzten Ligaspielen sehen, dass wir dort zum Schluß unsere liebe Mühe hatten. Dortmund ist aber nicht Stuttgart oder Frankfurt.


    Dennoch glaube ich, dass wir unter Carbonara Carlo das Spiel auch gestern wieder verloren hätten. Es hing zwar zum Schluß auch am seidenen Faden, ob es in die Verlängerung geht, aber um noch zu verlieren standen wir trotz aller Unzulänglichkeiten noch zu gut, also besser organisiert, hinten drin.

    Danke mal für deine Einschätzung, werde mich dann gleich mal davon überzeugen und das ganze Spiel schauen. ;)

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Wie lesbleus schon anmerkte, war es nach dem 2:1 Anschlußtreffer dann phasenweise echt haarig, aber ich hatte dennoch nicht zwingend das Gefühl, dass wir definitiv noch das 2:2 kassieren und dann ähnlich abschmieren wie im HF vergangener Saison.


    Für mich hat das Spiel aber erneut bewiesen, dass "Lontern" nicht unser Spiel ist. Schon mal gar nicht, wenn alle platt sind und die Konter schon im Keim erstickt werden.


    Wir sollten nach wie vor in jedem Spiel um maximale Spielkontrolle bemüht sein, aber dafür braucht man neben exzellentem Passspiel ganz sicher auch das nötige Maß an Konzentration. Wenn man körperlich und mental müde ist, wird es halt verdammt eng gegen einen Gegner vom Format der Zecken, selbst wenn bei denen der Aubadingens fehlt.

  • Der Fehler war halt wie so oft, dass das Schwimmen ab Ende einfach nicht nötig war weil wir das Spiel quasi die ganze Zeit im Griff hatten und einfach höher als 2:0 hätten führen müssen. Wenn wir mit 3:0 in die Halbzeit gehen, dann am besten in der 2. Halbzeit noch einen nachlegen hätte das dem Spielverlauf absolut entsprochen. Dann kommt auch keine Gegenwehr mehr und man kann es einfach runterspielen, auch wenn man mental und körperlich nicht mehr in bester Verfassung ist in den letzten 20 Minuten.

  • Wenn ich das so lese, sollten wir wohl auch insbesondere in solchen Spielen die sehr guten Torchancen dann auch nutzen.
    Wenn es in der ersten HZ schon 3:0 oder gar 4:0 für uns steht, sind die meisten Gegner mental gebrochen, wenn sie gegen uns in der AA dermaßen in Rückstand sind.
    Dann steht für fast jeden Gegner unbewusst fest, "hier holen wir nichts mehr".

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Wenn ich das so lese, sollten wir wohl auch insbesondere in solchen Spielen die sehr guten Torchancen dann auch nutzen.
    Wenn es in der ersten HZ schon 3:0 oder gar 4:0 für uns steht, sind die meisten Gegner mental gebrochen, wenn sie gegen uns in der AA dermaßen in Rückstand sind.
    Dann steht für fast jeden Gegner unbewusst fest, "hier holen wir nichts mehr".

    Könnte mir vorstellen das der Kloppo-Matchplan aus dem CL-Finale 13 gestern der unsere war. Von Anfang an Vollgas, eine klare Führung rausschießen und dann kontrolliert die Nummer über die Zeit bringen und den Gegner mit ständiger Kontergefahr in Schach halten. Hat leider nur halb funktioniert, 100%er waren mehr als ausreichend da, aber man muss sie halt auch nutzen, dann wären wir nicht mehr ins Schwimmen geraten.


    Am Ende hat man halt echt gesehen das die Jungs auf dem Zahnfleisch gehen, kriegen wir das 2:2 geht das Ding über den Jordan, da hätte bei uns keiner mehr nen Schalter umgelegt.

  • Das ist einfach nicht unser Spiel, in Führung gehen und dann das Ding über die Zeit bringen.
    Im Gegenteil, wir waren immer bärenstark, wenn wir dann selbst nach einem 2:0 noch weiter mit voller Elan auf das dritte und vierte Tor gedrängt haben.
    Darum denke ich, dass die Spieler mental und körperlich auf dem Zahnfleisch gehen.


    So, jetzt schau ich mir das einfach mal selber an. :D

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • Hier ist eindeutig Jupp gefordert. Wir hatten jahrelang keinen spielstarken 10er und Thiago ist auch öfter mal ausgefallen. Trotzdem haben wir Spielkontrolle gehabt und auch durchaus Kreativität entwickelt. Klar, wir hatten auch Leute wie Kroos oder dann XA zur Verfügung. Vidal, Tolisso und auch JM im Mittelfeld sind da eben nicht die geeigneten Kandidaten.

    und wir hatten robbery in topform, oder zumindest einen davon...
    kroos geht uns halt ab zentral, deshalb hoffe ich halt noch immer, dass ein trainer mal dazu übergeht, kimmich ins zentrum zu stellen... :saint:

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • So, Spiel gesehen und kann mich den meisten Kommentaren anschließen. Die letzten 20 - 25 Minuten war das teils schon grenzwertig und ich denke das man anstatt James besser Vidal gegen Rudy ausgewechselt hätte.
    Aber insgesamt hatten wir deutlich mehr Hochkaräter und sind der verdiente Sieger.
    Was da an Chancen liegen gelassen wurde, darf gegen solche und schwerere Gegner einfach nicht passieren.

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • In den letzten 25 Min. und insbesondere nach dem Anschlußtreffer? Ja!
    Aber das war eben der körperlichen und mentalen Müdigkeit geschuldet, konnte man ja schon in den letzten Ligaspielen sehen, dass wir dort zum Schluß unsere liebe Mühe hatten.

    Bei allem Respekt, Wofranz...


    Aber mentale Müdigkeit bei einem Pokalspiel gegen die Zecken - das wäre ein Unding !
    Wer da mental nicht dabei ist, der hat da auf dem Platz nichts verloren...


    Das war das alte CA-Problem...wir hatten etliche Gänge zurückgefahren, und waren nicht mehr in der Lage, selbige wieder hochzufahren - DAS ist das große Problem, an dem Jupp arbeiten muss...


    Das kann und darf man Jupp nicht ankreiden, das sind halt Altlasten...


    Und wenn man unsere "Konter" und "Angriffe" in HZ 2 gesehen hat (die diese Namen nicht wirklich verdienen), dann war das in der Tat schon Arbeitsverweigerung !

    #KovacOut