Sandro Wagner

  • @Tommy36 Ich bin auch kein Fan von Wagner, aber man kann trotzdem akzeptieren, dass er sich reinhaut und genau das macht, was von ihm erwartet wurde.


    Bei dem Scheiß den du hier von dir gegeben hast, wünsche ich mir aber, dass Wagner in jedem Spiel trifft, nur um dir das Maul zu stopfen. Unfassbar so eine Aussage.

    Dann wünsche es dir halt. Geht mir aber am Arsch vorbei was du dir wünscht.

    #KovacOut

  • Auf Niederlagen zu trinken ist sicherlich Quatsch, aber jetzt damit anzufangen diesen Leuten die Liebe zum Verein abzusprechen (dieses "echte Liebe lasse ich bewusst weg, da wird einem ja schlecht) ist genau so ein Quatsch. Das wurde sich ja nur gewünscht, weil das von denjenigen als das beste für den Verein angesehene wurde.
    Genauso könnten die anderen dann behaupten, dass die, die mit dem Nudelmann bei der schlechten Entwicklung lieber immer gewonnen hätten, die langfristige Entwicklung des Vereins und des Teams nicht bedenken und deshalb den Verein nicht wirklich lieben.


    Ich persönlich sehe es auch so, dass mir so ein Saisonstart, bei dem man dann den Trainer, der mMn. sehr schädlich für die Entwicklung war, schnellstmöglich verliert lieber ist und ich dafür auch mal ein paar Niederlagen in Kauf nehme. Ohne deshalb darauf zu trinken, wenn wir verloren hätten.


    Die, die meinen man muss sich trotzdem immer einen Sieg wünschen kann ich auch verstehen, aber nicht dieses "schlechter/guter Fan" gequatsche, was seit jeher von dieser Seite kommt.

    Ich hab das mit den gewünschten Niederlagen zwecks Nudelmann-Demission ja auch damals geäussert und das während der Woche auch so gemeint, aber, und da bin ich sicher dass das für die meisten gilt die das damals ähnlich sahen, während der Spiele, wenn man unsere Mannschaft auf dem Platz gesehen hat, dann vielleicht noch auswärts wenn der Pöbel auf den Rängen tobt, niemand hat da vor dem Fernseher gesessen und bei Gegentoren gejubelt. Jedes einzelne war trotz allem wie ein Stich ins Herz und die Aussicht, das es einem dem Ziel den Italiener loszuwerden wieder einen Schritt näher gebracht hat, war allenfalls ein leichter seelischer Balsam.


    Die Vorstellung als Bayern-Fan da zu sitzen und nicht über ein Tor zu jubeln, zumal in dieser Situation (klar, die Saison ist entschieden, aber allein die bundesweite Hassfreude über unsere Niederlagen sollte schon Motivation genug sein ebensolche zu verhindern), nur weil es ein Spieler gemacht hat den man nicht mag, das ist schon harter Tobak.


    Ich hab ehrlicherweise im aktuellen Kader sogar ne ganze Reihe Spieler von denen ich nicht unbedingt der größte Fan bin, aber auch in diesem Fall steht der Verein einfach absolut über jedem Einzelnen.


    Die Aussagen von Tommy sind für einen Fan einfach ein No-Go. Punkt.

  • Muss man sich allen Ernstes derart echauffieren, wenn irgendein einzelner einen Spieler nicht mag? Ist ja ähnlich, wenn ich Dopa einschalte, obwohl ich weiß, was kommt.

  • Muss man sich allen Ernstes derart echauffieren, wenn irgendein einzelner einen Spieler nicht mag? Ist ja ähnlich, wenn ich Dopa einschalte, obwohl ich weiß, was kommt.

    Nundann edler Fleischlappen, Rächer aller Nudelmänner und sonstiger Geächteter und Missverstandener des fiesen FCB-Forums-Mobs, erkläre uns welche Replik der Delinquent erwartet hat wenn er solch schmähliche Kritik in einem Fanforum äussert? Stillschweigende Zustimmung? Applaus wohl noch? Vielleicht findet sich gar eine relativierende Statistik die uns von unserem schändlichen Tun zu überzeugen vermag?

  • Vielleicht findet sich gar eine relativierende Statistik

    für Relativierungen scheinst du ja zuständig, also bastel dir doch eine statt zu suchen, wie man lesen kann bekommst du das doch sogar emotional begründet ganz gut hin. :)

    „Let's Play A Game“


  • Nundann edler Fleischlappen, Rächer aller Nudelmänner und sonstiger Geächteter und Missverstandener des fiesen FCB-Forums-Mobs, erkläre uns welche Replik der Delinquent erwartet hat wenn er solch schmähliche Kritik in einem Fanforum äussert? Stillschweigende Zustimmung? Applaus wohl noch? Vielleicht findet sich gar eine relativierende Statistik die uns von unserem schändlichen Tun zu überzeugen vermag?

    Zustimmung und Applaus gab es bei jemand anderem dafür reichlich, von daher ist das gar nicht mal so abwegig
    Ansonsten freue ich mich bei einem Tor von Wagner genau so, wie bei einem von Lewa oder Müller, und wenn Tommy das nicht tut, trübt das meine Freude nicht im Geringsten.

  • Ehrlich gesagt kann ich mich nicht daran erinnern, dass es jemals einen Spieler in unserem Trikot gegeben hat, dem ich irgendwas missgönnt hätte.

    "Wenn die Zeit kommt, in der man könnte, ist die vorüber, in der man kann."

    Marie von Ebner-Eschenbach

  • Beim Jürgen, der wo denkt er wäre Trainer, gab es doch ähnliche Tendenzen als er hier Spieler war. Gut damals gab es noch kein Forum (oder etwas doch?) aber ich habe damals Leute erlebt, die sich für den Verein gefreut haben, aber nicht für den Spieler.

    0

  • Ich hab das mit den gewünschten Niederlagen zwecks Nudelmann-Demission ja auch damals geäussert und das während der Woche auch so gemeint, aber, und da bin ich sicher dass das für die meisten gilt die das damals ähnlich sahen, während der Spiele, wenn man unsere Mannschaft auf dem Platz gesehen hat, dann vielleicht noch auswärts wenn der Pöbel auf den Rängen tobt, niemand hat da vor dem Fernseher gesessen und bei Gegentoren gejubelt. Jedes einzelne war trotz allem wie ein Stich ins Herz und die Aussicht, das es einem dem Ziel den Italiener loszuwerden wieder einen Schritt näher gebracht hat, war allenfalls ein leichter seelischer Balsam.
    Die Vorstellung als Bayern-Fan da zu sitzen und nicht über ein Tor zu jubeln, zumal in dieser Situation (klar, die Saison ist entschieden, aber allein die bundesweite Hassfreude über unsere Niederlagen sollte schon Motivation genug sein ebensolche zu verhindern), nur weil es ein Spieler gemacht hat den man nicht mag, das ist schon harter Tobak.


    Ich hab ehrlicherweise im aktuellen Kader sogar ne ganze Reihe Spieler von denen ich nicht unbedingt der größte Fan bin, aber auch in diesem Fall steht der Verein einfach absolut über jedem Einzelnen.


    Die Aussagen von Tommy sind für einen Fan einfach ein No-Go. Punkt.

    Und das von jemandem, die selbst eingeräumt dem Verein schon einmal ( vor CA ) für Jahre den Rücken gekehrt zu haben, weil ihr der Trainer nicht gepasst hat.
    Lächerlich und peinlich.

  • Muss man sich allen Ernstes derart echauffieren, wenn irgendein einzelner einen Spieler nicht mag? Ist ja ähnlich, wenn ich Dopa einschalte, obwohl ich weiß, was kommt.

    man muss aber auch nicht so tun, als sei es korrekt, wenn sich jemand mit nun wirklich schwachen äußerungen wiederholt und wiederholt und wiederholt, nur um seine antipathie auszudrücken und vereinzelte themengebiete hier zu spammen, in der hoffnung, dass der knochen von einem rudel hungriger wölfe aufgenommen wird... das sagt man einmal, wenn man korrekt ist, vielleicht auch in etwa mit "find den zwar kacke, aber bisher hat er seine sache zumindest ordentlich gemacht." und dann muss auch gut sein...
    andersherum gebe ich dir aber recht... darauf kann man dann einmal sachlich und argumentativ antworten und wenn der gegenüber ohnehin nicht auf eine sachliche diskussion aus ist, das ganze schlicht und ergreifend beenden... hier wird der troll nämlich definitiv gefüttert bis zum umfallen...


    das heißt im übrigen nicht, dass hier gleich alle verweichlichen sollen, denn der ein oder andere spruch gehört auch mal dazu... nur geht einem diese dauerschleife hier wirklich ziemlich auf die nerven... das befüllt die freds mit sinnlosem müll und eine diskussion, die es dann wirklich mal verdient hat, mit 2 konträren meinungen, wird dadurch völlig zerstört... anstatt die beiden diskussionspartner nämlich für sich debattieren zu lassen, müssen dann da auch noch häufig saudumme kommentare zwischengeworfen werden, die nur dazu dienen, das ganze zum explodieren zu bringen... da fragt man sich wirklich, was manche hier damit bezwecken... da muss ja daheim pure langeweile herrschen, wenn man die zeit und die lust hat, hier nur zu schreiben, um salven abzufeuern ohne dass fundiertes dahinersteckt...

    -> Becks84 ( TM ) - USER, BAYER, LEGENDE! <-

  • Geärgert bei einem Tor des FC Bayern? Es ist völlig egal wer das Tor schießt, ein Spieler unseres Vereins hat das Tor zum 1:1 geschossen und wer sich da nicht freut, der ist kein Bayern Fan! In diesem Sinne, verpiss dich doch @Tommy36!


    Ganz ehrlich da könnte ich kotzen! Immer nur Toptransfers fordern, sich woanders nicht äußern und sonst nur rumheulen, ganz ganz peinlich!

    Pura Vida

  • Es passt für mich aber nicht zusammen, sich bei solchen Aussagen über Spieler zu beschweren und gleichzeitig aber damit einverstanden zu sein, dass man sich wirklich Niederlagen wünscht. Selbst, wenn es darum geht, ein bestimmtes Ziel zu erreichen.

    Nochmal, der Unterschied ist doch, dass man einem einem Spieler einfach etwas schlechtes wünscht und sich deshalb über ein Tor ärgert und in dem anderen Fall wurde dem Verein das beste gewünscht. Auch wenn das Beste in dem Fall mal ein Rückschritt war.

    Guter/schlechter Fan hab ich auch nie mit einbezogen. Ich, persönlich, finde nur, dass es eben mit der Liebe zum Verein dann so weit her nicht sein kann. Mal davon abgesehen, dass nicht die reinen Ergebnisse über Wohl und Wehe des Vereins entscheiden sollten, auch wenn das im Zusammenhang mit Ancelotti häufig so von einzelnen betont wurde.

    Hast du so nicht gesagt, kommt für mich aber so rüber, wenn du danach die Lieber oder Treue zum Verein einstufen willst.
    Dass eben nicht nur die reinen Ergebnisse über das Wohl und Wehe des Vereins entscheiden sollten, ist doch genau das, was die Leute zu dieser Denkweise gebracht hat.


    Grundsätzlich hatz es @suedstern80 aber wohl ganz gut getroffen. Nur weil man rational gedacht hat, dass eine kleine Krise im Endeffekt gut für den Verein wäre, hat wohl niemand vorm TV oder im Stadion gesessen und sich über Tore geärgert und über Gegentore gefreut.

  • Geärgert bei einem Tor des FC Bayern? Es ist völlig egal wer das Tor schießt, ein Spieler unseres Vereins hat das Tor zum 1:1 geschossen und wer sich da nicht freut, der ist kein Bayern Fan! In diesem Sinne, verpiss dich doch @Tommy36!


    Ganz ehrlich da könnte ich kotzen! Immer nur Toptransfers fordern, sich woanders nicht äußern und sonst nur rumheulen, ganz ganz peinlich!

    Schön das du weist ob ich Fan bin oder nicht.
    Bei dir ist anscheinend nur Fan der alles und jeden gut findet was bei uns passiert.


    Verpissen tue ich mich bestimmt nicht und schon gar nicht lass ich mir das von dir sagen.


    Viel Spaß beim Kotzen.


    Ich fordere nicht immer Toptransfers.


    Ich äußere mich auch woanders , das kannst du aber anscheinend nicht lesen. Armer Kerl.


    Geh schlafen.

    #KovacOut

  • Nochmal, der Unterschied ist doch, dass man einem einem Spieler einfach etwas schlechtes wünscht und sich deshalb über ein Tor ärgert und in dem anderen Fall wurde dem Verein das beste gewünscht.

    Wenn ich mir Harry Kane statt Sandro als Lewa-Backup wünsche, habe ich aber auch nur das Beste für den Verein im Sinn :D

  • Schön das du weist ob ich Fan bin oder nicht.Bei dir ist anscheinend nur Fan der alles und jeden gut findet was bei uns passiert.

    Nein, es gibt genug zu kritisieren in unserem Verein und wenn man das vernünftig begründen kann, ist ja auch alles gut. Aber wenn man sich vorher überlegt, bei welchem Spieler man nun jubelt oder nicht, ist das schon sehr merkwürdig. Du hast dich ja sogar, wie du selbst geschrieben hast, geärgert. Da frage ich mich, was falsch läuft im Kopf eines solchen Fans!


    Keine Frage, dass ich mich zu emotional du deinem Beitrag geäußert habe, war vielleicht falsch. Aber damit meine ich nicht nur die Wortwahl, denn jede emotionale Reaktion auf deine Beiträge ist verschenkte Lebenszeit!

    Pura Vida

  • Zustimmung und Applaus gab es bei jemand anderem dafür reichlich, von daher ist das gar nicht mal so abwegig Ansonsten freue ich mich bei einem Tor von Wagner genau so, wie bei einem von Lewa oder Müller, und wenn Tommy das nicht tut, trübt das meine Freude nicht im Geringsten.

    Muss er ja nicht, wenn er aber dann ständig ins forum postet wie scheiße wagner doch spielt und das er nicht unser niveau hat wirds halt lächerlich.

  • Nundann edler Fleischlappen

    Da sieht man mal, wie entspannt @schnitzel hier als Moderator ist.


    Gibt nicht viele Foren, in denen sich Moderatoren einen solchen Umgang gefallen lassen. Soll jetzt keine Aufforderung an die Mods sein, daran etwas zu ändern. Ich will Euch nur mal wieder ins Gedächtnis rufen, wie lässig es hier eigentlich zugeht.


    Da könnte man dann im Gegenzug halt auch einen etwas netteren Umgangston erwarten, selbst wenn der Mod ein unnachgiebiger (jedoch dabei stets höflicher) Diskussionsgegner ist.

    "Es zählt das, was bayernimherz sagt." (steveaustin10)