18. Spieltag: Bayer Leverkusen - FC BAYERN 1:3

  • Wie war denn das Spiel? Zusammengefasst in 2 Sätzen? Konnte es mir leider nicht anschauen...


    Unterhaltsame Begegnung mit zwei wunderschönen Treffern, in der wir durch eine Energieleistung von Martinez nach starkem Beginn der Leverkusener etwas überraschend in Führung gingen und die Heimmannschaft durch ein Duseltor zum zwischenzeitlichen 1:2 verkürzen konnte, bevor James einen Freistoß gefühlvoll ins linke obere Eck zum 1:3 Endstand zauberte.


    Ein letztlich verdienter Sieg, weil Leverkusen trotzt zeitweiliger Feldüberlegenheit kaum zu Torchancen kam, wir von hinten heraus auch in Druckphasen ruhig und sicher agierten und damit kompensieren konnten, dass im Angriff ohne den verletzten Lewandowski und den lange "geschonten" Wagner wenig funktionierte und insbesondere Ribery wie ein Totalausfall wirkte, bevor er mit einem schönen Solo die Vorentscheidung herbeiführte.

    Uli. Hass weg!

  • Totalausfall Ribery gab es nicht und überraschend war unsere Führung für mich auch nicht.


    Für mich war es bis auf die kurze Phase nach dem unglücklichen 1:2, wo es auch hätte kippen können, ein sehr souveräner Auftritt, dem eigentlich nur häufig der Abschluss gefehlt hat.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • War Ribs auch nicht. Deswegen schrieb ich ja in der Zwei-Satz-Zusammenfassung, dass er lange so WIRKTE. Entsprechend wollten ihn gestern während der Partie ja einige am liebsten gleich in Rente schicken. Mir hat gefallen, dass er nicht aufgab und den Zweikampf ein ums andere Mal suchte. Das erwarte ich von ihm.

    Uli. Hass weg!

  • Man darf nicht vergessen, wo wir gespielt haben. Leverkusen spielt eine konstante und sehr gute Saison mit einer starken fußballerischen Darbietung. Die stehen zu Recht dort, wo sie stehen. Und dann im ersten Spiel nach der Winterpause auswärts 3:1 zu gewinnen - da gibt es nichts zu mosern. Unsere Mannschaft hat es über ganz weite Strecken der Partie richtig gut gemacht, nur nach dem 1:2 durch Volland waren wir kurzfristig weniger aggressiv und Leverkusen hätte dort zum 2:2 ausgleichen können. Das Spiel hatten wir trotzdem ansonsten komplett im Griff und wir haben es hochverdient gewonnen. Nach der Winterpause war das schon häufig anders, deshalb bin ich sehr zufrieden mit der Leistung und mit dem Ergebnis sowieso. Dass noch nicht alles perfekt war, ist logisch.


    James und Martínez waren für mich die besten Spieler bei uns. Das 3:1 ist ein Zucker-Tor, wahnsinn, wie einfach so etwas aussieht und wie schwer es in der Realität ist. Ein Klasse-Freistoß.


    Müller im Sturmzentrum sollte es ab jetzt einfach nicht mehr geben. Ich hätte, unabhängig von der Tatsache, dass Wagner die Abläufe noch nicht kennt, auch auf Wagner gesetzt. Ich möchte jetzt nicht boshaft klingen, aber viel schwächer als Müller hätte er es auch nicht machen können. Wir alle wissen, dass Thomas Müller ein toller Fußballer ist, aber ein MIttelstürmer ist er nicht und wird er auch nicht mehr.

    Reiner Weltverein, ma' sag'n!

  • Trotzdem darf das Tor von Ribéry nicht darüber hinwegtäuschen, wie seine zukünftige Rolle hier nur aussehen kann.
    Entweder er akzeptiert das ( was ich mir wünsche), oder er wird im Sommer verabschiedet.

    #KovacOUT

  • Trotzdem darf das Tor von Ribéry nicht darüber hinwegtäuschen, wie seine zukünftige Rolle hier nur aussehen kann.
    Entweder er akzeptiert das ( was ich mir wünsche), oder er wird im Sommer verabschiedet.

    Schön, dass Du es nochmal gesagt hast.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Warum versucht man es immer wieder mit Müller, obwohl klar ist, dass das nicht funktioniert? Die ganze Offensive lahmt dadurch und ist 1 Klasse schlechter als sie sein könnte.

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Eher hat mich gewundert, dass wir es anfangs mehrfach mit langen Bällen versuchten,


    Aber man sollte sich nicht auf solche Aspekte fokussieren. Wer beim Tabellenvierten mit 3:1 gewinnt, hat alles richtig gemacht.

    Uli. Hass weg!

  • Siebert war nicht so parteiisch, wie man erwartet hätte...

    wer ist außer dir denn man?
    die gleichen man, die gestern im videotext kein tor aus dem spiel heraus erkennen durften?


    vielleicht solltest du im neuen jahr wirklich die sportart wechseln. gibt da durchaus ein paar wettbewerbe in der großen weiten sportwelt, die besser als fussball zu dir passen würden.
    wie wärs z.b. mit:
    schlammschnorcheln? oder
    gummihuhn-weitwurf der frauen? oder den
    bobby-car-meisterschaften?

    Boah, die Dortmunder, leck mich am Arsch!“ Das Kamel

  • Unterm Strich ein tolles Spiel gestern.


    Dass die Leverkusener von Anfang an pressen werden war absehbar. Dass wir dieses mit langen Bällen umspielen wollen oder einfache Befreiungsschläge spielen lag dann nahe. Wieso in diesem Zusammenhang dann aber Müller vorne drin steht, konnte ich nicht nachvollziehen. Gefühl hat er jeden Zweikampf gegen die Benders oder Tah verloren, wenn der Ball auf ihn gespielt wurde. Das Spiel mit dem Rücken zum Tor ist nicht seins. Als Wagner reinkam, sah das schon anders aus. Er konnte Bälle festmachen und hat den Verteidigern körperlich zu schaffen gemacht.


    Süle gestern mit Licht und Schatten. Viele Fehler im Spielaufbau, andererseits im Zweikampf kaum zu überwinden, wenn der Gegner nicht gerade Bailey hieß.


    Boateng fand ich gestern solide, sowohl im Zweikampf als auch in der Spieleröffnung.


    Alaba leider mit einigen kopflosen Aktionen in der Offensive. Er und Ribery nahmen sich in der Hinsicht lange nichts und wollten den Ball zu lange ins Tor tragen. Der Zug zum Tor hat mir bei beiden gefehlt. Das Tor war dann natürlich grandios, wenngleich Ribery bei mehr Konsequenz auch öfter zum Torschuss hätte kommen können.


    Rafinha offensiv nicht anwesend, defensiv dafür in den ersten Minuten sehr stark mit einigen wichtigen Aktionen. Danach eher unsichtbar.


    Vidal kämpferisch sehr wertvoll, ohne groß in Erscheinung zu treten. Er und Martinez haben ordentlich abgeräumt und uns vor schlimmerem bewahrt. In der Form darf man eigentlich nicht über einen Abgang nachdenken.


    Martinez für mich neben James der beste Mann. Gefühlt ging er in jeden Luftzweikampf, ob dieser nun auf der linken, der rechten Seite oder in der Mitte stattfand. Spielten die Leverkusener einen langen Ball, war er zur Stelle. Lief Löcher zu, antizipierte stark und überdies mit dem Dosenöffner. Man kann nur hoffen, dass er fit bleibt. Mit ihm sind wir defensiv mindestens eine Klasse besser.


    James ebenfalls überragend. Dreh und Angelpunkt, viele Ideen, kämpferisch (!) wiedermal nicht zu verachten. Holte sich auch viele Bälle aus der Tiefe, hatte aber leider Pech, dass Robben und Müller Totalausfälle waren und viele seiner Ideen dadurch im Sande verliefen. Wen man sich überlegt, wie hoch die KO ist, kann man aus dem Lachen eigentlich nicht herauskommen. Er hat definitiv das Potential, um ihn zum 8er zu machen, ähnlich wie Thiago.


    Wie schon geschrieben, war Robben für mich neben Müller ein Totalausfall. Hat war einige Dribblings gewonnen, ihm fehlte aber die letzte Konsequenz. Hätte zwei, dreimal zum Abschluss kommen können, hat es sich dann aber unnötig kompliziert gemacht, sich festgelaufen oder eine vermeintlich falsche Entscheidung getroffen. Mit Coman kam immerhin Tempo rein, wobei dann leider immer noch der Abnehmer in der Mitte gefehlt hat. Müller ist auch in der Phase zu häufig auf den Flügel ausgewichen.


    Das ist natürlich eine "Kritik" auf hohem Niveau. In Anbetracht der Winterpause war es aber schon sehr ordentlich, wenn natürlich noch ausreichend Luft nach oben ist. Vielleicht hätten wir uns auch leichter getan, wenn Müller nicht vorne drin gespielt hätte, sondern Wagner. Ich kann aber verstehen, dass dieser nach einer handvoll Trainingseinheiten noch nicht zwingend in der Startelf steht, wenn Lewa fehlt. Überrascht hat mich die Aufstellung allerdings schon.


    Bei Bailey muss man überdies alles in die Waagschale werfen. Der ist bei hohem Tempo noch trickreich, sucht den Abschluss und gewinnt gefühlt jedes Dribbling. Zum Zunge schnalzen.

  • Dafür war das Tor von Leverkusen aber auch reichlich begünstigt. Das Spiel hätte zwar kurz kippen können, was uns nicht passieren sollte, aber wir waren alles in allem haushoch überlegen.


    Das war in Leverkusen in der Vergangenheit selten der Fall, obwohl die lange nicht mehr so gut waren wie in dieser Saison.


    Ich hatte die drei Punkte jedenfalls nicht zwingend eingeplant und das Spiel war deutlich souveräner als ich erwartet hatte.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Das Spiel hätte zwar kurz kippen können, was uns nicht passieren sollte, aber wir waren alles in allem haushoch überlegen.

    Richtig.
    Aber hat man halt schon häufig gesehen, dass so ein Gurkentor (zweimal abgefälscht) , wie man es nicht oft sieht, ein eigentlich eindeutiges Spiel zum Kippen bringen kann.
    Und wie auch von mir schon gestern während des Spiels gesagt: Es war immerhin ein dieses Jahr sehr starkes LEV , noch dazu auswärts, noch dazu gleich nach der Winterpause.
    In den letzten Jahren haben wir dort erheblich schlechter ausgesehen.
    Nicht von ungefähr haben wir unser letztes Tor dort durch Kroos vor über 4 Jahren gegen schlechtere LEV Teams erzielt.


    Bin mit dem gestrigen Auftritt mehr als zufrieden.

  • Unterm Strich ein tolles Spiel gestern.


    Dass die Leverkusener von Anfang an pressen werden war absehbar. Dass wir dieses mit langen Bällen umspielen wollen oder einfache Befreiungsschläge spielen lag dann nahe. Wieso in diesem Zusammenhang dann aber Müller vorne drin steht, konnte ich nicht nachvollziehen. Gefühl hat er jeden Zweikampf gegen die Benders oder Tah verloren, wenn der Ball auf ihn gespielt wurde. Das Spiel mit dem Rücken zum Tor ist nicht seins. Als Wagner reinkam, sah das schon anders aus. Er konnte Bälle festmachen und hat den Verteidigern körperlich zu schaffen gemacht.

    Ich meine, da rausgehört zu haben, dass es dabei darum ging, dass Wagner ganz klar die Rolle hat, hinten anzustehen - zumindest erstmal.


    Unabhängig von Lewandowski Müller die Stange zu halten - und Wagner muss sich zeigen und kommt nicht automatisch, weil Lewandowski fehlt. Eher eine Entscheidung der Hierarchie als eine sportliche.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Richtig.Aber hat man halt schon häufig gesehen, dass so ein Gurkentor (zweimal abgefälscht) , wie man es nicht oft sieht, ein eigentlich eindeutiges Spiel zum Kippen bringen kann.
    Und wie auch von mir schon gestern während des Spiels gesagt: Es war immerhin ein dieses Jahr sehr starkes LEV , noch dazu auswärts, noch dazu gleich nach der Winterpause.
    In den letzten Jahren haben wir dort erheblich schlechter ausgesehen.
    Nicht von ungefähr haben wir unser letztes Tor dort durch Kross vor über 4 Jahren gegen schlechtere LEV Teams erzielt.


    Bin mit dem gestrigen Auftritt mehr als zufrieden.

    Das sehe ich doch glatt wie Du.

    "Eines Tages werden wir alle sterben, Snoopy."

    "Stimmt. Aber an allen anderen Tagen nicht."



  • Ist ja soweit in Ordnung, stimme dir da zu.
    Nur Robben als Totalausfall zu bezeichnen ist mehr als überzogen.
    Hier sollte man berücksichtigen, daß er nach 2 Monaten Verletzungspause das erste Spiel gemacht hat.

    #KovacOUT