Leon Goretzka

  • Schon lange davor ein absoluter Leistungsträger.

    Ne sorry, davor war er ein Mitläufer der nur positiv durch seine Tore auffiel. Zweikämpfe hatte er kaum geführt, den Ball wollte er nie haben, schon gar nicht in heiklen Phasen des Spiels. Genau deshalb war er ja hier auch davor in fast jedem Spiel kritisiert worden.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Goretzka war vor Corona ein Spieler der Kaderplätze 12-16. Auch, weil er sehr stark in seinen Leistungen schwankte und natürlich noch mehr Konkurrenz hatte.


    Er selbst hat sich in den letzten 12 Monaten aber unglaublich weiterentwickelt und nicht nur aufgrund der fehlenden Konkurrenz ist er aktuell nicht mehr aus der Startelf wegzudenken.


    Ich hoffe, er bleibt fit. Wir werden seine Qualität im Titelkampf dringend benötigen.

  • Ja, die ersten Monate war er auch nicht der Spieler wie jetzt, da hat er sich nur versteckt, keine Zweikämpfe angenommen und keine Bälle gefordert.


    Dann kam corona und aus dem kleinen Leon wurde das Goretzka - mucki-monster. Danach war er ein absolut anderer Spielertyp.

    Also der Gewinner der corona Pause, der hat sich da absolut neu erfunden.

    M.E. wurde er vorallem deshalb wichtiger, weil er auch mal hinten als zweikampfstarker Sechser tätig wurde, und so Josh und Thiago weiter vorne agieren konnten - und dann eben auch mal vorne reinspritzen kann. Gerade ohne Thiago als Aufbauspieler fehlt uns ja oftmals eher der 8er, weil der Aufbau von hinten auch Alaba und Boateng gut können. Vorher war er eher eine schlechte Kopie von Müller - szwar aus zweiter Reihe stärker vor dem Tor - was es dann teilweise Kimmich oder Thiago als Sechser schwieriger machte, weil sie zu tief alleine waren und Leon und Thomas dann zu weit vorne - wodurch ein Loch im Mittelfeld entstand.

    0

  • Goretzka war vor Corona ein Spieler der Kaderplätze 12-16. Auch, weil er sehr stark in seinen Leistungen schwankte und natürlich noch mehr Konkurrenz hatte.


    Er selbst hat sich in den letzten 12 Monaten aber unglaublich weiterentwickelt und nicht nur aufgrund der fehlenden Konkurrenz ist er aktuell nicht mehr aus der Startelf wegzudenken.


    Ich hoffe, er bleibt fit. Wir werden seine Qualität im Titelkampf dringend benötigen.

    Sehe ich auch so.



    Nebenbei bemerkt ist es ja auch völlig ok wie das gelaufen ist.


    Goretzka ist als immer noch junger Spieler von Schalke (günstig) zu uns gekommen. Da ist es völlig in Ordnung, wenn man erstmal nur mitschwimmt und auf den Kaderplätzen 12-16 zu finden ist.


    Das Entscheidende ist, dass der den nächsten Schritt gemacht hat (oder die nächsten zwei bis drei).


    Ich hoffe jedenfalls, dass wir bald mit ihm verlängern.


    Sportlich inzwischen Leistungsträger und auch der Charakter stimmt.

    0

  • Goretzka und Coman, die sich in der Coronazeit durchgeboxt und sich inzwischen unverzichtbar gemacht haben und hier jetzt auch die verdiente Anerkennung bekommen. Da hat man doch die Vorbilder in der eigenen Mannschaft...

    MINGA, sonst NIX!

  • Nach dem 4:1 gegen Lazio sagte Goretzka bei „Sky“: „Ich habe mich schon ziemlich verausgabt, muss ich sagen. Es ist nicht mehr die Corona-Erkrankung, die in meinen Knochen steckt, eher die zwei Wochen Trainingspause. Aber klar: Wenn es um alles gegangen wäre oder das Spiel auf des Messers Schneide gestanden hätte, hätte ich mich auch weiter durchgequält. Aber wir müssen auch gucken, dass ich in den kommenden Wochen da bin. Das war der nächste Schritt, dass ich dann am Wochenende über 90 Minuten gehen kann.“


    Doch bei seiner Auswechslung machte sich Sorge breit!

    In der 63. Minute ging Goretzka für Javi Martinez (32/zweite Einwechslung nach Corona-Quarantäne) vom Platz. Auffällig: Der DFB-Star hatte den linken Ärmel hochgeschoben und deutete Hansi Flick (55) an der Trainerbank Probleme mit dem Gelenk an. Über die Außenmikrofone war im TV zu hören: „Da ist etwas nicht normal...“



    Die Auswechslung nahm Flick aber nicht wegen des Ellbogens vor: „Leon hat in der Halbzeit schon signalisiert, dass ihm so langsam die Luft ausgeht. Er hat sich durchgebissen, aber für uns war klar, dass er das Spiel nicht komplett über 90 Minuten gehen kann. Nach dieser Erkrankung ist es wichtig, dass man die Spieler Schritt für Schritt heranführt.“


    https://www.bild.de/sport/fuss…in-rom-75522364.bild.html


    Das sollte auch ein Fingerzeit Richtung Müller, Pavard und co. sein, zudem kommt noch dazu, dass die ggf. stärker von Corona betroffen sind als zB Goretzka. Sie wären dann wohl vor allem in der Crunchtime wieder voll da, aber diese jeweiligen 2 Wochen Pause wirken lange nach. Das muss man immer im Hinterkopf behalten.

  • Das sollte auch ein Fingerzeit Richtung Müller, Pavard und co. sein, zudem kommt noch dazu, dass die ggf. stärker von Corona betroffen sind als zB Goretzka. Sie wären dann wohl vor allem in der Crunchtime wieder voll da, aber diese jeweiligen 2 Wochen Pause wirken lange nach. Das muss man immer im Hinterkopf behalten.

    Daher würde ich sie gegen Köln auch nur maximal eine Halbzeit spielen lassen. Selbiges gilt für Gnabry. wichtig ist, dass sie gegen Dortmund wieder bei 100% sind.

    Man fasst es nicht!

  • War richtig stark. Finde es immer noch verrückt, wie der sich binnen eines Jahres einfach komplett veränder hat als Spieler. Muss gehalten werden, nach Kimmich die wichtigste Personalie!

    0

  • Steigert sich erwartungsgemäß, wie man es sich von MFs in diesem Alter erwwrtet.


    Sauwichtig ist der aber schon spätestens seit Anfang der Double RR unter NK.

    Die defensivere Rolle liegt ihm sehr gut.


    Bei Ballbesitz ist Kimmich meist weiter hinten. Gegen den Ball ist es Goretzka, der meist den defensiveren Part hervorragend macht.

    0

  • Was mir an ihm besonders gefällt, ist seine Einstellung. Man spürt regelrecht, wie er immer besser werden will und dafür auch bereit ist alles zu geben. Neben und auf dem Platz.

  • Der Kerl ist FCB durch und durch. Ich muss zugeben, dass ich anfangs nicht gedacht hätte, dass er hier mal so durchstartet. Nach der Coronapause ein absoluter Leistungsträger.

    Er ist auch das perfekte Beispiel dafür wie schnelllebig die Fußballwelt sein kann. Vor ziemlich genau einem Jahr gab es noch die Überschrift „Goretzka unzufrieden mit Einsatzzeiten: ist beim FCB überhaupt Platz für ihn?“ und heute ist er ein Eckpfeiler des Teams.

  • Seine Steigerung nennst du erwartungsgemäß?

    Er hat schon immer davon fabuliert, wie unfassbar präsent und wichtig Goretzka sei.

    Dass wir nun einen komplett anderen Spieler haben als zum Zeitpunkt der Verpflichtung, versucht er mit diesem Schwachsinn halt nun irgendwie zu vertuschen. Keine Ahnung, warum.:rolleyes:

  • Er hat schon immer davon fabuliert, wie unfassbar präsent und wichtig Goretzka sei.

    Dass wir nun einen komplett anderen Spieler haben als zum Zeitpunkt der Verpflichtung, versucht er mit diesem Schwachsinn halt nun irgendwie zu vertuschen. Keine Ahnung, warum.:rolleyes:

    Ich versteh es auch nicht. Seine Entwicklung ist einfach der Wahnsinn und alles andere als erwartungsgemäß oä. Aber was weiß ich schon...

  • Ich denke schon dass der Klub wusste welch charakterlich starken Spieler und noch dazu Mentalitätsmonster wir da verpflichtet haben. Aus Sicht des Klubs vielleicht schon erwartungsgemäß.

  • Ich denke schon dass der Klub wusste welch charakterlich starken Spieler und noch dazu Mentalitätsmonster wir da verpflichtet haben. Aus Sicht des Klubs vielleicht schon erwartungsgemäß.

    Wenn ich sehe, welche Spieler wir in der letzten Zeit sonst noch so verpflichtet haben, zweifle ich am sinnvollen Erwartungsmanagement unseres Vereins. 😄

    0