Leon Goretzka

  • Die Verlängerung ist ja keine große Überraschung mehr. Es ist trotzdem schön, dass es jetzt durch ist. Auf seine weitere Entwicklung unter Nagelsmann bin ich sehr gespannt. Ich glaube, dass Leon ein Spieler ist, der noch viel Potential hat. Mit Ball am Fuß ist er unglaublich dynamisch und torgefährlich, da gehört er für mich schon zu den Besten auf seiner Position. Es geht jetzt eher darum, an der Positionierung im Spielaufbau zu arbeiten, damit er da Kimmich noch mehr unterstützen kann. Da muss er auch mehr Verantwortung übernehmen, vor allem wenn Gegner kommen, die sehr stark pressen.

    0

  • Bei Kovac und Ancelotti waren es kapitale Fehler noch in die neue Saison zu starten und keinen Schlussstrich nach der Saison gezogen zu haben.

    Klar, so ein kapitaler Fehler, an dem am Ende das Triple bei heraussprang. Da können wir gerne mehr solcher Fehler machen:)

    Ansonsten ist das alles mE überhaupt nicht vergleichbar, weil diese Trainer ganz unterschiedliche Stärken haben. Will man eine junge Mannschaft komplett neu aufbauen, würde ich LvG holen, Will man ein gewachsenes Team weiter entwickeln, wäre Nagelsmann die beste Wahl. Ist eine Mannschaft nahe ihrem Höhepunkt, sollte es Pep sein, und will man den letzten Schuss aus einem eigentlich überalterten Team holen, finde ich CA auch weiterhin nicht verkehrt für ein oder zwei Jahre.

  • Wie der Typ, der in den Pool mit wenig Wasser nen Köpper machte, aus dem Koma aufwachte und plötzlich Klavier spielen konnte. Kann man mal machen, das Ganze geht aber doch öfter schief! 😬

    Ich kann alles! Ich kann aber auch alles nicht! - Thomas Müller

  • Über das erste Jahr kann man durchaus geteilter Meinung sein;)

    Können tut man das auch zur Frage ob die erste Mondlandung real oder Fake war. Die Frage ist bloss… :)


    Aber ok, ich gestehe zu, dass er es nicht geschafft hat, das Team innert kürzester Zeit herunterzuziehen. ;)

  • Das Wort Freundschaft im Profifußballhaifischbecken - Was haben wir da mit den Jungs für Glückgriffe gemacht.

    Ich hab mir schon oft überlegt, ob die Sache mit dem Teamspirit bei uns nur aus subjektiver Sicht so hoch eingeschätzt wird, weil man halt auch nicht genau weiss wie es bei anderen Vereinen aussieht; wenn sich bspw. im nächsten Training Goretzka und Lewandowski an die Gurgel gehen, dann berichtet das die Marca und die Real-Fans denken sich "gut dass wir eine funktionierende Mannschaft haben, im Gegensatz zu den Münchnern. Nächste Saison holen wir den Lewandowski". ^^


    Aber auf die Distanz ist halt schon auffällig, wie wenig Probleme wir in den letzten, sagen wir 10 Jahren, mit unzufriedenen Spielern hatten. Da gab es doch wirklich nichts. Selbst Alaba war nicht wirklich ein Problem, weil der in seinem letzten Vertragsjahr die "take it or leave it"-Option genutzt hat, aber Stunk hat er auch nicht gemacht.


    Scheint schon so zu sein dass unsere Verantwortlichen im Zweifel mehr Wert auf Persönlichkeit legen statt auf individuelle Klasse, und es ist kein Wunder, dass sich das sportlich auszahlt, denn die Zeit der Mannschaften mit einem Zirkusfussballer und einem Rest sind einfach vorbei.

    0

  • Können tut man das auch zur Frage ob die erste Mondlandung real oder Fake war. Die Frage ist bloss… :)


    Aber ok, ich gestehe zu, dass er es nicht geschafft hat, das Team innert kürzester Zeit herunterzuziehen. ;)

    Gefakt war sie die ersten beiden Jahre unter Pep!8o

    Ansonsten ist das alles eh Vergangenheit, und das Hier und Jetzt ist doch bislang über jeden Zweifel erhaben:)