Leon Goretzka

  • https://twitter.com/FabrizioRo…/1438448442754408448?s=19


    Laut Romano waren dann wohl Nagelsmann und Brazzo die entscheidenden Leute für den Vertrag.


    Aber es wird ganz sicher weiter die User hier geben, die steif und fest behaupten, dass Trainer total unwichtig sind, wir auch mit Scholl oder einem Papp-Aufsteller Meister werden und den Spielern das alles egal ist, solange die Kohle stimmt.


    Ich bin echt froh über Goretzkas Verlängerung. Sehr wichtig. Sportlich wird er jetzt hoffentlich wieder kommen und für den ganzen Club ist er mit seiner Außendarstellung ein echter Segen.


    https://www.welt.de/sport/fuss…-die-eigene-Haustuer.html


    Davon profitiert der Verein ganz extrem. Weitermachen, Leon!

  • Goretzka für mich sehr, sehr wichtig, noch mehr für mich persönlich als Kimmich wenn er völlig fit und in Form ist. Aber entscheidend waren nach derart langen Verhandlungen wohl auch die 18 Millionen, so realistisch sollte man sein. "ich muss nicht noch eine Million rausquetschen", muss man wohl nicht wenn die 18 stimmen. Unser Gehaltsgefüge hat sich nun stark verändert, mit der vielleicht bestbezahlten Mittelfeldzentrale. Sportlich hoffe ich, dass diese jetzt in Form kommt, bzw in die etwas anderen Rollen findet.

  • Goretzka für mich sehr, sehr wichtig, noch mehr für mich persönlich als Kimmich wenn er völlig fit und in Form ist. Aber entscheidend waren nach derart langen Verhandlungen wohl auch die 18 Millionen, so realistisch sollte man sein. "ich muss nicht noch eine Million rausquetschen", muss man wohl nicht wenn die 18 stimmen. Unser Gehaltsgefüge hat sich nun stark verändert, mit der vielleicht bestbezahlten Mittelfeldzentrale. Sportlich hoffe ich, dass diese jetzt in Form kommt, bzw in die etwas anderen Rollen findet.

    Das Goretzka hier das höchstmögliche Gehalt rausschlagen wollte und mit 18 Millionen wohl auch das Maximum heraus geholt hat ist sicher richtig. Man muss aber auch beachten, dass er im Sommer ablösefrei gewesen wäre und vor dem Hintergrund hätte er garantiert woanders in Kombination mit Handgeld + Gehalt die ein oder andere Million mehr rausholen können.

  • Rein vom Gehalt her finde ich es zwar auch 3 Mio. zu viel, allerdings wäre ein ablösefreier Abgang damit verbunden, dass wir hätten Ablöse zahlen müssen, die bei der Art von Qualität, die wir dann bräuchten, sich über 50 Mio. Euro bewegen würde - plus Gehalt, versteht sich. Von daher ist das finanziell unterm Strich die wirtschaftlichste Lösung. Hoffentlich kann Goretzka jetzt auch wieder an die Leistungen der letzten 1,5 Jahre anknüpfen. Davon ab, wir haben da im ZM zwei Spieler, die völlig klar in der Birne sind und das ist unbezahlbar.

    Oh Well. Whatever. Nevermind.

  • Es sollte aber auch offensichtlich sein, dass in erster Linie und auch in der zweiten das Geld entscheidet, und dann irgendwo noch die sportliche Perspektive und das war es. Das wird man auch nicht mit noch so gutem Verhandlungsgeschick nennenswert drücken können, denn wie man sieht, lassen sie dann derweil einfach ihre Verträge auslaufen, und kassieren woanders mit Handgeld unterm Strich mindestens genauso viel, eher mehr.

    Da die Gehälter unvermindert weiter steigen, werden wir es an anderer Stelle einsparen müssen. Ich schätze in Zukunft wird die zweite Reihe dann ausschließlich mit eigenen Talenten aufgefüllt, und es gibt maximal noch einen Top-Transfer pro Sommer, und das war es, bzw. nächsten Sommer auch gar keiner.

  • Da die Gehälter unvermindert weiter steigen, werden wir es an anderer Stelle einsparen müssen. Ich schätze in Zukunft wird die zweite Reihe dann ausschließlich mit eigenen Talenten aufgefüllt, und es gibt maximal noch einen Top-Transfer pro Sommer, und das war es, bzw. nächsten Sommer auch gar keiner.


    Wir werden halt auch umstellen müssen und eben Spieler verkaufen die nicht zu akzeptablen Konditionen verlängern wollen.

    Und das halt auch mal mit 2 Jahren rest und nicht auf den letzten Drücker.

  • Wir werden halt auch umstellen müssen und eben Spieler verkaufen die nicht zu akzeptablen Konditionen verlängern wollen.

    Und das halt auch mal mit 2 Jahren rest und nicht auf den letzten Drücker.

    Und wie willst du Cuisance, Sarr und Tolisso verkaufen, wenn sie keiner will?

  • Erstens steigen normalerweise auch immer die Einnahmen. Solange man die Linie nicht verlässt und strikt ein Max von 45-55% Gehalt/Umsatz einhält sind steigende Gehaltskosten kein Problem.


    Zweitens vergisst man in diesen Diskussionen auch immer das Gehälter durch Abgänge wegfallen.

    Lahm Xabi Rib Rob Hummels Vidal Alaba Boa waren ja keine Geringverdiener.

    Relativ hoch eingestiegen sind ja nur Sané und Lucas. Alle anderen haben ja mit verhältnismäßig niedrigeren Gehältern begonnen die natürlich dann bei Leistung entsprechend angepasst werden. Ein völlig normaler natürlicher Prozess.

  • Und wie willst du Cuisance, Sarr und Tolisso verkaufen, wenn sie keiner will?

    Indem man den Verkäufermarkt künftig besser analysiert und einen möglichen Wiederverkaufswert auch bei Neuzugängen einberechnet. Für Tolisso gab es 2020 ebenfalls einige Angebote und es war klar dass er sich nach einer weiteren schlechten Saison nicht mehr gut verkaufen lässt.


    Wir haben im Bereich Spielerverkäufe die letzten Jahre definitiv keine gute Figur abgegeben.

  • Indem man den Verkäufermarkt künftig besser analysiert und einen möglichen Wiederverkaufswert auch bei Neuzugängen einberechnet. Für Tolisso gab es 2020 ebenfalls einige Angebote und es war klar dass er sich nach einer weiteren schlechten Saison nicht mehr gut verkaufen lässt.


    Wir haben im Bereich Spielerverkäufe die letzten Jahre definitiv keine gute Figur abgegeben.

    Und was waren die zu zahlen bereit? Ist halt die Frage, ob man ihn für diesen Spottpreis dann abgibt, oder doch lieber als Ergänzungsspieler behält.

  • Und wie willst du Cuisance, Sarr und Tolisso verkaufen, wenn sie keiner will?

    Das kann mal passieren. Aber eben nicht immer. Dann hängt es auch am "Verkäufer".


    Granovskaia hat z.B. auch solche Perlen wie Baba und Drinkwater losbekommen.

    Und ob ein Baba besser ist als Sarr. Baba hat es bei Schalke nicht geschafft.

  • A)Indem man den Verkäufermarkt künftig besser analysiert und einen möglichen Wiederverkaufswert auch bei Neuzugängen einberechnet. Für Tolisso gab es 2020 ebenfalls einige Angebote und es war klar dass er sich nach einer weiteren schlechten Saison nicht mehr gut verkaufen lässt.


    B)Wir haben im Bereich Spielerverkäufe die letzten Jahre definitiv keine gute Figur abgegeben.

    A) Das ist definitiv die Aufgabe des Spielerberaters, nicht des Vereins.

    Ist ja auch Eigeninteresse dabei, da der Berater ja leider am Verkauf/Kauf verdient.


    B) 100% richtig.

  • Wann hätten wir denn schon großartige Transfererlöse? Wenn für manche Spieler keine Nachfrage vorhanden ist kannst halt nix einnehmen.

    Für Hummels 30 Mio zu bekommen war ein Top-Verkauf.


    Ebenso 40 Mio für Costa und 16 Mio für Rudy.


    15 Mio für PEH und 12 Mio für Rode waren ebenfalls gut.



    Wir sind kein Verkäuferverein und haben in dem Bereich sicher etwas Nachholbedarf, aber so katastrophal ist es eben auch nicht...



    Ich hoffe, dass in Zukunft regelmäßig Spieler aus dem Nachwuchs kommen, die es dann entweder bei uns packen oder zumindest eine gute Ablöse generieren.


    Bei C.Richards sieht es ja gut aus. Den hätte man sicher auch diesen Sommer schon für eine gute Summe verkaufen können, wenn man es denn gewollt hätte.

    Bei Zirkzee muss man abwarten. Das Potential hätte er.

    Mai könnte zumindest ein bisschen was bringen. Ebenso Fein.

    0