Merkel 4.0

  • Sie verstehen es halt nicht. Ich geb ehrlich zu, dass ich aus Protest AfD gewählt habe, wobei es mir einzig und alleine darum geht, dass die etablierten Parteien endlich aufwachen und eine andere Politik machen.

    0

  • Sie verstehen es halt nicht. Ich geb ehrlich zu, dass ich aus Protest AfD gewählt habe, wobei es mir einzig und alleine darum geht, dass die etablierten Parteien endlich aufwachen und eine andere Politik machen.

    Dann lieber ungültig gewählt, auf den Wahlzettel "Hey künftige Regierung macht mal gescheite Politik" schreiben, selfie machen und im Internet verbreiten.

  • Sie verstehen es halt nicht. Ich geb ehrlich zu, dass ich aus Protest AfD gewählt habe, wobei es mir einzig und alleine darum geht, dass die etablierten Parteien endlich aufwachen und eine andere Politik machen.

    Das mache ich nicht, weil die AFD mir nicht zusagt, habe sonstige gewählt. Verstehe solche Diskussionen aber nicht. Ich finde es wird dringend Zeit für neue Parteien, sehe auf dem Diagramm keine Partei, die auch nur annähernd vertrauenswürdig ist, ein absoluter weiter so Brei. Mein Traum wäre eine neue Partei mit grössen aus allen Bereichen des Lebens, die sich bürgernah, wissenschaftlich fundiert aufstellt. Weitere Marionetten der Industrie und der Lobby braucht es nicht, auch keine Linken Ideen die nie nirgends funktioniert haben. Wenn ich lese das die CDU 32% bekommt, lächerlich. Ich sehe da keinen fähigen Politiker, wie auch bei den anderen nicht. Beispiel: Opel möchte den Mitarbeitern weniger zahlen. Wäre es nicht sinnvoller darüber nachzudenken, mehr Autos zu verkaufen? Der ein oder andere wird verstehen worauf ich hinaus will?

    Pandemie bekämpfen ohne medizinisches Personal, mit adidas, Lufthansa und neuen Kampfflugzeugen!

  • Dann lieber ungültig gewählt, auf den Wahlzettel "Hey künftige Regierung macht mal gescheite Politik" schreiben, selfie machen und im Internet verbreiten.

    Ungültige Stimmen werden garnicht verrechnet.Befasse dich mal mit der Thematik.Mit so einen Selfie machst dich noch strafbar.

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • Opel möchte den Mitarbeitern weniger zahlen. Wäre es nicht sinnvoller darüber nachzudenken, mehr Autos zu verkaufen? Der ein oder andere wird verstehen worauf ich hinaus will?

    und was genau hat die politik jetzt damit zu tun, stichwort tarifautonomie bzw. unternehmenspolitik? davon ab ist opel mittlerweile französisch. schreibs macron.

  • In diesem Land dringend notwendige Gewerkschaften als Verbrecher zu bezeichnen ist schon krass, zeigt aber wessen Geistes Kind der Waldi ist.

    sehe ich ja jetzt erst :thumbsup:


    köstlich, und dann gleich 8 liker. wahnsinn. habe ich die berechtigung der gewrkschaften infrage gestellt? nein. WAS die teilweise ablassen habe ich geschrieben. textverständnis geht völlig vor die hunde. aber hey, ist internet, nicht so wichtig. ich sag nur "lebenswürdiges leben". da platzt mir der sack, als jemand der lebensunwürdiges leben jahrelang vor der haustür gesehen hat. bsirske ist für mich ein schäbiger verbrecher an der menschenwürdigkeit mit solchen aussagen. punkt.

  • Verstehe teilweise die harte Kritik an der Politik nicht.


    Ich kann jetzt logischerweise nur für mich sprechen und ich bin mit den Lebensumstände hier sehr zufrieden. Ich bin 32 Jahre alt, hab Frau, Kind (erst ein paar Wochen alt ) und ein Haus. Wir sind beide berufstätig ohne eine Führungsposition zu haben, kommen finanziell aber klar (sie: Assistentin der Geschäftsführung - ich: Versuchsingenieur, aber letztendlich beides 0815 Angestellte). Im normalen Lebebsalltag kann ich also nicht über die Politik meckern.


    Was macht die Politik denn so dermaßen schlecht? Was sind denn die großen Fehler?
    Zumindest mir geht es in Deutschland sehr gut.


    Was mich tatsächlich in meinem Alltag beeinflusst ist die Flüchtlingspolitik. Aber was soll man da machen? Hier eine für alle Seiten passende Lösung zu finden ist unmöglich. Klar ist, dass es immer schwierig ist so unterschiedliche Kulturen zusammenzuführen. Wir sind aber in Europa das stabilste Land und haben eine Verantwortung. Das ist einfach ein sehr heikles Thema über das man Jahre diskutieren kann ohne eine Lösung zu finden. Anhand der Flüchtlingspolitik die Politiker zu bewerten kann ich nicht. Dazu stecke ich zu wenig in dieser komplexen Thematik. Ich seh und hör aber beinahe täglich massiv unqualifizierte Aussagen von Leuten, die noch weniger Ahnung haben, keine Hintergründe kennen aber behaupten alle Politiker wären Idioten und man sollte alles ganz anders machen.


    Die Bildungspolitik kann ich derzeit noch nicht wirklich beurteilen. Die Umweltpolitik ist mir einfach egal.


    Gerade bei der Arbeit hab ich oft das Gefühl, dass viele das eigene Versagen der Politik in die Schuhe schieben wollen. Gerade bei Leuten, die eher einfache Arbeiten ausführen.


    Wir haben hier in Deutschland ein hohes Lohnniveau, gute Bildungsmöglichkeiten für alle (guckt euch mal an was ein Studium in den USA kosten, eine offene Kultur für alle Bevölkerungsgruppen (Homosexuelle, Ausländer, Gleichstellung zwischen Frauen und Männer) und und und. Mir fehlt so ein bisschen die Fantasie, was andere Länder oder einige Kritiker denn besser machen oder besser machen würden.

    0

  • Gewerkschaftenbekämpfen seit Jahrzehnten die falschen Gegner.Nicht dieEinnahmeseite(Arbeitgeber) ist mein Problem,sondern die Ausgabenseite(Politik).

    Bald landen die Außerirdischen und holen uns wieder ab.Dann können wir endlich zurück nach Hause.

  • enantat : Der Fehler ist dein Dasein in der angenehmen Mittelschicht einfach Mal auf alle anderen zu projezieren.


    Es geht halt bei weitem nicht allen so gut und es ist bei weitem nicht sicher ob es dir oder mir auch in 10 oder 20 Jahren noch so gut geht. Spätestens mit Renteneintritt kann für viele denen es heute noch gut geht das böse Erwachen kommen. Was passiert wenn die Politik solche Themen über Jahrzehnte verpennt, das sieht man doch aktuell bei Wohnungsbau, Integration oder Digitaler Wandel. Das ist nichts was man dann Mal eben nachsteuern kann wenn es schon lichterloh brennt.


    Und ganz ehrlich, gerade mit einem kleinen Kind sollte dir angesichts der Bildungspolitik der letzten 30 Jahre Angst und Bange sein, es sei denn du lebst in Bayern.

  • @enantat - das Lohnniveau passt aber nicht zur Entwicklung -> Philips-Kurve (Stichwort).
    Warte mal ab wenn wir in Rente sind!


    Unterhalte dich mal mit Ärzten! Diese müssen aktuell mehr Rechenschaft vor der KV ablegen als Patienten zu behandeln!
    Es werden weitere Gesundheitsuntersuchungen gestrichen!
    Ebenso hat dieser Spahn doch jetzt den Notfall-Kliniken den Geldhahn zugedreht.

    0

  • Gewerkschaftenbekämpfen seit Jahrzehnten die falschen Gegner.Nicht dieEinnahmeseite(Arbeitgeber) ist mein Problem,sondern die Ausgabenseite(Politik).

    Gewerkschaften? Diese hängen doch mit den Unternehmen unter einer Decke!

    0

  • Zumal die erwähnten Flüchtlinge vor allem in unser Sozialsystem integriert werden und selbst jene die in Lohn und Brot vermittelt werden, dürften überwiegend im Niedriglohnsektor landen und spätestens im Alter ein Sozialfall werden. Sprich, wenn sich nix gravierendes ändert, wird es spätestens deine Kinder hart treffen. Bald gehen die Babyboomer in Rente und gleichzeitig werden hunderttausende Armutsflüchtlinge importiert, denen man bei härterer Auslegung unserer Gesetze, die Aufnahme ins Sozialsystem verweigern könnte, eigentlich müsste. Gestern hieß es im Videotext, Deutschland hat 60% aller in der Eu lebenden Flüchtlinge aufgenommen, also mehr als die gesamte Rest-EU zusammen. Frag Dich mal wieso das so ist. Am tollen Wetter oder der leicht zu lernenden Sprache liegt es bestimmt nicht!

  • Zumal die erwähnten Flüchtlinge vor allem in unser Sozialsystem integriert werden und selbst jene die in Lohn und Brot vermittelt werden, dürften überwiegend im Niedriglohnsektor landen und spätestens im Alter ein Sozialfall werden. Sprich, wenn sich nix gravierendes ändert, wird es spätestens deine Kinder hart treffen. Bald gehen die Babyboomer in Rente und gleichzeitig werden hunderttausende Armutsflüchtlinge importiert, denen man bei härterer Auslegung unserer Gesetze, die Aufnahme ins Sozialsystem verweigern könnte, eigentlich müsste. Gestern hieß es im Videotext, Deutschland hat 60% aller in der Eu lebenden Flüchtlinge aufgenommen, also mehr als die gesamte Rest-EU zusammen. Frag Dich mal wieso das so ist. Am tollen Wetter oder der leicht zu lernenden Sprache liegt es bestimmt nicht!


    Die zahlen doch Unsummen in Kranken- und Rentenkasse ein... :thumbsup:

    0

  • Gibt es wirklich immer noch so viele naive und uninformierte Menschen in diesem Land?
    Nun denn, dann hat es dieses Land eben nicht besser verdient, wie bestellt so geliefert....

    Ich bin nicht auf die Welt gekommen, um anderen zu gefallen.

  • @enantat: Guter Beitrag! Sehe selbst ich als jemand so, der von den im Spektrum genannten Parteien den LINKEN am wenigsten weit entfernt steht.


    Zumindest sollte man bei aller berechtigter und notwendiger Kritik im Detail auch schätzen können, was bei uns gut läuft. Das ist so wenig nicht.


    Und über die Flüchtlingswelle muss man sich nicht freuen, um zu erkennen, dass sie sich einfachen Antworten verschließt.

    Uli. Hass weg!

  • von 1992


    und wir steuern unweigerlich auf das ende zu!
    umwelt ist mir egal hat einer hier geschrieben und hat nen paar monate altes kind..zu geil.
    empfehle dann noch 2052.
    viel spaß

    Wer hätte jemals gedacht das Kirchen und Puffs aus dem gleichen Grund geschlossen sind!