Niko Kovač

  • "'Jeder beim FC Bayern muss liefern' - Titel oder große Namen? Fuck FC Hollywood".
    Und


    "Bayern-Familie wird gepredigt, doch selbst nicht mehr gelebt. Umbruch heißt als Einheit standhaft zu bleiben"


    Das geht dann beides schon eher in Richtung Vereinsführung und insbesondere KHR

    Phrasen. An der Realität vorbei. Man will der große FC Bayern sein, international die bestia negra, man will Stars wie Ribery und Robben, aber keinesfalls will man den Gesetzen der Branche folgen oder gar einen Wandel mitmachen, geschweige sich auf Drohszenarien wie die Euroleague vorbereiten.


    Das ist der Hoeneß Ansatz, sich eine Filterblase zuzulegen und dann z.B. auf die Implosion des Transfermarktes zwei Jahrzehnte lang hinzuweisen, anstatt Mittel und Wege zu finden sich damit positiv zu arrangieren.


    Wir befinden uns momentan am Scheidepunkt. Entweder mehr Hoeneß und damit mehr Gerumpel, mehr Vetternwirtschaft, weniger Erfolg, weniger Stars und international 8tel Finale anstatt Halbfinale.


    Oder mehr Rummenigge, mehr Internationalisierung, mehr Kommerz - wobei noch mehr kaum geht - und mehr Leistungsprinzip.


    Ich tendiere zu 80% Richting Rummenigge. Dessen Weg verspricht langfristig Erfolg, Solidität, einen gesunden Verein, eine Strategie weg vom Bauch. Ohne Hoeneß und seinen Sinn für Herz und Nestwärme geht es aber keinesfalls. Das ist der soziale Kitt, den der Verein seit Jahrzehnten beispiellos vorlebt und der ihn so besonders macht.


    Entsprechend wäre eine Arbeitsteilung wie es die Ämter der beiden Herren vorsehen auch das beste. Nur hat sich Hoeneß als VAR so massiv in die Geschäfte eingemischt, dass wir als Ergebnis diesen Dissens wie jetzt erleben.

    0

  • Wir befinden uns momentan am Scheidepunkt. Entweder mehr Hoeneß und damit mehr Gerumpel, mehr Vetternwirtschaft, weniger Erfolg, weniger Stars und international 8tel Finale anstatt Halbfinale.

    Wenn ich mich entscheiden müsste, klar Uli!


    Aber grundsätzlich finde ich das ganz gut, BEIDE an Bord zu haben. Auch wenn das schon mal zu Kompromissen wie jetzt NK führt. Wäre Verschwendung, wenn diese geballte Kompetenz immer einer Meinung wäre.

  • Die Ewiggestrigen unter sich. Hoffentlich habt ihr genug Hüte! :thumbsup:

  • Ist doch schön, wenn sowas passiert.
    Die professionelle Distanz geht auf diesen PK regelmäßig flöten. Lieber so als andersrum!

    Warum wird das denn überhaupt so personalisiert? Auch von Kovac selbst übrigens!
    Es geht doch nicht um die "Person" Kovac, sondern um den Trainer. Und der ist einfach nicht gut genug für den FC Bayern, Punkt!


    Ein schönes Saisonfinale mit einem motivierten Spiel, bei dem die Mannschaft ganz offensichtlich nicht explizit "für den Trainer" gespielt hat sondern für sich selbst bzw. Robbery und Rafa, gegen eine ausgelaugte Eintracht ändert jetzt was an der Tatsache, dass Kovac sehr eingeschränkte Skills hat?


    Aber Hauptsache ein paar in der Südkurve, vielleicht auch ein paar, die schon vor Jahren leidenschaftlich dumme "Koan Neuer" Schilder in die Höhe gehoben und ihn später vom Feiern in der Kurve abgehalten haben, halten ein Transparent in die Höhe, auf dem auf die nicht eingehaltene "Familiarität" abgehoben wird, in Bezug auf Kovac.


    Hauptsache alle haben geweint und Bill Kaulitz und Heidi Klum sind in Bayern Trikots angetanzt. Die wollten auch noch in die Kabine. Aber so weit geht's dann doch nicht, mit der "Freundschaft"...

  • Wenn ich mich entscheiden müsste, klar Uli!
    Aber grundsätzlich finde ich das ganz gut, BEIDE an Bord zu haben. Auch wenn das schon mal zu Kompromissen wie jetzt NK führt. Wäre Verschwendung, wenn diese geballte Kompetenz immer einer Meinung wäre.

    ich würde den Hoeneß vor seinem Knastaufenthalt nehmen. Aber den danach auf keinen Fall.


    Brazzo, Kovac, Dieter H., Sebastian H., Pressekonferenz, Anrufe im DFB Quartier um Özil zu verhindern, Nachtreten gg ex Spieler, Heynckes Posse, Autokratisches Weltbild.


    Eine unfassbare Liste in knapp 3 Jahren. Und die kann man leicht verdoppeln oder verdreifachen.

    0

  • Die Heidi wollte durch nur mit den Jungs unter die Dusche ...

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Es geht doch nicht um die "Person" Kovac, sondern um den Trainer. Und der ist einfach nicht gut genug für den FC Bayern, Punkt!


    Da machst du für dich einen Punkt. In der grundsätzlichen Einschätzung des Trainers sind wir auch gar nicht soweit auseinander.


    Nur bei mir heißt es eben: "Er hat Vertrag". Punkt. Und in diesem Rahmen bin ich durchaus beeindruckt - und gespannt, wie's weitergeht.

  • ich würde den Hoeneß vor seinem Knastaufenthalt nehmen. Aber den danach auf keinen Fall.
    Brazzo, Kovac, Dieter H., Sebastian H., Pressekonferenz, Anrufe im DFB Quartier um Özil zu verhindern, Nachtreten gg ex Spieler, Heynckes Posse, Autokratisches Weltbild.


    Eine unfassbare Liste in knapp 3 Jahren. Und die kann man leicht verdoppeln oder verdreifachen.

    Ich würde gerne den Hoeneß während seines Knastaufenthalts nehmen. Da hat er mir am besten gefallen.

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • man sieht doch schon hier im forum, dass wir in sachen kovac in zwei lagern gespalten sind und so stell ich mir das auch innerhalb der mannschaft vor.


    es macht für mich null sinn, mit ihm in eine weitere saison zu gehen. titel hin oder her, aber der große knall wird kommen!

    Ich bin nur da um da zu sein!

  • man sieht doch schon hier im forum, dass wir in sachen kovac in zwei lagern gespalten sind und so stell ich mir das auch innerhalb der mannschaft vor.


    es macht für mich null sinn, mit ihm in eine weitere saison zu gehen. titel hin oder her, aber der große knall wird kommen!

    das Interview von Hoeneß gestern war hochinteressant. Angesprochen auf die pro Kovac Rufe im Stadion sagte er nahezu wörtlich , dass ihm ( Hoeneß) das sehr gutgetan hat. Heisst für mich, Hoeneß wird Kovac weiter durchziehen, dass Volk hat ihn da bestätigt

    "Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

  • das Interview von Hoeneß gestern war hochinteressant. Angesprochen auf die pro Kovac Rufe im Stadion sagte er nahezu wörtlich , dass ihm ( Hoeneß) das sehr gutgetan hat. Heisst für mich, Hoeneß wird Kovac weiter durchziehen, dass Volk hat ihn da bestätigt

    Sehe ich auch so


    Wahrscheinlich hat er sich mit Kalle schlicht darauf verständigt, die Saison auslaufen zu lassen und sich dann zusammenzusetzen - und bis dahin verbal keine Fakten zu schaffen.