Niko Kovač

  • Wirklich schade (aber auch bezeichnend), dass sich niemand mit dem Top-Beitrag von tm auseinander setzt. Da wird dann lieber u.a. darüber diskutiert, ob Matthäus ein respektabler Trainer ist oder nicht und noch andere hier sogenannte Nebelkerzen geschmissen. ;(

    Ja was wollen sie denn noch positives über Kovac finden?

    Taktisch ist das 0 und noch schlimmer ist ja sobald der den Mund aufmacht ist fremdschämen angesagt.

    Ausreden, Mannschaft ist schuld.... u.s.w.

  • https://www.sportbuzzer.de/art…grad-neuer-boateng-alaba/

    Was für eine Frechheit, und eine nicht zu überbietende Arroganz - das eigene Versagen als Los-Pech darzustellen !


    Alleine dafür MUSS er eigentlich sofort entlassen werden !

    Das mit dem Pech lebt ihm die vereinsführung doch vor. Laut uli und kalle waren wir die Jahre zuvor doch auch immer nur rausgeflogen weil wir pech mit den Schiedsrichtern hatten.

    Von daher brauch man sich nicht wundern wenn der Trainer das Spiel mitspielt.

    rot und weiß bis in den Tod

  • Das mit dem Pech lebt ihm die vereinsführung doch vor. Laut uli und kalle waren wir die Jahre zuvor doch auch immer nur rausgeflogen weil wir pech mit den Schiedsrichtern hatten.

    Von daher brauch man sich nicht wundern wenn der Trainer das Spiel mitspielt.

    Völlig falsche Taktik, Angsthasenfußball und 3 Torschüsse in 180 Minuten ist schon großes Lospech.

    #KovacOUT

  • Lustig daran ist ja auch, dass wir Liverpool in einer Phase bekommen hatten, als die selbst einen Durchhänger hatten und (!) auf ihre Stamm-IV samt damaliges Metronom im Mittelfeld verzichten mussten. Kannst du mit unserem Auftritt in Barcelona vergleichen, als wir gefühlt die halbe Mannschaft verletzt war oder gerade aus dem Lazarett zurückkehrte.

    #nichtmeinpräsident

  • Es ist so oder so armselig, das frühe und im Stil schmähliche Ausscheiden mit "Lospech" zu begründen und auf den späteren CL Sieger zu verweisen, so als hätten wir nie eine Chance gehabt. Wo bleibt da unser Bayern-Gen? Das Mia-san-Mia. Das ist und bleibt eine feige Ausrede. So was passt so gar nicht nicht zu unserem Verein. Allein schon deshalb kann er mir gestohlen bleiben und ist hoffentlich bald weg.


    Wie durex richtig sagt, war der LFC in dieser Phase nicht auf seinem höchsten Niveau in der Saison. Dass es trotzdem für uns gereicht hat, hat eben sehr viel mit einer komplett missglückten Taktik im Rückspiel zu tun. Und auch im Hinspiel hätte man zum Ende hin schon mehr riskieren müssen. Diesen Einschaisser-Fußball mit geparktem Bus vorm Tor will ich hier sowieso nicht sehen.

  • Es ist so oder so armselig, das frühe und im Stil schmähliche Ausscheiden mit "Lospech" zu begründen und auf den späteren CL Sieger zu verweisen, so als hätten wir nie eine Chance gehabt. Wo bleibt da unser Bayern-Gen? Das Mia-san-Mia. Das ist und bleibt eine feige Ausrede. So was passt so gar nicht nicht zu unserem Verein. Allein schon deshalb kann er mir gestohlen bleiben und ist hoffentlich bald weg.


    Wie durex richtig sagt, war der LFC in dieser Phase nicht auf seinem höchsten Niveau in der Saison. Dass es trotzdem für uns gereicht hat, hat eben sehr viel mit einer komplett missglückten Taktik im Rückspiel zu tun. Und auch im Hinspiel hätte man zum Ende hin schon mehr riskieren müssen. Diesen Einschaisser-Fußball mit geparktem Bus vorm Tor will ich hier sowieso nicht sehen.

    Das ist dieselbe Sprachregelung, die auch UH früh vorgab und Dieter Hoeneß und andere dann verbreiteten, um das Versagen von K. (und damit ein Stück weit auch ihr eigenes) zu entlasten: "gegen den Sieger ausgeschieden". Schon K. hatte im April/Mai von sich gegeben, er hätte immer schon gesagt wie stark Liverpool sei und jetzt würde man es ja sehen etc. Nach dem Liverpool-Sieg gingen/gehen sie dann in Vollmodus, wonach man gar nicht anders konnte und quasi ausscheiden musste im Achtelfinale. Das ist alles so kläglich und durchsichtig.

  • Man hat doch wirklich über alle Kanäle - extrem Kalle, aber auch Brazzo, Spieler und Uh - verlauten lassen, dass die Art und Weise nicht gut war. nahezu jeder hat seine Unzufriedenheit deutlich gemacht.

    Macht doch nicht so, als hätte irgendjemand dieses Ausscheiden schöngeredet, nur weil sich keiner hinstellt und nach eurem Gusto sagt: „Diese Vollflachpfeife von Trainer muss fliegen“.


    Auf der anderen Seite ist es eben ein Fakt, dass man gegen den späteren Sieger rausgeflogen ist. Und dass es eben Pech ist, wenn man so einen Gegner als Gruppensieger im 1/8-Finale bekommt. Das kann man doch auch erwähnen und sollte nicht so tun als sei man gegen Barfuß Jerusalem rausgeflogen.


    Normalerweise „verdient“ man sich durch den Gruppensieg Gegner wie Basel, Arsenal oder Lissabon.

    Wenn es dann Pool ist, ist das schon unglücklich. Heißt aber nicht, dass man so rausfliegen muss oder dass Kovac nochmal so rausfliegen darf.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Auf der anderen Seite ist es eben ein Fakt, dass man gegen den späteren Sieger rausgeflogen ist. Und dass es eben Pech ist, wenn man so einen Gegner als Gruppensieger im 1/8-Finale bekommt. Das kann man doch auch erwähnen und sollte nicht so tun als sei man gegen Barfuß Jerusalem rausgeflogen.

    Das stimmt natürlich schon, aber wenn ein Trainer nach Monaten immer noch in diese Kerbe schlägt, mit keiner Silbe einen Fehler einräumt oder sich zumindest nicht öffentlich ärgert, dass die Mannschaft so aufgetreten ist, kann man das schon hinterfragen. Direkt nach dem Spiel kann ich so eine Reaktion aus der Enttäuschung heraus ja noch verstehen, aber wenn er heute immer nicht weiß was damals falsch gelaufen ist und sich hinter solchen Aussagen versteckt wie den aktuellen, muss ich mich schon fragen ob ihm bewusst ist, welchen Verein er hier trainiert.

  • Bei mir persönlich steht das ängstliche Auftreten zu Hause gegen Liverpool nicht mal oben auf der Liste, wenn ich davon spreche, einen neuen Trainer haben zu wollen. Diese Konstellation war für Kovac komplett neu, da würde ich ihm sogar Fehler zugestehen.


    Viel ärgerlicher ist doch die Art von Fußball die er Woche für Woche spielen lässt, sein schlechtes Kadermanagement und seine Unfähigkeit, im Spiel taktisch zu reagieren.


    Wenn das alles stimmen würde, wäre Liverpool zu vernachlässigen. Für mich zumindest. In einem CL KO-Spiel haben sich schon ganz andere Trainerkaliber vercoacht, allein daran sollte man keinen Trainer messen. Aber bei Kovac ist die Liste halt mittlerweile sehr lang...

  • Völlig falsche Taktik, Angsthasenfußball und 3 Torschüsse in 180 Minuten ist schon großes Lospech.

    Grundsätzlich: Es war schon Pech im 1/8 Finale direkt auf Liverpool zu treffen. Da hätte es durchaus leichtere Lose geben können!


    Aber: 1. War Liverpool in den beiden Spielen noch nicht in absoluter Topfom und 2. entschuldigt dies nicht für den ängstlichen Auftritt im Rückspiel = das geht klar auf die Kappe von Kovac!

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • Einige werden es nie verstehen. Liverpool als Gegner im Achtelfinale war Lospech und wäre unter jedem anderen Trainer ebenfalls Lospech gewesen. Aber das ist kein Grund für die Art und Weise unseres Ausscheidens. Wir hätten anders auftreten müssen und hätten dann vielleicht eine Chance gehabt, aber fakt ist eben, dass wir durch das Los gegen den späteren CL Sieger zu spielen, Lospech hatten.

  • Wie ich schon mal geschrieben habe, letzte Saison habe ich NK oft sogar verteidigt. Er hatte keinen leichten Start und keine wirkliche Verstärkung des Kaders.

    Ich war auch längst nicht mit allem zufrieden, insbesondere nicht als wir im Achtelfinale rausgeflogen sind.

    Dann kamen auch wieder gute Spiele und wir haben das Double geholt, ohne die Mithilfe der Schachgelben wäre es allerdings beim Pokal geblieben.


    Als dann klar wurde, dass uns James verlassen wird und Sanches ebenfalls vom Trainer ausgebootet wurde, und meiner Erkenntnis, dass dieser Trainer einfach taktisch limitiert ist, die Schuld bei der Mannschaft sucht und nicht zur Eigenkritik fähig ist, habe ich mittlerweile die Faxen dicke.

  • Das stimmt natürlich schon, aber wenn ein Trainer nach Monaten immer noch in diese Kerbe schlägt, mit keiner Silbe einen Fehler einräumt oder sich zumindest nicht öffentlich ärgert, dass die Mannschaft so aufgetreten ist, kann man das schon hinterfragen. Direkt nach dem Spiel kann ich so eine Reaktion aus der Enttäuschung heraus ja noch verstehen, aber wenn er heute immer nicht weiß was damals falsch gelaufen ist und sich hinter solchen Aussagen versteckt wie den aktuellen, muss ich mich schon fragen ob ihm bewusst ist, welchen Verein er hier trainiert.

    Mir wird da - und nicht nur da - viel zu viel Wert auf die Statements gelegt.

    WENN (man beachte bitte den Konjunktiv) ich für alles mögliche kritisiert würde und dabei auch vieles unfair wäre, dann würde ich mich auch eher defensiv verhalten und in Statements keine eigenen Fehler eingestehen.


    Das darf natürlich nicht heißen, dass er das intern auch so sieht. Aber das haben ihm Kalle und Co garantiert vermittelt. Deutlich.

    Ob er was gelernt hat, wird man dann sehen.

    Give a man fire, he‘ll be warm for a day.

    Set a man on fire, he‘ll be warm for the rest of his life. - Rincewind

  • Das stimmt natürlich schon, aber wenn ein Trainer nach Monaten immer noch in diese Kerbe schlägt, mit keiner Silbe einen Fehler einräumt oder sich zumindest nicht öffentlich ärgert, dass die Mannschaft so aufgetreten ist, kann man das schon hinterfragen. Direkt nach dem Spiel kann ich so eine Reaktion aus der Enttäuschung heraus ja noch verstehen, aber wenn er heute immer nicht weiß was damals falsch gelaufen ist und sich hinter solchen Aussagen versteckt wie den aktuellen, muss ich mich schon fragen ob ihm bewusst ist, welchen Verein er hier trainiert.

    Sehe das genauso. Direkt nach dem Spiel: verständlich. Und da wurde mMn viel zu viel Aufriss gemacht, sowas sagt man halt mal, das ist kein Problem, ist ja weder gelogen noch zeugt das von vollkommener Inkompetenz oder sonstwas.


    Die Art und Weise wie wir damals verloren haben, muss er sich ankreiden, Liverpool war nicht in Bestform und war schlagbar.


    Das er jetzt nach Monaten immer noch in diese Defensivhaltung geht, ist schon schwach. Jetzt könnte er ja wenigstens erwähnen, dass Liverpool schlagbar war und es eben nicht nur am Gegner und späteren CL Sieger lag.


    Aber denke auch, dass der Mann wahrscheinlich tagtäglich um sein Standing und über seinen Job nachdenkt...wahrscheinlich würde

    man nicht nur uns einen Gefallen tun, wenn wir ihn davon erlösen.

  • Wie war das jetzt nochmal in der letzten Saison gegen Liverpool? :/

    Da wurde so wenig drüber diskutiert, das wir das Thema heute, 5 Monate später, nochmal neu aufrollen sollten. Oh, überlesen, wird ja sogar wieder diskutiert. :sleeping:

    0

  • Wie war das jetzt nochmal in der letzten Saison gegen Liverpool? :/

    Da wurde so wenig drüber diskutiert, das wir das Thema heute, 5 Monate später, nochmal neu aufrollen sollten. Oh, überlesen, wird ja sogar wieder diskutiert. :sleeping:

    Beschwer dich bei Kovac. Der hat das Thema gestern wieder aufgewärmt.

    Er hätte auch souveräner auf die Frage des Journalisten in der gestrigen Pressekonferenz antworten können, aber nein, er musste ja nochmal betonen, dass man Lospech hatte.


    Ein kurz und knackig dahingefloskeltes "Ja, letzte Saison sind wir für unseren Geschmack zu früh ausgeschieden, deswegen sind wir jetzt besonders heiß, dass es wieder losgeht" wäre so eine einfache Antwort auf die ohnehin einfallslose Frage des Journalisten gewesen.

  • Grundsätzlich: Es war schon Pech im 1/8 Finale direkt auf Liverpool zu treffen. Da hätte es durchaus leichtere Lose geben können!


    Aber: 1. War Liverpool in den beiden Spielen noch nicht in absoluter Topfom und 2. entschuldigt dies nicht für den ängstlichen Auftritt im Rückspiel = das geht klar auf die Kappe von Kovac!

    Absolut richtig. Nur wird dies von Kovac als Grund für das frühe Aus immer wieder angeführt anstatt seine falsche Taktik und Leistung zu hinterfragen.

    Aber Selbstkritik gibt’s bei dem ja bis heute nicht.

    Die dummen Schulkinder (ähm Mannschaft) war ja immer schuld.

    #KovacOUT

  • Um noch mal auf Liverpool zu kommen. Es war ja nicht nur Liverpool, wo er sich im Nachgang mit der Tatsache rechtfertigte, man sei ja gegen den späteren Sieger ausgeschieden. Schon gegen Ajax waren wir ja hilflos und als die plötzlich im Halbfinale standen, kam dann wieder die Rechtfertigung, dass er ja damals schon wusste, dass die gut gewesen seien.


    Man kann es drehen und wenden wie man will, aber in Sachen Ausreden und Rechtfertigungen ist der Mann auf einem Level, auf dem ich noch keinen anderen Trainer erlebt habe. Jeder Trainer verliert mal. Und klar kann man auch im Achtelfinale ausscheiden, wenn das Lospech es so will, aber bei Kovac ziehen sich bestimmte Verhaltensmuster durch seine Zeit bei uns wie ein roter Faden. Noch nicht ein Spiel haben wir gesehen, wo wir mal 90 min überzeugt hätten. In über einem Jahr. Selbst im Pokal gegen unterklassige Gegner kassieren wir Gegentore en masse oder müssen das Wetter als Ausrede anführen.


    Sorry, aber er beweist einfach wieder und wieder, dass er einfach nicht die Klasse hat. Wir hatten auch früher schon Trainer, die nicht die Klasse hatten, aber irgendwann muss man das Drama dann auch mal beenden. Klar, das heißt nicht, dass der nächste Trainer automatisch besser agiert, aber mir fällt es tatsächlich schwer, mir vorzustellen, dass jemand schlimmer agieren könnte. Selbst der Diver hatte wenigstens einen Plan, auch wenn er nicht wusste wie er ihn umsetzen sollte. van Gaal hatte einen Plan, scheiterte aber an Gegenwind aus der Führung. Ancelotti scheiterte am Kader, der nichts von seinem Laissez fair hielt. Rehhagel scheiterte am FC Hollywood und im Moment scheitert der FC Bayern an Kovac, weil du gefühlt jede Woche neue Ausreden erfinden musst, warum der Trainer es nicht besser kann. Jede verdammte Woche ein anderer Grund, warum wir nicht am Rande unserer Möglichkeiten spielen, sondern irgendwo im zweiten Gang auf der Autobahn unterwegs sind. Immer gibt es einen Grund, warum der FCB den Gegner nicht dominiert. Das Wetter, individuelle Fehler, die sich zufällig seit einem Jahr jede Woche wiederholen, unwillige Spieler, zu starke Gegner, etc.


    Irgendwann ist das Gras noch zu grün und der Ball hat zu viel Druck, nur damit man nicht zugeben muss, dass Kovac dem einfach nicht gewachsen ist. Er mag für Teams aus dem Mittelfeld gut genug sein, aber nach fast anderthalb Jahren sieht man bei uns weiterhin nur zufällige Aktionen, keinerlei Handschrift, etc.


    Irgendwann muss einfach mal Schluss mit den Ausreden sein.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."