Niko Kovač

  • ich sehe da schon einen gewissen Zwiespalt. Man mag den Trainer am liebsten nicht mehr hier haben aber gleichzeitig weiß man, dass mit jedem Sieg seine Position gefestigt wird.

    Da kommt wohl schon mancher in Versuchung, der Mannschaft auch mal die ein oder andere Niederlage zu wünschen. Sozusagen für das große Ganze.

    Single-Nick-User.....

  • ich sehe da schon einen gewissen Zwiespalt. Man mag den Trainer am liebsten nicht mehr hier haben aber gleichzeitig weiß man, dass mit jedem Sieg seine Position gefestigt wird.

    Da kommt wohl schon mancher in Versuchung, der Mannschaft auch mal die ein oder andere Niederlage zu wünschen. Sozusagen für das große Ganze.

    Na denn,... mir jedenfalls wuerde das grosse Ganze mit Siegen in Serie und einem weiteren Double weiterhin sehr gut bekommen.

  • Das Selbstbewusstsein der Truppe waechst stetig.

    Das ist das Wichtigste. Dann braucht man auch keinen Matchplan mehr...


    Ernsthaft, das soll eine Erklärung für das Liverpool-Fiasko sein? Dass die Mannschaft kein Selbstvertrauen hatte?

    0

  • Nein, das ist keine Erklärung für das Debakel und ich werde mich ganz gewiss jetzt nicht schützend vor N.K. werfen (dafür gibt es keinen Grund), aber von Spielern, die sich als Führungsspieler sehen, erwarte ich schon auch, dass sie "groß" genug sind, auch mal selbst das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen (wenn es sein muss auch gegen die Trainerbank) und da habe ich bei keinem die E*** gesehen, die z.B. Kahn einst hatte.


    Ansonsten finde ich dieses permanente rühren im Schnee von gestern wenig hilfreich.


    Wird gegen Paderborn sch**** gespielt und/oder gar verloren, dann kann/muß(!!!) man dies kritisieren und wenn es wiederholt passiert/passieren würde, dann müßte der Verein entsprechend handeln, aber alles andere ist - mMn - irgendwie sinnlos und dreht sich nur im Kreis. Aber gut, jedem wie er mag.

  • mir jedenfalls wuerde das grosse Ganze mit Siegen in Serie und einem weiteren Double weiterhin sehr gut bekommen.

    Man kann sich nicht darauf verlassen, dass der BVB uns wieder die Meisterschaft schenkt und da bis jetzt die Bullen fleißig mitmischen, wird es so wie letzte Saison noch schwerer. Da muß mehr kommen!

    aber von Spielern, die sich als Führungsspieler sehen, erwarte ich schon auch, dass sie "groß" genug sind, auch mal selbst das Heft des Handelns in die Hand zu nehmen

    Hat man ja gegen Ende letzter Saison gesehen, als die Spieler ihre eigenen Meetings ohne NK hielten.

    0

  • Ja, es gab Meetings. Unbestritten!


    Eventuell hatten die auch mit der sportlichen Situation zu tun und dem Verhältnis zum Trainer/Trainerstab. Will ich gar nicht bezweifeln. Ich war nicht dabei und wenn diese Treffen am Ende zum Erfolg beigetragen haben, was ich auch glaube (!), dann ist doch alles fein.


    Andererseits treffen sich Spieler (aller Mannschaften) seit Jahrzehnten immer auch ohne Trainer. Ist dieses Jahr nicht anders - wird nur anders bewertet/interpretiert.


    Mir ging es auch gar nicht darum, sondern dass am Abend des CL-Spiels gegen Liverpool die Mannschaft mMn ihrem eigenen Anspruch (und dem, den die Fans normalerweise an sie haben) auch nicht gerecht wurde und dies - neben der Trainerleistung - Teil der Erklärung für die Niederlage ist.


    Aber wie gesagt : Schnee von gestern. Das Jetzt und die Zukunft zählt und muß beurteilt werden -mMn.

  • Schnee von gestern. Das Jetzt und die Zukunft zählt und muß beurteilt werden -mMn.

    Sicherlich richtig...... leider sehe ich bis jetzt immer noch keinen besseren Fußball als letzte Saison. Das macht mir keine große Hoffnung, dass wir diese Saison besseren Fußball sehen werden. Und vor allem sehe ich immer noch kein besseres Zusammenspiel der verschieden Mannschaftsteile. Kritisierbare Details lasse ich mal außen vor.

    0

  • Das ist das Wichtigste. Dann braucht man auch keinen Matchplan mehr...


    Ernsthaft, das soll eine Erklärung für das Liverpool-Fiasko sein? Dass die Mannschaft kein Selbstvertrauen hatte?

    Nein, das war Teil des Problems. Ein Desaster passiert immer aufgrund von einer Mehrzahl von fehlerhaften Komponenten. Das simple Umdrehen meiner Aussage, dass eine selbstbewusstere Truppe vermutlich kuenftig in einem Heimspiel nicht wieder so aengstlich auftritt, ist ungenuegend.

  • Warum insistiert NK derzeit mit Kimmich im MF Spielaufbau, wo wir doch ein Ueberangebot an MFs haben?


    Weil er ohne Goretzka und Sanches, Javi, Tolisso, Cuisance und TM doch wieder genuegend Einsatzzeit geben kann?

    Weil ihm Pavard als defensiver RV (und kopfballstarker Mann bei Standards) besser gefaellt?

    Weil er einem Spieler wie Kimmich als Strippenzieher und erste Station im Aufbau mehr vertraut (als Thiago)?


    Womoeglich eine Kombination aller dieser Dinge. Ich fand das zuerst falsch. Mittlerweile sehe ich die Zuverlässigkeit, Konzentration und Professionalitaet von Kimmich in dieser heiklen Rolle (wo Fehler oder Leichtsinn brutal bestraft werden) mit guten Augen.


    Wobei die Vorderleute sehr viel defensiv mitarbeiten muessen, denn in einem offenen Schlagabtausch ueberzeugen Thiago und Kimmich als Abrauemer nicht.


    Schaetze gegen sehr spielstarke Mannschaften kommen die zweikampfstaerkeren Javi oder Tolisso und Coutinho und Thiago muessen sich weiter vorne abwechseln.


    Bin gespannt, wie das weitergeht und ob mit einem gesunden Pavard, Kimmich ueberhaupt wieder RV spielt.

  • Naja, möglicherweise sieht ihn der Trainer ganz einfach in der Mitte stärker?

    Ich selber weiß, ehrlich gesagt, nicht recht was ich davon halten soll. Eigentlich fand ich seine Spiele zentral immer furchtbar, für mich war er ein ständiger Unsicherheitsfaktor und seiner offensiven Stärken auf Aussen beraubt. Das letzte Spiel von ihm fand ich aber zumindest nicht mehr schlecht. Nur noch als nicht besonders gut. Aber was solls. Um ihn auf dieser Position seriös beurteilen zu können müßte er einfach regelmäßig dort spielen und sich an diese Rolle bei uns gewöhnen. Wenn er dort nur ab und an spielt dann wird er seine Stärken dort nie entwickeln.

    Mit Pavard hat man nun mal einen teuren, jungen Neuzugang, der die AV Rolle, auf seine Art, auch recht brauchbar spielt. Der hat mir bisher, bis auf einige wenige Fehler, sehr gut gefallen.

    Single-Nick-User.....

  • Sorry, aber deinen Eindruck zu Kimmich teile ich leider nicht. Bisher hat er mich in keinster Weise als 6-er überzeugt. Er ist für mich da eher der Typ Mitläufer, wenn wir am Drücker sind läuft es auch bei ihm, ansonsten unter Druck geht wenig positives von ihm aus. Pavard kann ich noch nicht so einordnen, als RV ist Kimmich jedoch stärker.

  • Wir haben doch eigentlich nur 2 richtige 6er.Kimmich und Martinez.. Martinez vertraut man anscheinend nicht mehr so richtig. Alle anderen Spieler sind eher 8 er. Deshalb wollte man doch noch eine 6er holen.In der defensiv finde ich Pavard stärker nach vorne Kimmich.. Geschmackssache würde ich sagen.

    0

  • Ist aber auch ziemlich daneben, Javi nach der starken Rückrunde so dermaßen links liegen zu lassen, nur um Woche für Woche Kimmich zu sehen, wie er vergeblich versucht, Struktur ins Spiel zu bringen.

  • Thiago hat doch schon oft genug gezeigt, dass er ein erstklassiger 6er ist. Dass er eine unglaublich starke Ballbehandlung hat, bedeutet ja nicht, dass er ein schlechter 6er ist.


    Das Problem von Kovac ist, dass er die Mannschaft nicht als solche einstellen kann und davon abhängig ist, dass es mehrere 6er und/oder jemanden wie Javi gibt, um halbwegs stabil zu stehen. Man denke an Zeiten, wo Alonso der alleinige 6er war. Das wäre bei Kovac unmöglich, dass sowas gut geht.

    FC Hollywood 2.0


    Est. 25.11.2016