Niko Kovač

  • Mein Eindruck ist, dass diese Länderspielpause im fatalen Moment für Niko Kovac gekommen ist und am 19.10.19 in Augsburg der FCB Trainer Jupp Heynckes oder Arsene Wenger heißt. Hoffentlich!

    Haha, wovon träumst du nachts? Das wird nicht passieren, niemals. Dafür war das 7:2 gegen Tottenham zu deutlich.

  • 2019 passiert da nichts mehr. Kovac ist Ulis Mann und das ist sein Glück. Zudem hat er den Rückhalt der Medien, die entweder genau sehen, dass er den FC Bayern herunterwirtschaftet und ihn genau deswegen schützen oder einfach so verblendet sind wie unsere Führung. Man kann nur hoffen, dass sich das Problem irgendwann von selbst löst.

  • Ich würde auch nicht behaupten, dass Mou nur Defensive kann. Der ist bei Barca groß geworden und hat später auch bei Real ordentlich spielen lassen. Ich würde behaupten, dass der vor allem eines ist: pragmatisch. Der lässt spielen, wofür er die Spieler hat.


    Ob alles weitere bei ihm passt, lasse ich mal bei Seite.


    Kovac wird durch das 7:2 sicherlich Pluspunkte gesammelt haben, aber durch das 1:2 direkt danach hat er diese wieder verspielt. Hätte er jetzt mal ne Serie gestartet, sähe das anders aus, aber so ist es bei ihm wie immer. Nicht Fisch, nicht Fleisch. Die kommenden Spiele sollten eigentlich Selbstläufer sein, aber gerade deshalb werden sie für ihn so wichtig, denn stolpern wir gegen Union und co erneut, werden die Fragen noch lauter gestellt werden.


    Damit er vor der Winterpause fliegt, müsste er schon alles verlieren, aber im Frühjahr könnte das schon anders aussehen. Lass es mal in der Meisterschaft weiterhin so eng sein und lass ihn mal innerhalb des Teams weiter Spieler wie Javi oder Müller verprellen. Das kommt intern nicht gut an bei den Mitspielern.


    Da ist schon genug Zündstoff vorhanden und dass Kalle nicht lange fackeln wird, wissen wir auch. Da ist es eher die Alternative, die mir Sorgen macht bzw die Frage, was Kahn eigentlich will. Aber gerade mit Blick auf das Finale dahoam 2022 wird sich der Verein im Sommer sicher die Frage stellen, ob man Kovac das zutraut, oder nicht. Bis dato rumpelt der sich ja ohne sichtbaren Lerneffekt durch die Liga. Es kriselt nicht so sehr wie im letzten Jahr, aber souverän sieht anders aus und guter Fußball ebenso und beides wurde von Rummenigge und auch von Hoeneß gefordert.


    Im Sommer wird also definitiv Schluss sein, wenn nicht früher.

    "When life gives you lemons, go murder a clown."

  • 2019 passiert da nichts mehr. Kovac ist Ulis Mann und das ist sein Glück. Zudem hat er den Rückhalt der Medien, die entweder genau sehen, dass er den FC Bayern herunterwirtschaftet und ihn genau deswegen schützen oder einfach so verblendet sind wie unsere Führung. Man kann nur hoffen, dass sich das Problem irgendwann von selbst löst.

    Lass uns in Augsburg nicht gewinnen und dann gehts los

  • 2019 passiert da nichts mehr. Kovac ist Ulis Mann und das ist sein Glück. Zudem hat er den Rückhalt der Medien, die entweder genau sehen, dass er den FC Bayern herunterwirtschaftet und ihn genau deswegen schützen oder einfach so verblendet sind wie unsere Führung. Man kann nur hoffen, dass sich das Problem irgendwann von selbst löst.

    Es wäre nur sehr schade, mit diesem Kader nichts in der CL zu erreichen. Ich gehe davon aus, dass die nächste DM sicher ist.

  • ich glaube auch wenn das so weitergeht wird das nicht mehr bis Weihnachten dauern. Die Schwächen die zutage treten sind eklatant und unsere vorderen Herren sind auch nicht ganz blöde. hoffe ich zumindest

    Single-Nick-User.....

  • Komisch das sich bei Dortmund die Medien auf den Trainer stürzen während bei uns der Trainer komplett aussen vor ist.

    Ist eigentlich ziemlich einfach: Sie wollen, dass Dortmund uns die Meisterschaft streitig macht, obwohl wir das bessere Team haben. Dazu braucht Dortmund einen guten Trainer und wir einen weniger guten. Da wir letzteren gerade haben will man, dass das so lange wie möglich auch so bleibt.

  • Ich hoffe nur, dass man nicht weiter durchmacht, selbst wenn der Rückstand 9 Punkte beträgt. Normalerweise war die DM letztes Jahr schon verspielt und dass die Konkurrenz es verhampelt hat, war ein dickes Wunder.

  • Komisch das sich bei Dortmund die Medien auf den Trainer stürzen während bei uns der Trainer komplett aussen vor ist.

    Komisch finde ich das nicht. Favre passt imho genausowenig zum BVB und erst recht zu den Ansprüchen, die die Zecken in der Sommerpause formuliert haben. Favre ist mit dieser Situation komplett überfordert.


    Kovac ist halt ein Medienliebling. Der hat noch massig Kritik in vielen Redaktionen...

  • Wenn Mou jetzt kommen sollte, hätte ich als ein FCB Fan nichts dagegen. Hauptsache nicht mehr diese Situation weiter.

  • Komisch finde ich das nicht. Favre passt imho genausowenig zum BVB und erst recht zu den Ansprüchen, die die Zecken in der Sommerpause formuliert haben. Favre ist mit dieser Situation komplett überfordert.


    Kovac ist halt ein Medienliebling. Der hat noch massig Kritik in vielen Redaktionen...

    Wenn es dem Favre zu bunt wird, macht er den Abgang an einem Tag, wie in Gladbach. Was der Fatzke erzählt, interessiert sowieso nur die schwatzgelbe Gemeinde...

  • Ist eigentlich ziemlich einfach: Sie wollen, dass Dortmund uns die Meisterschaft streitig macht, obwohl wir das bessere Team haben. Dazu braucht Dortmund einen guten Trainer und wir einen weniger guten. Da wir letzteren gerade haben will man, dass das so lange wie möglich auch so bleibt.

    Klar haben die Dortmunder auch Punkte liegen gelassen, aber sie spielen doch momentan einen wesentlich besseren Fussball

  • Wenn Mou jetzt kommen sollte, hätte ich als ein FCB Fan nichts dagegen. Hauptsache nicht mehr diese Situation weiter.

    Selbstverliebt, totaler Rechthaber und Zyniker, weit überbezahlt, kann nicht mit Spielern, zerstört Teamspirit bis früher oder später die Teams auf dem Feld nicht mehr performen, dann kritisiert er so lange die Spieler und Gott und die Welt, bis er endlich gefeuert wird. Er soll mit den Megamillionen, die er als Trainer verdient hat, im Dauerruhestand bleiben und Fussballclubs von seiner Anwesenheit verschonen.

  • Klar haben die Dortmunder auch Punkte liegen gelassen, aber sie spielen doch momentan einen wesentlich besseren Fussball

    Dieses Jahr hat bvb sie bisher eben nicht so viel Glück, wie in letzten Spielzeiten, als sie oft unverdiente Siege in letzten Sekunden erreicht hatten. Wäre das wieder der Fall, würde der FCB wieder mehrere Punkte hinter liegen, nicht nur 2 zu Gladbach, 1 zu WOL und punktegleich mit 4 anderen. Bitte, nicht schon wieder 9 Pkt. zurück...

  • Komisch das sich bei Dortmund die Medien auf den Trainer stürzen während bei uns der Trainer komplett aussen vor ist.

    Von mir aus können wir mit denen gerne sofort den Trainer tauschen.


    Dann haben sie in Dortmund endlich ihren Motivations-Spinner (oder zumindest einen, der auf den PKs davon faselt, auch wenn er selbst für nix zuständig ist), und unsere Spieler können dann die Basics des Fussballsports wieder erlernen, z.B. wie man unter 5 Sekunden den Ball verarbeitet und was Positionsspiel ist.


    Win-Win-Situation.

    0