Niko Kovač

  • Ja, ja, das ist schon richtig. Dann sind wir schon wieder bei dem Punkt, dass etwas sofort v.a. taktisch beim FCB laufen muss...

  • Ja, ja, das ist schon richtig. Dann sind wir schon wieder bei dem Punkt, dass etwas sofort v.a. taktisch beim FCB laufen muss...

    Und Hertha hat aus den ersten vier Spielen genau einen Punkt geholt - gegen uns! Und Hoffenheim hat außer gegen Werder in 6 Spielen genau ein!!! Tor geschossen - bis sie in die Arena kamen. S04 weint heute noch den nicht gegebenen 11m nach. Und du sprichst von der problemlosen Meisterschaft?

    Wo die Sonne der Erkenntnis tief steht, werfen auch Zwerge lange Schatten.

  • Ja, ja, das ist schon richtig. Dann sind wir schon wieder bei dem Punkt, dass etwas sofort v.a. taktisch beim FCB laufen muss...

    Nicht unter Kovac. Der hat nach 1,5 Jahren immer noch nichts dazugelernt. Normal kann man sich ja auch fort-bzw. weiterbilden oder weiterentwickeln.Trifft wohl auf unseren Trainer nicht zu.

  • Also nach den gezeigten Leistungen wird die Meisterschaft definitiv kein Selbstläufer. Jetzt kommen die vermeintlich "leichten" Gegner mal abwarten ob wir danach oben stehen. Ich denke nein und es wird bis zum Ende der Saison eine ganz enge Kiste.

    Alles wird gut:saint:

  • So viel Anstand muss sein, alles Gute Niko Kovac! Ich wünsche dir am besten heute schon eine richtig fette Abfindung und viel Glück auf dem weiteren Lebensweg, außerhalb unseres Vereins.

  • So viel Anstand muss sein, alles Gute Niko Kovac! Ich wünsche dir am besten heute schon eine richtig fette Abfindung und viel Glück auf dem weiteren Lebensweg, außerhalb unseres Vereins.

    Dito

    Es wäre heute nicht so, wie es ist, wäre es damals nicht gewesen, wie es war.

  • ich glaube die Mannschaft braucht einen "großen Namen".. einen der mit "ihren Titeln" mithalten kann.. da reicht scheinbar ein Pokalsieg (vorm Bayern Engagement) nicht.. oder so einen Pep-Light (Tuchel?!), der mal die Spieler auch taktisch herausfordert.. Mou bietet sich da zwar an und das wäre wieder ein wenig Hollywood.. aber menschlich??..aua aua.. bin ja eigentlich vor nix fies.. aber so jemand muss es ja auch nicht sein..

    @bei 0:2 geht noch was: Jau.. das finde ich auch.. früher haben die Mannschaften ja schon abgeschenkt (im Kopf) wenn sie in die Arena kamen (war da nicht was mit Frankfurt).. und jetzt will und können sie gegen uns immer ein Tor schießen.. da ist jeglicher Respekt verloren gegangen.. und den holst man nur zurück, wenn man seine vermeintliche Überlegenheit auch mal ausspielt.. und zwar über 90 Minuten..

    wie sagt meine Frau immer bei der sky Übertragung: Früher waren wir beruhigter und hatten mehr Spass (Pep, Jupp)

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Wir brauchen einen Trainer mit einem klaren Plan, der zu unserer Mannschaft passt. Kann von mir aus auch 14 Jahre alt sein, um jetzt mal komplett zu übertreiben. Wir brauchen keinen großen Namen, wo war Pep denn, bevor er bei Barca Trainer wurde? Wo war Zidane vor seinen CL Erfolgen mit Real? Das waren auch keine großen Namen im Trainergeschäft.

  • Ein klarer Plan ist schon dringend notwendig, allerdings muss der in erster Linie nicht vom Trainer kommern, sondern vom Verein und dementsprechend muss dann ein Trainer gewählt werden, der diesen umsetzen kann.

    You can blow out a candle. But you can't blow out a fire.

  • red_thunder : ja..das stimmt Carlo war wohl etwas müde.. und da hat ihm der "große Name" auch nicht geholfen..

    grundsätzlich ist "ein Plan" natürlich immer gut 8o.. ich bleibe aber dabei: ein "großer Name" hilft.. die Jungs haben keinen Respekt vor Kovac und deshalb läuft es nicht (so)..

    Ein Sieg der Bayern und der Tag ist mein Freund

  • Ich halte unsere Spieler für so reflektiert, dass sie sich nicht von einem großen Namen blenden lassen, sondern jeden Trainer respektieren, bei dem sie das Gefühl haben etwas beigebracht zu bekommen und dass ein durchdachter Plan vorhanden ist. Wenn er dann noch eine gute Menschenführung hat, ist es wohl egal, ob der Trainer 29 oder 79 ist.

  • Wäre dem so, weshalb sprach Jupp dann von großen Egos in der Mannschaft, die es zu mäßigen gilt? Und es gibt etliche Trainerbeispiele, die zwar unterhalb des Top-Levels immer gut zurechtkommen, auf Top-Level aber versagen. Woran hapert es da auf einmal? Vielleicht muss man mit Top-Spielern dann doch anders umgehen, als mit Talenten.